Warum die Astrologie nicht für den Wahlkampf taugt, dafür aber die Demoskopie

by f.luebberding on 8. Mai 2015

Kann sich jemand noch an die Schlagzeilen vor den Wahlen in Israel und Großbritannien erinnern? Es wurde ein Patt zwischen Regierung und Opposition vorhergesagt. Von historischen Wahlen berichtet, die die bisherigen Parteiensysteme revolutionieren könnten. Zwar sind die parteipolitischen Konstellationen und die Wahlsysteme in beiden Staaten höchst unterschiedlich, aber von diesen Prognosen ist nichts eingetreten. In Israel feierte der Likud einen großen Wahlsieg. Gestern Nacht in Großbritannien die Tories. Sowohl Benjamin Netanjahu als auch David Cameron nutzten dabei die von den Wahlforschern diagnostizierte Ungewissheit über die zukünftige Regierungsbildung als entscheidendes Argument am Ende ihrer Wahlkämpfe. Sie profilierten sich als Säulen der Stabilität, prophezeiten das politische Chaos, wenn sich die Annahmen der Wahlforscher bestätigen sollten. Netanjahu und Cameron gewannen haushoch und die Demoskopie ist blamiert. Was ist das nun? Ausdruck der Unsicherheit im Wahlverhalten oder nicht doch eine höchst erfolgreiche konservative Wahlkampfstrategie?

Die Demoskopen haben dabei eine interessante Begründung für ihre fehlerhaften Wahlumfragen. Die früheren Wählermilieus existieren bekanntlich nicht mehr. Immer mehr Wähler entscheiden sich immer später. Das betrifft die Wahlbeteiligung in gleicher Weise wie die Wahlentscheidung. Man hat es so mit einem wahlpolitischen Treibsand zu tun, dessen Richtung kaum noch zu prognostiozieren ist, so das Standardargument. Allmählich muss man sich aber fragen, ob man das noch ernst nehmen kann, wenn am Ende immer das gleiche Ergebnis zu finden ist. Es den Regierungsparteien seltsamerweise gelingt, diesen Treibsand in ihre Richtung zu pusten und damit einen “überraschenden Wahlsieg” zu erzielen. “Überraschung”? Erinnert sich noch jemand an das Unabhängigkeitsreferendum in Schottland? Dort kam erst Dynamik in die Debatte als der Sieg der schottischen Nationalisten prognostiziert wurde. Letztere verloren es schließlich ziemlich eindeutig. Die Unionisten brauchten in Schottland diese Dramaturgie zur Wählermobilisierung. Die Meinungsforschungsinstitute lieferten die entsprechenden Zahlen. So ein Zufall aber auch.

Die Voraussetzung ist somit genau das, was angeblich nicht prognostizierbar ist. Nämlich die Furcht vor politische Instabilität nach den Wahlen, wobei die Meinungsforschungsinstitute diese Furcht empirisch und mit wissenschaftlicher Reputation im Rücken stützen. Das hat vorhersehbare Folgen: Das Schüren von Ängsten bei den Wählern vor dieser Instabiliät ist schon immer ein probates Mittel in Wahlkämpfen gewesen. Die meisten Wähler hassen Unsicherheit, wollen wenigstens politische Stabilität erreichen. Das gilt umso mehr, wenn die klassischen Stammwählermilieus kaum noch eine Rolle spielen. Der Wechselwähler ist für dieses Stabilitätsargument besonders empfänglich. Es ist wirklich nur noch das, was gerade zynische Wähler von postdemokratischen Politikern erwarten: wenigstens kein Chaos zu produzieren. Der Zynismus der Wähler, so ist das zu verstehen, ist die Voraussetzung für das zynische Kalkül solcher Wahlkampfstrategien.

Nur welche Rolle spielen jetzt Meinungsforschungsinstitute, die mit ihren Umfragen vor den Wahlen erst jenen Boden schaffen, der für einen “überraschenden Wahlsieg” gebraucht wird? Ist das Wählerkalkül bezüglich stabiler Verhältnissse wirklich nicht prognostizierbar, obwohl es jeder kennt? Diese Frage sollte man klären. Ansonsten könnte man auf die Idee kommen, dass die Wahlumfragen von  Meinungsforschungsinstituten nur noch als Teil der Wahlkampfstrategie von Regierungsparteien brauchbar sind. Wenn es aber ein methodisches Problem sein sollte, das mit dem tatsächlich nicht mehr prognostizierbaren veränderten Wählerverhalten zu tun hat, sollten diese Umfragen als das bewertet werden, was sie dann in Wirklichkeit sind: ein Ratespiel mit pseudowissenschaftlicher Begründung. Sie wären kaum besser als die Bemühungen der Astrologen. Nur käme niemand auf die Idee, eine Wahlkampfstrategie auf Grundlage der Sternenkonstellation zu planen.  Noch nicht einmal die Strippenzieher von David Cameron.

Update

Zwei Zahlen bringen die Problematik des englischen Mehrheitswahlrechts gut zum Ausdruck. Zum einen die Zahl der abgegebenen Stimmen im Verhältnis zu den Mandaten. Zum anderen die Stimmenzahl, die man gestern für ein Mandat brauchte. Nur war das schon immer das Problem des Mehrheitswahlrechts gewesen, keine proportionale Stimmengewichtung zu garantieren. Bis gestern ist man allerdings von einem anderen Problem ausgegangen: Dass sogar das britische Mehrheitswahlrecht keine stabilen politischen Verhältnisse mehr sicherstellen kann. Nur ist diese Befürchtung offensichtlich nicht eingetreten. So paradox es klingt: Gerade diese Zahlen belegen also die Stabilitätserwartung. Davon profitierten übrigens nicht nur die Tories, sondern vor allem die schottischen Nationalisten. Die Niederlage von Labour sieht wegen Schottland so desaströs aus. In England hat sich Labour besser behauptet als man erwarten konnte. Das spielt natürlich in der medialen Bearbeitung des Wahlausgangs kaum eine Rolle.

11:55 Uhr

Passend zum Thema hat Albrecht Müller einen alten Spiegel-Artikel ausgegraben.

12:55 Uhr

Man kann natürlich die SNP als nationalistische Regionalpartei schelten. In Wirklichkeit sind auch die Tories schon längst zu einer südenglischen Regionalpartei geworden.

09.05.2015

Noch einige links zum Thema. Auf Spiegel Online eine Datenanalyse. Außerdem die Analyse von Wahlforschern, eines Ökonomen und eines Labour-Wahlkampfplaners.

{ 507 comments… read them below or add one }

Systemfrager Mai 21, 2015 um 07:33

Tja, die petervonkloss-is und die rechten Weltbeglücker, die 6 Mil Juden vergast haben, sind jetzt die besten und ehrlichsten Freunde der Juden. Was für eine Moral?
Die petervonkloss-is und die rechten Weltbeglücker haben eine immerhin demokratische Regierung in der Ukraine weggeputscht, sie beglücken jetzt das ukrainische Volk, wie damals Juden.

Als einer [ukrainischer Gewerkschaftelr] nach Kiew zurückkehrte … weil er im Ausland über die kritische wirtschaftliche und soziale Lage informiert hatte, wurde er kurzerhand entlassen. Es ist nur ein Fall unter vielen, die darauf hinweisen, dass die innenpolitische Stimmung zunehmend repressiv wird. Seit Oktober vergangenen Jahres kam es zu zahlreichen Todesfällen unter oppositionellen Politikern und Journalisten. Mitte April ermordeten Unbekannte den regierungskritischen Journalisten und ehemaligen Chefredakteur der Tageszeitung Segodnja, Oleg Busina. Am Abend zuvor erschossen die Täter den früheren Abgeordneten Oleg Kalaschnikow aus der “Partei der Regionen”

“Das ist nur die Spitze des Eisbergs”, erklärt ein ukrainischer Aktivist, der lieber anonym bleiben will, gegenüber Telepolis. “Seit Februar 2014 finden täglich Übergriffe auf Journalisten, Gewerkschafter und politische Aktivisten statt, die kritisch zu der Entwicklung seit den Maidan-Protesten eingestellt sind.” Von den zahlreichen Todesfällen in diesem Zusammenhang, darunter viele scheinbare Selbstmorde von ehemaligen Janukowitsch-Anhängern, wurde bisher keiner aufgeklärt.

die rechte Weltbeglückung auf der Tat erwischt >>>

petervonkloss Mai 21, 2015 um 07:37

….In Zukunft kommt es zunächst darauf an, die Grenzen zu schützen.

