Wie ein Streik ausfiel, und das vor Pfingsten

by f.luebberding on 21. Mai 2015

Das konnte man heute Nacht natürlich nicht ahnen. In der Frühkritik der Sendung von Anne Will zum Thema TTIP war schließlich noch das Fehlen eines Mediators zwischen Bahn AG und GDL konstatiert worden. Doch aus heiterem Himmel fanden beide Tarifparteien wundersamerweise eine Lösung, die zur Absage des gegenwärtigen Streiks führte. Es erinnert an jenes Ereignis, wo plötzlich “ein Brausen vom Himmel einsetzte” und “ein gewaltiger Wind das Haus erfüllte.”

“Feuerzungen setzen sich auf ihre Häupter, sie sind erfüllt vom Heiligen Geist, reden “in Zungen”. Menschen aus unterschiedlichen Nationen hören sie in ihrer jeweiligen Muttersprache predigen. Die Zuhörer sind entsetzt und ratlos: Wie kann das sein, dass sie diese Provinzler verstehen, die von den Wundern ihres Gottes berichten? Andere bleiben skeptisch und spotten: “Sie sind voll von süßem Wein.”

Nun wissen wir natürlich nicht, was an dem Verhandlungsort in Berlin passiert war, wo sich Bahn und GDL plötzlich geeinigt haben. War dort “ein Brausen zu vernehmen”? Dafür sind wir uns sicher, dass alle Verhandlungsteilnehmer in ihrer Muttersprache geredet haben – und sich sogar verstanden. Damit hatte bekanntlich keiner mehr gerechnet. [click to continue…]

{ 44 comments }

Kann sich jemand noch an die Schlagzeilen vor den Wahlen in Israel und Großbritannien erinnern? Es wurde ein Patt zwischen Regierung und Opposition vorhergesagt. Von historischen Wahlen berichtet, die die bisherigen Parteiensysteme revolutionieren könnten. Zwar sind die parteipolitischen Konstellationen und die Wahlsysteme in beiden Staaten höchst unterschiedlich, aber von diesen Prognosen ist nichts eingetreten. In Israel feierte der Likud einen großen Wahlsieg. Gestern Nacht in Großbritannien die Tories. Sowohl Benjamin Netanjahu als auch David Cameron nutzten dabei die von den Wahlforschern diagnostizierte Ungewissheit über die zukünftige Regierungsbildung als entscheidendes Argument am Ende ihrer Wahlkämpfe. Sie profilierten sich als Säulen der Stabilität, prophezeiten das politische Chaos, wenn sich die Annahmen der Wahlforscher bestätigen sollten. Netanjahu und Cameron gewannen haushoch und die Demoskopie ist blamiert. Was ist das nun? Ausdruck der Unsicherheit im Wahlverhalten oder nicht doch eine höchst erfolgreiche konservative Wahlkampfstrategie? [click to continue…]

{ 467 comments }

Jauch und der Roboter-Journalismus

Mai 4, 2015

So unzulässig könnte man meine heutigen Hinweise zusammenfassen. Es geht um meine Frühkritik über die Sendung von Günther Jauch von gestern Abend. Außerdem noch die Altpapier-Medienkolumne. Was für mich ansonsten an diesem Wochenende noch bemerkenswert war? Dass die Social Media Kompetenz bei einer Konfirmation zum Glück noch keine Rolle spielt. Und Roboter für mich leider […]

Read the full article →

Die Rolle-rückwärts des Westens. Von Hans-Jochen Luhmann

April 28, 2015

Hans-Jochen Luhmann ist in diesem Blog schon als Gastautor bekannt. Heute haben aber Daniel Kröger und ich eine gute Nachricht zu verkünden: Er wird in Zukunft einer von drei Autoren bei Wiesaussieht sein. Wer ist Hans-Jochen Luhmann? Hans-Jochen Luhmann (geboren 1946); Studium der Mathematik, Volkswirtschaftslehre und Philosophie in Hamburg, Basel und Heidelberg Dr. rer. pol. […]

Read the full article →

Guter Journalismus – schlechter Journalismus

April 28, 2015

Es ist schon erstaunlich, wie schlecht die meisten Artikel in den vergangenen Tagen zum Fall Ferdinand Piëch und VW recherchiert sind. Der Höhepunkt wurde heute in der Bild erreicht. “Aktueller Wert des Aktien-Pakets: Rd. 21 Milliarden Euro. ..!” Weiter schreibt Bild: “Piëch könnte seine VW-Beteiligung einfach verkaufen. Folge: Absturz des Aktienkurses, monatelange Turbulenzen – denn VW wäre […]

Read the full article →

Über das Desinteresse an TTIP – und am Fußball

April 17, 2015

Wir leben bekanntlich in einer arbeitsteiligen Gesellschaft. Nicht jeder muss alles wissen, aber auf die Professionalität von denen vertrauen, die mit einem Thema beruflich beschäftigt sind. Oder will man in Zukunft etwa eine Ingenieursausbildung machen bevor man über eine Brücke fährt? Jeder vertraut dem Statiker, ohne sich vorher mit dessen Ausbildung oder Berechnungen zu beschäftigen, […]

Read the full article →

Was bei der Maut noch fehlt? Der Rücktritt von Alexander Dobrindt!

März 28, 2015

Gestern hat der Bundestag die Maut beschlossen. Nun betrifft das jeden Autofahrer und dann will man sich ja informieren, wie das so in der Praxis funktionieren soll. Also recherchiert man in diesem Internet und findet etwa diese Auskunft unseres Stellvertreters Horst Seehofers in der Bundesregierung. Alexander Dobrindt ist bekanntlich der Feldherr, der die Schlacht um […]

Read the full article →

Zum Absturz von Germanwings-Flug 4U9525

März 27, 2015

Zum Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen am Dienstag hier meine Versuche zu verstehen, was dort eigentlich passiert ist. Dafür sind wir bekanntlich auf die Medien angewiesen. Darum ging es in meinen beiden Frühkritiken von Mittwoch über Sandra Maischberger und von heute über Maybrit Illner. Kommentare sind wie immer willkommen. Was mich aber besonders […]

Read the full article →

Grenzwertiger Nutzen. Ein Gastbeitrag von Marc Schanz

März 22, 2015

Der Titel des heutigen Gastautors Marc Schanz könnte auch in einer Medienkolumne stehen: Der grenzwertige Nutzen einer fortlaufenden Debatte über den Mittelfinger von Yanis Varoufakis beherrscht seit vergangenem Sonntag die Debatte. Jan Böhmermann hat sie noch mit einer ganz speziellen Variante bereichert, die nun wirklich jede inhaltliche Diskussion erschlagen hat. Aber um diese Metaebene kümmern […]

Read the full article →

Blumen für die Kanzlerin

März 11, 2015

Vor vier Jahren fand Angela Merkel ihre Rolle als Politikerin. Wir erinnen uns an den verheerenden Tsunami in Japan und den Super-Gau in Fukushima. Wenige Tage später machte die Kanzlerin ihre politische Kehrtwende in der Energiepolitik. Anstatt wie vorher geplant, die Laufzeiten der Atomkraftwerke zu verlängern und damit auch das Geschäftsmodell der großen Energieversorger, unternahm […]

Read the full article →