Ansonsten regiert das Chaos.

Systemfrager Mai 21, 2015 um 07:46

Ansonsten regiert das Chaos.

Stellt ein Spatzengehirn eines rechten ( == neoliberalen) Weltbeglückers. Und dann soll man, um die totalitäre Machtstruktur zu retten, legitim brutal und bestialisch sein. Das Ziel heiligt die Mittel.

Und wenn Stalin, bei unendlichen ausländischen Interventionen und inneren Widerständer der damaligen Superreichen brutal sein mussten, dann war er ein Unmensch.

Ein typisches Denken der westlichen Heuchler. Wie beruhigend, dass diese Zivilisation jetzt endgültig zum Teufel gejagt wird.

2zkb Mai 21, 2015 um 07:51

petervonkloss – eine hirnzelle weniger und du wärst ne pflanze.

petervonkloss Mai 21, 2015 um 07:53

Lieber Systemfrager,

meine Nähe zu A. Dugin habe ich schon mehrfach und radikal
bezüglich der grundsätzlichen Minderwertigkeit der deutschen
Linken bestätigt. Ich sehe Russland als natürlichen Partner von
Deutschland und einem Europa der “Vaterländer”. Die deutsche
Linke ist durch und durch jüdisch – christlich und daher dekadent.

Systemfrager Mai 21, 2015 um 07:57

@petervonkloss
Tja,
weiß du was mir jetzt so spontan einfällt? Es war eine Tragödie, dass dem gescheterten Kapitalismus “divide et impera” gelungen ist: Rechts und Links zu schafen und bis auf Messer verfeinden. Obwohl zB die radikalen Rechten schon immer in einer Hinsicht klüger als die Linker waren. Sie haben die funktion des Geldes verstanden, und auch verstanden, dass der Markt an sich nicht die Quelle aller Probleme ist …

Die Griechen könnten ein Vorbild sein, dass Recht und Link, natürlich beide in einer neuen Interpretation ZUSAMMEN ARBEITEN SOLLEN

2zkb Mai 21, 2015 um 07:59

ist er hier https://www.youtube.com/watch?v=FFp3VU1YDqM petervonkloss sein sohn?

2zkb Mai 21, 2015 um 08:00

“Die deutsche Linke ist durch und durch jüdisch – christlich und daher dekadent.”

ich mag deine witze….

2zkb Mai 21, 2015 um 08:02

“Südländer können nicht lieben!” – In einer deutschen Nachbarschaft [ARMES DEUTSCHLAND] ”

https://www.youtube.com/watch?v=GhQ9W4LGT1E

2zkb Mai 21, 2015 um 08:04

das niveau verfolgt dich! aber du bist schneller.

“Vergesst „Mein Kampf“—Moderne Nazi-Theorien sind viel kreativer

Nächstes Jahr endet der Urheberschutz für „Mein Kampf“, was in der Vergangenheit immer wieder erschreckend verschwurbelte Diskussionen darüber ausgelöst hat, ob man das Buch dann noch weiter verbieten soll, oder ob es nicht besser sei, eine kommentierte Ausgabe davon herauszugeben. Die Diskussion ist mittlerweile natürlich vollkommen sinnlos geworden, und zwar aus zwei Gründen: erstens kann man in genau einer Sekunde den kompletten Text im Internet finden, und zweitens ist das Buch sowieso hoffnungslos veraltet.”

http://www.vice.com/de/read/vergesst-mein-kampf-moderne-nazi-theorien-sind-viel-kreativer-302

2zkb Mai 21, 2015 um 08:09

für @ bb with love

“KIM JONG UN – HAUTNAH

In der vierten Folge ihrer “Hautnah”-Reihe gelangen Karl Zéro und Daisy d’Errata zu der traurigen Erkenntnis, dass zwar alle das unerträgliche Regime in Pjöngjang verurteilen, aber niemand ihm ein Ende bereiten will … Auf eindringliche Weise bringt das tragikomische Porträt Licht ins Dunkel der zahlreichen Rätsel, die das “Einsiedlerkönigreich” noch immer aufgibt.”

http://www.arte.tv/guide/de/052390-000/kim-jong-un-hautnah?autoplay=1

Systemfrager Mai 21, 2015 um 08:12

Die Diskussion ist mittlerweile natürlich vollkommen sinnlos geworden, und zwar aus zwei Gründen: erstens kann man in genau einer Sekunde den kompletten Text im Internet finden, und zweitens ist das Buch sowieso hoffnungslos veraltet.

Tja,
in den manchen ex-kommunistischen Ländern war das Buch auf jeder Ecke, in jeder Trafik neben den Zigaretten, käuflich … jetzt nirgendwo mehr, keiner will es mehr kaufen
:)

Bogus Mai 21, 2015 um 08:23

Guten Morgen Morph!

Du schriebst:
“@topi Mai 20, 2015 um 09:37
Ob ich das als Bestätigung empfinde, dass Du Dich als das outest, für das ich Dich immer gehalten habe?”

Auch ich halte topi für eine integre Persönlichkeit mit klaren Standpunkten. Leider ist er manchmal etwas schludrig und vergisst die Quellenangaben. In dem Fall helfe ich gerne aus:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-palaestinenser-und-israelis-in-getrennten-bussen-a-1034619.html

Weiter:
“Ziemlich deprimierend das alles. And the worst is yet to come.”

Der von dir verehrte Noam Chompsky teilt deinen Pessimismus, wenn auch aus anderen Gründen. Er sagt, die Weltuntergangsuhr stünde auf 3 Minuten vor Mitternacht:

http://de.euronews.com/2015/04/17/noam-chomsky-die-usa-sind-ein-schurkenstaat-europa-ist-extrem-rassistisch/

Auch die Politik Israels kommt im Interview übrigens nicht gut weg. Leider ist die Interviewzeit sehr begrenzt, weswegen nicht in die Tiefe gegangen wird. Als Chomsky-Kenner kannst du uns aber vielleicht mit Links oder Zitaten zu diesem heiklen Thema aushelfen…?

Bogus Mai 21, 2015 um 08:28

Hier ist übrigens die Quelle, auf die Chompsky sich eingangs bezieht:

http://thebulletin.org/three-minutes-and-counting7938

Interessant übrigens die deutlich verlagerte Gewichtung in der Notiz der Süddeutschen:

http://www.sueddeutsche.de/wissen/atomkriegsuhr-so-nahe-am-weltuntergang-wie-1.2317829

Bogus Mai 21, 2015 um 08:30
Bogus Mai 21, 2015 um 08:33

BB

Hihi, ich glaube, der Matthias Machnig kriegt heute morgen im Büro was zu hören… (wg. CETA)

topi Mai 21, 2015 um 08:49

Morph möchtest du etwas sagen, dann sag es doch.

Ick wohne ja direkt neben dem Görli.
Zig Drogendealer, wenn man da eine Weile zuschaut sieht man, dass da zumindest oft eine gute Organisation dahintersteckt.
Die quatschen dich teilweise völlig ungeniert an, auch wenn du mit 7- und 3-jährigem Kind ohne Anzeichen für Kontaktaufnahmeversuche vorbei gehst.

Nun kursieren massenhaft Aufrufe, gegen die bösen Rassisten, so wie mich, die da eine Vorverurteilung vornehmen, nur weil diese Mitbürger anders aussähen.

Damit beschäftigt sich die gefühlte “Linke”. Menschenfreunde eben.

Aber Palästinenser aus den Bussen der Juden zu werfen ist nicht rassistisch zu nennen? Ja wie denn sonst?

Verteidigung der Sicherheit Israels als Staatsraison, ok.
Durchdrehende Politiker in ihrer durchgedrehten Politik zu unterstützen statt zu kritisieren ist etwas ganz anderes.
Netanjahu scheint ich jetzt völlig unangreifbar zu fühlen,nach dieser Wahl und mit der Rückendeckung im Kongress, da interessiert ihn auch das abgekühlte Verhältnis zum Präsidenten offenbar nicht die Bohne.

Internet geht hier nur tropfenweise, habe deinen Link nicht gelesen, ging um Atomkriegs-Uhr?

So lange der goldene “Westen” nicht mit seiner dümmlichen Freund-Feind-Politik, die idR nur massiven Partikularinteressen folgt und ganz kollateral für massivste Probleme sorgt, aufhört, wird es nur schlimmer, klar.

BB Mai 21, 2015 um 09:03

Schon das neueste von Verbrecherstums Gnaden gehört?

http://www.welt.de/wirtschaft/article141209515/EZB-steckt-Hedgefonds-Managern-Insider-Informationen.html

Laut RT soll ja da der eine oder andere Hedgefond-Manager mal so eben aus 1 Mio € 2 Milliarden gemacht haben.

Soros war auch dabei und hat bei dem überkriminellen Insider-Deal sicher seine Verluste aus der Ukraine wieder wettmachen können.

Wer verhaftet jetzt Benoît Coeuré und seine Chefs? Wir brauchen sowieso eine komplett neue Führungsriege – überall, nicht nur in der EZB

Also das ist doch wohl ein ganz fettes Ding. Wenn die da ohne ganz ganz gravierende Konsequenzen rauskommen und der Soros und die anderen 14 nicht alles auf Heller und Pfennig zurückzahlen, müssen wir hier in D nach $20 Absatz 4 GG den Widerstand aus den KasernenBetten holen.

BB Mai 21, 2015 um 09:04

…. sind wir nach GG verpflichtet zu.

BB Mai 21, 2015 um 09:16

Ooooch Pudel-Online, du Nuss.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/gianis-varoufakis-soll-verhandlungen-der-eurogruppe-aufgenommen-haben-a-1034814.html

Dieser pöse, pöse V., wann hat er verspielt?

Endlich wirklich mal Spieltheorie in einer praktischen Anwendung.

Verbreiten die anderen weiter, wie bisher, unwahre Gerüchte, könnte, er wenn er wollte, darstellen, wie es wirklich war. Also halten sie ab jetzt wahrscheinlich die Klappe. Dann wahrt auch V. die Vertraulichkeit.

Interessante Variante des klassischen Gefangenen-Dilemmas.

topi Mai 21, 2015 um 09:25

“Laut RT soll ja da der eine oder andere Hedgefond-Manager mal so eben aus 1 Mio € 2 Milliarden gemacht haben.”

Die sind aber auch ausgefuchst.

“Kündigung wegen Aufladen des Handys”

Ja das geht aber auch gar nicht, so ein Betrug.

Wahrheitspresse. Überparteilich. Immer.

Natalius Mai 21, 2015 um 09:59

BB Mai 21, 2015 um 09:03

Schon das neueste von Verbrecherstums Gnaden gehört?

http://www.welt.de/wirtschaft/article141209515/EZB-steckt-Hedgefonds-Managern-Insider-Informationen.html

Laut RT soll ja da der eine oder andere Hedgefond-Manager mal so eben aus 1 Mio € 2 Milliarden gemacht haben.

RT: Experten bezifferten die “Wettgewinne” mit bis zu 2.000 Prozent. Das heißt, mit einer Million Euro Einsatz konnten so circa zwei Milliarden Euro erzielt werden.

Nur der Korrektheit wegen, ich meine die einfache und nicht die politische: 2000 Prozent ist Faktor 20 und nicht Faktor 2000. Aus einer Million macht man dann 21 Millionen und nicht 2 Mrd. Aber Leute wie Soros spielen nicht mit 1 Million Einsatz! Das sind Peanuts für Hedgefonds wie Schorschi’s Quantum Funds.

BB Mai 21, 2015 um 11:47

@Natalius

stimmt! Hätte mir eigentlich auch auffallen müssen :-)

Faktor 20 ist auch sehr kriminell.

BB Mai 21, 2015 um 12:22

Hey Pudel-Medien,

ich hoffe, ihr seid gerade ganz dick am recherchieren wegen der Benoît Coeuré / EZB – Schweinerei, oder weshalb seid ihr so mucks-mäuschen-still in der Sache?

Das ist ja wohl das absolute Giga-Über-Ding. Mega-Giga-Schweinerei, das. Sowas in der Größenordnung hatten wir noch nieeeeee! Ist das zu gigantisch, dass ihr blind geworden seid? Da müssen Köpfe rollen, bis rauf zum Drahgi!

Heute abend will ich das in Tagesschau und Heute-Journal an erster Stelle sehen. Bronto bitte!

Und dann diese und nächste Woche laufend über den Stand der Entwicklung berichten, immer auf der ersten Seite . Kapitsche?

L Mai 21, 2015 um 12:30

Der linksradikal – und der rechtsradikale Pöbel fetzt :tanzen16: sich mal wieder auf wiesaussieht.de.

L Mai 21, 2015 um 12:32

Hass-Rechte und Hass-Linke: geistig verkommenes – und gewalthaltiges Pack. *byebye* :)

BB Mai 21, 2015 um 12:48

@L

Der einzige, der hier Gewalt ausübt, bist du.

BB Mai 21, 2015 um 12:50

…. und deinesgleichen.

BB Mai 21, 2015 um 12:54
Natalius Mai 21, 2015 um 13:26

Nach Frauen, Juden, Schwulen, Linken und Antideutschen haben wir in der 22. Kalenderwoche die “Neger” ( @ Bogus ), “Schwatten-Aidsmutterschiffe” ( @ hg ) oder “Bimbos” ( NPD http://www.welt.de/politik/deutschland/article12512842/NPD-schimpft-ueber-Negerkinder-und-Bimbos.html ).

Eine Mutter bölkt darüber, dass die ihre Tochter in der Disko anbaggern, ein Schwaben-Vati will die nicht in der Großstadt haben und ein Tourist beklagt sich über Afrikaner in Afrika.

BB Mai 21, 2015 um 13:26

Ganz groß dieser Satz

“Fakten müssen nicht jeden irritieren.”

Ansonsten liefert hier Lübberding ein schönes Stück Pudel-Journalismus *kecker, lach*.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-anne-will-eine-nebuloese-veranstaltung-13604053.html

Die Überschrift stimmt nur halb – nee, eigentlich gar nicht. Das war keine nebulöse Veranstaltung.

Vernebelt haben nur die drei links aus Sicht des Zuschauers (Machnig, Merz und Grillo). Dagegen wurde durchaus “Klartext” gesprochen, aber nicht von dem Hedge-Fond-Anwalt Merz, der sich als ganz besonders intriganter Vernebler betätigte, sondern von Sahra Wagenknecht und Tilo Bode.

Insgesamt wurde ziemlich deutlich, dass die linke Seite kein wirklich ernstzunehmendes Argument hatte. Das Publikum hat das erkennt, indem es den drei TTIP-Typen den Beifall in der zweiten Hälfte konsequent verweigerte.

Am Ende war also ziemlich glasklar, wer Recht hatte, nämlich die TTIP-Gegner. Das war das erfreuliche an der Sendung, dass sich die Befürworter so extrem blamierten und die Argumente gegen so klar rüberkamen.

Deshalb: Eine glasklare Veranstaltung!

(@fl fehlt mal wieder die Peilung, aber das macht den Mainstream tatsächlich aus)

Sie waren alle drei sehr peinlich. Machnig war aber ganz besonders peinlich.

BB Mai 21, 2015 um 13:31

Ohhhh gottchen.

“…..Es war auch hier Merz, der versuchte, „Ordnung in die Debatte“ zu bringen, wie er sich ausdrückte……”

Der Merz sagte: “Ich will mal Ordnung in die Debatte brinten…..” und spreizt sich und dann kommt nur Luft …… und @fl nimmt das für bare Münze “kecker, lach”

Der Merz wurde aufgrund seiner Unfairnis im Diskussionsstil ja vom Publikum ausgebuht (konnte man hören) und das zu Recht. So einer bringt doch keine Ordnung in die Debatte. Keinesfalls. Aber das Klischè ‘klare Kante’ und ‘bringt Ordnung in die Debatte’ beeindruckt natürlich den Mainstream-Journalist. Das muss er dann unbedingt im Artikel auch unterbringen.

Natalius Mai 21, 2015 um 14:08

Ist wie bei Heino – es gibt den echten und den falschen, erkennbar am Avatar-Icon. :-D

Dieser: (http://www.wiesaussieht.de/2015/05/08/warum-die-astrologie-nicht-fuer-den-wahlkampf-taugt-dafuer-aber-die-demoskopie/#comment-315815 ) hat ein Swastika-shaped Icon, meins hat mehrfache Spiegelsymmetrie.

Avatar faking scheint ne neue Masche von Antifa tralala zu sein.
Antifa tralala = Zioconnards = brainfucked Schlägertruppe mit erschreckendem Intelligenzdefizit.

Natalius Mai 21, 2015 um 15:01

BB

Ich sehe, dass für die Vorinformierten etwa 40 Pips beim USD/EUR “drin” waren, bei den Spätinformierten etwas über 100 Pips. 1 Pips = 4. Stelle hinterm Komma = 0,0001. Beim jetzigen Kurs grob 0.01 %. Ich hatte mal bei eToro ein “Experimentierkonto”, um die Sache in der Praxis kennenzulernen, hab aber nie “echt gespielt”. Ich erinnere mich, dass der Hebel üblicherweise 100 war. Bei einem Pips kommt als Gewinn also etwa 1% heraus. Bei 40 Pips dann 40%. Um mit 40 Pips auf 2000% zu kommen, müsste ein Hebel von 5000 zum Einsatz kommen, der für Normalsterbliche glaub ich gar nicht setzbar ist. Also ehrlich: Faktor 20 ist glaub ich hochgekocht.

Aber selbst eine (nahezu risikolose) Verdreifachung des Einsatzes ist eine Schweinerei!

L Mai 21, 2015 um 15:41

@B

“@L

Der einzige, der hier Gewalt ausübt, bist du.
BB Mai 21, 2015 um 12:50

…. und deinesgleichen.”

Fühlen Sie sich angesprochen? Rechts – oder Linksradikaler?

L Mai 21, 2015 um 15:46

@ B

https://www.youtube.com/watch?v=J_JqKXvenaE

Oben gepostet und der Text ist kein Aufruf zur Gewalt?

“Der einzige, der hier Gewalt ausübt, bist du. …. und deinesgleichen.”

Wo ist nun meine verbale Gewalt? Aber immer die Fresse aufreißen.

L Mai 21, 2015 um 15:52

Wäre Schwätzer eine Beleidigung für Sie?

test Mai 21, 2015 um 15:53

test

BB Mai 21, 2015 um 16:13

@L

Stören ist eine Form der Gewalt. Sie müssten schon sehr an Selbstüberschätzung leiden, wenn ihre Kommentare hier etwas anderes als “Stören” sein sollten.

Morph Mai 21, 2015 um 16:16

@topi

“Aber Palästinenser aus den Bussen der Juden zu werfen ist nicht rassistisch zu nennen? Ja wie denn sonst?”

Wenn man die Meldung, auf die Du Dich beziehst, und Deine Beschreibung dieser Meldung vergleicht, zudem den Off-topic-Charakter Deines Kommentars berücksichtigt, erübrigen sich Deine Fragen.

Rassistische Zustände in Pakistan, in Indonesien, in Chile, you name ist, entlocken Dir keinen Kommentar. Die nimmst Du gar nicht wahr.

Aber wenn bekloppte israelische Siedler irgendwelche bekloppten Politiker dazu bringen, bekloppte (ja: rassistische!) Busregeln einzuführen, dann beschreibst Du dies in Deinem Kommentar so, dass ein uninformierter Leser denken muss, in ganz Israel sei per Gesetz ‘Rassentrennung’ eingeführt worden.

Die sachliche Ungenauigkeit Deines Kommentars könnte daran liegen, dass Du einfach ein schlichtes Gemüt bist, ein Depp. Aber wir wissen ja, dass Du ein Einser-VWLer bist und schätzungsweise den 732. Dan in GoGoDancing o.s.ä. – d.h. klug genug bist Du, dass man Dir den Unsinn Deines Kommentars intentional zuschreiben darf.

Bitte sehr. Da nich für.

L Mai 21, 2015 um 16:24

“Stören ist eine Form der Gewalt. Sie müssten schon sehr an Selbstüberschätzung leiden, wenn ihre Kommentare hier etwas anderes als “Stören” sein sollten.”

Jeden 3. Kommentar von @ HG könnte ich wegen Volksverhetzung, übler Nachrede, Ehrabschneidung, … bei der Polizei melden.

Wer sich zu Wort meldet und die linken – und rechten Rattenfänger verteidigt und gleichzeitig bei @ HG sein Maul hält, braucht mir nicht vorwerfen, ich sei gewalttätig.

L Mai 21, 2015 um 16:28

Einen Video-Clip in dem der Mord an Andersdenkenden ästhetisiert wird, nicht als gewaltverherrlichend zu sehen, sondern meinen Kommentar gegen diese Leute, als gewalttätige Störung zu bezeichnen , lässt nicht nur erahnen, welch Geistes Kind Sie sind.

BB Mai 21, 2015 um 16:43

@L

ich verteidige hier keine linken und rechten Rattenfänger. Diese Unterstellung können Sie mit keinem Kommentar belegen. Auch unwahre Unterstellungen sind eine Form von Gewalt, weil Sie mich zum Widerspruch nötigen.

Im Gegenteil, ich habe denjenigen, die Sie hier als solche bezeichnen, häufig genug widersprochen und bestimmt – das kann ich beurteilen – wirksamer, als Sie mit ihrem albernen Geplärre hier.

Sehen Sie, es ist so.

Es kann tatsächlich sein, dass es Ihre Intention hier ist, sich heldenhaft dem Widerstand gegen jede Form von Rassismus, Faschismus, Sexismus und sonstigen Ismus zu verschreiben.

Nur sollten Sie dabei ein gewisses Niveau erreichen, denn sonst werden ihre aufdringlichen Appelle als Störung empfunden.

Beinchen heben und irgendwen anpinkeln, selbst wenn dieser ein Unsympath ist, reicht eben nicht. Oder in Anlehnung an Mörphchen-Denken: “eine Differenz zu markieren”, ist zu wenig.

Wenn Sie nicht ansatzweise etwas Intelligentes hinzufügen, interessiert sich für Ihr Statement keine Sau. Sie verlängern den Thread unnötig und das ist Gewalt! Kaptische?

bleistift Mai 21, 2015 um 18:33

“Wenn Sie nicht ansatzweise etwas Intelligentes hinzufügen, interessiert sich für Ihr Statement keine Sau. Sie verlängern den Thread unnötig und das ist Gewalt! Kaptische?”

Dat gilt für dich aber janz jenauso!

bleistift Mai 21, 2015 um 18:35

Mal ‘ne Frage.
Vielleicht bin ich auch einfach ein schlichtes Gemüt.
Aber…Was ist der “732. Dan in GoGoDancing” ???
Muss man das kennen?
Ist das so was wie der schwarze Gürtel in Karate?

Natalius Mai 21, 2015 um 18:45

@Morph ist mal wieder auf dem Rabulistik-Trip. Er lernt es nicht.

“Aber wenn bekloppte israelische Siedler irgendwelche bekloppten Politiker dazu bringen, bekloppte (ja: rassistische!) Busregeln einzuführen, dann beschreibst Du dies in Deinem Kommentar so, dass ein uninformierter Leser denken muss, in ganz Israel sei per Gesetz ‘Rassentrennung’ eingeführt worden.”

Israel nicht als einen Apartheid-Staat anzusehen, überschreitet die Grenze zur gewollten selektiven Blindheit. Aber unter König Binyamin Netanyahu entwickelt sich das schon etwas Besonderes. Gilad Atzmon hat mal gesagt “Jewish power is the power to stop discussion about Jewish power”. Wer sowas sagt, landet auf einer ziomedia blacklist – ebenso wie z.B. Noam Finkelstein dort gelandet ist. Klar, wer die Shoa als Industrie bezeichnet, hat seine Meinungsfreiheit in und über Israel offenbar verwirkt – Gilad muss also recht haben. Aber jetzt kommt’s, Morph. Aus einem Vortrag von Evelyn Hecht-Galinsky zur Hetzkampagne gegen Gilad Atzmon erfahren wir, dass auch der von Dir so geliebte Noam Chomsky nicht mehr verschont wird. (https://www.youtube.com/watch?v=NM3kkJtKais ). Der hat nämlich von zwei bedeutsamen “Schurkenstaaten” gesprochen und dabei auf USA und Israel verwiesen.

Ben Netanyahu ist so drauf, dass der sogar Albert Einstein auf diese Liste setzen würde. Denn der hat diesen aufkeimenden Faschismus SEHR frühzeitig erkannt: http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/albert-einstein-ueber-den-drohenden-faschismus-im-juedischen-staat-1948

Natalius Mai 21, 2015 um 18:56

Tschuldigung: Norman statt Noam Finkelstein.

bleistift Mai 21, 2015 um 19:03

Angesichts des hier mal wieder grassierenden Virus des Antisemitismus ist es vielleicht etwas unsensibel das so hier reinzustellen:

http://www.alsharq.de/2015/mashreq/israel/toter-als-tot-die-zwei-staaten-loesung-nach-dem-neuen-israelischen-koalitionsvertrag/

http://www.alsharq.de/2015/mashreq/von-tel-aviv-bis-baltimore-proteste-der-aethiopischen-juden-in-israel/

Al sharq ist ein Blog der von studierten Islamwissenschaftlern betrieben wird. Seriöses Zeug. Kein antisemitischer Unfung wie man ihn hier findet. Beispielsweise.

Morph Mai 21, 2015 um 19:11

@topi

also, @Natalius verteidigt Dich. Wie fühlt sich das an? Alles easy? Na denn.

@Schwejk hat diese Diskussion verlassen. Warum wohl?

Warum bist Du noch dabei?

Lübberding fidnest es ja irgendwie aufklärerisch, der Hetze eine Plattform bereit zu stellen.

Keine Ahnung, warum.

Vermutlich einfach sagenhafte Blödheit.

Aber mach nur mal weiter, @topi, 732. Dan in wasweißich Beckenbodengogogointelligenz. ;-)

Bogus Mai 21, 2015 um 19:30

Ich glaube, dieser “Morph” hier ist auch Opfer eines Identitätenklaus. Ganz so geistlos habe ich das Orginal nicht in Erinnerung.

Bin jetzt aber zu faul, rumzuscrollen zwecks Vergleich von Avatarbildchen. Ha, früher beim schwul-rosa Waschbär – da wusste man noch woran man ist!

ruby Mai 21, 2015 um 19:37
Keynesianer Mai 22, 2015 um 02:39

@Bogus

Ich glaube, dieser “Morph” hier ist auch Opfer eines Identitätenklaus. Ganz so geistlos habe ich das Orginal nicht in Erinnerung.

Doch, doch!

Das einzige Problem, das unser @Morph mit den herrschenden Verhältnissen auf dieser Erde hat, heißt – Trommelwirbel – @Natalius – oder wer auch immer sonst gerade abweichende Ansichten vertritt.

Natalius Mai 22, 2015 um 06:36
Natalius Mai 22, 2015 um 09:44

Original-Natalius (der mit dem stilisierten X als Avatar) bedankt sich bei Generation “Antifa tralala” (z.Zt. massiv in Lübberding’s Häschenschule für Jungjournalisten unterwegs) für die fleissige Produktion von Avatar-Klonen. Der erste Natalius-Klon hat ein hakenkreuzförmiges, der zweite ein grünes, kachelförmiges Avatar-Icon.

Cora Mai 22, 2015 um 12:53

@ Topi wohnt in X-Berg und ist ein junger Vater. Ich habe ihn für älter gehalten und wohnhaft nie und nimmer in einer großen Stadt.

Tipp: von der Warschauer Straße sind es nur 2 S – Bahnstationen bis zum Treptower Park. Der Treptower Park ist sicher und schön. Der Görli ist versifft und definitiv nichts für 3 – und 7 Jahre alte Kinder. Tztztz……Väter.

topi Mai 22, 2015 um 17:23

Das interessiert mich cora: für wie alt hast du mich gehalten, für wie alt hältst du mich jetzt, und woraus schlossest du, dass ich ländlich wohne?

Ansonsten: ich wohne nicht in Kreuzberg, sondern in Treptow; der Treptower Park ist mir insofern nicht ganz unbekannt.

Der Görli ist versifft, aber man kommt nicht dran vorbei, Kinderbauernhof, Musik zu diversen Anlässen, Durchfahrt ist auch durch einen versifften Park noch schöner als über eine Straße.

Außerdem hatte es schon einen Grund, dass wir hier hergezogen sind, ganz nah am Kanal und an der Lohmühle, und nicht in die Ex-Großbürgerbuden am Park. :roll:

holger Mai 22, 2015 um 17:40

Morph

—>>>@Schwejk hat diese Diskussion verlassen. Warum wohl?”

Der liegt am Abend besoffen inner Ecke mit 4 Pullen Weißwein… der Rassist der, und ansonsten muss er Chinesen auf der Spree Berlin und Morph erklären… LOL

Bei dem Wetter :D

ruby Mai 22, 2015 um 22:44
ruby Mai 22, 2015 um 23:08

“Denn die unterkapitalisierten griechischen Banken stehen so schlecht da, dass sie auf die 10,9 Milliarden Euro sehr schnell angewiesen sein könnten. Dieses Geld kann nur einmal verwendet werden. Zum anderen warnen EU-Diplomaten davor, dass ein halbherziges Durchschleppen des griechischen Staates über den Sommer hinweg die Lage weiter verschlimmern würde. Dann werde die Verschuldung weiter steigen und die Wirtschaftslage noch schlechter. Gelöst wäre dann nichts – und ein drittes Programm müsste dennoch aufgelegt werden. Es hätte dann nur einen größeren Umfang als die bisher geschätzten 20 bis 30 Milliarden Euro.”
aus:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/eine-saubere-loesung-im-schuldenstreit-ist-nun-undenkbar-13607599-p2.html
Exodus 77
https://www.youtube.com/watch?v=QclBQtSSS30

ruby Mai 22, 2015 um 23:14

Die Macht des faktischen wird euch in die Hirne geschissen bis ihr durch den letzten Türrahmen des Vergessens schreitet …

La dolce vita Mai 23, 2015 um 05:30

Münkler-Watch antwortet auf Antisemitismus-Vorwurf

https://linksunten.indymedia.org/de/node/144034

La dolce vita Mai 23, 2015 um 05:33

“Der liegt am Abend besoffen inner Ecke mit 4 Pullen Weißwein… der Rassist der, und ansonsten muss er Chinesen auf der Spree Berlin und Morph erklären… LOL”

Dit is Berlin

https://www.youtube.com/watch?v=u5pzRePE0sY

topi Mai 23, 2015 um 06:43

Morph

Na dann nehmen wir mal die Meldung, auf die ich mich beziehe: Überschrift im Spon: “Palästinenser dürfen nicht mehr mit Israelis im Bus fahren.”

und weiter unten:
“Menschenrechtsorganisationen wollen die Anweisungen vor dem Höchsten Gericht in Jerusalem anfechten. “Das ist eine beschämende und rassistische Maßnahme”, sagte Anwalt Michael Sfard, Berater der Nichtregierungsorganisation Yesh Din, der “Haaretz”. Israel erreiche damit einen moralischen Tiefpunkt, sagte Sfard: “Wir werden diesen Schritt mit allen möglichen legalen Schritten bekämpfen.”

Diese bekloppten Menschenrechtsorganisationen, wissen die nicht, dass die nur Antisemiten sein können, wenn sie ein Argument verwenden, dass auch von Natalius verwendet wird!!!!

Deine “Logik” ist wirklich bestechend in diesem Punkt. :roll:

“Rassistische Zustände in Pakistan, in Indonesien, in Chile, you name ist, entlocken Dir keinen Kommentar. Die nimmst Du gar nicht wahr.”

Wenn die Chilenen jetzt ein Gesetz verabschieden, wonach Bolivianer/Peruaner nicht mehr im gleichen Bus fahren dürfen, gibt es dazu natürlich einen Kommentar von mir. Und wer das Land dazu gemacht hat, wissen wir, oder?

A”ber wenn bekloppte israelische Siedler irgendwelche bekloppten Politiker dazu bringen, bekloppte (ja: rassistische!) Busregeln einzuführen, dann beschreibst Du dies in Deinem Kommentar so, dass ein uninformierter Leser denken muss, in ganz Israel sei per Gesetz ‘Rassentrennung’ eingeführt worden.”

ach so, nur ein paar Bekloppte, dann ist es ja nicht schlimm.

Das ist offenbar geltendes Recht, per Anordnung, wahrscheinlich läuft das über irgendeinen Anti-Terror-Patrioten-Akt, Aushebelung selbst der von Bekloppten bevölkerten Parlamente.

In einem Land der “westlichen Wertegemeinschaft”. (Pakistan, du tickst doch nicht richtig)
Welches offenbar auf einem ganz miesen Trip ist, mit Netanjahu an der SPitze.

Und vom “Westen” gibt es keine offene Kritik, dabei schürt das extrem die Kriegsgefahr.

Aber macht ja nichts, Kritik an Israelischer Politik kann natürlich nur Antisemitisch sein.

Und die “guten” haben wieder mal Antisemitismus gewittert und offenbart, der Tag ist gerettet, die Welt eine bessere geworden.

Man eh.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-palaestinenser-und-israelis-in-getrennten-bussen-a-1034619.html

Morph Mai 23, 2015 um 09:30

@topi

“und weiter unten:
“Menschenrechtsorganisationen wollen die Anweisungen vor dem Höchsten Gericht in Jerusalem anfechten. “Das ist eine beschämende und rassistische Maßnahme”, sagte Anwalt Michael Sfard, Berater der Nichtregierungsorganisation Yesh Din, der “Haaretz”. Israel erreiche damit einen moralischen Tiefpunkt, sagte Sfard: “Wir werden diesen Schritt mit allen möglichen legalen Schritten bekämpfen.”

Diese bekloppten Menschenrechtsorganisationen, wissen die nicht, dass die nur Antisemiten sein können, wenn sie ein Argument verwenden, dass auch von Natalius verwendet wird!!!!

Deine “Logik” ist wirklich bestechend in diesem Punkt.”

Nun, diese Infos ‘weiter unten’ (nämlich dass der Sachverhalt in Israel nicht unumstritten ist) tauchen in Deinem post eben nicht auf, noch nicht einmal andeutungsweise! Das genau ist doch der Punkt! – Lies Deinen Post noch einmal und beobachte, welche Informationen der Presseberichterstattung (Die Du ja in offenbar identifikatorischer Anspielung an das ‘Lügenpresse’-Gebrüll ‘Wahrheitspresse’ zu nennen liebst) aufgreifst. Welche Informationen lässt Du aus? Welche Informationen ‘übertreibst’ (um nicht zu sagen entstellst) Du? Du machst aus einer ziemlich spezifischen Nachricht eine skandalisierende Generaldiagnose über die israelische Gesellschaft. Und Dein Post ist kein Beitrag zum israelischen politischen Diskurs (wie die Stellungnahmen der isr. NGOs), sondern erscheint in einem deutschsprachigen Blog, in denen Leute wie @HG, @Natalius usw. – von Lübberding vollkommen ungehindert – ihre judenfeindliche Hetze veröffentlichen. – Dein Post ist also inhaltlich, rhetorisch und in seinem Erscheinungskontext objektiv, äh, antiisraelisch und eben keine Kritik an der derzeitigen Regierung, an den bekloppten Siedlern oder auch meinethalben an der politischen Kultur der israelischen Öffentlichkeit.

Ganz genau, Du vertrittst eine Meinung, die auch von dem leider sehr kranken @Natalius hier hineingeschrieben wird.

Für jemanden, der weiß, worum es geht, ist es absolut kinderleicht, ressentimentale von kritischen Haltungen zu unterscheiden. Dein Antiamerikanismus, Dein ‘Antiisraelismus’ ;-) sind pures Ressentiment.

Das liegt daran, dass Du nicht die Spur eines Zweifels hegst, dass die Art, wie Du die Welt beobachtest und beschreibst (saldenmechanisch und körpertherapeutisch), irgendwie verkürzt oder mindestens ergänzungsbedürftig sein könnte.

- Die Ressentimentalen treten immer in derselben Form auf: Die Welt ist schlecht! Würde ich (oder meinesgleichen), klug, gesund und menschenfreundlich, wie ich nun einmal bin, bestimmen, wie es läuft, wäre die Welt gut! Also kann die Welt nur deshalb schlecht sein, weil dumme, kranke, böse Menschen die Geschicke bestimmen! Wer sind diese dummen, kranken, bösen Menschen? Dreimal dürfen wir raten… -

Ich finde es ja schön, dass Du so selbstgewiss bist. Die Sache hat eben nur einen Haken: Aus der Selbstgewissheit spricht ‘es’, seit jeher… Und die Quelle der Selbstgewissheit ist dabei fast unerheblich: Das kann das Deutschtum sein, der Islam, die Technokratie (wie bei Dir), any ole’ ‘truth’ will do.

Manfred Peters Mai 23, 2015 um 10:19

@ “… wie Du die Welt beobachtest und beschreibst (saldenmechanisch und körpertherapeutisch), irgendwie verkürzt oder mindestens ergänzungsbedürftig sein könnte.”
Zusammengefasst: Die saldenmechanische und körpertherapeutische Betrachtung der Welt!
Hast Du Dir diesen Schwachsinn schon patentieren lassen oder ist das etwa eine neue Forschungsrichtung auf dem Gebiet der Morphologie?
Sonst noch; böse Erinnerungen:
http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Israel/amnesty2.html

Natalius Mai 23, 2015 um 12:34

Und Dein Post … erscheint in einem deutschsprachigen Blog, in denen Leute wie @HG, @Natalius usw. – von Lübberding vollkommen ungehindert – ihre judenfeindliche Hetze veröffentlichen.

…eine Meinung, die auch von dem leider sehr kranken @Natalius hier hineingeschrieben wird.

Für jemanden, der weiß, worum es geht, ist es absolut kinderleicht, ressentimentale von kritischen Haltungen zu unterscheiden.

Das Morphel mal wieder, gähn. Pauschalstatements, wie die obigen, sind anmassend, diffamierend und prätentiös zugleich.

Anmassend, weil es der Blogherr und nicht das Morphel wahrzunehmen hat, ob “judenfeindliche Hetze” vorliegt. Wenn etwa Natalius auf die Stimmen kritischer Juden wie Evelyn Hecht-Galinsky (Tochter des ehem. Zentralratsvorsitzenden Heinz Galinsky) verweist, die ihren Freund Gilad Atzmon (in Israel geboren) in der gegenwärtigen medialen Hetzkampagne gegen Gilad verteidigt, ist das nicht judenfeindlich, sondern unterstreicht im Sinne dieser kritischen Juden die Kritik am Machtmissbrauch jüdischer Machthaber in Politik, Medien – und Finanzwelt. Wenn Natalius auf die Warnung von Einstein und einem Dutzend anderer kritischer Juden und Jüdinnen (darunter Hannah Arendt) vor einem emergenten jüdischen Rassismus in Palästina (1948 – ein paar Monate vor der Staatsgründung Israels) hinweist, dann gibt er damit zu verstehen, dass das heutige Problem in Israel sehr frühzeitig erkennbar war.

Diffamierend ist das statement, ich sei leider sehr krank. Zumindestens wurden bisher keine Geisteskrankheiten – die implizit unterstellt werden – festgestellt.

Pretentiös ist das statement, ein Morphel wisse, um was es gehe und könne daher ressentimale von kritischen Haltungen unterscheiden. Das glaube ich z.B. nicht! Ich schliesse mich Gilad Atzmon und Isreal Shahak an, die eine Komponente des jüdischen Rassismus in rabbinischen Texten erkennen. Den babylonischen Talmud in seiner offiziellen deutschsprachigen Übersetzung habe ich mir noch nicht beschafft, kostet 299 € -, aber ich werde auch das noch tun und mich mit jüdischen Freunden beraten, weil ich gerne deren Resonanz auf meine Theorie gerne wissen würde.

Meine Ansatz ist, Auserwähltheit bei religiöse Gottesbezogenheiten auf die Intervention interdimensionaler oder extraterrestrischer Machthaber zurückzuführen. Das mag zwar als bekloppt angesehen werden, hat aber nichts mit Hetze zu tun – eher mit Aufklärung 2.0.

Zur Zeit wagt noch keine Partei, exopolitische Standpunkte zu entwickeln. Das muss und wird sich ändern!

Morph Mai 23, 2015 um 13:17

O-Töne Gilad Atzmon:

“Ich denke, dass Israel weit schlimmer ist als Nazi-Deutschland.“

“«Wir neigen immer wieder dazu, die eindeutige Tatsache zu vergessen, dass Frieden in der Form der Versöhnung, des Liebe deinen Nächsten … der jüdischen Kultur zutiefst fremd ist … Es ist keine schlechte Idee, mit ihnen in Frieden zusammenzuleben, aber dieser Planet ist vermutlich nicht der richtige Platz dafür … weil dieser Kultur die Vorstellung, seinen Nachbarn zu lieben, fremd ist.»

Atzmon bezeichnete u.a. öffentlich, “die uns bekannte Geschichtsschreibung über den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust als eine komplette, von Amerikanern und Zionisten initiierte Fälschung”.
http://www.presstv.ir/detail.aspx?id=38848§ionid=351020604

„In Wirklichkeit arbeite ich mit Verachtung den Juden in mir sorgfältig heraus.“

“Juden und anderen ethnischen oder religiösen Minderheiten ging es deshalb gut, weil es andere gab, die um sie herum arbeiteten”.

“In einem langen und schmerzlichen Prozess erfasse ich, dass Israel keinen humanistischen Juden hervorbringen würde”.”

usw. ( http://www.palaestina-portal.eu/texte/atzmon_gilad_falsche_freunde_palaestinas.htm )

Offenbar findet es kein Mitkommentator irgendwie problematisch, in der Nähe eines Kommentators zu posten, der seit vielen Monaten für diese Art Propaganda trommelt. Man schimpft auf untätige, rein selbstbezüglich agierende Politiker, sieht aber nicht, dass das eigene Kommentieren ein bilderbuchbeispiel für eben die gedankenlose Gleichgültigkeit ist, die ach so kritisch gebrandmarkt wird.

Lübberding meint, dem unverschämten Ressentiment, der obszönen Dekompensation, dem offenen und vedeckten Gruppenhass hier ein Forum bieten zu müssen, damit öffentlich werde, wie sich der Ungeist heute artikuliert, wenn man ihn lässt. Und er hat in Kauf genommen, dass nahezu alle interessanten Kommentatoren sich daher aus den Diskussionen zurückgezogen haben.

Wie sagt man heute?

Epic fail!

Natalius Mai 23, 2015 um 13:23

PS: Es muss ressentimentale statt ressentimale heissen und das ist (leider wieder mal) nicht der einzige Tippfehler.

wowy Mai 23, 2015 um 13:56

@Morph hat Recht. Hier darf sich, wie auch im aktuellen thread zu beobachten, inzwischen ungebremst braunes Gedankengut breit machen. @fl identifiziert sich offenbar irgendwie damit, denn sonst würde er, bei aller Toleranz, eine Grenze ziehen.

ruby Mai 23, 2015 um 14:08

@ wowy
“… Grenze ziehen.”
Wie ist diese in Deine Gedanken gekommen?

ruby Mai 23, 2015 um 14:10

@ wowy
Wieso berufst Du Dich auf eine “übergeordnete” Instanz @fl?

Morph Mai 23, 2015 um 14:19

@wowy

Danke!

ruby Mai 23, 2015 um 14:23

Wann wird es praktisch ernst mit dem Vermögensclearing der weinigen Besitzstandvermehrer zum Wohle der Wenigeigentümer?
;-)
Ist doch nichts schlimmes dabei, etwas abzugeben, was anderen gut tut…
Wo liegt das Problem?

ruby Mai 23, 2015 um 14:27

Malusbetraganrechnung für eine nichtausgewiesene Sitzplatzreservierung : 400 €
;-)

Morph Mai 23, 2015 um 14:28

übrigens, @topi

“Na dann nehmen wir mal die Meldung, auf die ich mich beziehe: Überschrift im Spon: “Palästinenser dürfen nicht mehr mit Israelis im Bus fahren.””

Du beziehst Dich in dem Kommentar, an dem ich Anstoß genommen habe, keineswegs auf diese Meldung!

Und das ist gehört zur Funktionslogik Deines Beitrags! Ressentimentale Beiträge nehmen nur ungefähren Bezug auf was ‘man’ so weiß und verwischen die Nachvollziehbarkeit ihrer Quellenbezüge. Nur so ist das übertreibende, verzerrende Reden möglich.

ruby Mai 23, 2015 um 14:44

@ Morph

Ist eine braune Kackplatzanweisung heutzutage nicht etwas antik?
Wir leben doch jenseits von Lord Helmchen …
https://www.youtube.com/watch?v=fzbaIPN7kD8

ruby Mai 23, 2015 um 14:49
Morph Mai 23, 2015 um 14:53

@ruby

“Ist eine braune Kackplatzanweisung heutzutage nicht etwas antik?”

In einem Land, in dem keine Synagoge ohne Polizeischutz auskommt?

Aber was ist von Dir auch an Realitätssinn zu erwarten, bei Deinem Musikgeschmack! ;-)

ruby Mai 23, 2015 um 14:57
Natalius Mai 23, 2015 um 14:59

“Erstmals Referendum in Europa: Mehrheit der Iren stimmt für die Homo-Ehe

Das Land ist erzkatholisch, die Chancen des Referendums wurden skeptisch gesehen. Jetzt ist die Freude umso größer: Ganz klar hat sich die Bevölkerung Irlands für die Legalisierung der Homo-Ehe ausgesprochen. Die Gegner räumen bereits ihre Niederlage ein.”

http://www.spiegel.de/politik/ausland/irland-stimmt-fuer-homo-ehe-a-1035283.html

Und heute Abend Eurovision Song Contest. Timing.

~ Volksaufstand170615 ~ Mai 23, 2015 um 15:01

@morph
“Und das ist gehört zur Funktionslogik Deines Beitrags! Ressentimentale Beiträge nehmen nur ungefähren Bezug auf was ‘man’ so weiß und verwischen die Nachvollziehbarkeit ihrer Quellenbezüge. Nur so ist das übertreibende, verzerrende Reden möglich.”
———

===> … HAHAHA!! … fehlende “Quellenbezüge” ???

====> … das sagt ausgerechnet MOPRH?? … der MORPH der noch NIE irgendeine seiner mit Unterstellungen und Schuldanwürfen gespickten Krudenthesen … mit au nur irgendeiner Quelle belegt hat ?

ruby Mai 23, 2015 um 15:01

@ Morph
zur Erklärung:
der Herbert hat in den 80er Jahren ein OpenAirKonzert auf unseren IGS-Sportplatz gegeben 20.000 People…
Auf unserem heiligen Rasen für Fußball und Handball !!!

ruby Mai 23, 2015 um 15:03

Wenn ihr den HSV retten wollt, ruft noch schnell den Hamburger Michel an – es wird funktionieren !

Natalius Mai 23, 2015 um 15:04

@ topi

“… ich wohne nicht in Kreuzberg, sondern in Treptow;…”

Besser. Die Antifas, Tucken, Atzen, Alis, Linken,… hätten dich überfordert.

ruby Mai 23, 2015 um 15:08

Sorry, aber ohne Becherovka ist der Saisonabschluss nicht zu ertragen
http://hirschen.de/becherovka-lemond/
Also hoch die Becher…

Natalius Mai 23, 2015 um 15:08

Es ist keine Dummheit von @Morph, ich sehe ihn als offenen Verhetzer und Lügner an.

Denn: Es gibt immer mehr Juden, die aufwachen, ihr tribalistisch-religiöses Engramm erkennen und sich davon emanzipieren. Menschen, die sich dem humanistischen Idealbild anschliessen und zwischen Juden und Goyim/Gentiles/Nichtjuden/Palästinenser keinen prinzipiellen Unterschied mehr sehen wollen. Diese Menschen brauchen unsere Hilfe! Nur diejenigen wie @Morph, die sich auf die Seite der Machthaber stellen, verteidigen den aus dem jüdischen Engramm geborenen Elitismus und Rassismus bis aufs Messer. Sie verschleiern mit Begriffen wie “Antisemitismus” die Differenz zwischen Schuldigen und Unschuldigen. Nicht “DIE JUDEN” sind nämlich schuld an der Tatsache, dass unter den Bolshewiken bis hin zu PNAC-geprägter US-Aussenpolitik schlimme Verbrechen gegen die Mensch(lich)keit passiert sind, sondern eine kleine jüdische ELITE, die gezielt Führungspositionen in Politik, Medien- und Finanzwelt ergriffen hat und besetzt hält!

Evelyn Hecht-Galinski gehört in Deutschland zu den kritischen und emanzipierten Juden! In ihrem Statement (oben von mir verlinkt) sagt sie, dass sie es nicht einsieht, Schuld zu tragen für etwas, was sie nicht begangen hat. Sie mag als Jüdin nicht mit der Politik Netanyahus identifiziert werden! Ebenso wie ich als aufgewachter Deutscher nicht mit der Politik Adolf Hitlers identifiziert werden möchte!

Aber genau dieser Eindruck, ich sei ein NAZI, soll durch die ständigen Lügen und Verdrehungen des Zionisten Morph entstehen.

Zu Gilad Atzmon: Sowohl Evelyn HG als auch meine Wenigkeit und die meiner jüdischen Freunde bewundern die Aufrichtigkeit, die Ehrlichkeit und den Mut eines Gilad Atzmon. Nicht nur als “Ausnahmetalent” im Bereich Jazz, sondern als homo politicus.

~ Volksaufstand170615 ~ Mai 23, 2015 um 15:08

@morph
“In einem Land, in dem keine Synagoge ohne Polizeischutz auskommt?”
—————-

===> … HAHAH !! … woran liegts? … an den Palestinensern (und sonstigen Moslems) … die die militanten Zionistenjuden mit tödlicher Waffengewalt von ihrem Land vertrieben haben … und die sie heute noch rassistisch diskriminieren und schamlos ökonomisch ausbeuten. Auf diese eure Weise habt ihr eusch halt nicht nur Freunde gemacht.

===> … dir ist wirklich keine noch so verlogene Rabulistik zu billisch, Morph!

ruby Mai 23, 2015 um 15:11

https://www.youtube.com/watch?v=ay3Arz8IBhM
feiner text für die damalige zeit

häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 15:20

@ ~ Volksaufstand170615 ~

watt macht dein date mit rockefeller und wirst du im spinnen immer schneller?

ruby Mai 23, 2015 um 15:20

es ist wunderschön von den dünen auf das meer zu schauen – mensch
https://www.youtube.com/watch?v=kWbN3-6o3WQ

häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 15:23

“… HAHAH !! … woran liegts? … an den Palestinensern (und sonstigen Moslems) … die die militanten Zionistenjuden mit tödlicher Waffengewalt von ihrem Land vertrieben haben … und die sie heute noch rassistisch diskriminieren und schamlos ökonomisch ausbeuten. Auf diese eure Weise habt ihr eusch halt nicht nur Freunde gemacht. ”

die juden sieht @ hg überall, nicht nur hier,
nein, auch im all !

häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 15:33

” … das sagt ausgerechnet MOPRH?? … der MORPH der noch NIE irgendeine seiner mit Unterstellungen und Schuldanwürfen gespickten Krudenthesen … mit au nur irgendeiner Quelle belegt hat ?”

die NWO macht alle froh! kleines deutsches opferkind:))

hach, watt freu ick mir wenn du @ hglein auf MEINER anklagebank platz nehmen musst. auf nummer sicher gehen. du sollst ja nicht für schuld unfähig gehalten werden. ist dass nicht z.b. bei ner psychose gang und gäbe?

häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 15:44

dafür gibts ein simcha. ich versende es per nazi-eso-flugscheibe

https://www.youtube.com/watch?v=M8AZ1Y1M6FY

häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 15:47
häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 15:54

@ Natalius

“Nicht “DIE JUDEN” sind nämlich schuld an der Tatsache, dass unter den Bolshewiken bis hin zu PNAC-geprägter US-Aussenpolitik schlimme Verbrechen gegen die Mensch(lich)keit passiert sind, sondern eine kleine jüdische ELITE, die gezielt Führungspositionen in Politik, Medien- und Finanzwelt ergriffen hat und besetzt hält! ”

https://www.youtube.com/watch?v=3YA55XUOZV0

häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 16:04

@ Natalius

magst mich als deinen Lebensberater engagieren? du hast mich verdient. schau – du bist nur da, weil wir von der nwo es dir erlauben. aber ordne deine gedanken erst mal und sprich dann zu mir.

http://www.liveleak.com/view?i=750_1426424259

Natalius Mai 23, 2015 um 16:07

Lübberding meint, dem unverschämten Ressentiment, der obszönen Dekompensation, dem offenen und vedeckten Gruppenhass hier ein Forum bieten zu müssen, damit öffentlich werde, wie sich der Ungeist heute artikuliert, wenn man ihn lässt. Und er hat in Kauf genommen, dass nahezu alle interessanten Kommentatoren sich daher aus den Diskussionen zurückgezogen haben.

Wie sagt man heute?

Ganz einfach: Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen (deutsches Sprichwort).

häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 16:13

@ Natalius

och … jetzt bettelst du wieder nach @ fl. ob du früher zu wenig aufmerksamkeit bekommen hast?

https://www.youtube.com/watch?v=xmw-i4tIJpI

häng dich doch auf in deinem schlafrock Mai 23, 2015 um 16:16

“Wie sagt man heute?

Ganz einfach: Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen (deutsches Sprichwort).”

geh lieber mangas kommentieren

Natalius Mai 23, 2015 um 17:48

“Ich denke, dass Israel weit schlimmer ist als Nazi-Deutschland.“

Hier der Kontext: Das NS-Regime war eine Diktatur – Israel versteht sich als Demokratie. In einer Diktatur trägt das Volk pauschal keine Schuld an den Verbrechen des Diktators – wenn, sind es die Wenigen, die sich freiwillig und mit offenen Augen an den Verbrechen beteiligen. In einer Demokratie trägt das Volk aber Mitverantwortung für Verbrechen der Regierung. Zumindestens dann, wenn sich eine Alternative zur Wahl stellt, die sich gegen solche Verbrechen positioniert. Hierzu Gilad im Original:

https://www.youtube.com/watch?v=BReSuV9EyEY

Morph Mai 23, 2015 um 18:04

@Frank Lübberding

Es gibt da einen Widerspruch zwischen Deiner Kritik des Politikbetriebs und der Art, wie Du Deinen Blog führst.

Entweder wir nehmen Deine Aufsätze ernst, dann musst Du Deinen Kommentarbereich entweder schließen oder moderieren.

Oder wir nehmen Deine Aufsätze nicht ernst, dann sind die einfach Teil des laufenden Bullshit. Und dann kannst Du auch die Hetze-Kommentare stehen lassen.

What’s it gonna be? Are you bullshit?!

Natalius Mai 23, 2015 um 18:17

Entweder wir nehmen Deine Aufsätze ernst, dann musst Du Deinen Kommentarbereich entweder schließen oder moderieren.

Oder wir nehmen Deine Aufsätze nicht ernst, dann sind die einfach Teil des laufenden Bullshit. Und dann kannst Du auch die Hetze-Kommentare stehen lassen.

Diese XOR-Logik ist geradezu irre: Entweder Du schmeisst alles raus, was nicht meiner Meinung ist, oder ich nehme Dich nicht mehr Ernst!

UDD Mai 23, 2015 um 18:18

@ Natalius

“Ich denke, dass Israel weit schlimmer ist als Nazi-Deutschland.“

Es wird wohl Kulanz sein, dass Sie hier schreiben dürfen. Im sog. 3. Reich gab es nur wenige Täter – weil Diktatur und im Israel von heute gibt es massenweise Täter – weil Demokratie. Welch bestechende Logik. Typen wie Sie, sollten abgeschoben werden. Auf die Osterinseln oder nach Spitzbergen. Ganz weit weg. Madagaskar wäre symbolisch einfach klasse.

Natalius Mai 23, 2015 um 19:02

@UDD Mai 23, 2015 um 18:18

Typen wie Sie, sollten abgeschoben werden. Auf die Osterinseln oder nach Spitzbergen. Ganz weit weg. Madagaskar wäre symbolisch einfach klasse.

Auch das Intelligenzdefizit von Linksunten (Antifa tralala) ist ein hausgemachtes Problem – ein rotgrün anerzogenes, Nicht-konsequent-durchdenken-können paart sich mit der Verherrlichung von politischer Gewaltbereitschaft (liveleak von Schafspelz), das selbstverständlich in einer Demokratie von den beteiligten Ideologen und Politikern zu verantworten ist!

Der Rechtsfaschismus der 20er und 30er Jahre ist Vergangenheit. Heute, 2015, besteht die Gefahr vor allem in einem Linksfaschismus durch systemisch entbildete Produkte einer katastrophalen Schul- und Hochschulpolitik. Siehe dazu http://www.wiesaussieht.de/2015/05/08/warum-die-astrologie-nicht-fuer-den-wahlkampf-taugt-dafuer-aber-die-demoskopie/#comment-314820

ruby Mai 23, 2015 um 19:53
ruby Mai 23, 2015 um 20:00

Kann sich jemand erinnern, wie es damals war bei disco 73 ?
https://www.youtube.com/watch?v=CL_eNFYqkwc

ruby Mai 23, 2015 um 20:13

Leave a Comment

{ 2 trackbacks }

Previous post:

Next post: