Wie soziale Netzwerke kritisches Denken verhindern

by f.luebberding on 27. Januar 2016

Heute war ein guter Tag, wenigstens wenn man etwas über Mechanismen eines digitalisierten Mediensystems erfahren wollte. So gab es heute Morgen eine erschreckende Meldung. Am zu trauriger Berühmtheit gelangten Berliner Lageso wäre ein junger Syrer erfroren. Sie bestimmt heute die Berichterstattung, weil die Nachrichtenportale aller klassischen Medien auf diese Nachricht eingestiegen sind. Die Quelle war eine Berliner Hilfsorganisation, die aber auch nur unbestätigte Gerüchte weitergab. Es war nichts, was unter früheren Bedingungen eine Berichterstattung begründet hätte. Schließlich verschwindet nicht einfach ein Patient, der mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden sein soll. Den ganzen Tag konnte man nun die Recherche verfolgen, die früher überhaupt erst die Berichterstattung begründet hätte. Das Ergebnis: Niemand kennt diesen erfrorenen Syrer. Diese Nachricht, die keine war, lässt aber den ganzen Tag über Möglichkeiten zur Interpretation. Von “die schaffen das nicht” bis zur These “die wollen das nicht schaffen”. Jörg Friedrich bringt das in diesem Tweet gut zum Ausdruck:

“Warum glauben die Leute am liebsten, schnellsten und häufigsten das, was sie “gar nicht glauben wollen” was sie “ganz unglaublich finden”?

Weil es in ihr Weltbild und damit zu ihren Erwartungen passt. Aber es gibt noch andere interessante Beispiele.

Etwa die Geschichte von der 13jährigen Lisa. Sie stammt aus einer Familie von Russland-Deutschen. Der Fall wurde mit den Demonstrationen von Russen in verschiedenen Städten zuerst ein Thema für unsere Innenpolitik, später mit der Intervention des russischen Außenministers sogar zu einer Angelegenheit der Diplomatie. Nun sind die Hintergründe verwirrend. Es ist nicht ungewöhnlich, dass in solchen Fällen die Opfer widersprüchliche Aussagen machen. Das ist schon bei Erwachsenen zu beobachten, erst recht bei Kindern. Aber durch die Politisierung dieser Geschichte durch russische Medien ging es kaum noch um die ohnehin schwierige Sachverhaltsaufklärung, sondern um die Abwehr politisch motivierter Interpretationen. Die eine Seite wollte mit Lisa die Gefahr durch Flüchtlinge und Einwanderer begründen, die andere schließlich die russische Einflußnahme auf die deutsche Innenpolitik abwehren. Was einige russische Medien hier fabrizierten, war Journalismus der untersten Kategorie.

Was mich aber gestern Abend wunderte, war die Wortwahl. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft war das Mädchen schon vor ihrem Verschwinden von den beiden Tätern missbraucht worden. Plötzlich war überall von “einvernehmlichen Sex” zwischen einem 13 Jahre alten Mädchen und zwei erwachsenen Männern die Rede. Man muss sich nur einmal vorstellen, wenn diese Worte in einem anderen Kontext verwendet worden wären. Der Vorwurf der Verharmlosung des sexuellen Missbrauchs von Kindern wäre sofort erhoben worden. Wahrscheinlich hätte sich die Polizei dafür entschuldigen müssen: Einvernehmlichkeit setzt nämlich ein Agieren auf Augenhöhe voraus. Von dieser feministischen Kritik war aber nichts zu hören. Es wurde von der politischen Dimension überlagert, die Daniel Bax in der taz gut zusammenfasst. Wie will man eigentlich unter diesen Voraussetzungen noch rational diskutieren?

Jetzt noch ein weiteres Beispiel. In Großbritannien hat sich der britische Premierminister David Cameron wie folgt geäußert:

“Warum werden aus jungen Muslimen radikale Islamisten? Der britischen Premier David Cameron hat nach einem Bericht der Zeitung  „Daily Telegraph“ einen wichtigen Grund dafür ausgemacht: „die traditionelle Unterwürfigkeit muslimischer Frauen“. Die nämlich hindere sie daran, ihre Stimme zu erheben, wenn es darum geht, gegen den Einfluss radikaler Imame aufzubegehren. Die Zeitung zitiert Cameron nicht direkt, sondern ein privates Gespräch mit einem ungenannten Regierungsmitarbeiter. Trotzdem hat der  Ausdruck „traditionell unterwürfig“ in Großbritannien für Aufruhr gesorgt.

Was passiert daraufhin? Es gibt in den sozialen Netzwerken tausende Beispiele von Musliminnen, die eines nicht sind: “Traditionell unterwürfig”. Eine Diskussion findet nicht statt. Dabei kann man eines wohl nicht bestreiten. In den muslimischen Gemeinschaften in Europa existiert immer noch ein traditionelles Geschlechterverständnis. Außer bei jenen Musliminnen, die ein eher säkulares Religionsverständnis haben. Diese Erfahrung ist dem Christen- und Judentum keineswegs fremd. Feministisches Denken ist nämlich auch dort nicht in erster Linie bei konservativen Katholiken oder orthodoxen Juden zu erwarten. Es gibt keinen Grund für die Annahme, das wäre ausgerechnet im Islam anders. Die Reaktion auf Twitter betoniert somit ein Weltbild – und das ist nicht bei Cameron zu finden.

So können wir froh sein, dass es im Jahr 1970 noch kein Twitter gab. Ansonsten hätte es auf die Aussage, in unserem vom Christentum bestimmten Gesellschaften gäbe es eine traditionelle Unterwürfigkeit der Frau, nur eine Reaktion gegeben: Hallo, wir Frauen sind überhaupt nicht unterwürfig. Damit wäre der Feminismus im Jahr 1970 bestimmt rechtzeitig gestoppt worden. Feministinnen kritisierten damals nämlich nicht nur Männer, sondern gerade auch das tradierte Rollenverständnis von Frauen.

An diesen Beispielen ist gut zu erkennen, wie soziale Netzwerke funktionieren. Über Abgrenzung und durch die Schaffung von Loyalisierungseffekten. Sie verhindern kritisches Denken.

{ 1367 comments }

Hartzi Januar 27, 2016 um 18:26

“An diesen Beispielen ist gut zu erkennen, wie soziale Netzwerke funktionieren. Über Abgrenzung und durch die Schaffung von Loyalisierungseffekten. Sie verhindern kritisches Denken.”

Unsinn. Die sozialen Netzwerke sind nur Bühnen für die Situation. Es ist die radikalisierte Situation die kritisches Denken nicht mehr möglich macht. Wäre die Situation nicht radikalisiert worden, wäre weiterhin kritischer Gedankenaustausch in den sozialen Netzwerken möglich.

Goodnight Januar 27, 2016 um 18:32

Kein guter Tag.

Man kann beobachten wie die Deutungshoheit dem Rechtsstaat, den Politiker und den Journalisten entglitten ist.
Die Deutungshoheit ist jetzt Freiwild für Netzwerke, Putin-Truppen, Radikale, Freaks, VTler, etc.

Keiner kann sagen, wer die Deutungshoheit in diesem Land an sich reißen wird.

Sicher ist nur: Die alten Kräfte nicht mehr.

Junge Freiheit statt FAZ
AFD statt CDU
Bürgerwehren statt Polizei

Anything goes…Deutschland 2016.

Wirtschaftswurm Januar 27, 2016 um 18:34

Bemerkenswert ist doch, wie unterschiedlich die Medien auf den Fall Lageso und den Fall Lisa anspringen.
Dabei begrüße ich es eigentlich, dass nun dank des Falls Lisa wieder die Unschuldsvermutung auch bei Sexualstraftaten betont wird. Fälle wie Kachelmann zeigten ja, dass das nicht immer so war. Oder hängt das jetzt von der Hautfarbe der Täter ab?

f.luebberding f.luebberding Januar 27, 2016 um 18:39

Goodnight

Was die Deutungshoheit angeht: Wir sind ja auch noch da … . Mit wir meine ich alle, die sich hier zu Wort melden.

Letztlich wird das aber nicht in den sozialen Netzwerken entschieden, sondern im politischen System.

f.luebberding f.luebberding Januar 27, 2016 um 18:44

Wirtschaftswurm

Bei Kachelmann ist gerade im Urteil die Unschuldsvermutung zum Ausdruck gekommen ist. Vor dem Verfahren hatten wir es mit sich widersprechenden Aussagen zwischen Beschuldigten und Opfer zu tun. Was man daraus lernen konnte, ist nicht seine politische Erwartungen in einen solchen Fall zu projezieren. Das trübt den Blick.

Wilma Januar 27, 2016 um 18:48

Reyna Bruns von “Moabit hilft” hat doch behauptet, den “verstorbenen” Flüchtling zu kennen, da er schon lange ohne Hilfe vor dem Lageso gestanden hätte.
Warum trägt sie nichts zur Aufklärung bei ?

f.luebberding f.luebberding Januar 27, 2016 um 18:49

Wilma

Gute Frage: Kann ich aber nicht beantworten … . Aber das Schweigen könnte wiederum Spekulationen auslösen.

H.K.Hammersen Januar 27, 2016 um 18:50

@Lübberding
“Letztlich wird das aber nicht in den sozialen Netzwerken entschieden, sondern im politischen System.”
Ich habe eher den Eindruck, dass die Politik nur noch auf die sozialen Netzwerke schaut. Per Twitter oder Facebook kann man Politiker mittlerweile besser vor sich hertreiben, als es jedes MSM könnte. Der ‘Tote’ vom Lageso war ein Facebookeintrag, hat aber MSM und Berliner Senat und Feuerwehr und und und in Aufregung versetzt. Mehr jedenfalls, als die reale Situation vorm LaGeSo.

AdamCartwright Januar 27, 2016 um 18:58

Hat es in Berlin einen Erfrorenen gegeben?
JA!
Allerdings schon vor 10 Tagen.

http://www.morgenpost.de/berlin/article206931765/Obdachloser-stirbt-am-Kurfuerstendamm.html

Hat keiner erwähnt und auch keinen gekümmert. Passte nämlich niemanden ins Konzept.

Zitat: „Um diesen Menschen wirklich zu helfen, müsse die Obdachlosenhilfe ausgeweitet werden, statt sie zurückzufahren, wie es seit zehn Jahren geschieht.
Wegen des angespannten Wohnungsmarkts könnte deutschlandweit im Jahr 2018 mehr als eine halbe Million Menschen wohnungslos sein. Sie konkurrieren mit der wachsenden Zahl an Flüchtlingen um den wenigen bezahlbaren Wohnraum.

In Berlin sind auch immer mehr soziale Einrichtungen in Raumnot. So hat Anfang Januar der Vermieter eines Gästehauses für Obdachlose in Moabit dem Betreiber gekündigt – 33 Bewohnern droht nun die Rückkehr auf die Straße. 2013 wurde deren einzige Notunterkunft für Obdachlose in Prenzlauer Berg gekündigt. Zwar fand die Einrichtung neue Räume, doch im selben Gebäude sind mittlerweile auch Flüchtlinge untergebracht. Und in Steglitz kämpft eine Wohngemeinschaft für Demenzkranke nach wie vor mit einem Vermieter, der ihr den Vertrag gekündigt hat.“

Hier beklagen sich jetzt Leute über die mangelnde Organisation des Lageso, die sonst noch nicht mal einen Kindergeburtstag organisiert bekommen. Klar ist die Behörde völlig überfordert, wie andere Berliner Behörden auch. Aber man stampft funktionierende Strukturen, die auf einmal mit der fünffachen Menge an “Klienten” klarkommen müssen, auch nicht aus dem Boden.

f.luebberding f.luebberding Januar 27, 2016 um 18:59

Hammersen

Das ist tatsächlich ein Problem. Übrigens wird die Maischberger-Sendung heute bestimmt interessant. Meine Eindrücke kann man Morgen an der gewohnten Stelle lesen.

Schatten Januar 27, 2016 um 18:59

Ja, die Überschrift stimmt meiner Meinung nach so nicht: Gerade durch die sozialen Netzwerke wird ja die Kritik an der “herrschenden Meinung”, wie der Jurist sagt, gefördert, indem sich abweichende Meinungen und anderen Meinungen erstmals in der Menschheitsgeschichte prominent artikulieren können.

Und das ist der ganze Gag an der Sache: Facebook und Google sind profitorientierte Unternehmen. Aber Facebook lebt von der Meinungsfreiheit, die zum positiven Nutzererlebnis gehört und Google entsprechend von der Informationsfreiheit.

Damit haben Meinungs- und Informationsfreiheit erstmals profitorientierte Interessen hinter sich. Im Kapitalismus, wo alles über Geld vermittelt wird, nicht das schlechteste!

Dass gerade in D nun von Facebook (new economy) eine Bertelsmann-Firma (old economy) zur Zensur angeheuert wurde, ist hoffentlich nur ein temporärer Rückschritt. Aber es passt schon zu diesem Lande in dieser Zeit. D ist immer mehr der lunatic fringe am Rande des Imperiums.

f.luebberding f.luebberding Januar 27, 2016 um 19:00

AdamCartwright

Für eine solche rationale Debatte über begrenzte Möglichkeiten plädiere ich ja schon länger.

Schuster Januar 27, 2016 um 19:01

@H.K.Hammersen
“Per Twitter oder Facebook kann man Politiker mittlerweile besser vor sich hertreiben, als es jedes MSM könnte”

Gilt aber auch umgekehrt, wie ein Faz Artikel beschreibt:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mit-der-maschine-meinung-machen-roboter-verbreiten-auf-twitter-kommentare-14016506.html

Goodnight Januar 27, 2016 um 19:03

@Lübberding

“Letztlich wird das aber nicht in den sozialen Netzwerken entschieden, sondern im politischen System.”

Ich sehe da keine Bewegung im politischen System. Da sitzen gerade alle im Bunker.
Im Osten Deutschlands marschiert gerade Putin ein, kommunikativ.
Warum auch nicht, vom Süden marschiert der Islam ein.
Die Grenzen sind offen.

Deutschland besteht nur noch aus Frau Merkel, alle anderen Bürger sind unfähig zu handeln. Und Merkel stoppt niemanden mehr. Und niemand stoppt Merkel.

Deutschland ist Spielplatz für alle anderen Kräfte.

Goodnight Januar 27, 2016 um 19:08

@Lübberding

“Für eine solche rationale Debatte über begrenzte Möglichkeiten plädiere ich ja schon länger.”

Mit Rationalität ist es wie mit den Menschenrechten:

Sind ohne Bedeutung ,wenn keiner da ist, der sie durchsetzen kann.

All das Rufen nach Wahrheit und Rationalität ist sinnlos. Ihr Journalisten habt die Deutungshoheit und damit die Macht über Informationen abgegeben. Ihr wurdet lange genug gewarnt, Lügenpresse genannt, aber ihr wusstet es ja besser als Eure Leser und Kunden.
Tja, da wart Ihr genauso Größenwahnsinnig wie die Regierung.
Vorbei.

Schuster Januar 27, 2016 um 19:41

@kuckuck @ Bürger
eine neue E-Mailadresse, ein neuer Name – wo ist das Problem, wenns um Meinung und nicht um Eitelkeiten geht? Eine Tonlage wie “…ist da immer noch sein größenwahnsinniger Gehilfe” nervt auf Dauer aber einfach.

Schuster Januar 27, 2016 um 19:58

@Bürger
“Dann sei ruhig.” -
So ein Habitus nervt mich einfach. Adnere scheinbar auch.

Gregor Keuschnig Januar 27, 2016 um 20:00

Der große Irrtum der Twitterer und Facebooker (zu denen ich auch gehöre) ist, dass man irgendwann glaubt, dass die Welt da draußen genau so ist, wie auf diesen Plattformen. Die Netzwerke simulieren eine Wirklichkeit, die nur für den existiert, der sie konsumiert. Meine Nachbarin wußte heute nachmittag weder von dem FC-Bayern-Spieler, der angeblich ein Nazi-Bild auf Facebook geliked hat noch von einem angeblich verstorbenen Syrer. Sie würde auch nie etwas davon erfahren, wenn die letzte Nachricht nicht prompt in den klassischen Medien transformiert würde. Hierin liegt das Problem: Indem Zeitung, Fernsehen und Rundfunk plötzlich auf Eruptionen in den sozialen Netzwerken reagieren, steigern sie deren Bedeutung. Das ist so, als würde das Bayerische Fernsehen laufend Stammtischrunden aus allen möglichen Ortschaften zusammenschneiden.

Souverän war einmal derjenige, der Shitstorms in den sozialen Netzwerken mit Schweigen begegnete. Wer in den Dialog tritt, hat schon dahingehend verloren, dass er angreifbar wird (was auch sofort passiert). Shitstorms und ähnliche Exzesse werden aber relevanter, wenn die klassischen Medien sie übernehmen. Das geschieht immer mehr. Hieran merkt man übrigens, wie selektiv, um nicht zu sagen parteilich dabei vorgegangen wird.

Eagon Januar 27, 2016 um 20:16

Mein Gott werfen sie ihre Hüte in den Ring.

Deutungshoheit. Sinnloses Bla, Bla, Bla.

Der Journalismus sollte nur eine Hoheit kennen die Recherche.

Lageso rehabilitiert das den Journalismus in Deutschland als einen recherchierenden Sachverhalten nachgehen und die Fakten, Fakten, Fakten auf den Tisch legen.

Goodnight Januar 27, 2016 um 20:17

@Keuschnig

Die MSM haben eine gesellschaftliche Funktion:
Informationen zu liefern.

Wenn sich herausstellt, das MSM Informationen unterdrücken und nicht liefern, dann erfüllen sie nicht mehr ihre Funktion.

Folglich braucht die dann auch keiner mehr.

Facebook hingegen unterdrückt keine Informationen. Vielmehr liefert es so viele Informationen, dass man selber selektieren muss um nicht daran zu ersticken. Im Ergebnis kapselt man sich bewusst von vielen Informationen ab.

D.h. nicht Facebook erzeugt gerade nicht selektive Welten sondern die klassischen MSM, indem sie schweigen, lenken, steuern, anstatt zu Informieren.

Das Problem bei den klassischen MSM ist der Mensch. Er wurde durch Macht korrumpiert, entfernte sich von seinen Kunden und sitzt jetzt in seinem Bunker, liefert nicht mehr Information sondern nur noch Meinung. Überall nur noch Meinung. Nirgendwo mehr Journalismus.

MSM versuchen sich in Politik. Dumm. Tödlich. Vorbei.

Gregor Keuschnig Januar 27, 2016 um 20:21

@Goodnight
Interessant.

wowy Januar 27, 2016 um 20:23
Goodnight Januar 27, 2016 um 20:28

@Lübberding

“Meine Eindrücke kann man Morgen an der gewohnten Stelle lesen.”

Famous last words….

Deine Beiträge haben hier mehr und mehr den Charakter der USA Air Force Attacken über Irak:

Fire and forget.

f.luebberding f.luebberding Januar 27, 2016 um 20:29

Goodnight

Es geht in der Debatte aber darum, wie man die Dynamik der ungesteuerten Zuwanderungsbewegung stoppen kann. Alles andere hängt davon ab. Und in der Beziehung gibt es ja durchaus Bewegung im politischen System. Von der Rolle der Kanzlerin angefangen bis zum Aufstieg der AfD.

Goodnight Januar 27, 2016 um 20:38

@Lübberding

Bewegung im politischen System?

Der Flurschaden, den die Flüchtlingspolitik in diesem Land schon jetzt angerichtet hat, der wird uns noch einige Jahre beschäftigen.

War es das wert?

Das ganze Land folgt wie ein Haufen Vollidioten blind seiner Führerin.

Wie unsere Großväter. Nur die hatten noch den Anstand vorher die Demokratie abzuschaffen. Wir hingegen führen jede Regierungsform ad absurdum in dem wir jegliches politisches Handeln wegwerfen und uns der Kanzlerin, dem Islam und jetzt auch noch Putin vor die Füße werfen. Das Land ist völlig entpolitisiert. Hier muss kein Politiker um Mehrheiten kämpfen, er finden sofort seine Sklaven. Merkel musste keine Sekunde um ihre Macht in ihrer Partei fürchten. Früher galt mal die Partei bestimmt den Kanzler, heute ist da keine Partei mehr. Keine Presse und kein Volk. Man weint sich aus beim Don, das man sich nicht mehr zum Bankschalter traut. Und glaubt das Weinen und Jammern wäre Politik.

Enteiert.

ruby Januar 27, 2016 um 21:17

@Adam…
Kindergeburtstag organisieren!!!
köstlich, herrlich, wirklich
;-) ;-) ;-)

AdamCartwright Januar 27, 2016 um 21:19

Viele Abgeordnete folgen bei Abstimmungen gehorsam der Fraktion.
Doch es gibt Abweichler, die so wählen, wie sie es für richtig halten.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article151296429/Abnicker-oder-Rebell-Wer-ist-was-im-Bundestag.html

Für meinen Wahlkreis gilt :
Carola Reimann 123 Abstimmungen 0 Abweichungen
Carsten Müller 124 Abstimmungen 1 Abweichung

Die hätten auch in der Volkskammer sitzen können.

topi Januar 27, 2016 um 21:28

“Fall Lisa”

Wie schon bei der sexuellen Gewalt gegen Frauen in den Flüchtlingslagern kein Aufschrei, sondern Abwiegelung.

Und bei “Köln” wurde Aufschrei offen abgelehnt, weil ja von den falschen thematisiert.

Wenn zwei Erwachsene Männer schon vorher Sex mit einer 13-jährigen hatten, dann scheidet jeglicher “Irrtum” aus, das ist also ein Verbrechen.

Auch wenn sie möglicherweise nicht so ganz in das Klischee des unschuldigen Kindes passen mag, welches Eltern natürlich gerne aufrecht erhalten sehen wollen; die Staatsanwaltschaft kann nicht ihre Lolita-Fantasien zur Grundlage von Verlautbarungen machen.

Vor Jahren sagte ich, es fehlt an der Einhaltung simplen journalistischen Handwerks.

Es ist nicht besser geworden.

Nur ging es damals um ökonomische Fakten, da kann jeder Journalistendarsteller eben eine ganz spezielle Form der “Wahrheit” verbreiten (muss ja nur Hauke fragen, dann findet man für den größten Unsinn noch “wissenschaftliche” Belege).

Wenn es darum geht, was die Menschen unmittelbar fühlen, ist es weitaus schwieriger, dauerhaft eine Scheinrealität aufrecht zu erhalten.

Aber die Strukturen sind schon lange da.
Begründet seit den 80 ern, als neoliberale Durchdringung immer mehr zum Einstellungs/Aufstiegskriterium wurde.

Und wenn man merkt, wie man die “Wahrheit” doch in einem ganz eigenen Licht darstellen kann; dann zieht man das eben durch.

Was war nochmal die Kritik an ungarischen oder polnischen Medien?

topi Januar 27, 2016 um 21:37

Hier, ihr “Linken”.

Da sind eure Freunde in der Flüchtlingsaufnahmefrage.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/deutsche-bank-chefvolkswirt-david-folkerts-landau-fluechtlinge-sollten-weniger-verdienen-als-deutsche-14035805.html

Sweatshops in Deutschland, warum auch nicht? Wird man doch mal fragen dürfen.

Dipfele Januar 27, 2016 um 21:42

> Journalismus der untersten Kategorie

Ist das noch Journalismus? Interessant! Bei diesem “Kollegengespräch” -so der DLF – hege ich Zweifel:

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2016/01/27/dlf_20160127_0740_1cf6519b.mp3

xefix Januar 27, 2016 um 22:24

@FL
“An diesen Beispielen ist gut zu erkennen, wie soziale Netzwerke funktionieren. (…) Sie verhindern kritisches Denken.”

Kritisches Denken kann nicht verhindert werden.
Dass es im virtual life selten vorkommt liegt meist am Format. Zwitschern ist eher zum balzen geeignet und FB ist ein Kind von Kephissos und Leiriope.

Möglicherweise wir dieser Muskel aber nicht mehr hinreichend trainiert, denn die staatlichen Fitnesscenter verkommen und die
Privaten verlangen Eintrittsgeld statt DenkBeweise. Familien
radeln mit dem Hamster, um Nachhilfe möglich zu machen, statt
körperlich anwesend, geistige Atrophie bei den Kid´s zu verhindern.

Der Freundeskreis, früher ein (leidlicher?) Ausgleich der Defizite
der Institutionen, ist hamsterradbedingt nur noch über das Netz
erreichbar.

Kritisches Denken muss erst vorhanden sein.
Verhindern lässt es sich dann nicht mehr.
Höchstens ablenken.

nixfürungut

H.K.Hammersen Januar 27, 2016 um 22:24

@Goodnight
“Man weint sich aus beim Don, das man sich nicht mehr zum Bankschalter traut.”
Für die Feigheit des Don kann aber die Politik nichts.

H.K.Hammersen Januar 27, 2016 um 22:27

@Topi
“Sweatshops in Deutschland, warum auch nicht? Wird man doch mal fragen dürfen.”
Aber nicht mit 70% Männeranteil.

Thor Januar 27, 2016 um 22:40

@Haupts

Die Fusionskonstante ist dir schon ein Begriff? Ich bin ja auch Technikaffin, ich halte es aber für puren Aberglauben, dass uns die Technik aus der Merde zieht.

Thorsten Haupts Januar 27, 2016 um 22:43

@ Gregor Keuschnig Januar 27, 2016 um 20:00

“Souverän war einmal derjenige, der Shitstorms in den sozialen Netzwerken mit Schweigen begegnete.”

Wobei ich dazu noch anmerke, dass die meisten Shitstorms gar keine sind. Der meistegteilte Hashtag des deutschsprachigen Internet war einmal #aufschrei. Alle Medien berichteten bestürzt über die “zehntausenden von Wortmeldungen zu Alltagssexismus”. Irgendwer (kein Journalist!) hat sich dann mal die Zahlen genauer angesehen. Tja. Zehntausende stimmt. Generiert von etwa 1.200, die im Sinne der #aufschrei Erfinderinnen berichteten. Und etwas darüber, die sich dagegen positionierten.

Alle anderen “shitstorms” der letzten 2 Jahre wurden durch 60, 100, 150 Aktive generiert. Heisse Luft in Stammtisch- und Kegelabendgrösse. Die Presse berichtete trotzdem brav.

Ich hatte an einer einzigen deutschen Hochschule deutlich mehr politische Gegner, denen ich sogar wöchentlich persönlich begegnete. Die ach so einflussreichen “shitstorms” sind ein Märchen, das internetaffine Jungjournalisten ihren ahnungslosen Chefs aufschwatzen, um sich wichtig zu machen.

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 27, 2016 um 22:45

@ Thor Januar 27, 2016 um 22:40

“dass uns die Technik aus der Merde zieht.”

Sagte Malthus zu Godwin 1820 :-).

Gruss,
Thorsten Haupts

H.K.Hammersen Januar 27, 2016 um 22:50

Es ist kein Flüchtling gestorben. Dirk V. hat sich die Geschichte ausgedacht.

Die Medien berichten nicht mehr über die Wirklichkeit sondern über den Inhalt der Medien. Dschungelcamp allerorten.

Thorsten Haupts Januar 27, 2016 um 22:50

@ H.K.Hammersen Januar 27, 2016 um 18:50

“Der ‘Tote’ vom Lageso war ein Facebookeintrag, hat aber MSM und Berliner Senat und Feuerwehr und und und in Aufregung versetzt. Mehr jedenfalls, als die reale Situation vorm LaGeSo.”

Politik ist zu einem erheblichen Teil Kommunikation, an der Stelle hat Goodnight durchaus Recht. Und in Demokratien ist am Ende des Tages eben nicht wichtig, was sie getan haben (kann man bei den wichtigen Entscheidungen sowieso frühestens 20 Jahre später beurteilen), sondern wie Sie an- und rüberkommen. Und das entscheidet sich bei den unter 30jährigen nicht mehr in ARD und FAZ, sondern auf twitter, facebook oder in tumblr.

Gruss,
Thorsten Haupts

gelegentlich Januar 27, 2016 um 22:52

Ein Freund sagte mir heute, seine Freundin sei gestern ganz verwirrt nach Hause gekommen. Sie hätte im Wartezimmer einer VHS eine Zeitschrift „compact“ durchgeblättert. Nach dieser hätte sie mit dem Panzerspähwagen nach Hause eskortiert werden müssen, mitten durch den Bürgerkrieg in Deutschland hindurch. Nur wegen der Druckerschwärze fungiert sie nicht als Klopapier, sagte er mir. Er interessiert sich nicht groß für Politik. Über Facebook und Twitter wird man also ein wenig forschen müssen.

xefix Januar 27, 2016 um 23:03

@gelegentlich
“Nur wegen der Druckerschwärze fungiert sie nicht als Klopapier”

Wer!? Die Freundin?
Hatte sie Druckerschwärze am Körper?

Sind sie das wirklich, Gelegentlich!?

nixfürrungut

Thor Januar 27, 2016 um 23:03

@Haupts(OT)

Das Moorsche-Gesetz wird auf jeden Fall bald an physikalische Grenzen stoßen.

Woran scheitert es denn nun bei der Kernfusion? Die theoretischen Grundlagen sind bekannt. Ich habe ja so den Eindruck, dass die Kernfusionisten noch nicht einmal in der Lage sind das Problem zu benennen.

gelegentlich Januar 27, 2016 um 23:12

@xefix 23:03
Klar, bin ich selbst! ;-)
Nein, die Zeitung fungierte deshalb nicht als Klopapier. Es gibt also noch Leute außerhalb der Hysterielawinen-Bereiche.

xefix Januar 27, 2016 um 23:26

” Es gibt also noch Leute außerhalb der Hysterielawinen-Bereiche.”

Stirnabtupf!gottseidank

nixfürungut;)

U.K. Subs Januar 27, 2016 um 23:33

“An diesen Beispielen ist gut zu erkennen, wie soziale Netzwerke funktionieren. Über Abgrenzung und durch die Schaffung von Loyalisierungseffekten. Sie verhindern kritisches Denken.”

Eine etwas gewagt These, finde ich. In den ersten beiden der oben angeführten Beispiele hat niemand die Journalisten, die sich der Informationen aus den sogenannten “sozialen” Netzen bedient haben, am kritischen Hinterfragen gehindert. Außer vielleicht die eigene, etwas laxe Auffassung ihres Jobs – aber die soll ja in den besten Redaktionsstuben gelegentlich vorkommen.

Das dritte Beispiel hab’ ich ehrlich gesagt nicht kapiert.

Dem entgegen stehen – so wird uns gerne berichtet – ganz viele kritisch denkende junge Leute, die sich bevorzugt auf den Plätzen in den Hauptstädten böser Diktaturen einfinden, um mutig gegen ihre korrupten Herrscher zu demonstrieren. Zusammengefunden zu diesen bewundernswerten Taten haben die Aktivisten der gängigen Erzählung nach – na…? jawohl! – über die wundervolle Welt der sozialen Netzwerke! Mittels Abgrenzung und Loyalisierungseffekten!

Ich bin verwirrt. Behindern oder fördern die sozialen Netze nun die Kritikfähigkeit? Oder passiert es halt mal wieder wie so oft, dass der Chronist sich das rauspickt, was ihm gerade in den Kram passt?

—–

Ein weiteres Beispiel fällt mir ein, ist noch gar nicht lange her. In einer Stadt an deutschen Rhein, die berühmt ist für ihren großen Dom und extrem kleine Biere, begab es sich dass das friedvolle Feiern zumeist junger Menschen – in der überwiegenden Mehrzahl der Legende nach weiblichen Geschlechts – jäh gestört wurde durch das Antanzen – und wie man später las weit Schlimmeres! – von wilden Horden nordafrikanischer Triebtäter. Die Polizei, die aufgrund zahlenmäßiger und auch sonstiger Unterlegenheit dem Treiben weitgehend tatenlos zusehen musste, ward über ihr Versagen derart beschämt, dass sie dies nach Möglichkeit zu verheimlichen suchte. “In Kölle nix los”, so stand es in den geschönten Berichten, denn auch des korrekten Schreibens sind diese Beamten nicht immer mächtig.

Und wem verdanken wir’s, dass dies Treiben doch noch Licht der Öffentlichkeit kam? Den sozialen Netzwerken, in denen die geschändeten Jungfern ihre Klage erhoben!

—–

Jetzt mal ohne Scheiß, ich bin ja bekanntlich der Meinung, dass der Kölner Kram sehr hochgepusht wurde, um zu erreichen, dass die Stimmung gegen Merkels Mantra kippt. Trotzdem ist das Argument nicht von der Hand zu weisen, dass die Polizei mit ihren Beschönigungen ohne Facebook & Co vielleicht durchgekommen wären. Immerhin sind die Qualitätsmedien erst mit 4 Tagen Verspätung auf das Thema angesprungen.

Ob Ähnliches auch in Zukunft noch möglich sein wird, wenn die Bertelsmänner das Facebook nach sogenannten “Hasskommentaren” durchforsten? Manch einer hat daran Zweifel daran, und einen dieser Zweifler will ich abschließend zitieren:

“Die Frage ist doch: Was sind Hasskommentare? Natürlich geht Beleidigung und Volksverhetzung nicht, aber die sind auch jetzt schon strafbar. Ich fürchte aber, dass diejenigen, die mit sehr viel Schaum vor dem Mund das Ende der „Hasskommentare“ fordern, die Grenze sehr viel weiter ziehen wollen.

Der Erlebnisbericht eines Betroffenen, der bei einer Kölner Community berichtet hatte, was seiner Freundin und ihm passiert ist, wurde vom Plattformbetreiber ja auch wegen angeblichem Rassismus gelöscht, zum Glück erst nach einer Weile. Und der Direktor des Kölner Hotels Excelsior hat sich öffentlich von „rassistischen“ Aussagen seines Türstehers distanziert. Das Video mit dem Erlebnisbericht des sichtlich schockierten Mannes ist im Internet zu sehen, da kann sich jeder selbst ein Bild machen, ob das rassistisch ist.

Ohne diese Augenzeugenberichte wäre es Polizei und überregionalen Medien wahrscheinlich gelungen, die Ereignisse in Köln und anderswo unter den Teppich zu kehren. Dann heißt es dann: „Oh, hier berichtet eine Frau, dass sie von einem Mob wildgewordener Ausländer massiv sexuell belästigt wurde? Das kann nur ein erfundener Hasskommentar sein, also weg damit.“ Der Tagesspiegel stellt ja trotz allem, was man mittlerweile weiß, in einem ziemlich widerwärtigen Kommentar zu Köln die Frage, ob nicht Frauen aus rassistischen Motiven Anzeige erstattet haben.”

http://meedia.de/2016/01/15/loesch-einsatz-facebook-laesst-bertelsmann-tochter-arvato-hass-kommentare-killen/

xefix Januar 27, 2016 um 23:39

@Goodnight
“Das ganze Land folgt
wie ein Haufen Vollidioten
blind seiner Führerin. ”

Zurecht, denn:

Es ziemt dem Untertanen,
seinem Könige und Landesherrn
schuldigen Gehorsam zu leisten
und sich bei Befolgung
der an ihn ergehenden Befehle
mit der Verantwortlichkeit zu beruhigen,
welche die von Gott eingesetzte Obrigkeit
dafür übernimmt;

aber es ziemt ihm nicht,
die Handlungen des Staatsoberhauptes
an den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
anzulegen und sich in dünkelhaftem Übermute
ein öffentliches Urteil über die Rechtmäßigkeit derselben anzumaßen!

nixfürungut;-)

U.K. Subs Januar 27, 2016 um 23:53

@ Dipfele Januar 27, 2016 um 21:42

Ist dieser Boris Reitschuster zum Telefon gerannt oder macht ihn die Furcht vor Putin so kurzatmig?

Immerhin spricht’s da mal einer aus, dem pro-russische Propaganda sicherlich nicht unterstellt werden kann: Dass Merkel derzeit die treibende Kraft ist hinter den EU-Sanktionen gegen Russland.

karla Januar 27, 2016 um 23:55

H.K.Hammersen Januar 27, 2016 um 22:24

@Goodnight
“Man weint sich aus beim Don, das man sich nicht mehr zum Bankschalter traut.”

“Für die Feigheit des Don kann aber die Politik nichts.”

Einer weinte im August beim Don so: “….Die einzige diesbezüglich Frage, die sich mir noch stellt, ist:
Vancouver oder Toronto.
Ich schicke dann ne Karte an Ihren Bunker in Siena”

Zum Schmunzeln.

Thorsten Haupts Januar 27, 2016 um 23:55

@ U.K. Subs Januar 27, 2016 um 23:33:

Stimmt schon. Ohne twitter und youtube wäre der Brite Milo Yiannopoulos (@nero) jetzt ein drittklassiger Schreiber bei compact.

Den bisher erfolgsverwöhnten Journalisten der deutschen Medien entgleiten Deutungshoheit und das Meinungskartell und das fuchst ganz schön, vermute ich. Bisher – Ehre wem Ehre gebührt – war die deutsche Medienredaktion auf die totalitären Zensurwünsche von Feministinnen und Social Justice Warriors allerdings (aus deren Sicht) sehr bescheiden.

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 27, 2016 um 23:57

@ U.K. Subs Januar 27, 2016 um 23:53

“Dass Merkel derzeit die treibende Kraft ist hinter den EU-Sanktionen gegen Russland.”

Das konnten Sie nun in jeder deutschen Zeitung fast täglich lesen, weshalb ich das “spricht´s mal einer aus” nicht wirklich verstehe.

Gruss,
Thorsten Haupts

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 00:03

Ah – auch sehr schön, Reitschuster weiter via DLF: Russland verfolgte jetzt eine Strategie der breit gestreuten Fehlinformationen zur nichtmilitärischen Destabilisierung des Gegners! Belege dafür zu finden sei zwar schwierig, weil alles erfolgte geheim im Verborgenen, aber die Doktrin könne man nachlesen…

1a Journalismus.

Ein Schelm würde nun fragen: Sind die sozialen Netzwerke jetzt deshalb plötzlich schlecht, Herr Lübberding? Und verhindern kritisches Denken?

xefix Januar 28, 2016 um 00:07

@U.K.Subs

” (“)Die Frage ist doch: Was sind Hasskommentare?
Jetzt mal ohne Scheiß, ich bin ja bekanntlich der Meinung, dass der Kölner Kram sehr hochgepusht wurde, um zu erreichen, dass die Stimmung gegen Merkels Mantra kippt.
Und wem verdanken wir’s, dass dies Treiben doch noch Licht der Öffentlichkeit kam? Den sozialen Netzwerken, in denen die geschändeten Jungfern ihre Klage erhoben,
” ob nicht Frauen aus rassistischen Motiven Anzeige erstattet haben.”

sorry, hab deinen Text gemixt. Wollte eigentlich auf rassistische
Motive antworten, muss aber weg!

nixfürungut;)

Wilma Januar 28, 2016 um 00:11

@fl

Habe mir Maischberger angetan. Klar kann man versuchen, die AFD durch Einspieler wie mit dem Höcke und weiteren, zu entzaubern.
Korrekt wäre aber auch gewesen, Stegner mit der Basis, z.B. dem Protest der SPD in Essen, zu konfrontieren.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 00:12

Korrigiere: verfolge, erfolge, nix “t”.

@ Hauptmann Haupts
“Das konnten Sie nun in jeder deutschen Zeitung fast täglich lesen,…”

Tatsache? Und keiner regt sich drüber auf?
Na ja, bei uns wohl nicht aber im Ausland…

Merkel muss weg.

ElisabethHD Januar 28, 2016 um 00:16

@topi Januar 27, 2016 um 21:37

Danke für diesen Link!
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/deutsche-bank-chefvolkswirt-david-folkerts-landau-fluechtlinge-sollten-weniger-verdienen-als-deutsche-14035805.html

“Der Chefökonom der Deutschen Bank fordert, Flüchtlinge zu niedrigeren Löhnen zu beschäftigen als Einheimische, die vergleichbare Tätigkeiten ausüben. „In Deutschland muss akzeptiert werden, dass für die gleiche Arbeit unterschiedliche Löhne bezahlt werden“, sagte David Folkerts-Landau vor Journalisten in London. „Es wäre in Ordnung, wenn Flüchtlinge weniger verdienen, denn im Gegenzug bietet Deutschland ihnen ein Leben in Sicherheit und mit einer hochentwickelten Infrastruktur“, argumentiert der oberste Ökonom der Deutschen Bank.
Zugleich bekräftigte Folkerts-Landau, dass wegen der Flüchtlingskrise der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland abgeschafft werden müsse.”

Das Problem ist, dass diese Strategie sogar aufgehen könnte.
Ein iranischer Bekannter dolmetscht gelegentlich in einem Wohnheim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – und das erste, was die schulpflichtigen Jungs aus Afghanistan wissen wollten, war, wo sie Arbeit finden können.
Im Iran arbeiten die ca. zwei Millionen afghanischen Flüchtlinge für einen miserablen Lohn auf dem Bau oder als Straßenkehrer, sie hausen zusammengepfercht in winzigen Wohnungen – und sind relativ zufrieden mit ihrer Situation.
Solange sie hier genug verdienen für Tee und Reis und Fladenbrot und einmal im Monat Fleisch und und 50 € für die Restfamilie in Afghanistan, besteht also durchaus die Gefahr, dass sie das unmoralische Angebot des Chefvolkswirtes der Deutschen Bank anzunehmen bereit sind.
(Ich kenne viele Asylanten der ersten Generation vor dreißig Jahren – ich hab noch keinen getroffen, der aus Merkels Linie wäre. Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche.)

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 00:20

@ xefix

Keiner hat ernsthaft Zweifel dass da in Köln einiges Schlimmes passiert ist. Aber dann gab es aus meiner Sicht zweierlei gegensätzliche Strömungen: Die Polizeiführung mit dem Versuch, zu vertuschen. Dagegen die Betroffenen (+ niedere Polizei-Dienstgrade), die geplaudert haben, u.a. via Facebook & Co.

Und nachdem’s dann mal in den MSM war auch jede Menge Trittbrettfahrer.

Kuckuck Januar 28, 2016 um 00:24

@ElisabethHD

Falls es Sie interessiert, ich habe Ihnen im anderen Thread geantwortet.
http://www.wiesaussieht.de/2016/01/21/mainzer-festspiele/#comment-473842

Wilma Januar 28, 2016 um 00:27

ElisabethHD

“Ich kenne viele Asylanten der ersten Generation vor dreißig Jahren – ich hab noch keinen getroffen, der aus Merkels Linie wäre”

Sehe ich auch so.
Gibt in Duisburg jetzt eine Studie

“Die Forscher ziehen aus ihrer Untersuchung unter anderem den Schluss, dass in Marxloh schon lange bestehende Probleme mit der Zuwanderung vermischt werden. Die Ablehnung der Neubürger, sagte Krauß, schaffe zudem ein verbindendes Element zwischen deutschen und türkischstämmigen Alteingesessenen.”
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/studie-belegt-marxloher-integrationsdefizite-id11498480.html

ElisabethHD Januar 28, 2016 um 00:41

@Kuckuck Januar 28, 2016 um 00:24
Ja, so viel Klassenbewusstsein hab ich schon, um zu wissen, dass ich als akademische Lohnarbeiterin zum modernen Proletariat gehöre. Allerdings momentan eben zu dem privilegierten Teil, der mit EINEM Einkommen den Lebensstandard von 1975 erzielen kann.

@Wilma Januar 28, 2016 um 00:27
“ein verbindendes Element zwischen deutschen und türkischstämmigen Alteingesessenen.”
Ja, immerhin ein Kollateralnutzen der “Flüchtlingskrise”

bleistift Januar 28, 2016 um 01:06

@ topi

“Wenn zwei Erwachsene Männer schon vorher Sex mit einer 13-jährigen hatten, dann scheidet jeglicher “Irrtum” aus, das ist also ein Verbrechen.
Auch wenn sie möglicherweise nicht so ganz in das Klischee des unschuldigen Kindes passen mag, welches Eltern natürlich gerne aufrecht erhalten sehen wollen; die Staatsanwaltschaft kann nicht ihre Lolita-Fantasien zur Grundlage von Verlautbarungen machen.”

Nur wird eben skandalisiert ohne Ende. Heute von russischen Medien, gestern auch mal gerne von deutschen Medien.

Mal zum Geschehen: ein dreizehnjähriges Mädchen geht in Dtl. mit, mit zwei (anscheinend türkischstämmigen) jungen Männern.
Der eine soll (ich habe das jetzt nicht genau verfolgt!) 19 Jahre alt sein und der andere 20 Jahre alt.
Es kam zu “sexuellen Handlungen” (muss nicht zwingend Geschlechtsverkehr gewesen sein). Bzw. das (diese Ereignisse) fand schon vorher statt.
Ein Fall.

Vor ein paar Jahren gab es einen ähnlichen Fall.
(So aus dem Gedächtnis, kann mich im Detail irren)
Ein 17-jähriger Deutscher quatscht bei einem Türkei Urlaub eine 13-jährige Britin an. Die sagt sie sei eigentlich schon 15 Jahre alt (so berichtet es der Tatverdächtige). Es kommt zu Fummeleien.
Die Mutter des Opfers findet das heraus, erstattet Anzeige, der 17-jährige Deutsche landet im türkischen Knast.

Das ist die andere Geschichte.

Das einzige was ich da erkennen kann ist eine Skandalisierung der Ereignisse durch die jeweilige nationale Presse.
Sei es die deutsche, britische oder türkische Presse. Oder eben durch die russische Presse und in Reaktion darauf wieder durch die deutsche Presse.
Beim “Engel mit den Eisaugen” war es auch nicht viel anders.

bleistift Januar 28, 2016 um 01:54

@ topi

“Nur ging es damals um ökonomische Fakten, da kann jeder Journalistendarsteller eben eine ganz spezielle Form der “Wahrheit” verbreiten”

Ähem, ja. Das ist vielleicht auch einfach seine Aufgabe.

“Wenn es darum geht, was die Menschen unmittelbar fühlen, ist es weitaus schwieriger, dauerhaft eine Scheinrealität aufrecht zu erhalten.”

Und wie will ich da entscheiden, zwischen Sein und Schein?
Das “unmittelbare Fühlen” ist die Basis jeder Parallelwelt.
Das “unmittelbare Fühlen” ist nie mehr als ein bescheidener Teilaspekt des Lebens.
Der unmittelbare Impuls mag verständlich sein, ingesamt betrachtet mag er trotzdem zum Untergang verurteilt sein.
Da sollte man sachlich agieren.
Und auch bereit sein, Blödsinn einfach untergehen zu lassen.

“Und wenn man merkt, wie man die “Wahrheit” doch in einem ganz eigenen Licht darstellen kann; dann zieht man das eben durch.
Was war nochmal die Kritik an ungarischen oder polnischen Medien?”

Dass sie die Realität ausblenden. Eine Parallelwelt etablieren wollen und anschließend verlangen, dass der Rest Europas für ihren gescheiterten Traum zahlen soll.

JHM Januar 28, 2016 um 02:36

Wir leben halt inzwischen in einer sehr … nun … ähm … speziellen … Hybridversion moderner Varianten der Plutokratie, Oligarchie und Ochlokratie, das ist bekannt und kann in diesem Lande in tagtäglicher Steigerungsform bestaunt werden. Daß es da einer offenbar schwer gestörten Willkommenshilfskraft am LaGeSo in Berlin gelingt, die Nation partiell zu erschüttern und alle Sozialromantiker und Linksverträumten nebst deren politischem Anhang in den multimedialen Empörungsmodus-Overdrive zu jagen ist nur ein weiteres tragisches Beispiel für den totalen Irrsinn, der in diesem Beklopptenstaat inzwischen Alltag ist.

Kann bitte irgendwer diese ganzen Leute inkl. der Regierung zur Kur ins Damaszenische schicken?

Goodnight Januar 28, 2016 um 07:03

@gelegentlich

“Es gibt also noch Leute außerhalb der Hysterielawinen-Bereiche.”

Vielleicht sollte man nicht über die Zivilisation reden, wenn man in einem Kuhdorf lebt. Staus, Lärm, überfüllte Züge und Luftverschmutzung sind ihnen wahrscheinlich auch Fremdwörter.

Wie viele Jahre Uni bedarf es um Abstraktionsfähigkeit zu erlangen?

Whatever:

NEIN, Ihr Dorf ist nicht Deutschland.

Goodnight Januar 28, 2016 um 07:11

@xefix

“die Handlungen des Staatsoberhauptes
an den Maßstab seiner beschränkten Einsicht
anzulegen und sich in dünkelhaftem Übermute..”

Folge der Bildungsexpansion. Wenn in Zukunft die Akademiker die Mehrheit des Volkes stellen, dann wird es schwierig, insbesondere für eine Physikerin, sich der Expertise von Historikern, Sozialwissenschaftlern, Politologen, etc, zu stellen.

Goodnight Januar 28, 2016 um 07:30

@Hammersen

“Für die Feigheit des Don kann aber die Politik nichts.”

Nope, der Don ist kein Feigling. Rennradfahrer sind bestimmt kein Feiglinge. Was mich irritiert sind die Vielzahl der Kommentare auf seinen letzten Bericht. Da muss der Don erst einmal eine konkrete Erfahrung dokumentieren und bewerten, damit dann alle aus ihren Löchern kommen und alles aus ihnen herausbricht. Whatever, das ist ja gerade die Stärke des Dons, die deutsche Mittelschicht und above punktgenau abzuholen.

Goodnight Januar 28, 2016 um 07:31

Die BILD kann, wenn sie will:

Rechtsstaat 2015:

“Dieses Polizei-Papier setzt ein Stück Rechtsstaat außer Kraft: In offiziellen Leitlinien vom Oktober 2015 hat die Polizeidirektion Kiel die Verfolgung von Diebstahl und Sachbeschädigung massiv eingeschränkt.”

http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/polizei/so-kapitulieren-die-beamten-vor-der-fluechtlings-kriminalitaet-44327348,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

Ludwig Büchner Januar 28, 2016 um 08:11

Während also Facebook heute ein Gedicht von Thomas Gsella (Titanic) gelöscht hat, Gründe gibts ja nicht mehr sonder es kamen einfach die Worte Araber und arisch drin vor, dort sitzen also jetzt Automaten mit Selektoren an der Leitung und hauen alles wech, was gerade nicht erwünscht ist, so wie schon lange in Ägypten oder der Türkei: “Echter Fortschritt” also, ist die letzte linke Ministerin aus dem Französischen Kabinett entlassen worden.
Da ist mir dieser 40 Jahre alte Text von Konstantin Wecker wieder eingefallen:
http://www.armutsnetzwerk.de/index.php/sozialpolitik/21-allgemeines/525-loesungslotterie
Wie aktuell der wieder ist…

Sesshuman Januar 28, 2016 um 08:12

@ f.luebberding

,,An diesen Beispielen ist gut zu erkennen, wie soziale Netzwerke funktionieren. Über Abgrenzung und durch die Schaffung von Loyalisierungseffekten. Sie verhindern kritisches Denken.”

Ehrlich gesagt ist das nicht neu – nur das Medium ist hier ein anderes. Auch jenseits des Internets ist der Wille nach Abgrenzung und das erzeugen von Loyalisierungseffekten groß, was jeder passionierte Zeitungsleser bestätigen kann.

Es geht um Information, Desinformation und Informationsqualität. Der Ort (TV, Print, Online) spielt aber keine Rolle. TV, Zeitung und Internetmedien können und machen politische Prozesse (in)transparenter und (un)demokratischer. Das Internet bietet als wesentlichen Unterschied, die jederzeit und von jedem überall abrufbare Verfügbarkeit von (Des)Information. Außerdem bietet das Netz einfachere Partizipationsmöglichkeiten für den “normalen Bürger” an. Das sind die einzigen aber wichtigen Unterschiede und auch Vorteile, die mir einfallen. Ohne Internet, ohne Blogs, ohne soziale Netzwerke hätten sich vielleicht noch mehr Leute da draußen aus den politischen Zusammenhängen zurückgezogen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Strukturwandel_der_Öffentlichkeit

Sicher ist das Internet voll von sprechenden Katzen, VT und Belanglosem. Aber sieht es im Fernsehen und bei den Zeitungen anders aus? Weder ist es richtig, dass “das” Fernsehen, “die” Zeitungen und “das” Internet uns nur verdummen, noch, dass “das”Fernsehen, “die” Zeitungen und “das” Internet nur wertvolles schaffen.

Ich finde in allen drei Bereichen (TV, Print, Internet) Informationen von guter Qualität. Das Internet bietet mir darüber hinaus noch leichtere Vernetzungsfähigkeit und einen einfachen Diskurs eintritt. Für mich überwiegen hier die Vorteile. Grundsätzlich hast du Betrug und Desinformation überall, also unabhängig vom Medium. Für deine oben genannten Beispiele, kann ich dir auch welche aus dem TV- und Printmedienbereich bringen und ich glaube nicht, dass sie sich in ihrer Wirkung (siehe diverse Bild-Kampagnen) unterscheiden. Klar ist Hetze, Betrug und Propaganda im Internet einfacher. Aber Beispiele wie zu Gutenberg zeigen auch, dass man in dem selbem Medium oder mit Hilfe des Internets genauso so gut und schnell Lügen als solche enttarnen kann.

Das Problem sind nicht soziale Netzwerke und das Internet selbst, sondern der Umgang damit. Eigentlich auch nichts anderes, wie mit Fernsehen und Zeitung. Verblödet mich die Glotze, die Zeitung, das Internet? Es liegt an uns selbst, was wir daraus machen. Wer durch RTL2, die Bild-Zeitung oder seine ,,besorgte Bürger-Gruppe” auf Facebook verblöden sollte, ist dann auch selber schuld.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 08:27

A propos Verdummumg. Die findet nun ja leider nicht nur in den sozialen Medien statt. Die aktuelle Frühkritik:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-sandra-maischberger-wer-kann-frau-petry-den-wahlabend-verderben-14038454.html

Die dort vorgeschlagene Lösung der Flüchtlingskrise finde ich sehr, ähm… interessant:

“Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel nannte die aktuellen Verhältnisse eine „chaotische Zuwanderung“. Er will jetzt sogar die Türkei als sicheren Herkunftsstaat einordnen lassen. Damit wäre das Land wohl zugleich ein sicherer Drittstaat, womit die rechtliche Verpflichtung zur Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aufgehoben wäre.”

Wie verträgt sich diese Idee mit dem hier?

“Emma Sinclair-Webb von Human Rights Watch:
“Unabhängige Beobachter haben keinen Zugang zu den umkämpften Gebieten, um die Menschenrechtssituation dort zu untersuchen. Aber wir wissen, dass selbst in Innenstadtbezirken Panzer eingesetzt werden und die Zahl der zivilen Opfer im vergangenen Monat dramatisch angestiegen ist. Von Regierungsseite wird diese Tatsache ignoriert. Die Frage des Schutzes von Zivilisten und der Menschenrechte spielen bei diesen Operationen keine Rolle.””

Aufgepasst: Die Rede ist hier nicht von Syrien, sondern vom kurdischen Südosten der Türkei!

http://www.deutschlandfunk.de/terrormiliz-is-und-kurden-der-zwei-fronten-krieg-der-tuerkei.724.de.html?dram:article_id=343807

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 08:32

@Goodnight
“Da muss der Don erst einmal eine konkrete Erfahrung dokumentieren und bewerten, damit dann alle aus ihren Löchern kommen und alles aus ihnen herausbricht.”
Aber die Feigheit dieser Mittelschicht ist doch der Grund, warum die Neubürger mit ihrer Kulturbereicherung durchkommen. Böhmermanns ‘Ich hab’ Polizei’ trifft doch genau die Mentalität dieser Mittelschicht. Deren Feigheit beschränkt sich auch nicht auf breitbeinige Fremde. Die sind sogar zu feige, den ganzen Tugendwächtern öffentlich mit vehementem Widerspruch zu begegnen. Sie agieren hier doch auch nur unter Pseudonym. Ich gehe jede Wette ein, dass Ihre Statements mit Klarnamen versehen ganz anderen Charakter hätten.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 08:33

@Goodnight 07:03
Der zitierte Freund, dessen Freundin so beschrieben reagierte, wohnt in einer Großstadt des Rhein-Main-Gebietes. Der Rest ist phantasievolle Unterstellung. Und jetzt Sie.
Ich bewege mich gelegentlich auch in Zügen, auf der Autobahn. Nein, es gibt in diesem Land eine Menge Leute die sich Ihren Schnappatmungsdiskurs trotz unübersehbarer realer Probleme nicht aufzwingen lassen. Also umgekehrt: Ihre Phantasie über Deutschland ist eine von vielen anderen möglichen Phantasien.

wowy Januar 28, 2016 um 08:34

@fl
Mal ehrlich, was will uns der Artikel sagen?
Die erablierten Medien verfassen Artikel zu Gerüchten aus den sozialen Netzwerken (die übrigens nicht sozial sind, sondern Datensammelstationen monopolistischer Konzerne), um sich dann darüber zu beschweren, was doch für ein “geistiger Müll” von dort kommt?
Und zum Ausgleich (#Ironie) verfasst Du eine Nacherzählung zu “Maischberger” (Kritisch ist das leider nicht), die das Dreimonatsthema der öff.-rechtl. Anstalten bespricht.
Der Medienbetrieb sollte mal die Fenster öffnen und frische Luft rein lassen. Es fängt mächtig an zu müffeln, wenn man immer im eigenen Saft schmort.

Sesshuman Januar 28, 2016 um 08:49

Für Sorgenbürger, die generell gern von Einzelnachrichten auf ganze Bevölkerung(sschicht)en schließen. Syrer, Türken, Amerikaner, religiöse jeder Art etc. Man stelle sich vor da findet sich dann irgendein “Nordafrikaner”, der wegen solchen Anschuldigungen in den Knast wandert.

,,Eine 29-jährige Frau aus Borken hat in der letzten Woche für viel Wirbel gesorgt, als sie eine versuchte Vergewaltigung anzeigte. Der Täter sei mutmaßlich nordafrikanischer Herkunft, beschrieb sie der Polizei. Jetzt gestand sie: Die Tat war erfunden.”

http://www.wn.de/Muensterland/2247058-Angeblicher-Vergewaltigungsversuch-Frau-gesteht-Falschaussage-Sexualdelikt-nur-vorgetaeuscht

Gehen die Damen straffrei aus bei so was? Jemand Ahnung?

Für @ f.luebberding

,,Elektrisiermaschine Deutschland

Behaupten statt prüfen: Der Fall der 13-jährigen Lisa und der des angeblich gestorbenen Flüchtlings sagen viel aus über gefährliche Kurzschlüsse in unserer Gesellschaft.”

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/soziale-medien-kurzschluss-reaktion-sexuelle-gewalt-lageso-berlin

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 09:22

@ H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 08:32;

“Aber die Feigheit dieser Mittelschicht …”

Exakt. Mimimi, man kann ja in diesem Lande gar nichts mehr sagen. Doch, kann man, laut und deutlich, unter Klarnamen. Man muss dann nur mit dem gegegebenenfalls vehementenWiderspruch rechnen.

Diese offenkundige Unfähigkeit einer ganzen Gesellschaft, mit offener Diskussion und Meinungsfreiheit umzugehen, lässt mich nur noch deshalb Demokrat sein, weil mir bisher kein anderes Mittel eingefallen ist, einen gewissen Schutz des Einzelnen vor staatlicher Willkür dauerhaft zu sichern.

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 09:24

@ Sesshuman Januar 28, 2016 um 08:49

“Gehen die Damen straffrei aus bei so was? Jemand Ahnung?”

Gehen sie. Ob das rechtlich so sein muss, weiss ich nicht, zivilrechtlich könnte ein falsch Beschuldigter aber sicher aussichtsreich auf Verleumdung klagen.

Gruss,
Thorsten Haupts

holger Januar 28, 2016 um 09:39

Könnten sich hier einige Herrschaften auch die dauerhaften Relativierer mal darüber einige werden, dass das Böse und das Gute nicht überall zur gleichen Zeit am gleichen Ort sind?

Das Deutschland aus mehr besteht als aus dem Rhein Main Gebiet und Kuhdörfern?

Das wir zu der grundsätzlichen Kriminalität noch eine fremdkultur Kriminalität bekommen haben?

Das zu 99% nur das Böse in der Lückenpresse polemisch dargestellt wird?

Das wie FL es in seiner frühen Kritik an bekannter Stelle richtiger Weise feststellt, dem primitiven Grumpy Stegner (SPD was denn auch sonst) Polemik zu attestieren?

Dieses Land verliert seinen Rechtsstatus, weil immer mehr moralische Laien im Netz verurteilen. Aufschrei und Empörung… da ist es auch wurscht, ob das der ein oder andere nicht mehr mitbekommt.

Und da müssen sich die MSM nicht verstecken… Die schrecken nicht davor zurück selbst einen Bundespräsidenten zu stürzen. Nur bei der Muddi beißen sie sich die Zähne aus. Warum auch immer!

wowy Januar 28, 2016 um 09:43

@Sesshuman
Sie hat wohl keine konkrete Person beschuldigt, für Volksverhetzung gibt es keine Anhaltspunkte, also nein, keine Strafbarkeit.

holger Januar 28, 2016 um 09:43

Daher mach ich jetzt mal den Vorschlag, dass gerade Pensionäre 50% ihrer Pension, schaffende Beamte und Verwaltungsfachangestellte, insbesondere Pädagogen und Soziologen 35%, den Flüchtlingen unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Denkt dran: Tue Gutes und Rede darüber!

wowy Januar 28, 2016 um 09:46

@Bürger
Muss einer Behörde gegenüber geschehen
http://dejure.org/gesetze/StGB/145d.html

wowy Januar 28, 2016 um 09:49

@Sesshuman
Hatte überlesen, dass sie es angezeigt hatte.

moderator Januar 28, 2016 um 09:53

OT
—————-
Der Troll nennt sich heute „Bürger“.

Sesshuman Januar 28, 2016 um 09:56

Sind Menschen für die AfD Gemüse? Der aktuelle Diskus um Flüchtlinge wurde so verändert, dass es auch der durchschnittliche AfDler kapiert: http://i.imgur.com/WdGPAqD.png .

Also, wenn ich Ausländerfleisch ich Supermarkt kaufe, und da steht “BIO” drauf, dann verlange ich auch immer einen Nachweis. Die nehmens da ja nicht so genau im Ausland mit dem Blei und Kadmium und Atomen und so, wie in unserem schönen Deutschland. Weiß man ja.

https://www.youtube.com/watch?v=PgH43Q5YP9A

@ Schatten

,,Dass gerade in D nun von Facebook (new economy) eine Bertelsmann-Firma (old economy) zur Zensur angeheuert wurde, ist hoffentlich nur ein temporärer Rückschritt.”

Zensur, bei ,,Hate Speech”? Was meinst du genau? Wir Deutschen haben zwei Diktaturen hinter uns und darum ist das Misstrauen hier von anderer Qualität, als bei vielen Amis.

Hauke Januar 28, 2016 um 10:03

Thorsten Haupts

Apropos Diskurs: Sie haben noch gar nicht auf meinen letzten Kommentar an Sie hinsichtlich der Widersprüche in Ihren Bekenntnissen geantwortet:

http://www.wiesaussieht.de/2016/01/21/mainzer-festspiele/#comment-473783

Nachdem wir geklärt haben, dass das Recht auf Asyl in der von Ihnen zum Maßstab genommenen UN-Charta enthalten ist, wie verhält es sich nun mit diesen Widersprüchen? Können Sie die auflösen? Ich mache mir nämlich zur Zeit ein wenig Sorgen, dass erhebliche Teile der Bevökerung nicht vollumfänglich hinter der freiheitlichen demokratischen Grundordnung und unsere Verfassung stehen, deren Grundlage die Menschenrechte bilden. Aber bei Ihnen mache ich mir diese Sorge doch sicher umsonst, oder?

holger Januar 28, 2016 um 10:10

–> Ich mache mir nämlich zur Zeit ein wenig Sorgen, dass erhebliche Teile der Bevökerung nicht vollumfänglich hinter der freiheitlichen demokratischen Grundordnung und unsere Verfassung stehen,”

Wie oft denn noch? “WIR” haben KEINE VERFASSUNG !!! “WIR” haben ein GG wo es einen Artikel 146 noch gibt… NICHT UMSONST steht da was von VERFASSUNG drinne!

UND es sind nicht TEILE der Bevölkerung die gegen die fdGO ist, sondern die Regierung selber HÖCHSTPERSÖNLICH!

Das “IHR” diesen UMSTAND nicht rafft, nicht raffen wollt, nicht könnt, das ist vermutlich PISA und der vereinfachten AUSGANGSSCHRIFT zu verdanken! Oder eben dem Feminismus… man weiß es ja nicht!

“IHR” solltet es mal akzeptieren, dass nicht ALLE Menschen so LEBEN wollen, wie “IHR” meint, sie zu LEBEN HABEN!

Die VIELFALT macht das LEBEN erst zum LEBEN. Und wenn einige PRIMITIVE Grüne Regierungen Gläubige meinen! DAS ALLES nach ihren MEINUNGEN hüpft und springt, dann geht “IHR” FEHL!

Till Januar 28, 2016 um 10:11

@ Sesshuman

Da gibt es einiges, z.B. sollte §145d StGB ,,Vortäuschen einer Straftat” greifen. dejure.org/gesetze/StGB/145d.html

Und noch so ein Fall: ,,Eine 16-Jährige, die angegeben hatte, von einem Fremden vergewaltigt worden zu sein, hat am Dienstag zugegeben, die Tat erfunden zu haben.”

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/wuppertal-16-jaehrige-taeuschte-vergewaltigung-nur-vor-aid-1.5722002

Dank Internet bekommt man immer mehr Lokal-Nachrichten mit. Kommt einem dann nur so vor, als wäre es mehr geworden. Behaupte ich einfach mal.

Ps.: Angeblich soll die Quote der Falschbeschuldiger bei 30 bis 40 Prozent liegen. „Ich kenne keinen Fall, in dem die Frau für den Schaden, den sie angerichtet hat, wirklich einstehen musste. Man wird sie eher noch bedauern, dass ihr nicht geglaubt wurde.“Gisela Friedrichsen https://ritaevaneeser.wordpress.com/2013/03/25/jorg-kachelmann-falschbeschuldigung-falsche-verdachtigung-falschaussage-teil-2/comment-page-1/

Schatten Januar 28, 2016 um 10:13

@sesshuman

>”Zensur, bei ,,Hate Speech”? Was meinst du genau? Wir Deutschen…”

Ich wusste nicht, dass “Hate Speech” irgendwie deutsches Vokabular ist! Klingt irgendwie nach political correctness…

Volksverhetzung dagegen findet man im StGB. Und warum muss facebook.com zu lasten der Aktionäre eine Zensur bezahlen? Da kann doch die “Zivilgesellschaft” im Falle des Falles Anzeige erstatten. Zudem ist Volksverhetzung ein Offizialdelikt, d.h., die Staatsanwaltschaft muss ermitteln!

Mal abgesehen davon, dass Volksverhetzung meistens von Leuten beklagt wird, die auch behaupten, dass es gar kein Volk gäbe, sondern eine Bevölkerung…

Hauke Januar 28, 2016 um 10:19

holger

Dass Du Schwierigkeiten hast, die freiheitliche demokratische Grundordnung und unsere Verfassung anzuerkennen, habe ich mir schon gedacht. Deshalb habe ich Dich nicht gefragt. Aber danke für Deinen Beitrag.

Goodnight Januar 28, 2016 um 10:24

Ihr habt gerade nicht mitbekommen:

Dir Regierung in Kiel hat Deutsche Polizisten angewiesen Straftaten von Flüchtlingen nicht zu verfolgen.
(Bild)

Jetzt rollen Köpfe…

topi Januar 28, 2016 um 10:26

Hauke,

bleibst du bei deiner Behauptung, dass im deutschen Bundestag zig Gesetze für angenommen erklärt werden, ohne dass es da für eine Mehrheit an Ja-Stimmen gab?

Das Internetz ist ja voll von dummen, dümmeren und dümmlichen Theorien aller Art, geschenkt.

Aber wer sich hier als Obertroll, äh, als Rechtsdogmatiker aufspielt, muss wohl an seine eigene “Argumentation” zumindest ein Mindestmaß anlegen: offene Lügen sind zu vermeiden.

Danke!

Goodnight Januar 28, 2016 um 10:27

Ein Abgrund an Landesverrat.

holger Januar 28, 2016 um 10:29

Hauke

–>Dass Du Schwierigkeiten hast, die freiheitliche demokratische Grundordnung und unsere Verfassung anzuerkennen, habe ich mir schon gedacht. ”

Ich kann keine Verfassung anerkennen, die es nicht GIBT! Ich habe keine Probleme damit eine mögliche fdGO anzuerkennen, wenn sie denn auch eingehalten wird.

Wird sie aber nicht! Weil 99% der fdGO als Kompetenz der Kompetenz schon nach Belgien übertragen wurde, zu Kommissionen , die nicht gewählt worden sind!

Also hört einfach auf mit der Lügerei! Es würde so etwas wie fdGO geben!

Wenn TTIP demnächst kommt, ist es eh damit komplett aus!

Die fdGO ist maximal noch intakt, wenn es um das Rauchverbot an Bahnhöfen geht!

Und ja… ich kann es gar nicht abwarten, dass die Hosenscheixxer Generation Baby-Boomer in Rente geht. Dieser “Rechtsstaat” vor die Wand fährt. \o/

Schatten Januar 28, 2016 um 10:31

@topi

Eben gesehen: AlphaGO – Künstliche Intelligenz: Google-Computer schlägt Champion im Spiel Go…

http://www.ariva.de/news/Kuenstliche-Intelligenz-Google-Computer-schlaegt-Champion-im-Spiel-Go-5628794

Der Maschinengeist wird munter!

topi Januar 28, 2016 um 10:33

“Ihr habt gerade nicht mitbekommen:”

Paywall, wer bezahlt schon für solche Qualitätsinhalte. ;-)

topi Januar 28, 2016 um 10:36

@ Moderator

Da Hauke seine unglaubliche Behauptung, dass im deutschen Bundestag Gesetze ohne Zustimmung der Abgeordneten durchgepeitscht werden, nicht zurücknimmt, beantrage ich eine Schutzsperre.

Wenn man so etwas in einem öffentlichen Forum tun darf, und zwar als Rechtsexperte, der allen anderen die genaue und einzig mögliche Auslegung sämtlicher juristischer Vorschriften vorschreiben zu können glaubt, gefährdet das MASSIV die freiheitlich-demokratische Grundordnung!

Danke!

holger Januar 28, 2016 um 10:36

Goodnight Januar 28, 2016 um 10:24
Ihr habt gerade nicht mitbekommen:

Dir Regierung in Kiel hat Deutsche Polizisten angewiesen Straftaten von Flüchtlingen nicht zu verfolgen.”

goodnight…

Es gibt nicht so viele Schreibmaschinen, um die Protokolle anfertigen zu können :D

Bruchmüller Januar 28, 2016 um 10:43

@ holger Januar 28, 2016 um 09:39

Wieder nischt!

Seit dieses unglaubliche Gerücht umgeht, dass unter uns Deutschen die Begeisterung für Frau Merkel nachzulassen beginnt, grübel ich, wer es denn machen könnte. Vor meinem geistigen Auge zogen Figuren vorüber, kann ich Dir sagen, lieblicheLichtgestalten ebenso wie tonnenschwere Nachbildungen von Hellmüt, dem Sitzgewaltigen. Es ist verwirrend, sage ich Dir.

Nun präsentierte Frau Maischberger einen neuen Hoffnungsträger… also… wie der vom Leder zog!

Und dann kommst Du und nennst den einen… warte… ich seh nochmal nach… einen primitiven Grumpy.

holger Januar 28, 2016 um 10:45

In Griechenland ist es verboten, Flüchtlinge im Auto mitzunehmen, um sie innerhalb des Landes irgendwo hinzubringen – den Vorwurf, als Schlepperin die Familie transportiert zu haben, konnte sie entkräften. Nach der Zahlung einer Kaution trat sich die Rückreise nach Deutschland an. Das Auto blieb aber dort.

http://www.hna.de/politik/fluechtlingshilfe-wurde-ploetzlich-schlepperei-6072702.html

Wusste ich nicht… :D ist also verboten “Flüchtlinge” in Griechenland zu transportieren …

Till Januar 28, 2016 um 10:45

@ Thorsten Haupts

,,Gehen sie. Ob das rechtlich so sein muss, weiss ich nicht, zivilrechtlich könnte ein falsch Beschuldigter aber sicher aussichtsreich auf Verleumdung klagen.”

Heidi K. wurde zum Beispiel zu 80.000 Euro Schmerzensgeld und wegen Freiheitsberaubung verurteilt, allerdings erst nachdem der Prozess neu aufgerollt wurde und der Beschuldigte gestorben ist.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Justizirrtum_um_Horst_Arnold

Systemfrager Januar 28, 2016 um 10:51

Welche Meldung richtig oder gelogen ist, kann man im besten Fall erst nach einer längeren Zeit erfahren. (Saddam-Gas, Hufeisenplan von Scharping, usw.)
Man kann aber, wenn man mehrere Jahre oder Jahrzehnte jemanden beobachtet, und bei im die Eigenschaft entdeckt, dass er fast immer lügt, davon ausgehen, dass auch die nächste Meldung von ihm höchstwahrscheinlich eine Lüge ist.
Und wir wissen woher die 99% Lügen in unserer Zeit kommen: Aus USlamistan

moderator Januar 28, 2016 um 10:55

OT
———————
@topi 10:36
Ok. Wir sehen eine Behauptung von @Hauke. Und Ihre Zurückweisung durch @topi. An Überlegungen zur Evaluierung des Status von Kommentatoren werde ich mich nicht beteiligen.

holger Januar 28, 2016 um 10:57

Bruchmüller

–>Und dann kommst Du und nennst den einen… warte… ich seh nochmal nach… einen primitiven Grumpy.”

streiche “Primitiv” setze “Einzeller” :D

Manfred Peters Januar 28, 2016 um 10:59

@ “Dir Regierung in Kiel …
Eine alte verdorbene Suppe wieder aufgewärmt von der BLÖD und kolportiert von Lübberdings umnachteten Masturbationsbeauftragten:
Stand: 03.11.2015 18:10 Uhr! :-(

Till Januar 28, 2016 um 11:01

@ Schatten

,,Ich wusste nicht, dass “Hate Speech” irgendwie deutsches Vokabular ist!”

Erkennen Sie sich wieder: https://www.youtube.com/watch?v=xAemDwDAZno ?

,,Und warum muss facebook.com zu lasten der Aktionäre eine Zensur bezahlen?”

Wieso wollen Sie die überlastete Polizei damit behelligen? In den letzten 15 Jahren sind bei der Polizei 16 000 Stellen “abgebaut” worden. Nach Ihrer FDP-Logik könnte man auch sagen, dass die Ordner bei Bundesligaspielen vom Steuerzahler, statt vom Verein, bezahlt werden sollen.

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/DE_GdP-Vorsitzender-Terrorfahndung-fuehrt-Personalmisere-der-Polizei-vor-Augen

Warum empfinden Sie es al Zumutung, wenn ein Konzern mit Milliarden-Umsatz und Zugang auch für Kinder auf seine Plattform, dabei mithelfen soll, dass Volksverhetzung, Mordaufrufe, Kindersex, Tierquälerei, etc. blockiert werden? Finden Sie die Definition von Meinungsfreiheit wie sie die Piratenpartei vertritt für sinnvoll?

karla Januar 28, 2016 um 11:02

holger Januar 28, 2016 um 10:45

“Wusste ich nicht… :D ist also verboten “Flüchtlinge” in Griechenland zu transportieren …”

Schon im Oktober konnte man dazu lesen unter:

http://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-vor-ort-in-passau-grenz-wahnsinn-wie-oesterreichische-busfahrer-unter-schleuserverdacht-gerieten_id_5050507.html

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 11:08

Kann Ich besser:
Kiel Stand 28.01.2016

wowy Januar 28, 2016 um 11:16

@Till, Schatten
Facebook ist ein Host-Provider. Wenn er Kenntnis von strafrechtsrelevanten Sachverhalten erhält, muss er handeln.
http://www.gesetze-im-internet.de/tmg/__10.html

topi Januar 28, 2016 um 11:16

Schatten

“Eben gesehen: AlphaGO – Künstliche Intelligenz: Google-Computer schlägt Champion im Spiel Go…

http://www.ariva.de/news/Kuenstliche-Intelligenz-Google-Computer-schlaegt-Champion-im-Spiel-Go-5628794

Der Maschinengeist wird munter!”

Ja, Europa ist verloren! ;-)

Die ggogle-jungs haben mit der Verwendung der Mustererkennung und -verknüpfung, mit denen sie kommerziell verwertbare Profile von Nutzern erstellen, offenbar einen Sprung in der Spielstärke hinbekommen.

Facebook hat auch ein Projekt, welches auf Anhieb ungefähr die Spielstärke der anderen starken Go-Programme erreichte.
Aber jetzt von Alpha ordentlich abgezogen wird.

Wobei man anmerken muss, dass Fan Hui sich anscheinend überhaupt nicht vorbereitet hatte.

Noch ist die Rechenleistung (auch wenn google dem Team eine gewaltige Maschine hingestellt hat) nicht annähernd so groß, als das man Go “ausrechnen” kann.

Vor einigen Jahren gab es durch die Monte-Carlo-Technologie (zufällige Partien bis zum Ende durchspielen nach Satz X, schauen, wer wie oft gewinnt) einen großen Sprung nach vorn; aber man kam nicht ganz an die Topamateure heran.

Wenn man es schafft , viele gleichzeitige Kämpfe auf das Brett zu bringen, am besten unklare Situationen in Ecken, die noch besser (;-) ein Ko enthalten, wird sehr viel Rechenzeit für Varianten verbraten, die gar keinen Erkenntnisgewinn bringen (die Ecke lebt oder ist tot, lokal, egal, wie man zwischendurch in einer anderen Ecke spielt).

Fan Hui ist mehrfacher Europameister und geht wohl als “der” stärkste Europäer derzeit durch, wobei es eng ist, er ist da nicht allein.

Noch halte ich es für möglich, dass ein Europäer mit Anti-Bot-Strategie deutlich besser aussehen kann, vielleicht sogar gewinnen.

Im März dann da Match gegen Lee Sedol. Auch wenn wohl nicht mehr DER stärkste Spieler weltweit, doch noch der mit dem größten Namen.

Mal sehen. Ich gehe davon aus, dass er sich hochprofessionell vorbereiten wird.

Geht ums Prestige, aber auch um viel Geld; und wenn er gewinnt, kann er jedes Jahr ein neues Match kriegen. ;-)

topi Januar 28, 2016 um 11:18

Was???

Ein langer Beitrag übers Go, einfach verschluckt, was soll das???

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 11:20

@wowy
“Facebook ist ein Host-Provider. Wenn er Kenntnis von strafrechtsrelevanten Sachverhalten erhält, muss er handeln.”
Und wer entscheidet, was strafrechtsrelevant ist? Liz Mohn?

topi Januar 28, 2016 um 11:21

“Ok. Wir sehen eine Behauptung von @Hauke. Und Ihre Zurückweisung durch @topi. An Überlegungen zur Evaluierung des Status von Kommentatoren werde ich mich nicht beteiligen.”

Wie bitte???

Du findest es also richtig, dass jeder behaupten darf, dass im Bundestag Gesetze durchgepeitscht werden, wie es nichtmal eine Bananrepublik macht (denn da werden natürlich die Formalien eingehalten und im Plenum richtig abgestimmt)?

Das zeigt ja wohl deutlich, wie du zu unserer Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung stehst!!??!

unglaublich, hier.

Aber such mal lieber den Go-Beitrag.

Till Januar 28, 2016 um 11:25

Das hier https://twitter.com/kattascha/status/692112655818035202 erinnert mich an ein Video auf Youtube, in dem ein AfD-Wähler erzählt hat, dass deutsche Männer ja so schwach sind, weil die Frauen das so wollen. Wenn man dann noch im Kopf behält, dass fast jede Partei extremere, unbeliebtere Positionen bezieht, wenn sie mal an die Macht kommt, will ich gar nicht wissen, was dann raus kommt. Das Problem ist, dass vermutlich etliche AfD-Wähler das schlicht und ergreifend nicht interessiert, denn sie teilen all diese Einstellungen implizit oder explizit. Ich finde es schon naiv, wenn es Menschen gibt, die behaupten ,,Ich bin ja total gegen all das, aber in der Flüchtlingsfrage haben sie recht, darum wähle ich die”. Oder ,,Ich wähle die nur aus Protest, ich bin total gegen das ganze Programm”. Nein. Wer bereit ist die AfD zu wählen, unterstützt all dies implizit. Man kann nicht ,,total dagegen sein”, wenn man durch die Wahl klar macht, dass man die Durchsetzung all dieser Ziele hinnimmt – auch wenn man sie nicht explizit wünschen mag – nur um die diffuse Gefahr vom pösen, pösen Muselmanen zu beseitigen.

@ wowy

Danke.

Und wie jedes andere Unternehmen auch. Immer dieser Wunsch nach Ausnahmen für ,,hippen Internetunternehmen”. ,,Don’t be evil” ;) Die sind alle nur für Meinungsfreiheit und wollen unser Leben einfacher und schöner machen.

Till Januar 28, 2016 um 11:30

@ H.K.Hammersen

,,Und wer entscheidet, was strafrechtsrelevant ist? Liz Mohn?”

Also wünschen Sie, dass die Gemeinschaftsstandards von Facebook hier eine Rechtsgültigkeit haben? Sind Sie etwa ein Multikulti-Anhänger? Pfui!

Hauke Januar 28, 2016 um 11:34

moderator

“Wir sehen eine Behauptung von @Hauke.”

Würden Sie bitte präzisieren, welche Behauptung Sie meinen?

moderator Januar 28, 2016 um 11:35

OT
——————————-
@topi 11:21
Ich finde weder etwas richtig oder falsch. Als moderator nehme ich inhaltlich zu diesem Disput nicht Stellung. Das ist Alles.

KurtBehemoth Januar 28, 2016 um 11:36

@ Hauke Januar 28, 2016 um 10:03

Wenn ich mich an dieser Stelle einmischen darf: Den “Menschenrechten” wird ein Bärendienst erwiesen, wenn sie mystifiziert, überdehnt und mit ethischen Prinzipien, Kant, Moralphilosophie etc. in einen Topf geworfen werden. Wenn man von Menschenrechten spricht, sollte man sich darüber klar sein, was ein Recht ist und inwiefern sich Rechte von ethischen Normen (@Morph) unterscheiden und in welcher konkreten Beziehung ein bestimmtes Recht Geltung beansprucht. Sie schreiben:

“Nachdem wir geklärt haben, dass das Recht auf Asyl in der von Ihnen zum Maßstab genommenen UN-Charta enthalten ist…”

Hier sollten man schon genau sein: in der UN-Charta steht nichts von einem Asylrecht. Die UN-Charta ist die Satzung der Vereinten Nationen, ein völkerrechtlicher Vertrag.

Sie meinen wohl die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die in der Tat ein “Asylrecht” enthält. Sie ist aber keine verbindliche Rechtsquelle des Völkerrechts, sonderen eine – Empfehlung. Sie wurde mit der Resolution 217 A (III) der UN-Vollversammlung eingeführt, nach der UN-Charta haben aber nur Resolutionen des Sicherheitsrates bindende Wirkung, während eine entsprechende Regelung für Resolutionen der Vollversammlung fehlt. Nun gibt es zwar durchaus Menschenrechte gemäß der Allgemeinen Erklärung von 1948, die in ihrem Kerngehalt völkergewohnheitsrechtlich allgemein anerkannt und somit ius cogens sind (Verbot des Völkermords, der willkürlichen Törung, der Folter, Sklaverei); sie verpflichten zunächst aber nur Staaten im Verhältnis zueinander und es bedarf stets eines weiteren Recchtsaktes eines Staates (etwa der EMRK), um Menschen Rechte gegenüber dem jeweiligen Staat einzuräumen. Das “Asylrecht” im Sinne der Allgemeinen Erklärung zählt schon unstreitig nicht zum zwingenden Völkerrecht. Erst die Genfer Flüchtlingskonvention verpflichtet die Unterzeichnerstaaten im Verhältnis zueinander zur Gewährung von “Asyl”; sie könnte u.U. auch beendet werden.

Wir hatten den Punkt schon einmal. Insofern vermisse ich bei Ihnen die Zugänglichkeit für Argumente.

Außerdem sollte Art. 29 Ziff. 3 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte nicht vergessen werden, wonach gesetzliche Einschränkungen der Menschenrechte zulässig sind, um “die Anerkennung und Achtung der Rechte und Freiheiten der anderen zu gewährleisten und den gerechten Anforderungen der Moral, der öffentlichen Ordnung und der allgemeinen Wohlfahrt in einer demokratischen Gesellschaft zu genügen”. Das zeigt ganz generell, dass die Reichweite eines Menschenrechts erst im Verhältnis zu anderen Menschenrechten und gleichwertigen Rechtsgütern auszutarieren und dadurch zu bestimmen ist.

topi Januar 28, 2016 um 11:36

“Der Bild soll ein Dokument vorliegen, in dem sich folgende Anweisung der Kieler Polizeidirektion befindet: „Bei einfachen/niedrigschwelligen Delikten (Ladendiebstahl/Sachbeschädigung)“ sollen „ein Personenfeststellungsverfahren oder erkennungsdienstliche Behandlung regelmäßig“ ausfallen. Das Ganze sollte auch als landesweite Regelung angeregt werden – ist allerdings laut Kieler Polizei durch ein neues Rundschreiben vom 23. Dezember bereits überholt.

Laut Bild jedoch, der auch dieses Schreiben vorliegt, ist im jüngsten Dokument keine Rede davon.
Im Klartext würde das weiterhin bedeuten: Die Polizei stellt bei bestimmten “kleineren” Delikten nicht einmal mehr die Personalien der Täter fest, von weiteren Ermittlungen ganz abgesehen. Als Gründe werden zu hohe Kosten und zu geringe Erfolgsaussichten genannt.”

So kann die Polizei das schaffen!
Wenn man Delikte nicht mehr verfolgt, sinkt so gar die (kommunizierte) Kriminalitätsrate!

Und es liefert auch gleich den beinharten Beweis: es gibt gar kein Kleinkriminalitätsproblem gibt, mit jungen Männern aus Krisengebieten ohne Halt gebende Strukturen, Aussicht auf Arbeit/Einkommen/Teilhabe/Sex.

Wenn man damit auf dem Gebiet der Kleinkriminalität so erfolgreich war, bietet es sich an das auch auf andere Kriminalitätsbereiche auszuweiten!

Ist doch klar, oder?
So schafft man es, die Drogenkriminalität abzuschaffen, die Körperverletzungen, etc.pp.

Wer möchte nicht in so einem Land leben?

wowy Januar 28, 2016 um 11:38

@H.K.Hammersen
Der Grad zwischen Strafrechtsrelevanz und willkürlicher Zensur ist manchmal schmal. Letztere ist vom Gesetz nicht gedeckt.

moderator Januar 28, 2016 um 11:40

OT
——————–
@Hauke 11:34
Die von @topi behauptete. Aber sorry: jetzt wird es zum Affentheater. Schießen Sie es aus, meinetwegen. Mit der Moderation hat ein inhaltlicher Streit zwischen 2 Kommentatoren nichts zu tun. Die beantragte „Schutzsperre“ ist abgelehnt. Punkt.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 11:40

@Till
“Man kann nicht ,,total dagegen sein”, wenn man durch die Wahl klar macht, dass man die Durchsetzung all dieser Ziele hinnimmt – auch wenn man sie nicht explizit wünschen mag – nur um die diffuse Gefahr vom pösen, pösen Muselmanen zu beseitigen.”
Andersherum wird es richtig: all die Menschen, die Merkel unterstützt und gewählt haben, aber nun in der Migrationsfrage nicht mit ihr übereinstimmen, haben überhaupt nicht bemerkt, dass Merkels Handeln in diesem Punkt nur die konsequente Fortsetzung ihres Handelns in allen anderen Punkten ist.

Till Januar 28, 2016 um 11:46

@ topi

,,Du findest es also richtig, dass jeder behaupten darf, dass im Bundestag Gesetze durchgepeitscht werden, wie es nichtmal eine Bananrepublik macht (denn da werden natürlich die Formalien eingehalten und im Plenum richtig abgestimmt)?”

Ihre Kommentare werden auch täglich gewagter. Es gibt eine ARD-Serie ,,Kinderreporter fragen”. Sehen Sie sich den YT-Clip zur Syrien-Abstimmung im Bundestag an. Geht mal eben um Krieg und ich kann hinter nicht genau erklären um was geht, bei dem ich aber grade mit abgestimmt habe. Googeln Sie ,,Bundestag und Hausausweise”. Bei dem grassierenden Lobbyismus geben Sie den Entrüsteten? Sie wundern sich, dass es immer mehr Menschen gibt, die dieses Land für eine Banneinrepublik halten? Es gibt von Monitor dokumentierte Fälle, dass Wirtschaftskanzleien deutsche Gesetze schreiben und die 1zu1 von der Politik übernommen werden.

Da regt sich einer über die Begriffe ,,durchgepeischt”, ,,Bundestag” und ,,Bannenrepublik” und alle zueinander kombiniert auf. Manchen Leuten fehlt einfach nur ein Hirnschrittmacher.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 11:47

@wowy
“Der Grad zwischen Strafrechtsrelevanz und willkürlicher Zensur ist manchmal schmal. Letztere ist vom Gesetz nicht gedeckt.”
Und ich sage voraus, dass facebook so lange bei auch nur dem kleinsten Verdacht, es könne evtl. strafrechtsrelevant sein, löschen wird, bis sie dadurch signifikant Nutzer verlieren. Und das wird sein, wenn der erste shitstorm gegen Facebook wegen Willkür losgetreten wird. Die MSM werden dann dankend auf den Zug aufspringen und facebook ebenfalls Willkür vorwerfen.

topi Januar 28, 2016 um 11:50

Ach Tillchen, hast du keine Neuigkeiten?

Politik ist Scheiße, also echt, welch harte Erkenntnis.

Aber streng dein Köpfchen an, du solltest herauskriegen können, worum es geht.

Oder jag ein paar Nazis, spür sie auf, weil sich sich nich tviermal pro Minute von der AfD distanzieren, oder deinen pC-Kram nicht mitmachen wollen.

Da hast du doch eine Aufgabe!
Und zwar ein, mit der du immer ausgelastet bist.

Falls du ernsthaft diskutieren willst, kannste ja aus deiner Blase heraustreten; scheint aber so, als ob das noch einige Jahre dauert, macht aber nichts.

Hauke Januar 28, 2016 um 11:51

KurtBehemoth

Nun fangen Sie nocht auch an, selektiv zu lesen ;-)

Thorsten Haupts schrieb:

“Ich halte mich für die elementaren grundrechte an die allgemeine Erklärung der Menschenrechte der UN.!”

und behauptete, das Asylrecht sei kein Menschenrecht.

Ich schrieb:

Aus “Allgemeine Erklärung der Menschenrechte” auch “Deklaration der Menschenrechte” oder “UN-Menschenrechtscharta”

Artikel 14, Abs. 1

(1) Jeder hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen.

Wären Sie dem Link gefolgt wäre Ihnen das aufgefallen. Allerdings gebe ich zu, dass für Leser, die die Diskussion nicht verfolgt haben, der Begriff “UN-Charta” in obigem Post etwas zu kurz geraten ist. Es hätte “UN-Menschenrechtscharta” heißen müssen. Ich durfte jedoch davon ausgingen, dass Thorsten Haupts hinreichend darüber orientiert ist.

“keine verbindliche Rechtsquelle… ”

Darum ging es nicht. Es ging vielmehr um die Widersprüche in den Bekenntnissen von Thorsten Haupts:

http://www.wiesaussieht.de/2016/01/21/mainzer-festspiele/#comment-473714

Hauke Januar 28, 2016 um 11:53

moderator

Ach, das ist Ihnen jetzt auch aufgefallen, dass Sie hier keine Behauptung von @Hauke sehen, sondern eine Behauptung der Behauptung von @topi. Schön. Freut mich. Gut, dass ich nachgefragt habe. Danke!

moderator Januar 28, 2016 um 12:01

OT
—————–
@Hauke: nein, mir ist aufgefallen dass ich Ihre Thesen und die von topi hierzu für irrelevant halte, was die Moderation angeht. Im Übrigen, an @Beide: Sie haben recht – warum gut gelaunt, wenn es doch auch so geht?

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 12:03

@ Hauke Januar 28, 2016 um 10:03:

“Sie haben noch gar nicht auf meinen letzten Kommentar an Sie hinsichtlich der Widersprüche in Ihren Bekenntnissen geantwortet”

Wozu? Für Sie bedeutet Asylrecht Artikel 16, für mich Artikel 16a. Steht beides im Grundgesetz.

Und der von Ihnen richtig zitierten Satz (mein Fehler) in der UN Menschenrechtscharta muss keineswegs bedeuten, jedem das Recht auf eine Einzelfallprüfung zu geben, wie wir das in Deutschland tun. Das Asylrecht war auch nie als Einwanderungsrecht gedacht, wird aber so gehandhabt. Es war auch nie als Schutz vor Gruppendiskriminierung gedacht, sondern im Einklang mit der UN Menschenrechtscharta als Schutz vor aktiver Verfolgung. Die derzeitige Grundgesetzregelung und ihre praktische Handhabung gehen weit über das hinaus, was in der UN Charta steht.

Und das lehne ich tatsächlich entschieden ab, bin also an diesem Punkt nicht mit dem Grundgesetz einverstanden.

“Aber bei Ihnen mache ich mir diese Sorge doch sicher umsonst, oder?”

Mir völlig egal, ich bin nicht hier, um Ihre Sorgen zu zersreuen. Beantragen Sie doch eine Beobachtung durch den Cerfassungsschutz, dann wird das hochoffiziell geklärt.

Gruss,
Thorsten Haupts

topi Januar 28, 2016 um 12:03

Vorsicht!

Da Hauke trotz wiederholter Aufforderung seine Behauptung, im deutschen Bundestag werden Gesetze zigfach ohne Abstimmungsmehrheit für angenommen erklärt werden, nicht belegen kann, oder sie zurücknimmt, muss er ein Feind der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung sein!

Dass er mit praktisch absurden Aussagen ( versucht, anderen Kommentatoren einzureden, sie stünden nicht auf der Basis der fdGO, ist typisch!

So lernt man das als Internet-Troll, um nich taufzufallen, genau den das dem gegenüber zu unterstellen!

Nun bleibt die Frage, warum Hauke das tut, ist er ein klassischer Putin-Troll, oder woher kommt die Motivation? Die Aussagen, dass die Troika-Politik in Griechenland ein Erfolg sei, auch wenn dadurch 30 (oder schon 50) Prozent der Menschen ohne Krankenversicherung sind, könnten Hinweise geben.

Aber das ist ja auch egal.

Solche Art der “Diskussion” ist nur geeignet, die eigene Agenda durchzudrücken, und wirkliche Diskussionen zu zerstören.

topi Januar 28, 2016 um 12:04

Also meine Laune wäre bestens; wenn der Beitrag übers Go erschiene.
[edit moderator: guten Morgen! Steht seit 10 Minuten dort!]

wowy Januar 28, 2016 um 12:05

@H.K.Hammersen
Oder Facebook wird Bertelsmann (Europa) rausschmeissen und eine amerikanische Anwaltskanzlei (Dependence in Deutschland) beauftragen. Vieles ist möglich. Hauptsache keine nackten Titten ;-)

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 12:06

@ Till Januar 28, 2016 um 11:25

“Man kann nicht ,,total dagegen sein”, wenn man durch die Wahl klar macht, dass man die Durchsetzung all dieser Ziele hinnimmt …”

Klar kann man. Wenn alle verfügbaren Alternativen einem in einem für zentral gehaltenen Punkt keine Alternative anbietet. Wir haben in der Migrationspolitik in Deutschland jetzt ein parlamentarisches Vierparteienkartell.

Gruss,
Thorsten Haupts

topi Januar 28, 2016 um 12:07

“Mir völlig egal, ich bin nicht hier, um Ihre Sorgen zu zersreuen. Beantragen Sie doch eine Beobachtung durch den Cerfassungsschutz, dann wird das hochoffiziell geklärt.”

Und UN-Sanktionen gegen alle Staaten der Welt, nicht vergessen!
Oder gleich Chapter 7?

Sehe gerade auf arte etwas über Clowns.
Schön, was die so machen.

Nur will die niemand bei ihrem Auftritt als sachliche Diskutanten ernst nehmen, warum nur?

Schatten Januar 28, 2016 um 12:26

Weil ich vorhin von @Till so neckisch provoziert wurde, mal was allgemeines so, nur scheinbar OT:

1) #Je suis Khaled

Kurz nach dem Massaker der Charlie Hebdo Redaktion versuchten die Linken der Pegida einen Mord unterzuschieben – wie sich herausstellte, ein Sexualmord im homosexuellen Migranten-Milieu.

2) In Schwerin kam es angeblich vor kurzem zu einem Überfall auf einen linken Politiker – mit Messern und allem durch Nazis… – wie sich herausstellte, die Vortäuschung einer Straftat mittels Selbstverletzung durch einen linken Homosexuellen.

3) Gestern starb angeblich ein Asylbewerber in Berlin – wie sich herausstellte, die Phantasie eines linken Homosexuellen.

Was haben die drei Fälle gemeinsam: Immer taucht eine linke Einstellung neben einer homosexuellen Neigung auf.

Nun wissen wir hier in wiesaussieht.de, dass es auch nicht linke Homosexuelle gibt. Aber das ist nicht der Punkt!

Dieses hysterische Gekeife, dieses permanente Provozieren, diese kleinen Schlauheiten und Listen – all dies ist ziemlich effiminiert, gender bending. Und es verseucht nicht nur diesen Blog, sondern die ganze Gesellschaft.

Ist ist also ein Massenphänomen!

Wie kann es dazu kommen? Das war doch früher nicht so!

Eine kleine Recherche im Internet, ich hatte da noch etwas im Hinterkopf:

https://www.google.de/search?q=gender+bending+daily+mail&btnG=Suche&gbv=1

Ja, wir erleben eine Massenvergiftung unserer zivilisierten Gesellschaft:

Pestizide, allgemein im Gebrauch, zersetzen sich im Trinkwasser in verweiblichende Unterbestandteile.

Plastikflaschen geben verweiblichende Chemikalien ab usw. …

“gender-bending compounds – used in toys, PVC flooring, car dashboards and credit cards – have ‘serious implications’ for health”

“wild animals are being ‘feminised’ by a host of common man-made pollutants which mimic the female sex hormone oestrogen and escape into seas, rivers, the earth and air when waste is disposed of”…”The chemicals – found in food packaging, cleaning products, plastics, sewage and paint – cause genital deformities, reduce sperm count”

Und natürlich hat dieser Umwelteinfluss auch eine psychische Komponente!

Das ist alles ganz furchtbar!

gelegentlich Januar 28, 2016 um 12:38

@Schatten 12:26
Die zitierten Befunde sind seit sehr langer Zeit bekannt und bestätigt. Nur hat das wohl überhaupt nichts mit der politischen Kommunikation zu tun.
„Dieses hysterische Gekeife, dieses permanente Provozieren, diese kleinen Schlauheiten und Listen – all dies ist ziemlich effiminiert, gender bending. Und es verseucht nicht nur diesen Blog, sondern die ganze Gesellschaft.“
Hysterisches Keifen, Provozieren usw. sind doch Verhaltensweisen, die wir bei Leuten sehen, an deren Testosteron-Dignität nicht zu zweifeln ist, die zumindest immer mit ganz dicker Hose auftreten. Intrigieren, Ablinken sind keine hervorstechend weiblichen Eigenschaften, hier im Blog schon gar nicht.

Linus Januar 28, 2016 um 12:42

Die herkömliche Medien, d.h. MSM, waren bislang hierarchisch organisiert. Die Kommunikation erfolgte i.W. nur in eine Richtung, nämlich TopDown.

Das Netzwerk der “sozialen Medien” ist dagegen egalitär organisiert. Jeder kann Empfänger UND Sender sein. Daraus ergibt sich die Möglichkeit von Kurzschlüssen und Feedback-Loops. Es werden bisher nicht gekannte mediale Verstärkungsfaktoren erreicht.
In gleichem Zuge erscheint das schwer kontrollierbare Phänomen der spontanen Bildung von Substrukturen (e.g. Echokammern).
[Diese ziehen ihre Stabilität aus dem sie umgebenden Informationsfeld, d.h. unterdrücken destabilisierende Signale und verstärken Signale, welche die eigene Existenz stabilisieren. Das ist in erster Ordnung Folge eines blinden Selektionsmechanismus, in zweiter Ordnung Folge einer Vorwegnahme dieses Mechanismus, d.h. seiner Instrumentalisierung]

Was Wunder, dass diese neuen Möglichkeiten der Generierung von Aufmerksamkeit auch genutzt werden. Das bereits aus der Antike bekannte und gefürchtete Gerücht erlebt eine Renaissance. Auch die herkömlichen MSM geraten zunehmend in den nur noch von Aufmerksamkeit getriebenen Mahlstrom. Gut zu beobachten an Twitter, der neue heisse Draht für Journalisten, um auf mediale Ereignisse maximal schnell reagieren zu können. Die Grenzen zwischen sozialen Medien und herkömlichen MSM verwischen zusehends.

War früher die gezielte Plazierung von (Des-)Information aufgrund der geringen Zahl an Einspeisestellen ein Leichtes, so ist dies heute um Einiges komplexer, da man den bedeutenden Einfluss erratischer/chaotischer Effekte (-> Verstärkung, spontane Strukturbildung) mit ins Kalkül ziehen muss.
Daran wird gearbeitet: Trollarmeen, Netzwerkanalyse zur verdeckten Einspeisung an hochvernetzten Knoten, repetitive und gezielt periodische Auffrischung, Anwendung von Techniken zur gezielten Strukturbildung (Polarisierung) und damit der Kontrolle von Substrukturen.

Die andere Seite, nämlich der Einbau von Blitzableitern, wird bisher ziemlich vernachlässigt. Einmal zahlt es sich in der allgemeinen Währung “Aufmerksamkeit” nicht aus.
Dabei wäre es aus “Kontrollsicht” durchaus interessant, solch ein Tool zur Verfügung zu haben. Der offensichtlichste Ansatz, “Zensur”, wird zwar angewendet, ist aber nicht gern gesehen, da er sich leicht instrumentalisieren lässt.

Dies steht im Gegensatz zur “realen” Welt, wo die Realität selbst als “neutrales”, unhintergehbares Korrektiv wirkt. In der medialen Welt fällt dieses Korrektiv aus, da dort die reale Welt nahezu ausschliesslich über die mediale Welt zugänglich ist.

Es ist bisher weitgehend offen, wie diesem informationellen Overkill zu begegnen wäre. Es gibt ein paar klassische Lösungsansätze, e.g. Plausibiltätschecks, Prüfung auf interne(!) Konsistenz von Information etc.. Sie scheitern aber alle an ihrer fehlenden Institutionalsierbarkeit. Denn durch ein solche würden sie sich dem Verdacht der Nicht-Neutralität und Instrumentalisierung aussetzen. Also eignen sich diese Lösungsansätze allenfalls auf informeller und “persönlicher” Ebene, ein deutlicher Verweis auf Selbstverantwortung.

“An diesen Beispielen ist gut zu erkennen, wie soziale Netzwerke funktionieren. Über Abgrenzung und durch die Schaffung von Loyalisierungseffekten. Sie verhindern kritisches Denken.”
Das Problem ist bei den herkömlichen MSM-Netzwerken ebenfalls vorhanden. Der Wahrgeheitsgehalt kann nicht direkt überprüft werden. Freilich ist die Gefahr in sozialen Netzen grösser, durch “persönliches Engagement” wesentlich zur eigenen Vernebelung beizutragen.

topi Januar 28, 2016 um 12:48

Ich verlinke noch mal meinen Beitrag, der vorhin verschluckt wurde.

Kann man denn noch erfahren, wieso das passiert?

http://www.wiesaussieht.de/2016/01/27/wie-soziale-netzwerke-kritisches-denken-verhindern/#comment-474355

Ist gar nicht mal OT, es geh tja um eine erstaunliche Leistung künstlicher Intelligenz eines Bots, der auf Soziale-Netzwerke-Technologie beruht.

Wenn im März Lee Sedol verlieren sollte, wäre das ein Meilenstein; wenn auch kein schöner.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 12:50

Selbstredend geht der verdeckte Krieg in Syrien ja weiter. Hier eine Einschätzung von Joshua Landis, zitiert bei Telepolis:
http://www.heise.de/tp/artikel/47/47239/1.html
Wichtig ist m.E., dass einige der terroristischen Gruppen in manchen Regionen jetzt einige Zeit politisch gestaltet haben, wie ein Gemeinwesen nach ihrer Vorstellung funktionieren sollte. Das kann jetzt Jeder sozusagen besichtigen. Dann wird klar warum der politische Islam den Terrorismus braucht, sobald sich Menschen ihm nicht unterwerfen möchten. Eine wichtige Lehre nicht nur für Syrien.

Hauke Januar 28, 2016 um 12:56

Schatten

Der Name ist Programm!

Homophobe und sexistische Einstellungen in Verbindung mit VT: Der Genickschuss für jedes neuronale Netzwerk.

Hauke Januar 28, 2016 um 12:58

Thorsten Haupts

“nicht mit dem Grundgesetz einverstanden”

Interessant! Sehr aufschlussreich! Gut, dass wir diesen Punkt mal herausgearbeitet haben.

topi Januar 28, 2016 um 13:08

Sagt der anscheinende Verfassungsfeind, der dem Bundestag unterstellt, zig Gesetze ohne Abstimmung für angenommen zu erklären.

Weitermachen, Hauke.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 13:08

@Hauke 12:56 Uhr
Vermutlich ist der Beitrag von Schatten eine Art 1. April-Äußerung. Die offenbar in die hunderte gehende Zahl von Falschbeschuldigungen offenbar rechter Frauen, an deren hormoneller Gradlinigkeit keine Zweifel bekannt geworden sind, läßt er als gut belesener Kommentator außen vor. Außerdem ist diese im Moment zu beobachtende schnappatmende Anti-Flüchtlingshysterie, die zu weiten Teilen ja auf verlogenem Quatsch besteht oder aus den Relationen befreiten und damit fast schon beliebig zu nennenden Einzelfallberichten, ja auf hormonelle Einflußfaktoren noch gar nicht untersucht worden. Wird wohl auch Niemand finanzieren. Wer will denn schon als Relativierer gelten.

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 13:10

@ Hauke Januar 28, 2016 um 12:58

““nicht mit dem Grundgesetz einverstanden””

“Interessant! Sehr aufschlussreich! Gut, dass wir diesen Punkt mal herausgearbeitet haben.”

Da Sie eine sehr interessante Art der Diskussionsführung haben, hier nochmal zur Klarstellung: Ich bin nicht mit dem Artikel 16 in seiner heutigen rechtlichen und politischen Interpretation in Deutschland einverstanden.

Die ein wenig sinnentstellende Verkürzung “nicht mit dem Grundgesetz einverstanden” war natürlich keine Absicht …

Gruss,
Thorsten Haupts

topi Januar 28, 2016 um 13:10

Nach der Tötung der schwedischen Flüchtlingshelferin muss auch dort anders kommuniziert werden.

http://www.independent.co.uk/news/world/europe/sweden-prepares-to-expel-up-to-80000-asylum-seekers-a6838421.html

Nun ist diese Zahl natürlich eher symbolisch, falls man 80k abweisen könnte, wären sie ja noch lange nicht weg, dauert wohl Jahre.

Aber die Kommunikation ist das eintscheidende.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 13:10

Ein Buchtipp – nicht nur für Herrn Hauke:

=> Giorgos Chondros „Die Wahrheit über Griechenland, die Eurokrise und die Zukunft Europas – Der Propagandakrieg gegen Syriza“
http://www.nachdenkseiten.de/?p=30632

Und als Appetizer gibt’s hier ein Interwiew mit dem Autor:
https://www.youtube.com/watch?v=6PBj6nyeBCQ

topi Januar 28, 2016 um 13:12

Nachtrag: Was sagt die UN, wird eine Resolutuon gegen Schweden vorbereitet, Flugverbotszonen zur Abschiebeverhinderung eingerichtet?
Denn, dank hauke, “wissen” wir ja, dass die das gar nicht dürfen.

@ gelegentlich
“Die offenbar in die hunderte gehende Zahl von Falschbeschuldigungen offenbar rechter Frauen, ”

Interessant, hunderte; Belege?

wols Januar 28, 2016 um 13:14

topi Januar 28, 2016 um 13:12
Interessant, hunderte; Belege?

Die erste Woche post Köln waren es so knapp 200 Anzeigen IIRC laut Presseberichten, derzeit sind wir bei 800 oder so.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 13:16

Übrigens fällt mir auf, dass Ken Jebsen seine Aktivität gerade von Facebook auf seine frisch renovierte Website zu verlagern scheint. Gut so.

Dem Beispiel werden weitere folgen. Übrig bleiben dann auf FB die Leute, die ihr Essen fotografieren und so.

Erinnert sich noch jemand an MySpace?

Schatten Januar 28, 2016 um 13:22

@gelegentlich

“AprilScherz”

Sagen wir mal so: Im Gegensatz etwas zu @Manfred Peters poste ich hier unter Pseudonym. Warum: Die Stärke dieses Blogs und seiner bis vor kurzem weit überdurchschnittlich gebildeten Kommentatoren besteht unter anderem darin, dass man hier auch mal, ja, so fragwürdige Meinungen in den Raum stellen und also der allgemeinen Kritik preisgeben kann, um daraus zu lernen.

Neuerdings kommen hier aber Gestalten dazu… Na ja!

Nur, noch einmal kurz: Warum hat die allgemeine hormonelle Vergiftung keine psychischen Auswirkungen? Das wäre doch ungewöhnlich, oder?

Und man stelle sich mal vor, statt der Östrogene und verwandten Stoffen wären Männlichkeitshormone allüberall… The world in a roid rage…

Bzgl. steroid rage gibt es Zweifel:

http://blogs.discovermagazine.com/neuroskeptic/2014/08/30/myth-roid-rage/

Aber endgültig erforscht ist das alles nicht!

Schatten Januar 28, 2016 um 13:31

@U.K. Subs

“My Space”

Ja, aber was wenn facebook einen ähnlichen Weg, falls das notwendig wird (- Wer ist Ken Jebsen?), wie youtube geht?

Da gibt es ja so professionelle Kanale wie PewDiePie, hinter denen organisierte Kapitalinteressen stehen – sozusagen Teenie-TV on demand. Und diese Leute werden ja an den Werbeeinnahmen von youtube beteiligt… PewDiePie wohl 12 Millionen Dollars letztes Jahr.

Aber noch ist das wohl kaum nötig!

Till Januar 28, 2016 um 13:31

@ kingtopi

,,Politik ist Scheiße, also echt, welch harte Erkenntnis.”

Versucht der Bürgermeister von Kleckershausen etwa Kritik an der wachsenden Verquickung von Politik, Medien und Wirtschaft, als Politikfeindlichkeit zu verunglimpfen? Augen: roll

http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/Leif-Apotheker-Alarm.pdf

,,Oder jag ein paar Nazis, spür sie auf, weil sich sich nich tviermal pro Minute von der AfD distanzieren, oder deinen pC-Kram nicht mitmachen wollen.”

Mehr als die Antifakeule haben Sie nicht? Warum sollte ich ein Linksradikaler sein, wenn ich Rechte in der AfD nicht mag? Augen: roll

,,Da hast du doch eine Aufgabe! Und zwar ein, mit der du immer ausgelastet bist.”

Noch einmal mit den kingtopi -Augen : roll.

,,Falls du ernsthaft diskutieren willst, kannste ja aus deiner Blase heraustreten”

Dicke Blanken vor dem Kopf sind wohl schwerer zu durchbrechen.

,,Angesichts vielfältiger und kleinteiliger Versuche der Einflussnahme müssten die demokratischen Institutionen auf Distanz achten und für ausreichende eigene Kapazitäten zur Abwägung unterschiedlicher Argumente und Interessen sorgen. In der Tendenz erleben wir das Gegenteil. Staat und Parteien binden private Akteure und Lobbyisten immer enger in Entscheidungsprozesse ein. Wenn politische Entscheidungen in Expertengremien und Kommissionen ausgelagert oder Gesetzestexte gleich vollständig von Anwaltsfirmen geschrieben werden, untergräbt der Staat seine Verantwortung für einen fairen und transparenten Interessenausgleich.
Diese Entwicklungen sind zum einen Ausdruck grundlegender Machtverschiebungen zwischen Markt und Staat, deren strukturelle Ursachen in einer marktorientierten Globalisierung, Liberalisierung und Deregulierung liegen. Zum anderen entsprechen sie einem Staatsverständnis, nach dem Politik als Management betrieben wird und der Staat eher eine moderierende denn eine gestaltende Rolle hat. Triebkräfte dieses Staatsverständnisses wiederum sind diejenigen, die vom Politikoutsourcing profitieren.”

https://www.lobbycontrol.de/lobbyismus-hoehlt-die-demokratie-aus-zehn-thesen/

Ihr Glaube daran, dass jeder Abgeordnete genau weiß, worüber er grade abstimmt ist genau so naiv, wie Ihr Vorschlag, Milliarden Euros an die Regierungen zu überweisen, in der irren Annahme, dass diese dann etwas sinnvolles für ihre Bevölkerungen machen und somit weniger Menschen zu Flüchtlingen werden. War doch mal ein Vorschlag von Ihnen?

Befindet sich dieser Journalist auch nicht mehr auf dem Boden der FdGO?

,,Politisch ist in den fußball-besoffenen Wochen allergrößte Vorsicht geboten. In schöner Regelmäßigkeit hat der Bundestag Gesetze durchgewunken, oftmals mit brisantem Inhalt.”

rp-online.de/politik/deutschland/was-der-bundestag-unterm-wm-schutzschirm-beraet-aid-1.4323069

Till Januar 28, 2016 um 13:50

@ Schatten

,,Dieses hysterische Gekeife, dieses permanente Provozieren, diese kleinen Schlauheiten und Listen – all dies ist ziemlich effiminiert, gender bending. Und es verseucht nicht nur diesen Blog, sondern die ganze Gesellschaft.”

Es gibt einen Beitrag vom NDR. Die Journalisten haben PEGIDA-Teilnehmer interviewt und das Material (ca. 90 min.) ungeschnitten ins Netz gestellt. Von ,, in 4 Jahren dürfen wir kein Weihnachten mehr feiern”, über ,,die BRD ist eine us-amerikanische Kolonie”, zu ,,unsere Medien werden alle zentral in Berlin gesteuert”, ist alles dabei.

Auch diese Geschichten, wonach Flüchtlinge einen Lidl-Markt in Dresden geplündert haben, Ziegen aus einem Zoo gestohlen und gebraten haben, sowie die Scheiben eines Flüchtlingsbusses mit eigenem Kot bestrichen haben soll, erwiesen sich alle als Fake.

tlz.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Ziegenbraten-im-Streichelzoo-Was-ist-dran-an-Geruechten-ueber-Fluechtlinge-1120863782

http://www.vice.com/de/read/rechte-ueberschwemmen-das-internet-mit-gefaelschten-memes-um-gegen-flchtlinge-zu-hetzen-529

Wer ist hier der Hysterie verfallen?

Hauke Januar 28, 2016 um 14:04

Thorsten Haupts

Es ist sehr einfach: Wir erwarten von Flüchtlingen, dass sie vollumfänglich hinter unserem Grundgesetz stehen und dass sie die grundgesetzlich geschützten Rechte vollumfänglich anerkennen. Wir dulden es nicht, dass Flüchtlinge sagen, das mit den Grundrechten wäre ja ganz toll, aber die Gleichberechtigung von Mann und Frau lehnen sie ab. Wir dulden das deshalb nicht, weil damit die Rechte von Menschen verletzt würden, die ihrerseits auf den Schutz ihrer Rechte durch die staatliche Gewalt vertrauen dürfen und müssen. Wenn Sie einzelne Grundrechte oder die Verwirklichung der Menschenrechte, wie sie Teil des Grundgesetzes und unser freiheitlichen demokratischen Grundordnung sind, generell ablehnen, so ist dies mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Das Grundgesetz ist kein Kramladen, wo sich jeder raussucht, was ihm gearde passt. Stellen sie sich Ihren Widersprüchen!

Den Verfassungsschutz müssen Sie aber nicht fürchten. Der wird meines Wissens erst aktiv, wenn Sie Aktivitäten unternehmen, die darauf abzielen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beseitigen. Ich habe keinen Anlass anzunehmen, dass Sie solche Aktivitäten planen oder an solchen Aktivitäten beteiligt sind. Sie mögen sich wünschen, dass unsere Regierung soclhe Aktivitäten unternimmt, aber wünschen kann man sich ja viel.

topi Januar 28, 2016 um 14:08

Till

“Ihr Glaube daran, dass jeder Abgeordnete genau weiß, worüber er grade abstimmt ”

Wann hätte ich so etwas behauptet, oder gar daran geglaubt? Lachhaft, unglaublich lachhaft.
Du kannst anscheinend nicht verstehen, was intelligentere Menschen mit ihren Beiträgen ausdrücken;

aber geschenkt. Hauke hat es verstanden, andere mit Sicherheit auch.

Frag nach; oder geh spielen, aber rante mich nicht an.

“ist genau so naiv, wie Ihr Vorschlag, Milliarden Euros an die Regierungen zu überweisen, in der irren Annahme, dass diese dann etwas sinnvolles für ihre Bevölkerungen machen und somit weniger Menschen zu Flüchtlingen werden.”

Es wirklich schwierig, das mit dem Leseverständnis. Meine Tochter hat gerade dazu eine Arbeit geschrieben, 3. Klasse, alles richtig, die hätte wohl nicht so grobe Unfähigkeit an den Tag gelegt.

Aber in meiner grenzenlosen Geduld bin ich gerne bereit, versäumter Bildungsarbeit an dir nachzuhelfen.

Also, da gibt es Politiker, Kommentatoren, die erklären, den Menschen geht es so schlecht in ihren Flüchtlingslagern, sie haben keine Perspektive, jetzt wurden auch noch die Rationen gekürzt wegen zu wenig Geld. (das ist richtig, nur die geheuchelte Leidensmine ist widerlich, zumindest wenn es um Politiker mit Regierungsverantwortung geht)

Also es ist klar, dass die alle herkommen müssen, und natürlich auch, dass wir sie deshalb alle aufnehmen müssen; sagen sie.

Und was anderes kann man ja nicht tun, z.Bsp. weil es generell nie Lösungen für Probleme geben kann (Morph, ein wirklicher Knaller).

Darauf entgegne ich regelmäßig: wenn man etwas an den Lebensverhältnissen der Flüchtlinge in den UNHCR-Lagern verbessern möchte, dann soll man das tun, mit Geld.

Eine einfache Lösung, für ein einfach zu erfassendes, reales, Problem (u.a. weil Flüchtlings-Muttis Regierung ihre Beiträge für 2015 halbiert hatte, aber das tut nichts zur Sache).

Soweit klar, Till?

Man muss das ja Schrittweise aufbauen.

Nun braucht es tatsächlich ein wenig Leseverständnis.
Man muss Erkennen, dass Mittel für ein UNHCR-Lager nicht an das Land, in dem es liegt, überwiesen werden, sondern an die UNHCR.

Das ist, naja, vielleich tnicht ganz so leicht, wenn man den ganzen Tg in seiner Scheinwelt lebt, um rassisten aufzuspüren.

Aber ich habe volles Vertrauen in dich, Till!

Du kannst das schaffen!!

Ja?

also: wo fließen Mittel hin, die für die Finanzierung von UNHCR-Lagern sein sollen, an irgendwelche Despoten zur freien Verfügung, oder an eine Hilfsorganisation der UNO?

Richtig, Till, siehst du, so schwer war das doch gar nicht.

Schatten Januar 28, 2016 um 14:08

@Till

“Wer ist hier der Hysterie verfallen?”

Wir alle! Oder trinkst Du kein Trinkwasser? Und besonders die, die schon vorher keine Individuen waren, die danach sehnen, sich für die Gemeinschaft sorgend einzusetzen, sich aufzuopfern, die mütterlichen Typen.

Und die Menschheit des einen ist das Volk des anderen: Der Unterschied ist graduell, nicht prinzipiell.

Und ich nehme mich da nicht völlig aus: Das ist geschätzt mein 10ter Beitrag heute hier – so den ganzen Tag am Computer sitzen, männlich-tatstark ist das ja auch nicht…

—————————————
Exkurs: https://en.wikipedia.org/wiki/Tend_and_befriend

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 14:09

@ Hauke Januar 28, 2016 um 14:04

“Wenn Sie einzelne Grundrechte oder die Verwirklichung der Menschenrechte, wie sie Teil des Grundgesetzes und unser freiheitlichen demokratischen Grundordnung sind, generell ablehnen,”

Sie haben eindeutig Leseschwierigkeiten. Ich sagte:

Ich bin nicht mit dem Artikel 16 in seiner heutigen rechtlichen und politischen Interpretation in Deutschland einverstanden.

Und

Für Sie bedeutet Asylrecht Artikel 16, für mich Artikel 16a. Steht beides im Grundgesetz.

Die Verfassung bricht, wer gegen Artikel 16a verstösst. Und das bin zur Zeit nicht ich.

“Sie mögen sich wünschen,”

Sie phantasieren. Aber das kommt bei emotionaler Erregung schon mal vor.

Gruss,
Thorsten Haupts

Till Januar 28, 2016 um 14:11

@ H.K.Hammersen

,,Andersherum wird es richtig: all die Menschen, die Merkel unterstützt und gewählt haben, aber nun in der Migrationsfrage nicht mit ihr übereinstimmen, haben überhaupt nicht bemerkt, dass Merkels Handeln in diesem Punkt nur die konsequente Fortsetzung ihres Handelns in allen anderen Punkten ist.”

Kann ja auch sein. Aber mein Punkt oben war, dass wer als Ein-Thema-Wähler alles andere sagen wir mal der Flüchtlingsfrage unterordnet, eben sich auch mal fragen sollte, warum ihm die Position der AfD dort so wichtig ist, dass er die anderen Positionen in Kauf nimmt? Vertritt die AfD die unwissenschaftliche Klimaleugnerei, die Einschränkung der eigenen Freiheitsrechte (Überwachung – warum eigentlich nicht Meinungsfreiheit?) und fordert die AfD diversen Dingen die Deutschland direkt schaden (z.B. der Idee Wissenschaft auf Deutsch umzustellen)?

,,Energieausschuss der AfD

Sammelbecken der Klimaskeptiker”

taz.de/!5058290/

,,Gegen die Klima-Leugner Partei Alternative für Deutschland”

facebook.com/Gegen-die-Klima-Leugner-Partei-Alternative-für-Deutschland-431235650419855/

,,AfD bietet Bühne für Klimaskeptiker”

klimaretter.info/politik/hintergrund/14104-afd-bietet-buehne-fuer-klimaskeptiker

,,So fordert der Arbeitskreis in dem Papier eine “Kindergeldkürzung bei nichtdeutschen Staatsbürgern”, weniger Unterricht im Hinblick auf die Nazi-Verbrechen, Asylverfahren ohne die Möglichkeit, Einspruch erheben zu können. Gleichzeitig soll der Überwachungsstaat, den die angeblich liberale Partei offiziell ablehnt, deutlich ausgebaut werden, so wird gefordert mehr “Überwachung des Telekommunikationsverkehrs zur Gefahrenabwehr“ aufzubauen und noch mehr Videoüberwachung einzuführen.”

http://diefreiheitsliebe.de/politik/migrantenkinder-sind-weniger-wert-die-ideen-der-afd/

,,Deutsch soll als Wissenschaftssprache verdrängt werden – aus politischen Gründen”

afd-fraktion-sachsen.de/presse/pressemitteilungen/deutsch-soll-als-wissenschaftssprache-verdraengt-werden-aus-politischen-gruenden.html

,,Kant, Schiller, Goethe und Kevin der Dönerverkäufer”

afd-goslar.de/kant-schiller-goethe-und-kevin-der-doenerverkaeufer/

afd-thueringen.de/wp-content/uploads/sites/2/2014/07/AfD_Thueringen_Wahlprogramm.pdf

Till Januar 28, 2016 um 14:23

@ Schatten

,,Wir alle! Oder trinkst Du kein Trinkwasser? Und besonders die, die schon vorher keine Individuen waren, die danach sehnen, sich für die Gemeinschaft sorgend einzusetzen, sich aufzuopfern, die mütterlichen Typen.”

Der Essenstrieb (wozu auch trinken gehört) ist für Sie eine Krankheit?

,,Heute gilt die hysterische alias histrionische Reaktion vor allem als eine Form der psychischen Konfliktlösung, die nicht unbedingt negative Folgen für den Betroffenen haben muss. Als wichtig hat die moderne therapeutische Forschung die Publikumsbezogenheit histrionischer Verhaltensweisen erkannt: Die meisten Symptome der histrionischen Persönlichkeitsstörung entfalten sich erst bei Anwesenheit eines (oder mehrerer) Gegenüber. Mitunter aus diesem Grund werden in nicht-wissenschaftlichen Zusammenhängen nicht selten Simulanten, Phantasten und zu exaltiertem Auftreten neigende Menschen als „hysterisch“ bezeichnet.” wiki

Wenn in einer Stadt mit 0,3 % Muslimen in der Bevölkerung, Menschen sich in ihrem Alltag durch “den” Islam bedroht “wissen”, würden Sie sagen, dass liegt daran, dass wir alle Trinkwasser trinken?

,,,ein Zustand von übertriebener Nervosität und leichter Erregbarkeit, der dazu führt, dass man nicht mehr klar denken und vernünftig handeln kann”

Alle Menschen trinken gleich alle Menschen sind hysterisch?

Wenn man es erträglich findet als Hysteriker zu gelten, sagt das mehr über einen selbst aus als über die böse böse Gesellschaft die einen so nennt.

wowy Januar 28, 2016 um 14:23

@Haupts
Artikel 16a

Hauke Januar 28, 2016 um 14:24

Thorsten Haupts

Jetzt mache ich mir auch Sorgen, dass Sie nicht mehr wissen, was Sie schreiben. Aus Ihrem Post an mich:

@ Hauke Januar 27, 2016 um 11:01

“Lehnen Sie die Grundrechte ab”

Nein. Mit Ausnahme des Grundrechtes auf Asyl.

http://www.wiesaussieht.de/2016/01/21/mainzer-festspiele/#comment-473663

topi Januar 28, 2016 um 14:37

wols

“Die erste Woche post Köln waren es so knapp 200 Anzeigen IIRC laut Presseberichten, derzeit sind wir bei 800 oder so.”

Es gab ja diverse Interviews mit sexuell belästigten/ausgeraubten Frauen, die meisten anonymisiert.

Warum wohl?

Weil es nicht so ganz einfach ist, sich hinzustellen und zu sagen, ich wurde von vielen Männern überall und an der Brust und am Genital berührt.

Ein Interview war offen, eine sehr toughe junge Frau.

Sie erklärte, sie waren zu sechst auf der Domplatte.
Alle wurden Opfer der Angriffe.

Zuerst hatte nur sie Anzeige erstattet. Weil ihr ein neues Ei-Ding geklaut wurde, aber sicher auch , weil sie wirklich tough ist.
Später dann eine zweite.
Dann noch zwei, als es durch die Medien ging.

Die anderen beiden überlegten noch, damals.

Das ist keine Bagatelle, wols, einem anderen Menschen zu erzählen, man wurde begrabscht, sexuell genötigt, war ausgeliefert, hoffnungslos.

Und schon gar nicht irgendeinem Polizeibeamten.

Der ja auch noch verpflichtet ist, zu fragen, was denn die Angreifer motiviert hat, ob man sich richtig gewehrt hat, etc.pp.

Die meisten solcher Übergriffe werden nie angezeigt.
Und wenn du einen Fachanwalt fragst, wird auch klar, warum: du hast nur sehr geringe Aussichten auf Erfolg, beim aktuellen Strafrecht: selbst eine unbestrittene Gruppenvergewaltigung, bei der frau nein sagte, aber sich nicht gewehrt hat, kann derzeit straffrei bleiben.

Aber musst dich weiter mit der retraumatisierenden Thematik befassen.

Im Falle von “Silvester” war es geradezu aussichtslos, dass da irgendjemand überführt wird. Mit welcher Täterbeschreibung denn? Selbst wenn man jemanden ermitteln sollte, vor Gericht heißt es: ist jeder Zweifel ausgeschlossen, Frau Zeugin?

Nein, die Anzeige solcher Schweine ist individuell wohl eher nicht rational; nur durch die Medienkampagne war klar, dass einerseits den Frauen geglaubt wird, und andererseits jede Anzeige die Aufmerksamkeit auf das bisher weitgehend totgeschwiegene Problem erhöht.

Nein, der zeitlich verzögerte Ablauf der Anzeigen belegt hier gar nichts.

Schatten Januar 28, 2016 um 14:37

@Till

Genau das meine ich: Ich werfe hier die Hormonvergiftung in die Runde, die zu Hysterie führt und bei Dir kommt an:

“Der Essenstrieb (wozu auch trinken gehört) ist für Sie eine Krankheit?”

Nein, @Till, ich führte aus, dass das Wasser hormonell verseucht ist, was, so habe ich angedacht, zu effiminiertem Verhalten bei Männern führen könnte.

Das hast Du offensichtlich nicht verstanden!

Warum: Entweder reichen Deine geistigen Kapazitäten dazu nicht aus, dem thread zu folgen, oder das ist so eine kleine Schlauheit…

Zu Deinen Gunsten nehme ich ersteres an…

Morph Januar 28, 2016 um 14:40

@topi

“Und was anderes kann man ja nicht tun, z.Bsp. weil es generell nie Lösungen für Probleme geben kann (Morph, ein wirklicher Knaller).”

Lassen wir’s. @Hammersen hat sich ja schon zur Superduperhohlmaxime bekannt, dass man ein Problem X dadurch löst, dass man das Problem X löst. Und ich gehe davon aus, dass Du Dich auch schon die ganze Zeit vollkommen arglos fragst, was denn an der Formel falsch sein soll.

Ich sag’s ja: sehr, sehr weit verbreitete Form des ‘Denkens’ (aka Ignoranz).

Was übrigens die unterfinanzierten Fonds angeht, auch da lohnt es sich nachzurecherchieren, wie es zu dieser beschämenden Tatsache gekommen ist. Aber Du kannst in solchen Fragen immer nur empört die Augen rollen und mit Deinen Förmchen klappern, kleiner @Kingtopi ohne Land. ;-)

Till Januar 28, 2016 um 14:49

@ H.K.Hammersen

Wenn die AfD z.B. die Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht für männliche Deutsche will

http://www.matthias-gastel.de/afd-in-bw/#.VqoXHeLNIWA ,

wie passt das zu diesem Punkt: ,,Die an allen baden-württembergischen Universitäten und Hochschulen per Gesetz installierten sogenannten Gleichstellungsbeauftragten sollen angeblich die Chancengleichheit von Frauen und Männern garantieren. In Wahrheit führen sie – im Verein mit dem Instrument der Frauenquote – regelmäßig zur Diskriminierung von männlichen Stellenbewerbern. Die AfD fordert ihre ersatzlose Abschaffung” ?

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/media.pdffile.e197609d-d007-46fa-94c9-08b8e78af05d.original.media

also das Grundgesetz ändern, um (verpflichtenden) Wehrdienst für Frauen einzuführen? Wird Schwangerschaft dann als Ersatzdienst anerkannt und auf Zivi-Level besoldet? Schwangere Frauen kriegen eine Medaille?

topi Januar 28, 2016 um 14:50

gelegentlich

“Selbstredend geht der verdeckte Krieg in Syrien ja weiter. Hier eine Einschätzung von Joshua Landis, zitiert bei Telepolis:
http://www.heise.de/tp/artikel/47/47239/1.html
Wichtig ist m.E., dass einige der terroristischen Gruppen in manchen Regionen jetzt einige Zeit politisch gestaltet haben, wie ein Gemeinwesen nach ihrer Vorstellung funktionieren sollte. Das kann jetzt Jeder sozusagen besichtigen. Dann wird klar warum der politische Islam den Terrorismus braucht, sobald sich Menschen ihm nicht unterwerfen möchten. Eine wichtige Lehre nicht nur für Syrien.”

Landis und erst recht Lund sind sehr vorsichtig zu betrachten.

Aber die Situation in Syrien stellt sich so klar dar, dass auch Anti-Assadisten nicht leugnen können, was sich da auf dem Boden abspielt. Zumindest, wenn sie einen gewissen Objektivitätsanschein wahren wollen.

Derweil gibt es Knatsch um @ SyriaTalks.

Es gab eine berichtete Einigung vor Tagen, amt Abklatschen von Kery und Lavrow, dann Aussagen der Türken, sie boykottieren das Ganze, wenn Kurdenvertreter (echte) kommen, darauf die Ansage der UNO, es sind ohnehin nur Syrer Teil der Gespräche, und noch die Erklärung der “Opposition” (riadische Terrorgruppenfreunde), dass sie Vorbedingunen haben, mit der ANtwort der UNO, die Gespräche finden ohne Vorbedingungen statt.

Nun wurde eine mögliche weiter Verschiebung um zwei Tage kolportiert.

Es bleibt spannend, wer am Ende an welchem Tisch sitzt, und wann, und ob überhaupt. Wobei der jordanische MCO (FSA-Gruppen-Koordinator) schon Anweisungen erteilt hat, nicht mehr gegen die SAA zu kämpfen, sondern auf Al Nusra umzuschwenken.

Dann gibt es die SDF und ihren neuen politischen Arm

Also irgendwelche Gespräche wird es sicher geben, die Frage ist nur, wie viele der Dschihadisten mitspielen wollen, und dürfen.

Zum Datum; es hieß in Wien, Anfang der Gespräche bis Januar.

Das wurde anfangs als bis 31.12. aufgefasst, jetzt offenbar bis Ende Januar.
Man kann auch noch die Uhr anhalten, aber das macht man eher beim Ende von Konferenzen, nicht vor dem Anfang. :roll:

Till Januar 28, 2016 um 14:59

@ Schatten

,,Entweder reichen Deine geistigen Kapazitäten dazu nicht aus, dem thread zu folgen, oder das ist so eine kleine Schlauheit…”

Sehr geehrte kommunale Wasserbetriebe,

die eigentlichen Drahtzieher in Sachen Manipulation durch Gedankenkontrolle seit Ihr. Durch Östrogen im Trinkwasser habt Ihr PEGIDA zu verantworten. Hat mir mein Schatten aus dem Internet erzählt.

Ihr Myth-Busters Till

@ topi

Schicken Sie Ihre Tochter, vielleicht kann die sich besser ausdrücken. Bei Ihnen geht mir das alles zu hastig hin und her. Sie haben ein naives Verständnis davon, was ein Abgeordneter leisten kann.

Ps.: Wasser ist wohl kein Menschenrecht?

http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik/?id=213

http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik/?id=212

wowy Januar 28, 2016 um 15:07
Linus Januar 28, 2016 um 15:10

@topi:
“Nein, der zeitlich verzögerte Ablauf der Anzeigen belegt hier gar nichts.”
Es gibt hier zwei gleichermassen plausible Hypothesen. Die eine spricht für Fake-Anzeigen, die andere für ‘echte’ Anzeigen. Der zeitliche verzögerte Ablauf belegt weder die eine Hypothese, noch widerlegt er die andere.
Also kann man die Zahlen, deren Ursache unsicher ist, nicht als Zeugen für irgendwas, egal in welche Richtung, anrufen.

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 15:11

@ Hauke Januar 28, 2016 um 14:24

Leseschwäche continued:

Nein. Mit Ausnahme des Grundrechtes auf Asyl.

Yep, war ungenau. Habe ich inzwischen mehrfach präzisert, was Sie ignorieren, um einen Punkt aus heisser Luft zu generieren.

Gruss,
Thorsten Haupts

Linus Januar 28, 2016 um 15:11

@Morph:
“Was übrigens die unterfinanzierten Fonds angeht, auch da lohnt es sich nachzurecherchieren, wie es zu dieser beschämenden Tatsache gekommen ist.”
Hast du da Infos?

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 15:14

@ Schatten Januar 28, 2016 um 14:37

“Nein, @Till, ich führte aus, dass das Wasser hormonell verseucht ist, was, so habe ich angedacht, zu effiminiertem Verhalten bei Männern führen könnte.”

Erstens, gibt´s dazu belastbare wissenschaftliche Untersuchungen? Zweitens, wie genau identifiziert man effiminiertes Verhalten bei Männern und wie unterscheidet man das von Verhalten, was Männer auch oder auch Männer schon immer demonstrierten?

Gruss,
Thorsten Haupts

Eagon Januar 28, 2016 um 15:16

Warum wird hier so heftig für die AFD geworben?

“Die AFD-Vorsitzende Petry erklärte im April letzten Jahres: „Das Gesetz über den Mindestlohn steckt voller Fehler“, sprach von „Sozialromantik“ und vom „Jobkiller-Gesetz“.

Der AFD-Co-Vorsitzende und Spitzenkandidat in Baden-Württemberg, Meuthen, forderte letztes Jahr die Abschaffung der Erbschaftssteuer.”

moderator Januar 28, 2016 um 15:21

OT
——————
Der Troll nennt sich heute „Bürger“.

Till Januar 28, 2016 um 15:23

Die nächste vorgetäuschte Vergewaltigung? Diesmal in Mannheim:

,,Den Täter hatte sie als vermutlich aus dem nordafrikanischen, arabischen, eventuell auch aus dem türkischen Raum stammenden Mann beschrieben.”

http://www.morgenweb.de/mannheim/vergewaltigung-am-wasserturm-vorgetauscht-1.2618138

Tja, auch das ist traurige Realität: all die Leute die vorher schon gerne Geschichten über Flüchtlinge erfunden haben, haben moralisch seit Silvester noch viel weniger Hemmungen noch mehr zu erfinden. Damit schaden sie ALLEN Frauen die wirklich Opfer einer Straftat werden. Aber vor allem den neu entdecken Gen der-Aktivisten bei den besorgten Bürgern, geht es sowieso nicht um die weiblichen Opfer. Ganz nach dem Motto: Race statt Rape!

KurtBehemoth Januar 28, 2016 um 15:28

@ Hauke Januar 28, 2016 um 14:04

“Es ist sehr einfach: Wir erwarten von Flüchtlingen, dass sie vollumfänglich hinter unserem Grundgesetz stehen und dass sie die grundgesetzlich geschützten Rechte vollumfänglich anerkennen. Wir dulden es nicht, dass Flüchtlinge sagen, das mit den Grundrechten wäre ja ganz toll, aber die Gleichberechtigung von Mann und Frau lehnen sie ab.”

Tja, so einfach wie falsch! Die Flüchtlinge dürfen sehr wohl aus tiefem Herzen unsere Grundrechte ablehnen. Und sie müssen aus ihrem Herzen auch keine Mördergrube machen sondern dürfen das auch deutlich sagen und die Abschaffung der Gleichbehandlung von Mann udn Frau auch öffentlich fordern. Nennt sich Meinungsfreiheit. Und ist ein Grundrecht. D.h. der Staat darf den Flüchtlingen solche Meinungen auch nicht verbieten.

Manchmal scheint mir, viele denken bei “Menschenrechten” an so eine Art unsichtbare Strahlung, die auf natürliche, unwillkürliche Art und Weise Frieden und Harmonie zwischen denMenschen stiftet. Wenn sie nur von allen brav anerkannt werden. Was man bitteschön
http://tvtotal.prosieben.de/videos/Bitteschoen–/11012/
doch auch von allen erwarten darf!

@ Morph Januar 28, 2016 um 14:40
“Was übrigens die unterfinanzierten Fonds angeht, auch da lohnt es sich nachzurecherchieren, wie es zu dieser beschämenden Tatsache gekommen ist.”

? Gerne lese ich Ihre Erkenntnisse aus dem Reich der Empirie.

wowy Januar 28, 2016 um 15:34

@gelegentlich
Warum wird jetzt mein Beitrag gelöscht? Was soll das?

wowy Januar 28, 2016 um 15:39

Ich hatte am Anfang der ganzen Diskussion darauf hingewiesen, dass es bis dato nur mutmaßliche Täter gibt.
Es geht bisweilen nicht um die konkteten Tatsachen, sondern um Emotionalisierung der Massen/Massenhysterie.
Dazu kommt der Unwille Zusammenhänge herzustellen.
Deshalb hat die FAZ m. E. auch so einen Leserschwund zu verzeichnen.
Es wird nur noch kommentiert und gemeint, aber nicht mehr seriös recherchiert.

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 15:47

@ Eagon Januar 28, 2016 um 15:16

“Warum wird hier so heftig für die AFD geworben?”

Was mich angeht – ich werbe nicht für die Partei. Aber als einzige Opposition gegen Masseneinwanderung kann sie ganz nützlich sein.

Gruss,
Thorsten Haupts

Till Januar 28, 2016 um 16:04

@ Eagon

Haben Sie gestern Maischberger gesehen? Wenn ich Augstein richtig interpretiere, dann beschreibt er die Petry als nicht dumm, wortgewandt, kalkuliert und vor allem gefährlich. Alles was sie tun muss ist, der Partei ein freundliches öffentliches Gesicht geben und so wenig Schmutz wie möglich an sich stecken zu lassen. Und das macht sie ziemlich gut. Aber echte Argumente konnte sie nicht entkräften. Sie hat wie immer auf Wortwasserfälle, Fingerzeigen nach Links, Einzelfälle und Populismus gesetzt.

,,AfD “entzaubern” statt aussperren”

http://hessenschau.de/politik/wahlen/afd-entzaubern-statt-aussperren-,umgang-afd-100.html

Bei mir dürfte die Petry keine Phrasen und Rhetorik-Module abspielen. So lange bohren, bis es lächerlich wird für den Windenden. Immer wieder ,,Das ist nicht die Antwort auf die Frage”. Ist ja nicht wirklich schwer und bringt die Diskussion weiter. Wenn man die Leute, die da hocken, ständig nur von ihrem eigenen Kosmos schwadronieren lässt, kommt man halt nicht weiter. Was man in einigen Talkshow sehen kann. Da quasseln die eine Stunde und am Ende ist niemand auch nur ein bisschen schlauer.

Till Januar 28, 2016 um 16:09

@ Eagon

Ein Duell Gysi-Petry wäre echt interessant gewesen, schade dass es dazu wohl nicht mehr kommt. Gysi findet immer einen Kniff, der die Anderen unerwartet erwischt. Eine Sendung mit Gysi als Moderator ergibt keine Wahlwerbung für die AfD.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 16:15

@gelegentlich
“Die zitierten Befunde sind seit sehr langer Zeit bekannt und bestätigt. Nur hat das wohl überhaupt nichts mit der politischen Kommunikation zu tun.”
Da wäre ich mir aber nicht so sicher. In meiner Kindheit und Jugend gab es noch keine Plastikflaschen und Nahrungsmittel in Plastik verpackt war auch noch nicht sehr verbreitet. Sie bestätigen die hormonelle Wirkung (“Die zitierten Befunde sind seit sehr langer Zeit bekannt”), wie können Sie da eine Wirkung auf die Psyche ausschließen? Und wenn es Einfluss auf die Psyche hat, dann hat es auch Einfluss auf die Kommunikation.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 16:22

@H.K. Hammersen
Gemeint habe ich: diese hormonellen Wirkungen sind seit langer Zeit bekannt. Zum Beispiel mißgebildete männliche Geschlechtsorgane bei wasserlebenden Tieren, Fortpflanzungsstörungen usw. Selbstredend wird man vermuten dürfen dass dies in irgendeiner Form auf die Psyche des Menschen Einfluß haben könnte. Aber wenn man diesen nicht genau untersucht hat kann nicht einfach auf Verdacht in der politischen Kommunikation mit Anderen Effeminierungeffekte anderen Positionen unterschieben, außer eben im Scherz. Das darüber vorhandene reale Wissen läßt das nicht zu.
Und dass die angesprochenen Eigenschaften typisch weiblich wären kann man nun wirklich nicht sagen.

wowy Januar 28, 2016 um 16:23

@Till
Um Inhalte geht es in diesen Talkshows wie bei “Maischberger” nicht. Das ist geistiges Schlammketschen. Genau so werden auch die Gäste besetzt.
#Nichteinschalten

Hauke Januar 28, 2016 um 16:23

KurtBehemoth

“Wir” bedeutet in dem Fall “wir alle, die wir uns zu den Grundrechten des Grundgesetz bekennen”. Ich erwarte das grundsätzlich von jedem, der in Deutschland lebt und sich hier aufhält. Sie nicht? Dass es auch abweichende Haltungen gibt, sieht man ja hier im Blog oder in den Studien zu rechtsextremistischen Einstellungen. Sanktioniert werden kann eine abweichende Haltung natürlich nicht und das ist auch gut so. Sanktioniert werden nur Rechtsverletzungen. Davon war hier aber nicht die Rede.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 16:49

@gelegentlich
“Die offenbar in die hunderte gehende Zahl von Falschbeschuldigungen offenbar rechter Frauen …”
Würden Sie vielleicht auch mitteilen, wo sich Ihnen diese Tatsache offenbart hat

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 16:54

@Schatten
“Und man stelle sich mal vor, statt der Östrogene und verwandten Stoffen wären Männlichkeitshormone allüberall… The world in a roid rage…”
Man stelle sich mal vor, Millionen von Männern, die in einer Umwelt aufgewachsen sind, in der Plastikverpackungen für Lebensmittel und Getränke noch nicht so verbreitet sind, treffen auf Gesellschaften, in denen das schon länger sehr verbreitet ist.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 16:58

@Till
“Aber mein Punkt oben war, dass wer als Ein-Thema-Wähler alles andere sagen wir mal der Flüchtlingsfrage unterordnet, eben sich auch mal fragen sollte, warum ihm die Position der AfD dort so wichtig ist, dass er die anderen Positionen in Kauf nimmt?”
Glauben Sie allen ernstes, dass die Wähler der anderen Parteien in allen Punkten mit der Partei ihrer Wahl übereinstimmen?

gelegentlich Januar 28, 2016 um 17:02

@K.H. Hammersen 16:54 Uhr
„Man stelle sich mal vor, Millionen von Männern, die in einer Umwelt aufgewachsen sind, in der Plastikverpackungen für Lebensmittel und Getränke noch nicht so verbreitet sind, treffen auf Gesellschaften, in denen das schon länger sehr verbreitet ist.“
Dann muss man schnell daran denken, dass dieser Zusammenhang entweder als eine lustige Phantasie gemeint war oder aber, falls ernst gemeint, in den Sektor derjenigen rechten Müllphantasien zu verorten ist, die uns im Moment so auf die Nerven geht. – Quellen Falschbeschudligungen: => NachDenkSeiten, Internet (sorry, gestern und heute war viel dazu drin, Suche kann nicht lange dauern!).

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 17:08

@Till
“Immer wieder ,,Das ist nicht die Antwort auf die Frage”.”
Auf was ist denn ‘Wir schaffen das’ die Antwort?

holger Januar 28, 2016 um 17:20

–>Den Verfassungsschutz müssen Sie aber nicht fürchten. Der wird meines Wissens erst aktiv, wenn Sie Aktivitäten unternehmen, die darauf abzielen, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beseitigen. ”

LOL der/das/die Hauke ist ja gänzlich von der Graue der Nacht eingehüllt!!!

PRIMAAA Mauke LAAACH

MUHAAAAAAAAAAAAAa Idioten hats hier… wunderbar… :D

holger Januar 28, 2016 um 17:21

So einen Stuss muss man erstmal zusammen bekommen LACH

KurtBehemoth Januar 28, 2016 um 17:23

@ Hauke Januar 28, 2016 um 16:23

Naja, sie haben nicht nur von “erwarten” geschrieben, sondern von “nicht dulden” und “mit dem Grundgesetz für unvereinbar” halten. Insofern trifft meine Antwort schon zu.

Und ja, “Ewartungen” im Sinne von Appellen finde ich irrelevant.

Goodnight Januar 28, 2016 um 17:33

Nach all dem Östrogengeblubber mal das was heute wichtig war und ist:

“PROTOKOLL DER RECHERCHE
|
Warum kann die Polizei nicht sagen, ob man in Deutschland klauen darf oder nicht?”

http://www.bild.de/politik/inland/polizei/das-protokoll-des-polizei-skandals-44337342.bild.html

Goodnight Januar 28, 2016 um 17:37

Vielleicht sollte Putin das Deutschland übernehmen.
Unsere “Demokratie” ist schon genauso wenig Rechtsstaat, die Presse ist genauso staatlich gesteuert, aber wenigstens schützt Putin seine Bevölkerung.

Goodnight Januar 28, 2016 um 17:41

Foto von Seehofer, wie er sich vor der Kanzlerin verneidgt!

Wenn das durch die Medien geht, dann höre ich schon das Wort des Jahres 2016: Enteiert

http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise-in-deutschland/groko-showdown-zur-fluechtlingskrise-44333052.bild.html#

holger Januar 28, 2016 um 17:46

goodnight

solange es solche Typen gibt wie Hauke Mauke Tills Gelegentliche Someoneze hab ich keine Bange darum, dass der Rechtsstaat eh vor die Hunde geht. :D

Man sollte einfach nur darauf eingestellt sein, das es so kommen wird und vermutlich auch muss LOL

Ich persönlich hab nichts dagegen… :D

Goodnight Januar 28, 2016 um 17:55

Wie kaputt wir sind erkennen wir hier:

“Lawrow ermahnt Berlin zu “Regeln der zivilisierten Welt””

http://www.welt.de/politik/ausland/article151588764/Lawrow-ermahnt-Berlin-zu-Regeln-der-zivilisierten-Welt.html

Goodnight Januar 28, 2016 um 18:05

Totale Hetze überall. Warum wird erwähnt, dass er einen Koran dabei hat? Warum? Ist das wichtig?

Tja, vielleicht iss der Koran der Grund für den Erwerb der Schusswaffe vor dem Besuch von Disneyland! Nennt sich Motiv!

“Alarm in Frankreich
Polizei verhaftet Mann mit Schusswaffen, Munition und Koran am Disneyland Paris”

http://www.focus.de/politik/ausland/im-disneyland-paris-mann-mit-waffen-und-koran-verhaftet_id_5246671.html

gelegentlich Januar 28, 2016 um 18:08

@goodnight 18:05 Uhr
Stimmt! Wenn man nichts weiß, im Gegensatz zu vermuten, und dennoch solche Kontexte herzustellen bemüht ist grenzt das an Hetze.

Goodnight Januar 28, 2016 um 18:08

Lawrow ermahnt Berlin zu “Regeln der zivilisierten Welt” Im Streit zwischen Russland und Deutschland über mögliche Gewalt an einer 13-Jährigen legt Putins Außenminister nach. Moskau könne nicht auf das Ende der Ermittlungen warten, betont Lawrow.

Goodnight Januar 28, 2016 um 18:24

@gelegentlich

“Stimmt! Wenn man nichts weiß, im Gegensatz zu vermuten, und dennoch solche Kontexte herzustellen bemüht ist grenzt das an Hetze.”

Natürlich, alles was nicht der eigenen Meinung entspricht ist nahe an der Hetze. So kommuniziert man gegenwärtig in Blog die den Meinungsaustausch fördern wollen. Früher hatte man Argumente, heute wird einfach Hetze gerufen.
Wollten wir hier nicht eigentlich weg von der Kneipe?

gelegentlich Januar 28, 2016 um 18:31

@Goodnight 18:24

Weise ich zurück. Was da in Frankreich los war/ist wissen Sie so wenig wie ich. Da kann Niemand seriös unterstellen der Koran sei so etwas wie ein Motiv. Das hat mit meiner Meinung nichts zu tun. Nur mit der Abwesenheit von Kopflosigkeit. Muss man verstehen.

Till Januar 28, 2016 um 18:44

Mir gehen diese Fake-Vergewaltigungsanzeigen immer noch durch den Kopf. Ich habe noch nicht verstanden, wie eine Frau so etwas behaupten kann. Gerade im Bezug auf echte Opfer ist das schrecklich!

,,Nirgendwo sind falsche Verdächtigungen so häufig anzutreffen wie im Sexualstrafrecht. (…) So gehen Aussagepsychologen davon aus, dass mindestens 30 Prozent der im Sexualstrafrecht erhobenen Beschuldigungen falsch sind, also jemand zu Unrecht verdächtigt wird.”

http://www.sexualstrafrecht.hamburg/sexualstrafrecht/falschbeschuldigung-falsche-verdaechtigung-bei-vergewaltigung-und-sexuellem-missbrauch/

@ H.K.Hammersen

,,Glauben Sie allen ernstes, dass die Wähler der anderen Parteien in allen Punkten mit der Partei ihrer Wahl übereinstimmen?”

Ich bin fest davon überzeugt, dass den Wählern von CDUSPDCSUGRÜNEDIELINKE mehr als nur 1 Grund einfällt, weshalb sie die wählen. Die AfD ist eine 1-Thema-Partei, wie die Piraten auch. Die AfD setzt aber auf Populismus und wird darum nicht so schnell wieder verschwinden, wie die Piraten.

@ Thorsten Haupts

,,Reizgas-Attacke gegen Reporter bei AfD-Demo”

mdr.de/nachrichten/afd-magdeburg-angriffe-auf-journalisten100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

Alles friedliche Demokraten, die Angst um ihre Sicherheit im öffentlichen Raum haben. Die Ironie dürfte diesen Typen aber verborgen bleiben.

,,Was mich angeht – ich werbe nicht für die Partei. Aber als einzige Opposition gegen Masseneinwanderung kann sie ganz nützlich sein.”

Jetzt wird es sportlich. Wenn einer der Herren @ H.K.Hammersen @ Schatten @ Jockel und Sie mir mindestens 3 Fälle aus den letzten 10 Jahren nennen, in denen Anhänger der Grünen, FDP, SPD, CDU und CSU auf einer Kundgebung oder Demonstration, Vertreter von der Presse verprügelt oder mit Reizgas angegriffen haben, schmeiße ich eine Lokalrunde. Es heißt doch immer, dass die AfD etwas ganz anderes sei, als wie die NPD.

@ holger

,,solange es solche Typen gibt wie Hauke Mauke Tills Gelegentliche Someoneze hab ich keine Bange darum, dass der Rechtsstaat eh vor die Hunde geht.”

Warum? Ich finde es eher bedenklich, dass hier 2 von 5 Kommentatoren es für möglich halten, dass Rückstände von Medikamenten, Plastik und Weichmachern im Leitungswasser, extremistisches Denken in Menschen erzeugen. Dazu gibt es von Ihnen keinen Kommentar. Grade Sie wären für den @ Schatten ein interessanter Gesprächspartner – Stichwort ,,Ingenieur mit Sicherheitsstufe”. Mir ist @ Schatten (ich habe jetzt Angst vor dem Wasserhahn) inzwischen unheimlich geworden. Erinnert mich an den Mann mit der Flüsterstimme: https://www.youtube.com/watch?v=7J2oijo9958 .

@ wowy

,,Um Inhalte geht es in diesen Talkshows wie bei “Maischberger” nicht. Das ist geistiges Schlammketschen. Genau so werden auch die Gäste besetzt.
#Nichteinschalten”

Eigentlich haben Sie recht. Aber ab und zu sehe ich mir gerne derartige Sendungen an, weil ich immer wieder “fasziniert” davon bin, wie simpel man Menschen aufzuhetzen kann. Habe mal gehört, dass Psychologiestudenten empfohlen wird, sich ,,Dschungelcamp” auf RTL anzusehen.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 18:51

@gelegentlich
“Wenn man nichts weiß, im Gegensatz zu vermuten, und dennoch solche Kontexte herzustellen bemüht ist grenzt das an Hetze.”
Wieso vermuten? Steht doch fett da, dass der einen Koran dabei hatte.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 18:58

@K.H. Hammersen 28.01.2016 um 18:51

Ja und? Was soll das jetzt heißen? Wie kommt ein vernunftbegabter Mensch dazu daraus irgendeine Verbindung zu einer noch nicht erfolgten „Tat“ zu ziehen – immerhin fiel das Wort „Motiv“?

@Till
Wie gesagt: Stoffe im Leitungswasser mit Östrogen-ähnlicher Wirkung und extremistisches Denken – das kann nur als Aprilscherz oder originelle gewagte Vermutung/Phantasie durchgehen. Vergessen wir das. Sonst würde es absurd.

someone Januar 28, 2016 um 19:05

“Es bleibt spannend, wer am Ende an welchem Tisch sitzt, und wann, und ob überhaupt.”

Nö, topi. Bis auf dich hat jeder verstanden, dass die Gespräche gescheitert sind. Die Eskaltion ist in vollem Gange und man wird dieses Jahr Ereignisse wie zu den Hochzeiten im Bosnienkrieg und schlimmer erleben. Ob die Russen gewinnen? Nun ja, nach 4 Monaten waren die Amerikaner in Bagdad bzw. Kabul, während du hier begeistert die Einnahme irgendwelche Dörfer bejubelst, von denen man hier das erste und einzige Mal hören wird und es sich um Verschiebungen weniger Kilometer handelt. “Strategische Anhöhe 304 genommen. Sieg ist nahe.”
Die Probleme, mit denen sich die Amerikaner konfrontiert sahen, nämlich die eines Aufstandes und einer nicht funktionierenden Nachkriegsordnung stellen sich noch gar nichtk, da noch nicht einmal die Grundlagen geschaffen wurden, sich mit diesen auseinanderzusetzen.
Noch nicht einmal die Russen glauben mehr an das Treffen, ansonsten würden sie wohl z. Z. nicht (mal wieder) lebenswichtige Einrichtungen zerstören, welche die Bevölerung zur Auswanderung antreibt.
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/12125968/Russian-bombs-damage-British-funded-bakery-designed-to-help-18000-Syrians.html
Macht aber Sinn, wenn man eine ethnische Säuberung anstrebt. Davon gehe ich inzwischen aus. In diesem Idlibgebiet betreibt das UNHCR die meisten und größten Flüchtlingslager innerhalb Syriens.
Der Strom wird nicht aufhören.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 19:06

@gelegentlich
Dann müssen Sie die französische Polizei fragen, warum die das mit dem Koran erwähnt haben: ‘Sicherheitspersonal des Hotels fand bei einer Kontrolle des Mannes zwei Faustfeuerwaffen, einen Koran und Patronen, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag bestätigte.’ Der wird sicher noch andere Gegenstände bei sich gehabt haben. Da aber von denen nichts erwähnt wurde, liegt doch wohl die Vermutung nahe, dass die Polizei bei den genannten Gegenständen von einer wechselseitigen Bedeutung ausgeht.

niemand Januar 28, 2016 um 19:14

>>”Foto von Seehofer, wie er sich vor der Kanzlerin verneidgt!”

Quatsch. Kartentisch. Wenck.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 19:16

@H.K. Hammersen 19:06
Wovon die Polizei ausgeht hat sie aber nicht mitgeteilt, nicht wahr? Der Begriff „Motiv“ ist deshalb in diesem Zusammenhang derb fehl am Platz. Darum ging es. Beziehungsweise, welches Motiv man annehmen muss wenn Jemand das dennoch hier hineinzwängen will.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 19:17
Schuster Januar 28, 2016 um 19:18

@KurtBehemoth @Linus @Morph

“unterfinanzierten Fonds” “Gerne lese ich Ihre Erkenntnisse aus dem Reich der Empirie.”

„Die UNHCR-Hilfsprogramme werden hauptsächlich durch freiwillige Beiträge von Regierungen, zwischenstaatlichen Akteuren, dem UN-Nothilfefonds CERF aber auch von Stiftungen und Privatpersonen finanziert. Zudem steht ein begrenzter Betrag – weniger als zwei Prozent – aus dem regulären UN-Budget für Verwaltungszwecke zur Verfügung.

Um seine Aufgaben für den internationalen Flüchtlingsschutz vollständig erfüllen zu können, hatte UNHCR für 2014 einen Finanzbedarf von 5,3 Milliarden US-Dollar festgestellt. Die durch die Geber tatsächlich zur Verfügung gestellten Geldmittel sind aber weitaus geringer.

2014 hat die Bundesregierung die Arbeit von UNHCR mit rund 139 Millionen US-Dollar unterstützt.“

http://www.unhcr.de/unhcr/finanzierung.html

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:20

@gelegentlich

Die Polizei meldet: Waffen und Koran.

Warum erwähnt die Polizei den Koran?

Weil sie daraus ein Motiv ableitet.

Easy as f.ck

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:22

Innenminister Studt (54, SPD) bestätigte indirekt die Existenz des Schreibens, über das BILD berichtete und das den Skandal ins Rollen brachte.

Tja.

AdamCartwright Januar 28, 2016 um 19:22

Nachdem Schweden vor einigen Wochen die Kontrolle über die Außengrenzen wiederhergestellt hat, ist man nun dabei, auch im Land die Kontrolle wieder zu erlangen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/schweden-koennte-bis-zu-80-000-asylbewerber-ausweisen-14038427.html

In S haben lange Zeit dieselben Leute dieselben Debatten bestimmt wie hier in D. Die haben auch stets gemeint, dass es ausreichen würde, die Schwedendemokraten zu diffamieren und die Vorbehalte der Bevölkerung zu ignorieren, dann würde der Wähler schon kuschen, genau wie in D.

Aber jetzt merkt man, dass man den Bogen überspannt hat. Und auf einmal macht die rot/grüne Regierung  genau dasselbe, was die Schwedendemokraten seit langem schon gefordert haben und was die Regierung noch bis vor kurzem vollkommen ausgeschlossen hatte.

Und hier ist der Grund dafür, das Ergebnis einer der letzten Meinungsumfragen.

http://www.metro.se/nyheter/yougov-mp-far-lagsta-stodet-nagonsin-sd-fortsatt-storsta-parti/EVHpat!tziHetGvKLhiM/

Zur Erklärung: S sind die Sozialdemokraten (niedrig wie nie zuvor mit 21,6%), MP die Grünen, V die Linke, M vergleichbar mit der CDU und SD (stärkste Partei mit 28,8%!) die Schwedendemokraten. Entspricht in etwa der AFD. Wobei der Parteivorsitzende im Fernsehen professioneller herüberkommt als das hiesige Personal.

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:23

Wem können wir noch vertrauen, wenn die Regierung es Fremden erlaubt Deutsche zu bestehlen.

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:26

Mal sehen ob SPOn jetzt vielleicht doch nicht mehr zu dem Thema schweigen kann.

Unglaubliche Zustände in diesem Land.

Das Einzige auf die man sich verlassen kann, das ist die Bild Zeitung.

Nicht auf die Politiker, nicht mehr auf die Regierung, nicht mehr auf die Polizei, nicht mehr auf den Rechtsstaat, nicht mehr auf die Presse.

holger Januar 28, 2016 um 19:26

Till

–>Warum? Ich finde es eher bedenklich, dass hier 2 von 5 Kommentatoren es für möglich halten, dass Rückstände von Medikamenten, Plastik und Weichmachern im Leitungswasser, extremistisches Denken in Menschen erzeugen. Dazu gibt es von Ihnen keinen Kommentar. Grade Sie wären für den @ Schatten ein interessanter Gesprächspartner – Stichwort ,,Ingenieur mit Sicherheitsstufe”.”

Ich sag dazu nix, weil unser Biologe hier keine Ahnung von biologischen Kampfmitteln hat!

–>Wie gesagt: Stoffe im Leitungswasser mit Östrogen-ähnlicher Wirkung und extremistisches Denken – das kann nur als Aprilscherz oder originelle gewagte Vermutung/Phantasie durchgehen. Vergessen wir das. Sonst würde es absurd.”

Und das Nestle sogar das Gegenmittel für den eigenen Fraß hat “Modulen” nennt sich das, stimmt auch nicht!

Ich unterhalte mich nicht mehr mit Primaten der niedersten Stufe!

Vermutlich gibt es auch keine Drogen oder Betäubungsmittel!

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:28

Klartext: Mehrere Monate lang handelte die Polizei offenbar nach dieser Anweisung vom 7. Oktober – offenbar bis zu dem BILD-Bericht vom Donnerstag.
Studt betonte allerdings: „Sämtliche Fälle sind folgerichtig statistisch erfasst word

Darf ich jetzt auch stehlen?
Ah ne, ich bin ja Deutscher.

Schuster Januar 28, 2016 um 19:30

Die neuesten Zahlen von der UNHCR Homepage sind vom 23.06.2015. Das war de Stand. Deutschland nicht unte rden Top den der Geber….

2015: Top 10 government donors *
Donor USD
* As at 23 June 2015

Source: 2015 Contributions to UNHCR Programmes
USA 992,866,712
Japan 167,350,535
Kuwait 121,890,000
European Union 119,817,024
Sweden 104,776,951
Norway 71,763,243
Denmark 66,107,738
Canada 63,991,388
Netherlands 55,020,998
United Kingdom 53,609,944

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:30

Und hier in diesem “Politik”-Blog sind 95% der Kommentatoren zu blöde, um zu begreifen, was da gerade passiert ist.

Traurige Veranstaltung ist das hier geworden.

Till Januar 28, 2016 um 19:33

@ gelegentlich

,,Stoffe im Leitungswasser mit Östrogen-ähnlicher Wirkung und extremistisches Denken – das kann nur als Aprilscherz oder originelle gewagte Vermutung/Phantasie durchgehen.”

Und wenn wir fehlinterpretieren und falsche Verbindungen knüpfen, die zum Teil schon auf einem falschen Fundament basieren und unsere Gedanken somit von Anfang an in eine falsche Richtung geleitet waren? Vielleicht hat @ Schatten recht und wir werden alle über unser Trinkwasser aggressiv, feminin und hysterisch gemacht. Die, die wollen das!

Scherz. Sie haben recht. Werde mir ein Glas Apfelschorle mit Leitungswasser mixen. Vielleicht wirkt das Östrogen gegen meinen testosteron-bedingten Haarausfall;)

Schönen Abend noch.

holger Januar 28, 2016 um 19:37

Till AFFE

“Die Neurowissenschaft kann der Gesellschaft großen Nutzen bringen”, sagte Rod Flower, Professor für biochemische Pharmakologie an der Londoner Queen Mary University und Leiter der Arbeitsgruppe der Royal Society. Forscher kämen effektiven Therapien für Leiden wie Parkinson, Depressionen, Schizophrenie, Epilepsie und Suchterkrankungen täglich näher. Aber das Verständnis von Gehirn und menschlichem Verhalten könnte, verbunden mit Entwicklungen in der Medikamentenforschung, auch die Herabsetzung der menschlichen Leistungsfähigkeit bewirken – “und möglicherweise in neuen Waffen verwendet werden”, warnt Flower.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/militaertechnologie-forscher-warnen-vor-waffen-mit-gedankensteuerung-a-813824.html

Es existiert schon :D aber so ein super duper Frosch wie du und gelgentlich ihr seid einfach ZU NAIV oder macht es bewusst, dass ihr euch fortwährend DÄMLICHER stellt, als in Wirklichkeit seid!

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:38

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

Es rollen Köpfe (Betonung auf Mehrzahl) oder die deutsche Politik muss damit leben, dass sie unter Generalverdacht stehen bleibt.
Kurz vor wichtigen Wahlen und der AFD im Nacken.

Viel Glück!

holger Januar 28, 2016 um 19:38

TILL

hör einfach auf, Wasser zu trinken, sonst wirste noch dämlicher als Hauke Mauke und der Moderator hier…

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:40

Dieser Blog ist kaputt.

Nur noch Sinnlose, die sich über Östrogen unterhalten.

Linus Januar 28, 2016 um 19:42

@Goodnight:
“Wem können wir noch vertrauen, wenn die Regierung es Fremden erlaubt Deutsche zu bestehlen.”
Also dir gewiss nicht ;-)

Zur Versachlichung eine alternative Quelle:
http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/663395/kieler-polizei-kleinkriminelle-fluchtlinge-werden-verfolgt

Ein dortiger Kommentar:
“Ich kann die Aufregung hier nur teilweise nachvollziehen: Delikte wie Falschparken und Geschwindigkeitsübertretungen werden schon jetzt überwiegend nicht von der Polizei verfolgt. Und bei Schwarzfahrern sind in aller Regel Kontrolleure der Verkehrsunternehmen unterwegs, es geht lediglich darum, ob ein weiteres Verfahren eingeleitet wird.
Bemerkenswert ist auch, dass ausgerechnet eine Polizeigewerkschaft fordert, Kleindelikte zu Ordnungswidrigkeiten herabzustufen. Ganz offensichtlich hat man auch in Polizeikreisen erkannt, dass man die z.Zt. knappen Kräfte sinnvollerweise entlastet, um schwerwiegendere Delikte zu verfolgen oder sogar zu verhindern. Da geht es z.B. um Sexualstraftaten, über deren Herabstufung sicher niemand ernsthaft nachdenkt, Frau Kruth. Wozu also diese nicht zur Sache gehörende Frage von Ihnen?
Im Nachgang kann so auch die chronisch überlastete Justiz spürbar entlastet weren.
Das Problem beim Vorstoß aus Kiel ist dagegen, dass man hierbei von Strafverfolgung absehen will, weil offenbar die Personenfeststellung zu schwierig ist – hier sind die zuständigen Behörden gefragt, den Flüchtlingsausweis zügig und flächendeckend auszustellen, damit sich dieses Problem gar nicht mehr stellt und jedermann in Deutschland der Ausweispflicht nachkommen kann. Denn wenn kleinere Delikte nicht mehr weitergehend verfolgt werden sollen, dann bitte für alle sich in Deutschland aufhaltenden Personen gleich, unabhängig von Herkunft und Aufenthaltsstatus.”

Irgendwie gefällt mir das besser als deine Art von “Berichterstattung”.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 19:44

@Goodnight
“Wem können wir noch vertrauen, wenn die Regierung es Fremden erlaubt Deutsche zu bestehlen.”
Erlauben tut sie es nicht, die Polizei sagt sogar dudu, aber der Täter wird nicht weiter verfolgt.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 19:45

@Goodnight
“Das Einzige auf die man sich verlassen kann, das ist die Bild Zeitung.”
Aber nur hinsichtlich deren Gespür für die Stimmung im Land.

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:45

@Linus

“Ich kann die Aufregung hier nur teilweise nachvollziehen: Delikte wie Falschparken und Geschwindigkeitsübertretungen werden schon jetzt überwiegend nicht von der Polizei verfolgt. ”

Das empfindest Du als Versachlichung?

Bist Du Anarchist?

Das ist der Offenbarungseid der Deutschen Polizei.

Witzige Typen hier.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 19:47

@Schuster
“Deutschland nicht unte rden Top den der Geber….”
Die haben schon mal vorgespart für die Aufnahme der Migranten.

niemand Januar 28, 2016 um 19:48

gelegentlich = moderator

Hatten Sie uns nicht kürzlich belehrt, wie sorgsam Sie diese beiden Alias, ergo beide Rollen, trennen würden?

Scheint 19:13-19:16 nicht so zu gelingen.

Mittlerweile sind Sie beim Micromanagement der Wortwahl von Lübberdings Kommentatoren angelangt, ohne im Satz vor oder zurück zu schauen.

Wenn es Ihr Ziel ist, dieses Blog endgültig der Lächerlichkeit preiszugeben, sind Sie auf einem guten Weg.

“Derb fehl am Platz” waren hier in den vergangenen Tagen in der Tat einige Bemerkungen – allerdings haben Sie in diesen Fällen nicht etwa gehandelt, sondern eine exkulpierende Motivexegese pro Autoren zum Besten gegeben.

Ich sehe Sie nicht in der Position, Lübberdings Kommentatoren darüber belehren zu können, wann man von “vielleicht ein Motiv” sprechen dürfte und wann nicht.

Es ist mittlerweile ziemlich klar, daß Sie einige Autoren auf Ihrem persönlichen Kieker (“hineinzwängen”) haben, die Lübberding schon lange und noch immer erkennbar schätzt.

Das deutschsprachige Internet birst vor Schönfarberei. Sie wollen das auch hier.

Ich an Ihrer Stelle würde demissionieren. Aber Sie haben recht, die Gelegenheit zur Sabotage ist allzu verlockend.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 19:50

@Goodnight 19:40

„Und hier in diesem “Politik”-Blog sind 95% der Kommentatoren zu blöde, um zu begreifen, was da gerade passiert ist.“
Dann sagen Sie uns doch was passiert! Damit ist gemeint: was wirklich passiert, nicht irgendein Koran in irgendeinem Hotelzimmer und nicht irgendein Masturbant nachts in irgendeinem Zug. Man will ja ernst genommen werden.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 19:50

@Goodnight
“Und hier in diesem “Politik”-Blog sind 95% der Kommentatoren zu blöde, um zu begreifen, was da gerade passiert ist.”
Das glaube ich nicht, die wollen es nur nicht wahrhaben wegen Weltbild und so. Natürlich auch wegen des Selbstbildes. Wer kommt schon mit der Erkenntnis klar, dass der Feind plötzlich im eigenen Lager sitzt.

Linus Januar 28, 2016 um 19:51

@Goodnight:
Aus dem Artikel:
“Die Begründung lautete: Für solche Bagatelldelikte, bei denen die Verfahren regelmäßig eingestellt werden, wäre der Aufwand zu groß. Zur erkennungsdienstlichen Behandlung gehören Fotos und die Abnahme von Fingerabdrücken. Seit der Übereinkunft sei es nur um knapp 20 Fälle gegangen, sagte Bauchrowitz. Als Beispiel nannte er einen Diebstahl im Wert von 9,74 Euro in Kiel.”

Linus Januar 28, 2016 um 19:55

@Goodnight:
Nur damit keiner meint, dass das so bleibt:
“Pikant: Schon am 15. Oktober hatte sich der Generalstaatsanwalt mit den Leitern der Staatsanwaltschaften im Land darauf verständigt, den Kieler Vorschlag nicht umzusetzen. „Damit war der Fall an sich erledigt“, sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft, Heinz Döllel. Nur: Bei der Kieler Polizei kam die Botschaft nicht an. Er habe davon erst jetzt am Donnerstagmorgen erfahren, sagte der Polizeichef am Nachmittag.

Die Polizei sorge dafür, dass auch Straftaten von Flüchtlingen verfolgt werden, betonte Landespolizeidirektor Ralf Höhs. Es gehe um Rechtmäßigkeit, aber auch um Verhältnismäßigkeit. Über den Vorgang hatten zunächst die „Bild“-Zeitung und die „Kieler Nachrichten“ berichtet.”

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 19:55

@Linus
“Bemerkenswert ist auch, dass ausgerechnet eine Polizeigewerkschaft fordert, Kleindelikte zu Ordnungswidrigkeiten herabzustufen.”
Dann wird Selbstjustiz womöglich auch zu einer Ordnungswidrigkeit herabgestuft?

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:56

@gelegentlich

“Dann sagen Sie uns doch was passiert! ”

Ich kann Sie doch nicht den ganzen Tag lang politisch erziehen.
Ich würde gerne auf Augenhöhe diskutieren.

Manfred Peters Januar 28, 2016 um 19:58

Wann endlich startet Lübberding mit seinen Premiumkommentatoren
wie dem Umnachteten & Co. mit seiner Reichsflugscheibe zur Erforschung der Chemtrails in ihrem unterirdischen Universum.
Holgili hat gerade den Beweis erbracht, dass nur er als Fluchkapitän die REFA-Scheibenqualifikation hat, um die gefährlichen Östrogenwolken mit geistiger Nichtgeschwindigkeit zu durchstoßen. :-(

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 20:00

@linus
“Als Beispiel nannte er einen Diebstahl im Wert von 9,74 Euro in Kiel.”
Ist das jetzt die neue Bagatellgrenze. Ich frag nur, weil dann würde es sich ja anbieten, die Einkäufe demnächst zu splitten. Oder wie muss ich das jetzt verstehen?

Jean-Baptiste Emmanuel Zorg Januar 28, 2016 um 20:00

Es ist die Zeit zum Plündern.

Die Regierung stellt sich gegen ihr Volk – das ist historisch Normalzustand, war in D nur zwischen Mitte 1945 und ca. Ende der 80er nicht so, was eine Abnormität darstellt, but I digress – und verdammt es auf Jahrzehnte dazu für Fremde zahlen zu müssen.

Es ist, für die noch nicht Enteierten, Zeit sich davon einige dicke Scheiben abzuschneiden. Vorbild und Schutzheiliger sollte Mario A. aus dem Kölner Umland sein, der sich vom verpleiteten Strukturveriebler von kaputten Graumarktfonds (INFINUS, rund 1 Mrd. € Schaden) zum aktuell monatlich mehrere zehntausende € scheffelnden Flüchtlingsbeherrberger gemausert hat. Die Deals mit den Kölner Behörden zahlen ihm die gestellten maroden Immobilien in rund 3 Jahren ab. Dann sind die seine. Anders als Mörphchen hat der nicht studiert und ist daher nicht von Zwangsneurosen gebeutelt.

Lasset uns Plündern! Mauke, gleichwohl, Mörphchen und Consorten sollten wir als willige Oferkinder betrachten, die schuldvoll gesenkten Kopfes von uns zur Schur geführt werden. Goldene Jahre leigen vor uns, nach uns die Sintflut!

Lasset uns Plündern!

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:00

@Linus

” Es gehe um Rechtmäßigkeit, aber auch um Verhältnismäßigkeit.”

In diesem Satz steckt der Fehler. Und der Abgrund. Und man sollte den erkennen können.

Um es zu erklären:

Hier wird Rechtmäßigkeit neben Verhältnismäßigkeit auf einer Stufe in Form einer Unterscheidung gestellt. Damit wird Recht abgewertet und auf eine Einheit der Differenz verwiesen, die nur in Form von Hierarchie, d.h. Personen aufgelöst werden kann.

Und damit ist das Recht nicht mehr Teil der drei Gewalten sondern der Gewalt der Politik unterworfen.

Ein unglaublicher Vorgang.

Und noch unglaublicher, wie wenig das begreifen.

Wird noch kommen.

holger Januar 28, 2016 um 20:01

Manfred Peters Januar 28, 2016 um 19:58

Sei ehrlich… eigentlich haste mich doch lieb und ins Herz geschlossen oder?

Systemfrager Januar 28, 2016 um 20:04

Die westlichen Werte:
RT und Sputnik sollen geschlossen werden, sagt David Kramer, Direktor des McCain-Instituts und ehemaliger Chef der US-amerikanischen Organisation „Freedom House“ im Interview mit der litauischen Zeitung „Veidas“. Ein Sputnik-Sprecher kommentierte Kramers Vorschlag:

„Der Vorschlag des Herrn Kramer verstößt gegen die europäischen Grundsätze der Meinungs- und Pressefreiheit. Im Grunde sprach er von Zensur. Erschwerend kommt hinzu, dass diese sonderbaren Vorschläge in Litauen vom ehemaligen Präsidenten des Freedom House geäußert wurden – einer Organisation, die sich weltweit für Freiheit und Demokratie einsetzt. Sputnik ist eine internationale Nachrichtenagentur und Radiosender. Wir senden und veröffentlichen in 30 Sprachen weltweit. Unsere Redaktion arbeitet auf Grundlage von Gesetzen zur Medienregulierung.“

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 20:04

@Goodnight
“Wird noch kommen.”
Wieso kommen? Die Straftaten auf dem Kölner Tahrir-Platz wären nur dann aufklärbar gewesen, wenn die Polizei vor Ort sofort eingeschritten wäre. Die haben aber bloß zu- bzw. weggesehen und damit die Aufklärung unmöglich gemacht. Waren in deren Augen wahrscheinlich auch alles Bagatelldelikte.

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:05

Hier mal die Meinung vom Don (twitter), um mal ein bisschen Niveau von Extern reinzuholen:

“Vor zwei Monaten hätte ich Absprachen zwischen Polizei und Justiz in Kiel noch für eine Verschwörungstheorie gehalten”

holger Januar 28, 2016 um 20:06

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:56
@gelegentlich

“Dann sagen Sie uns doch was passiert! ”

Ich kann Sie doch nicht den ganzen Tag lang politisch erziehen.
Ich würde gerne auf Augenhöhe diskutieren.”

Ab einer Körperhöhe von 1,80 sollte man sich lieber hinsetzen… immer runner Gucken ist auch anstrengend.

Manfred Peters Januar 28, 2016 um 20:08

@ holgil um 20:01
Alle!

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:08

@Hammersen

Kiel ist wahrscheinlich auch in Köln und in …

Die die auf die AFD schimpfen, sind die, die diesen Land in eine Diktatur verwandeln.

holger Januar 28, 2016 um 20:10

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:05
Hier mal die Meinung vom Don (twitter), um mal ein bisschen Niveau von Extern reinzuholen:

“Vor zwei Monaten hätte ich Absprachen zwischen Polizei und Justiz in Kiel noch für eine Verschwörungstheorie gehalten”

WAS?! der sabbelt doch als vom Tegernsee LOL Das kann nur ein Scherz sein oder eine Dosis Humor LOL

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 20:10
Goodnight Januar 28, 2016 um 20:11

@JBEZ

“Lasset uns Plündern!”

Tja, vorher muss ich mir noch nen Asylantenpass besorgen, weil nur dann ist das straffrei.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 20:13

@Goodnight
“Tja, vorher muss ich mir noch nen Asylantenpass besorgen, weil nur dann ist das straffrei.”
Nein, dann nicht mehr, denn dann ist die Identität ja in nullkommanix festgestellt.

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:13

@Hammersen

Danke für Link.

Schuster Januar 28, 2016 um 20:14

@Goodnight
“Wem können wir noch vertrauen, wenn die Regierung es Fremden erlaubt Deutsche zu bestehlen.”
Erlauben tut sie es nicht, die Polizei sagt sogar dudu, aber der Täter wird nicht weiter verfolgt.

Tja, schon mal das Kreditkartenkonto geplündert bekommen?

Hatte das vor Jahren einmal. Nach Beschwerde, waren die paar tausend Euro, am nächsten Tag gleich zweimal auf meinem zurück auf meinem Girokonto. Einmal vom Kreditkartenbetreiber und einmal von der Hausbank.
Die Hausbank buchte, nachdem ich die doppelte Rückzahlung meldete, einige Tage wieder zurück. Mehr passierte nicht. Aber es war Diebstahl. Scherer digitaler Diebstahl.

Ich fragte dann bei der Hausbank, ob ich nicht Anzeige erstatten sollte und welche Unterlagen sie zur Verfügung stellen konnten. Kein Interessse, wäre nicht nötig. Geld wäre ja wieder da.

Ich machte mich dann sachkundig. Digitaler Diebstahl ist eines der häufigsten Delikte heutzutage. Interessiert aber keinen. Riesengroße Dunkelziffer, weil kauim einer Anzeige erstatt.

Wenn man das ernsthaft und nachdrücklich macht und Ermittlungen einfordert, dann kommt die Polizei und beschlagnahmt alles was du an Hardware rumstehen hast, falls du digitalen Kontakt mit deiner Bank oder Internetfirmenbestellkontakt hast. Siehst du dann Jahre nicht wieder…
Habe ich vergesssen zusagen, natürlich alles Ausländische Firmen und Banken…

Jean-Baptiste Emmanuel Zorg Januar 28, 2016 um 20:14

Lasset uns Plündern!

Die Fahrlehrer-Innung läuft sich schon mal warm:

“Hunderttausende Flüchtlinge könnten das Geschäft von Deutschlands Fahrschulen in den kommenden Jahren stark ankurbeln. Das erwartet der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF), Gerhard von Bressensdorf. ”

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fuehrerschein-das-geschaeft-mit-den-fluechtlingen/12884954.html

Und weil die Flüchtlinge natürlich kein Geld haben – außer die kl***n sich was dazu – hat die Fahrlehrer-Beutegemeinschaft auch gleich einen guten Vorschlag zur Sozialisierung der Kosten ihrer Wünsche:

“Vorschlag der Fahrlehrer: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen”

http://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/vorschlag-der-fahrlehrer-staat-soll-fluechtlingen-fuehrerschein-bezahlen_id_4998053.html

Die täglich noch-nicht-Enteierten sollten einen Moment in sich gehen und sich ein Beipiel an der mit fordernder Hand auftretenden Fahrlehrer-Beutegemeinschaft nehmen: nur quietschende Räder werden geölt! Wenn der Rubel rollt, dann rollt auch der Flüchtling – Danke Massa, ich mach Kassa! Zetsche hat beim Benz ganze 40 Flüchtlings-Praktikanten untergrebracht, so die Presse.

Argumente zählen nicht mehr, Plündern macht sich bezahlt.

Lasset uns Plündern!

niemand Januar 28, 2016 um 20:15

>>”Waren in deren Augen wahrscheinlich auch alles Bagatelldelikte.”

Das ist jetzt eine Unterstellung und mit den zornigen Kommentaren der operativen Kölner Polizeiebene (vulgo: den Beamten auf dem Domplatz) nicht vereinbar.

Der NRW-IM Jäger dagegen hatte im letzten Jahr vorgeschlagen (oder angekündigt?), Bagatellen wie nächtliche Ruhestörung dem Ordnungsamt zuzuordnen.

Es existiert also in NRW ein ähnlicher Handlungsdruck wie in SH. (Wem sag ichs, wohnst ja dort.)

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:17

Zum Glück lebe ich in Stuttgart, da sieht man wenigstens die Probleme und handelt:

“Die Polizei registriert immer mehr Straftaten in der Stadt, die Bürger sind verunsichert.
Allein in der Silvesternacht wurden 44 Delikte, die meisten sexuelle Übergriffe, nur aus der City angezeigt. Dazu kommen täglich Ladendiebstahl, Handtaschenraub, Körperverletzung – vor allem in der Königstraße und in der Gegend rund um den Hauptbahnhof.
iele Bürger haben deshalb an die Polizei geschrieben und mehr Präsenz gefordert. Polizei und Stadt haben daraufhin ein neues Sicherheitskonzept entwickelt. ”

http://www.bild.de/regional/stuttgart/sicherheitskonzept/so-wird-stuttgart-wieder-sicherer-44329768.bild.html

Linus Januar 28, 2016 um 20:19

@Goodnight:
“–> ” Es gehe um Rechtmäßigkeit, aber auch um Verhältnismäßigkeit.”
In diesem Satz steckt der Fehler. Und der Abgrund. Und man sollte den erkennen können.”
Nun ja, aus Sicht der Polizei vor Ort ist der Abgrund aktuell 9,74 Euro tief.

Schon klar, dass man sich trotzdem darüber echauffieren kann. Auch andere finden das nicht ok. Für den Fall, dass dir das entgangen sein sollte, zitiere ich gerne nochmal:
Schon am 15. Oktober hatte sich der Generalstaatsanwalt mit den Leitern der Staatsanwaltschaften im Land darauf verständigt, den Kieler Vorschlag nicht umzusetzen. „Damit war der Fall an sich erledigt“, sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft, Heinz Döllel. Nur: Bei der Kieler Polizei kam die Botschaft nicht an. Er habe davon erst jetzt am Donnerstagmorgen erfahren, sagte der Polizeichef am Nachmittag.”

PS: Der obige Leserkommentar beleuchtet die Situation mE ganz gut.

Jean-Baptiste Emmanuel Zorg Januar 28, 2016 um 20:25

@ Goodnight, 20:11 Uhr

Das brauchen Sie nicht. Mit geeigneten Konzepten können Sie ganz sorglos die öffentliche Hand abzocken und mit entsprechend ausgestalteten Anlageformen auch die kindische entgrenzte Hilfsbereitschaft und unterschwellige Neidgier von gewissen, hier in hoher Dichte auftretenden Persönlichkeitsmustern zu deren Schaden ausnutzen. Allein dies hier zu schreiben gibt schon ein wohliges Gefühl.

Legen Sie Ihre bürgerliche Prägung ab und folgen dem heiligen Mario als einer seiner taufenden, teilzeitig plündernden, Herolde. Sie werden sich wohler fühlen.

Lasset uns Plündern!

someone Januar 28, 2016 um 20:26

Die Reichsflugscheibe und Neuschwabenland. Auch ein ganz heißes Thema bei der deutsch-russischen Bruderschaft:
https://www.facebook.com/drb.de/videos/1696728987280859/

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:27

@Linus

“Nur: Bei der Kieler Polizei kam die Botschaft nicht an. ”

Natürlich: Die haben das erst geschrieben und dann irgendwie gar keine rund gehabt oder wollten das nicht. Und haben das, was sie nie denken und schreiben wollten, als Anweisung nach unten weitergeben.
Diese Anweisung kam unten an.
Die darauffolgenden Anweisung, die vorherige Anweisung nicht umzusetzen, die soll dann plötzlich über Monate nicht angekommen sein.
Natürlich, in einer Behörde kommt eine Anweisung nicht an. Über Monate.

Natürlich, so wird es gewesen sein.

Und erst als die Bild Zeitung ermittelt, stellt sich das heraus.

Natürlich.

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:32

@JBEZ

So sehr ich auch erfreut über intelligente Kommentare in diesem daran mangelnden Blog bin, so ist in meiner Persönlichkeit der Hang zur Ordnung deutlich ausgeprägter als der Hang zum Luxus. Folglich werde ich einen funktionierenden Rechtsstaat einer Jacht vor Sardinien immer vorziehen.

Jean-Baptiste Emmanuel Zorg Januar 28, 2016 um 20:36

Goodnight, 20:32 Uhr

Da sehe ich grundsätzlich kein Problem. Mir ist es gelungen diesen Zwiespalt aufzulösen: meine Putzfrau betreut operativ meinen Hang zur Ordnung und ermöglicht es mir damit meinem Hang zum Luxus materiell nachgehen zu können. Letzterer ist eher wie der vom Don, nur nicht so tantig.

Abschliessend stellt sich die Frage ob Sie die Wahl zwischen einem funktionierenden Rechtsstaat und einer zweiten, greifbareren Alternative zukünftig noch haben werden.

Daher:

Lasset uns Plündern!

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:37

Unfassbar

“In der Praxis habe die neue Regelung aber dafür gesorgt, sagt ein Ermittler zu SPIEGEL ONLINE, dass gar keine Täter mehr überführt werden können. “Wenn Sie nicht wissen, wer jemand wirklich ist und wo er lebt, können Sie ihn auch niemals anklagen.” Die Vorschrift sei “ein Schnellschuss” gewesen, mit der kurzfristig Entlastung für die Polizei geschaffen werden sollte.”(SPON)

Linus Januar 28, 2016 um 20:42

@Goodnight:
“Natürlich, so wird es gewesen sein.”
Keine Ahnung, wie es wirklich war. Jetzt ist es offenbar nicht mehr so.

Man könnte sich jetzt lange über die Arbeitsmoral der Polizei unterhalten. Aber das trifft nicht den Punkt. Gemäss dem Artikel ist die Polizei deutlich überlastet, weil so fundamentale Sachen wie etwa eine Registrierung bei der Einreise, zu der auch eine erkennungsdienstliche Behandlung gehört, sträflich vernachlässigt worden sind. Dieser Umstand scheint mir weitaus problematischer als die 9,74 Euro.

Jean-Baptiste Emmanuel Zorg Januar 28, 2016 um 20:43

@ Goodnight

Was ist daran unfassba?

Nur so lässt sich verkünden man habe keinen Anhaltspunkt für steigende Kriminalität im Zusammenhang mit Flüchtlingen. Und es gäbe für solche Gerüchte keine Beweise.

Wo die Feststellung unterlassen wird da gibt es weder Beweise noch Anhaltspunkte.

“A commitee just lays down the informal guidelines. But where the lines lie, that’s where the train will go” Sir Arnold, Yes Prime Minister.

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:48

@JBEZ

“Abschliessend stellt sich die Frage ob Sie die Wahl zwischen einem funktionierenden Rechtsstaat und einer zweiten, greifbareren Alternative zukünftig noch haben werden.”

Das ist korrekt. Das ist die Frage.
Man sollte nicht der Letzte sein, der nen Flieger nach Kanada bucht.

Linus Januar 28, 2016 um 20:53

Mein Gott, der nächste Troll vom Don. Die reinste Brennsuppen-Invasion. Wollt ihr jetzt alle hier Asyl beantragen? Zur Klarstellung: Das hier ist Schweiz! Zuerst die Kohle auf den Tisch, dann können wir drüber reden!

Goodnight Januar 28, 2016 um 20:57

@JBEZ

“Wo die Feststellung unterlassen wird da gibt es weder Beweise noch Anhaltspunkte.”

Yep. Solche Strukturen wären ja hinzunehmen, würde ich ca. 2500 km östlich leben. Und sie dazu dienen mich wenigstens vor Fremden zu schützen.

Nur hier werden fremde Kriminelle von dem von mir finanzierten Staat geschützt, wenn sie mich ausrauben.

Das kann mein beschränkter Verstand noch nicht ganz verarbeiten. Dafür braucht er etwas Zeit. Und ich befürchte, wenn er verstanden hat, dann bin ich … anders drauf.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 20:57

OT
——————–
@niemand 19:48 Uhr
Würden Sie mir bitte auf die Sprünge helfen – das hier erscheint nämlich total sinnlos:
„Hatten Sie uns nicht kürzlich belehrt, wie sorgsam Sie diese beiden Alias, ergo beide Rollen, trennen würden?
Scheint 19:13-19:16 nicht so zu gelingen.“
Was reden Sie da? Da steht ein Kommentar, von gelegentlich:
„ gelegentlich Januar 28, 2016 um 19:16
@H.K. Hammersen 19:06“
Woher wissen Sie, dass ich um 19:13 Uhr vor dem PC zusammen gebrochen bin?

Wilma Januar 28, 2016 um 21:01

“” Die Vorschrift sei “ein Schnellschuss” gewesen, mit der kurzfristig Entlastung für die Polizei geschaffen werden sollte.”(SPON)”

Und das glaube ich eben nicht, wenn es nur um die Entlastung der Polizei geht, hätte man bestimmte Aufgaben dem Ordnungsamt zuordenen können.
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-gewerkschafter-greift-duisburger-ordnungsamt-an-id11501216.html?from=mobile

P.S. @Goodnight
Sardinien sind die Liegegebühren sehr hoch, fast so hoch wie im Hafen von Formentera.

Goodnight Januar 28, 2016 um 21:01

Wie schon gesagt:

Wenn in Kiel keine Köpfe rollen, dann hat der Staat fertig.

Ding Januar 28, 2016 um 21:06

@Goodnight
“Tja, vorher muss ich mir noch nen Asylantenpass besorgen, weil nur dann ist das straffrei.”
Tja, dann kannte wenigstens auch noch kostenlos ÖPVN nutzen.
Congrats!

Goodnight Januar 28, 2016 um 21:07

@Wilma

“Sardinien sind die Liegegebühren sehr hoch, fast so hoch wie im Hafen von Formentera.”

Habe einen Großteil meiner Kindheit und Jugend in gechlorten Schwimmbecken verbracht. D.h. ich hasse Salzwasser, ich hasse das Meer und Tiere mit Rückflosse erst recht. Keine Ahnung was Menschen dazu bringt Millionen zu zahlen um auf nem schwankenden Ding mitten im Meer allein zu sein. Dann lieber Berghütte.

niemand Januar 28, 2016 um 21:16

>>”Was reden Sie da? Da steht ein Kommentar, von gelegentlich:
„ gelegentlich Januar 28, 2016 um 19:16″

Na, den von 19:13 haben Sie mittlerweile gelöscht. Vielleicht wollten Sie das ohnehin, wären aber gerade dann nicht gezwungen, mich der Lüge und des Schwachsinns zu bezichtigen.

Spielchen.

No worries, ist notiert.

moderator Januar 28, 2016 um 21:22

OT
——————————-
@niemand 21:16 Uhr
„No worries, ist notiert.“
Wollen Sie hier den großen Geheimnisvollen geben? ;-)
Wer bezichtigt Sie hier was? Den von 19:13 Uhr habe ich gelöscht und frage mich warum Sie danach fragen? Und der andere 19:16 Uhr ist von „gelegentlich“. Ihr Kommentar erscheint daher sinnlos und so fragte ich danach. Es kann sein dass ein Kommentar als „moderator“ startet und nach 5-10 Sekunden „gelegentlich“ zugeordnet wird. Von mir. Wo ist das Problem?

Jockel Januar 28, 2016 um 21:25

@ antifanten Gruppe spez. @till

Weiter oben wurde gefragt wann in den letzten jahren von linksgrün anhängern mal der aufruf zu gewalt kam, im gegensatz zu den afdlern.

Nun, gestern in dem letzten thread ist zu besichtigen , nachdem der gefakte herztod des syrischen unbekannten erstmals rauskam:

HASSHASSHASSHASS
jetzt kommt der linksterrorismus, den habt ihr herbeibeschworen
Die RAF und überhaupt , vor 20 jahren ist da auch ein Beamter erschossen worden
Bald liegen nicht nur Patronenhülsen vor der tür…., usw usf

Da haben ja manche in der ersten Aufwallung die Masken fallen lassen

Schon mal entschuldigt, für die ganzen gewaltaufrufe hier?
Ist das nicht extrem peinlich, nach dem Dementi heute?

Irre , was eine facebook nachricht so alles erwirken kann, dass es dazu noch ein absoluter fake war, kommt noch oben drauf.
Ebenfalls wäre es möglich gewesen, falls die story real, das da ein ganz normaler Mensch einen Herzinfarkt hat, so wie es in dieser Welt wohl jederzeit, ob schlange stehend , oder flüchtend oder auf der Couch jederzeit passieren kann.

Irre , einfach irre
Ein paar statements zu den gestrigen Ausfällen würden mich mal interessieren.

niemand Januar 28, 2016 um 21:26

>>”Den von 19:13 Uhr habe ich gelöscht und frage mich warum Sie danach fragen?”

Nein, ich frage nicht danach. Aber schön, daß Sie sich erinnern. Dann ergibt mein Kommentar jetzt für Sie Sinn.

niemand Januar 28, 2016 um 21:30

>>”Da haben ja manche in der ersten Aufwallung die Masken fallen lassen”

Im Zweifel lautet die Behauptung dann: ‘War doch nur Spaß! Schließlich stehen wir alle auf der FDGO.’

Bis es plötzlich kein Spaß mehr ist.

Goodnight Januar 28, 2016 um 21:38

“Da haben ja manche in der ersten Aufwallung die Masken fallen lassen””

Das Problem hier und im ganzen Land ist wohl, dass die einzigen an Politik interessierten Personen, die Antifanten sind. Der Rest vegetiert gehirnamputiert vor dem Egoshooter/Bachelor-TV/Facebook.

gelegentlich Januar 28, 2016 um 21:40

OT
————————-
@niemand 21:26
Nein, erst recht nicht. Da steht 1 Kommentar und Sie spielen auf 2 an. Und zwar eine halbe Stunde später. Eigenartig, oder?

Wilma Januar 28, 2016 um 21:51

OT

Heute bei Illner hat man noch schnell Lamya Kaddor eingeladen. Stand vorher nicht auf Gästeliste.
Das ist die Lehrerin aus Dinslaken, von deren Schüler einige in den Dschihad zogen.

niemand Januar 28, 2016 um 22:00

moderator gelegentlich

Schon wieder pendeln Sie zwischen Ihren Alias hin & her.

Q. e. d.

21:16 + 21:22 sind selbsterklärend, doch schon kontaktieren Sie mich wieder namens gelegentlich.

Goodnight Januar 28, 2016 um 22:04

Bei Lübberding auf twitter.

Drei Beiträge zur Bachelor Sendung
Kein einziger zu den Vorfällen in Kiel.

In der FAZ:

kein Kommentar zu den Vorfällen in Kiel.

molinero Januar 28, 2016 um 22:04

“Goodnight Januar 28, 2016 um 19:30
Und hier in diesem “Politik”-Blog sind 95% der Kommentatoren zu blöde, um zu begreifen, was da gerade passiert ist.”

Ich schätze diesen Anteil wesentlich niedriger: ca. halb/halb.

Wie dem auch sei:
Eine breite Mehrheit für einen radikalen Wechsel in der Flüchtlings- bzw. Einwanderungspolitik scheint vorhanden und ist offensichtlich wachsend.

In dieser Mehrheit enthalten sind eine Menge Vollidioten und der ganze widerliche rechte Rand.

Das ganze politisch-sozial- monetär- gesellschaftliche Szenario ist meiner bescheidenen politischen Beobachtung nach das Ernsteste und Tiefgreifendste seit dem zweiten Weltkrieg.

(Zumindest für die Westdeutschen, die die Übernahme der DDR ja kaum gejuckt hat, manche Leute waren halt nur sauer wegen den Kosten..)

Wenn man nun also der starken, engagierten Meinung ist, hier läuft was gewaltig schief im Lande und die Sache als echte Bedrohung ansieht und auch noch die Mehrheit der Leute hinter sich weiß bei diesem Thema:

“Was tun (in den Zeiten einer degenerierten Post-Demokratie) ? ”
fragte schon Lenin (ohne meine Klammer).

Eine internet- adäquat erscheinende Form, auf Änderungen hinzuwirken, ist der Aufruf.
Aufruf an diejenigen, die einer Meinung zuhören-
und das sind ja hier immerhin schon mehr, als in eine kleine Mehrzweckhalle passen.

Also: Aufruf zum Aufruf!

Goodnight Januar 28, 2016 um 22:06

Irre Welt:.

Willkommenskultur CDU ist erschüttert, dass sich Polizei von Flüchtlingswelle überrollt fühlte….jeder zeigt jetzt mit dem Finger auf alle Anderen…

“Der Vorgang erschüttere “das Rechtsempfinden der Menschen bis ins Mark”, sagt CDU-Fraktionschef Daniel Günther. Die Weisung der Kieler Polizei sei “die Resignation des Rechtsstaates”, bedauerte Karl-Hermann Rehr, der Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft der Polizei in Schleswig-Holstein. “Aber: Die Flüchtlinge haben uns alle überrollt. Und an dieser Stelle rächen sich die Sparmaßnahmen der Politik bei der Polizei auf besonders dramatische Weise.””

http://www.sueddeutsche.de/panorama/kiel-der-kieler-polizei-skandal-und-was-dahintersteckt-1.2839180

niemand Januar 28, 2016 um 22:06

>>”Das ist die Lehrerin aus Dinslaken, von deren Schüler einige in den Dschihad zogen.”

Schulschwänzen ist Ordnungswidrigkeit, § 126 I Nr.4 SchuG-NRW.

Alles in Butter.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 22:07

Zum Thread-Opener, dem “Fall Lisa”, hat die “Junge Welt” ein Interview mit Lisas Anwalt Alexej Danckwardt:

“JW: Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass einige russische Medien dieses Thema mit Absicht breittreten, um den deutschen Behörden etwas anzuhängen.

AD:Wir sind keineswegs mit allem einverstanden, was diese Medien berichten. Andererseits: Ich habe in den vergangenen Tagen deutschen wie russischen Sendern etliche Interviews gegeben, wobei ich mich gewiss nicht dem angeblichen »Propagandaschema« Moskaus angepasst habe.

Das russische Fernsehen hat meine Äußerungen jedenfalls ungeschnitten und im Originalton gesendet, teilweise sogar live. Das ZDF-»Morgenmagazin« hingegen hat es fertiggebracht, meine Aussagen so zu schneiden, dass sie in ihr Gegenteil verdreht wurden.

http://www.jungewelt.de/2016/01-28/048.php

@ Dipfele, dazu müsste man mal den kurzatmigen Herrn Boris Reitschuster befragen. Sicher erzählt der uns, der Anwalt sein ein Propagandatroll Putins.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 22:08

Zum Thread-Opener, dem “Fall Lisa”, hat die “Junge Welt” ein Interview mit Lisas Anwalt Alexej Danckwardt:

“JW: Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass einige russische Medien dieses Thema mit Absicht breittreten, um den deutschen Behörden etwas anzuhängen.

AD:Wir sind keineswegs mit allem einverstanden, was diese Medien berichten. Andererseits: Ich habe in den vergangenen Tagen deutschen wie russischen Sendern etliche Interviews gegeben, wobei ich mich gewiss nicht dem angeblichen »Propagandaschema« Moskaus angepasst habe.

Das russische Fernsehen hat meine Äußerungen jedenfalls ungeschnitten und im Originalton gesendet, teilweise sogar live. Das ZDF-»Morgenmagazin« hingegen hat es fertiggebracht, meine Aussagen so zu schneiden, dass sie in ihr Gegenteil verdreht wurden.

http://www.jungewelt.de/2016/01-28/048.php

@ Dipfele,
dazu müsste man mal den kurzatmigen Herrn Boris Reitschuster befragen. Sicher erzählt der uns, der Anwalt sein ein Propagandatroll Putins.

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 22:10

@ Goodnight Januar 28, 2016 um 22:04:

Aber im ZDF. Nach Polizeiangaben wurde in 20 Fällen seit Bestehen der Vereinbarung zwischen Polizei und Staatsanwalt Strafanzeige erstattet, aber die Ermittlung der Personalien von papierlosen Ausländern nicht weiter verfolgt.

Ich verstehe die Goodnight´sche Aufregung schon (die ist künstlich), ansonsten verstehe ich sie nicht. Es ist in Grosstädten schon ziemlich lange gängige Praxis, Bagatelldelikte aufzunehmen aber danach mit niedriger (sprich: keiner) Priorität weiterzuverfolgen, wie jede/r weiss, der einen einfachen Taschendiebstahl anzeigt. Oder einen typischen Beschaffungskriminalitätseinbruch durch Junkies.

Wie man das ändern kann? Ganz einfach: Sich bei den kommunalen und Landesbehörden/Politikern für eine kräftige Erhöhung des Polizeietats und diesem folgend des Polizeipersonals einsetzen. Dann wird auch wieder alles verfolgt, sofern es nicht einfach durch erheblich mehr öffentliche Polizeipräsenz verhindert wird.

Gruss,
Thorsten Haupts

gelegentlich Januar 28, 2016 um 22:13

OT
—————-
@niemand 22:00
Nein, ich erklärte Ihnen doch: der Kommentar startet unter „moderator“, dann erst erscheint „gelegentlich“ – und damit bin ich als Kommentator gemeint. Und wenn Alles klappt übersehe ich da nichts! ;-)

Goodnight Januar 28, 2016 um 22:17

@molinero

“Das ganze politisch-sozial- monetär- gesellschaftliche Szenario ist meiner bescheidenen politischen Beobachtung nach das Ernsteste und Tiefgreifendste seit dem zweiten Weltkrieg.”

Der Deutschen ist völlig unpolitisch, War er schon immer. Deshalb ist hier ja auch alle Jahrzehnte wieder der Wahnsinn möglich.

Beim Don rufen ja auch gerade alle wieder: hurra, endlich wieder Heile Welt Rodel-Geschichten.

Gefährlich wird der Deutsche, wenn man ihm die Ordnung wegnimmt, dann schlägt er um sich. Aber bis dahin ist ein langer Weg, und dann ist es zu spät für Kommunikation.

Um mich herum sind alle hochgradig aggressiv bezüglich dem Thema, aber alle vermeiden darüber zu reden.

Der Deutsche kann nicht genau beschreiben warum er aggressiv ist, er schämt sich seiner Aggressivität, er befürchtet die Konsequenzen. Aber die Aggressivität ist da. Und geht nicht weg.

Der Don hat es ja mit seinem Bankbesuch-beitrag geschafft, den Deutschen zum Reden zu bringen. Gerade weil er die Bedrohung nett und lustig beschrieben hat. Da kann der Deutschen sich mal kurz öffnen. Wenn kein Goodnight zum Bürgerkrieg aufruft oder ein morph einen mit “Faschist” anschreit.

Wilma Januar 28, 2016 um 22:23
Goodnight Januar 28, 2016 um 22:23

@Haupts

“Ich verstehe die Goodnight´sche Aufregung schon (die ist künstlich), ansonsten verstehe ich sie nicht. Es ist in Grosstädten schon ziemlich lange gängige Praxis, B”

Natürlich, so ist der Konservative. Wenn die Welt aus den Fugen gerät, muss man einfach den Anspruch nach unten anpassen. Und schon fühlt man sich wieder sicher in seinem kleinen Dorf.
Kein Problem, wissen wir doch, dass der Rechtsstaat nicht wirklich funktioniert, ach, ist doch normal, macht doch nix, wir sind immer noch wir, wir schaffen das, legal, illegal, scheißegal.

Yep, die Konservativen, die CDU, weit, weit links von der Mitte.

Viel Raum für die AFD.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 22:24

@Goodnight
“Folglich werde ich einen funktionierenden Rechtsstaat einer Jacht vor Sardinien immer vorziehen.”
Wollen Sie damit andeuten, auf Sardinien gäbe es keinen Rechtsstaat?

Goodnight Januar 28, 2016 um 22:25

@U.K. Subs

Yep, wenns mit Kanada nicht klappt, dann überlege ich mich Richtung Osten zu bewegen ;-)

Linus Januar 28, 2016 um 22:26

@Goodnight:
Pressekonferenz der Polizei Kiel:
https://www.youtube.com/watch?v=huCvMHy317E
ab Minute 20:15:
Bauchrowitz: “Zur Festellung der Identität kann jemand bis zu 12 Stunden festgehalten werden. Danach bedarf es einer richterlichen Entscheidung.”

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 22:27

@Zorg
“Nur so lässt sich verkünden man habe keinen Anhaltspunkt für steigende Kriminalität im Zusammenhang mit Flüchtlingen.”
Anzeigen seien aufgenommen worden, heißt es, nur eben gegen unbekannt, obwohl man der Täter habhaft werden konnte.

Goodnight Januar 28, 2016 um 22:29

@Hammersen

“Wollen Sie damit andeuten, auf Sardinien gäbe es keinen Rechtsstaat?”

Auf Sardinien bzw. vor gibt es sehr viel Reichtum. Und sehr viel Reichtum ist immer ein Zeichen für wenig Staat.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 22:30

@Goodnight
“Man sollte nicht der Letzte sein, der nen Flieger nach Kanada bucht.”
Es gibt auch noch den Seeweg. Sieht man ja, dass das sogar mit seeuntüchtigen Booten möglich ist.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 22:33

@Wilma
“Sardinien sind die Liegegebühren sehr hoch, fast so hoch wie im Hafen von Formentera.”
Gibt auch günstigere Häfen mit Vereinsmitgliedschaft. Muss ja nicht gleich Porto Cervo sein.

niemand Januar 28, 2016 um 22:33

>>”Auch im Landtag NRW zofft man sich”

Bitte Wiedervorlage sobald Tränengas.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 22:36

@Goodnight
“Keine Ahnung was Menschen dazu bringt Millionen zu zahlen um auf nem schwankenden Ding mitten im Meer allein zu sein.”
An Bord ist man selten allein.

Goodnight Januar 28, 2016 um 22:39

@Linus

Lustige Pressekonferenz:

Erst ein “niemals” und “überhaupt nicht” und “ganz und gar nicht” und dann:
“Seit heute Morgen weiß ich …. dass dieses vorläufige Verfahren..nicht mehr fortgesetzt werden kann… ”

Es gab die Anweisung, sie wurde befolgt, aber:

Es ist doch nicht wirklich Schlimmes passiert.

Nur eine kleine Anweisung, mal ein Auge zuzudrücken.

Mehr nicht.

Sprach man in der Bananenrepublik

AdamCartwright Januar 28, 2016 um 22:40

Artikel in der Daily Mail.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3421150/First-picture-Six-foot-tall-15-year-old-Somali-boy-killer-Swedish-asylum-worker-appears-court-charged-murder.html

Ein schwedischer Polizist berichtet aus Göteborg:

„We have experienced an explosion in crime, particularly violent crime, since our politicians threw open the doors to immigrants from all over the world. I have worked in Gothenburg for over 30 years and I have never known anything like it.  
‘The city always had a bit of trouble, but it was usually among people who were drunk and knew each other.
‘But now I will not let my children go into the city after 2pm and especially not at night. There are violent gangs roaming around the streets and the use of knives and other weapons have become normal, rather than a rarity as it used to be“
There are 20 robberies in Gothenburg every day – usually with violence or the threat of violence. This week an 83-year-old lady had a gun put in her face when she was mugged on her way to play bingo. They got away with just 50 Kroner [about £4]. 
‘In the summer there were mass shootings with lots of people killed, including a little girl.’ He added the city streets were now at the mercy of gangs of young men mainly from North Africa. 
The source revealed: ‘In the past couple of months we have noticed a dramatic increase in street robbery. This is a new phenomenon.
‘They will do anything to get money – steal a person’s wallet, iPhone, jewellery. And then they will attack their victim and kick them half to death. 
‘Drug crime has gone through the roof. Every drug is available on the street nowadays, even in broad daylight. And when the police arrest someone nowadays the suspect often fights back – with a knife or a screwdriver. This is not something we have seen before.’

Goodnight Januar 28, 2016 um 22:41

@Hammersen

“An Bord ist man selten allein”

Ich spreche nicht von AIDA Reisen.

ilektro Januar 28, 2016 um 22:41

Tut mir leid, aber ein “glaubenssüchtiges Waschweib” kann nicht anders.

“Papá Verdad” zu Enteierten, Dschungelcamp und so:

https://www.youtube.com/watch?v=RJaZzeJx7pg&feature=youtu.be&list=PLvkh6gSJ2j07-Xv7IDY9390k4Z-21zCkE&t=75

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 22:42

@ Goodnight Januar 28, 2016 um 22:23

“Natürlich, so ist der Konservative. Wenn die Welt aus den Fugen gerät, muss man einfach den Anspruch nach unten anpassen. ”

Sie albern rum. Wenn Sie das seit Jahrzehnten zunehmende Versagen des Rechtsstaates bei Bagatellvergehen ebenso wie bei Wirtschaftsstraftaten stört(e), haben Sie irgendetwas unternommen? Wie politisches Engagement, Gespräche mit und Briefen an kommunale und Landtagsabgeordnete, Eintritt in eine oder Gründung einer Partei. Etc.

Ihr überdimensioniertes Ego ist ja ganz unterhaltsam, Ihre “Kommunikationsstrategie” zielt aber auf die geistig ganz Armen, von denen hier kaum jemand mitlesen wird. Oder wollen Sie ernsthaft behaupten, es sei etwas Neues für Sie, dass die deutschen Sicherheitsbehörden geringe Rechtsverstösse aus Überlastung meist nicht verfolgt?

Gruss,
Thorsten Haupts

Wilma Januar 28, 2016 um 22:44

@H.K.Hammersen

Auf Formentera holt man sich Stück für Stück die italienischen
Mafia-Läden zurück.
Entzug der Konzessionen, Auflagen für Musiklautstärken etc.
Die nehmen den Rechtsstaat in die eigenen Hände und holen sich den Reichtum so zurück.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 22:45

@Haupts
“Ganz einfach: Sich bei den kommunalen und Landesbehörden/Politikern für eine kräftige Erhöhung des Polizeietats und diesem folgend des Polizeipersonals einsetzen. Dann wird auch wieder alles verfolgt, sofern es nicht einfach durch erheblich mehr öffentliche Polizeipräsenz verhindert wird.”
Ihnen ist schon klar, dass wir dabei über zwei, max. drei Jahrgänge reden? Und dass mindestens Fachabitur + Gesundheits- + Sportprüfung erforderlich ist? Ach ja, und natürlich deutsche Staatsangehörigkeit.

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 22:46

@ Till Januar 28, 2016 um 18:44:

Anfang der achtziger hat auch kein Schwein interessiert, dass ein starker Flügel der GRÜNEN Kinderficken legalisieren wollte. Die Partei wurde meist aus anderen gründen gewählt und ist schon lange ein respektiertes Mitglied der deutschen politischen Landschaft.

Also behalte ich mir das endgültige Urteil zur AfD vor (so in 10 Jahren), im Moment finde ich sie sehr nützlich zum Füllen einer offenkundigen Leerstelle der deutschen Parteienlandschaft.

Gruss,
Thorsten Haupts

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 22:50

@ Fachabiturient Hammersen

Einstellungskriterien:
http://www.traumberuf-polizei.de/berufsbild-polizist/einstellungskriterien/

Thor Januar 28, 2016 um 22:50

“Die Polizeidirektion Kiel ist am Donnerstag Berichten entgegengetreten, wonach sie durch einen Erlass dazu angehalten war, kleinere Delikte von Flüchtlingen ohne Papiere nicht strafrechtlich zu verfolgen. “Diese Behauptung entbehrt jeglicher Grundlage”, sagte der Leiter der Polizeidirektion, Thomas Bauchrowitz. In jedem Fall sei eine Strafanzeige erstattet worden. “Das betone ich ausdrücklich….”
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Polizei-Kiel-Keine-Ausnahmen-fuer-Fluechtlinge,kriminalitaet244.html

Verstehe ich nicht, es wurden keine Personalien festgestellt? Anzeige gegen Unbekannt? So langsam wird es lächerlich.

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 22:51

@ H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 22:45

“Ihnen ist schon klar, ”

Mann. Ja. Der schleichende Rückzug der Polizei aus dem öffentlichen Raum ist aber nicht erst seit gestern bekannt. Genug Zeit wäre gewesen, aber Steuererhöhungen fanden und finden die meisten der Deutschen eben noch weniger prickelnd.

Ich persönlich habe auch nichts unternommen, obwohl in einer meiner Auslands-Abwesenheiten vor einigen Jahren wohl ein Junkie in unsere Wohnung einbrach, ein paar geringwertige Wertsachen entwendete und spurlos verschwand (aka die Polizei hat sich nicht wirklich bemüht, ihn zu finden).

Die Polizei ist überfordert und in einer Krise wie der jetzigen merkt das auf einmal jede/r. Man verschwende halt nie eine gute Krise.

Gruss,
Thorsten Haupts

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 22:53

@Goodnight
“Ich spreche nicht von AIDA Reisen.”
Ich auch nicht.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 22:56

@ Schatten Januar 28, 2016 um 13:31
“Wer ist Ken Jebsen?”

Falls es noch interessiert:
Ein Journalist mit oft interessanten Interviewgästen. Wie z.B. hier, Telefonat mit Willy Wimmer zum Thema “Aufhebung des Embargos gegen Iran”:
http://kenfm.de/kenfm-am-telefon-willy-wimmer-zur-aufhebung-des-embargos-gegen-den-iran/

Goodnight Januar 28, 2016 um 22:56

@Haupts

“Oder wollen Sie ernsthaft behaupten, es sei etwas Neues für Sie, dass die deutschen Sicherheitsbehörden geringe Rechtsverstösse aus Überlastung meist nicht verfolgt?”

1. Es ist etwas neues, dass das von einer Regierung angewiesen wird.
Sie sollten intelligent genug sein, die Dimension zu verstehen. Es ist ein Unterschied, ob beim Streifenpolizisten de facto Fälle verschlampt werden oder ob die Heeresführung das anweist.
Wenn der Rechtsstaat anweist das Recht zu ignorieren, …

2. Es ist etwas ganz Besonders, wenn man Fremde auf Anweisung der Regierung illegal reinlässt, die mich beklauen, und sie dann auf Anweisung einer Regierung nicht bestraft werden. Und ich darf dafür Steuern zahlen.
Wenn Sie sich das antun, ohne den Mund aufzumachen, dann sollten sie ihren Dienstgrad abgeben.

3. Sollte diese Strategie schon länger bei deutschen Polizeibehörden vorherrschen, so funktioniert sie nur, solange nicht viele Straftaten geschehen. Wenn wie jetzt jedoch die Straftaten eine bestimmte Grenze überschreiten, dann ist es vorbei mit dieser Vorgehensweise. Haben die in Kiel ja gerade gelernt. Eigenständig, wie die sagen.

someone Januar 28, 2016 um 22:57

Da scheinen einige alten Netzwerke wohl noch recht gut zu funktionieren.
Dankwardts Engagement im letzten Jahr:
https://kosmologelei.wordpress.com/2015/08/05/die-stasi-stalinisten/

Deutschland ist echt unterwandert, da kann die NSA noch viel lernen.

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 23:00

@U.K. Subs
In Niedersachsen gibt es keinen mittleren Dienst mehr bei der Polizei.

“Studienbeginn für Bewerberinnen und Bewerber mit Abitur, Fachhochschulreife oder einem
gleichwertigen Bildungsabschluss ist der 01.10.2015.
R e a l s c h ü l e r i n n e n und Realschüler können sich durch den Besuch der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung mit einem Fachhochschulreifeabschluss für den Einstieg in die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Polizei (ehemals gehobener Dienst) qualifizieren.”

Goodnight Januar 28, 2016 um 23:01

@Haupts

“ie sehr nützlich zum Füllen einer offenkundigen Leerstelle der deutschen Parteienlandschaft.”

Sorry, Korrektur:
Zum Fülle einer offenkundigen Leerstelle formerly known as “Konservative”

Stephan Januar 28, 2016 um 23:02

Goodnight Januar 28, 2016 um 19:23
Wem können wir noch vertrauen, wenn die Regierung es Fremden erlaubt Deutsche zu bestehlen.

Ich vertraue NUR MEHR @Goodnight!

Schuster Januar 28, 2016 um 23:03

@Linus Januar 28, 2016 um 20:53
Yo, sieht nach Asyl aus; hat aber vorher sicher schnell noch einen Fernkurs in Homebanking gemacht, weil… die Hintereingänge ja auch bald nicht mehr sicher sein werden…

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 23:05

@Haupts
“Die Polizei ist überfordert und in einer Krise wie der jetzigen merkt das auf einmal jede/r. Man verschwende halt nie eine gute Krise.”
Die meisten der jetzt beklagten Übergriffe durch Asylanten müssten gar nicht von der Polizei unterbunden werden. Schallende Ohrfeige von der betroffene Dame und wenn dann noch keine Ruhe ist, passende Reaktion der begleitenden oder umstehenden Herren. Aber das hat man uns ja abgewöhnt. In Dänemark ist jetzt sogar eine 17jährige angezeigt worden, weil sie einen Vergewaltigungsversuch mit Pfefferspray abgewehrt hat.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 23:07

@ Hammersen

So genau hatte ich nicht geschaut… ;-)
Aber z.B. in Bayern und BaWü genügt Realschule.

U.K. Subs Januar 28, 2016 um 23:10

@ someone Januar 28, 2016 um 22:57

Der olle Nobody! Verträgt der sich eigentlich wieder mit dem Jarchow? Das letzte Mal als ich bei Jarchow reingeschaut habe hatte der den N. gerade rausgeschmissen.

Pack schlägt sich…

H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 23:15

U.K. Subs
“Aber z.B. in Bayern und BaWü genügt Realschule.”
Ich weiß, aber die mittlere Reife in Bayern und BW ist auch noch mittlere REIFE. In NDS und NRW anscheinend nicht mehr, weshalb man auf min. Fachabi besteht. Aber nichts desto trotz ist eine großartige Erhöhung der Polizeipersonalstärke mangels Masse gar nicht möglich. In einer Gesellschaft mit niedrigen Geburtenraten benötigt man auch nicht so viel Polizei. Wenn man aber so blöd ist, sich die Geburtenraten anderer Länder ins Land holt, gibt es eben massive Probleme. Und die werden noch schlimmer, die Pensionierungswelle läuft gerade an.

someone Januar 28, 2016 um 23:16

Jo, scheint mal wieder so weit zu sein, dass Russland seine Maschinerie wieder hochfährt. Sind ja alle alten Bekannten aus der Ukrainekrise wieder eingestigen. Was ist es diesmal? Ablenkung vom Völkermord in Syrien dieses Jahr? Oder doch lieber ein weiteres Stückchen Ukraine?

ilektro Januar 28, 2016 um 23:18

“2. Es ist etwas ganz Besonders, wenn man Fremde auf Anweisung der Regierung illegal reinlässt, die mich beklauen, und sie dann auf Anweisung einer Regierung nicht bestraft werden. Und ich darf dafür Steuern zahlen.
Wenn Sie sich das antun, ohne den Mund aufzumachen, dann sollten sie ihren Dienstgrad abgeben.”

Wie sieht’s denn dabei hinsichtlich Remonstration bzw. Strafvereitelung im Amt aus?

niemand Januar 28, 2016 um 23:18

>>”Ich verstehe die Goodnight´sche Aufregung schon (die ist künstlich), ansonsten verstehe ich sie nicht. Es ist in Grosstädten schon ziemlich lange gängige Praxis, Bagatelldelikte aufzunehmen aber danach mit niedriger (sprich: keiner) Priorität weiterzuverfolgen, wie jede/r weiss, der einen einfachen Taschendiebstahl anzeigt. Oder einen typischen Beschaffungskriminalitätseinbruch durch Junkies.”

Knackpunkt: gerade ein Nachlassen bei der Identitätsfeststellung, gar schon in Gewahrsam befindlicher Straftäter, öffnet weiterer Kriminalität Tür und Tor.

Wenn man schon zu geringe Kapazität hat, alle Zugereisten erkennungsdienstlich zu behandeln, dann ist es doch geradezu zwingend vernünftig, lückenlos zumindest alle Straftäter, teils in flagranti, aufzuklären, selbst wenn nur eine geringfügige Tat der Anlaß ist, und selbst wenn man die Lappalie dann einstellt.

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/sondereinsatz-der-polizei-in-erstaufnahmestelle-14039918-p2.html

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 23:21

@ Goodnight Januar 28, 2016 um 22:56:

Nachdem Sie am Anfang immer noch rumalberten, haben Sie ja mit Ihrem 3. tatsächlich das Wesentliche erfasst. Glückwunsch.

Sollten Ihnen aus dem Firmenalltag eigentlich bekannt vorkommen – Fachabteilung A ist zwar unterbesetzt, aber in der Auftragsflaute macht sich das kaum bemerkbar. Jetzt kommen drei Grossaufträge …

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 23:23

@ niemand Januar 28, 2016 um 23:18

“… dann ist es doch geradezu zwingend …”

niemand widerspricht Ihnen :-). Aber zwischen dem “sollen” und dem “können” liegen manchmal ziemlich grosse Abstände.

Gruss,
Thorsten Haupts

Bruchmüller Januar 28, 2016 um 23:28

Stephan Januar 28, 2016 um 23:02

>>> Ich vertraue NUR MEHR @Goodnight!

Tun wir uns zusammen. Sie meinten kürzlich, Satire müsste ich noch üben…

Morph Januar 28, 2016 um 23:38

@Linus

““Was übrigens die unterfinanzierten Fonds angeht, auch da lohnt es sich nachzurecherchieren, wie es zu dieser beschämenden Tatsache gekommen ist.” – Hast du da Infos?”

Das ist so wie bei den sexuellen Übergriffen in Köln. Ich schau mir die verfügbaren Infos an und versuche die sozialtheoretisch informiert zu interpretieren. Bei den Kölner Vorfällen spricht m.E. alles für Organisation (wenn den die Berichte stimmen). Bei der Reduzierung der Ausfinanzierung der Fonds spricht alles für ein sich kollektiv aneinander steigerndes Desengagement der Gruppe finanzierender Staaten. Hat zu tun mit dem, was man tragedy of the commons nennt.

So Leute wie @Kingtopi kümmern sich nicht um Organisationsstrukturen, denken nicht darüber nach, wo Entscheidungsmacht liegt und wo nicht. So Leute sprechen von ‘dem Westen’, als wenn es EIN Akteur wäre.

Aber ich will nicht in die Diskussion einsteigen. Jeder kann selber recherchieren. Und die @topis dieser Welt, die glauben, dass Problem X dadurch gelöst werden kann, dass Problem X gelöst wird, lassen sich ohnehin nicht von ihrer Ignoranz abbringen.

Vielleicht sprechen wir uns in zwei, drei Jahren noch einmal, wenn es immer noch keine ‘Zugbrücke’ gibt. Aber dann wird @topi sich darin gefallen zu behaupten, dass diejenigen, die die @Kingtopi’sche Zugbrücke hätten bauen können, ‘es verkackt’ haben.

Solche Leute wie @topi sind in ihrer kleingeistigen, sandkastigen Selbstgefälligkeit einfach unberührbar. Gilt ja für viele schräge Vögel hier.

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 23:39

@ H.K.Hammersen Januar 28, 2016 um 23:05:

Erziehung durch die Öffentlichkeit, in meiner Kindheit noch normal, ist eben protofaschistisch.

Mitr bereitet es ein diebisches Vergnügen, dass den Linken in einer von ihnen gewollten und von einer Pfarrerstochter ausgelösten Krise sämtliche Lebenslügen um die Ohren fliegen. Und ich nehme mit noch grösserem Vergnügen zur Kenntnis, wieviel Wert die Herrschaften auf einmal dem Knüppel des finanzkapitalistischen Imperialismus aka Polizei beimessen.

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 28, 2016 um 23:41

@ Morph Januar 28, 2016 um 23:38

“Solche Leute wie @topi sind in ihrer kleingeistigen, sandkastigen Selbstgefälligkeit einfach unberührbar. Gilt ja für viele schräge Vögel hier.”

Sie hatten heute zufällig einen Spiegel in der Nähe?

Gruss,
Thorsten Haupts

Stephan Januar 28, 2016 um 23:46

Morph Januar 28, 2016 um 23:38
Naja. Mit dem morbiden Fatalismus eines @Morph können wir eigentlich weltweit jede Debatte sofort beenden und stattdessen gediegen besprechen wie wir den begraben werden wollen?

someone Januar 29, 2016 um 00:08

Bilder aus Sheikh Miskeen, dessen Einäscherung topi die Tage feierte. Der Macher von russiaworks scheint wohl eher nicht so einverstanden mit der russischen Politik zu sein.
https://www.youtube.com/watch?v=_tCScw4g52Y

Bruchmüller Januar 29, 2016 um 00:26

@ Stephan

Als Existenz, die auf Vorsorge getrimmt ist, möchte ich nicht begraben werden, ohne dass die Frage der Ernährung untertage geklärt ist. Wenigstens mittelfristig.

Und da setze ich auf @ Morph oder etwas artverwandtes, das mir als dann schon Eingesessenem zugeführt wird. Also entweder von Kopf bis Fuß Wurm oder vorverdaut von Würmern. Denn von Birnenquark hat man irgendwann auch mal genug.

(Es ist dies ein Versuch, den Qualitätssprung hier irgendwie mitzugehen,)

molinero Januar 29, 2016 um 00:43

Die FAZ schreibt:

“Kriminelle Einwanderer
Aus der Banlieue auf die Ostalb

Mit einer bisher beispiellosen Aktion hat die Polizei eine kleine Gruppe Algerier in einer Erstaufnahmestelle zur Registrierung gezwungen. Es handelte sich weder um Flüchtlinge, noch kamen sie direkt aus Algerien.”

Langsam wird´s ernst . Zwinker.

bleistift Januar 29, 2016 um 01:04

@ morph

“Vielleicht sprechen wir uns in zwei, drei Jahren noch einmal, wenn es immer noch keine ‘Zugbrücke’ gibt. Aber dann wird @topi sich darin gefallen zu behaupten, dass diejenigen, die die @Kingtopi’sche Zugbrücke hätten bauen können, ‘es verkackt’ haben.”

Nur könnte dieses Land bis dahin ein anderes sein. Es gibt in 2016 fünf Landtage die gewählt werden und in 2017 drei Landtage und eine Bundestagswahl.

Es gibt Moral, Ethik, Recht, Politik und Staat.
Das muss man unterscheiden. Da kann man mal so und mal argumentieren. Die Voraussetzungen sollte man aber nicht vergessen.

Moral oder Ethik sind individuelle Entscheidungen. Die Moral hat noch dazu einen metaphysischen Bezug. Da argumentiert man mit einer göttlichen Belohnung oder Bestrafung.
Das kann jedes Individuum so praktizieren. Denn die Konsequenzen hat es allein zu tragen.

Recht nimmt immer Bezug auf Moral oder Ethik. Betrifft aber den Staat oder das Gemeinschaftswesen.
Während das Individuum frei sagen kann, ich bin bereit für meine Überzeugungen bis in den Tod zu gehen, kann der Staat das nicht.
Denn der Staat garantiert das Recht. Nicht die Moral, nicht die Ethik, er garantiert aber das Recht. Das ist seine Aufgabe.

Deshalb kann ein Staat sich nicht “an das Kreuz nageln lassen” oder “sein Kreuz auf sich nehmen”. Das kann das Individuum. Nicht der Staat.
Eine entsprechende Interpretation des Rechts in diese Richtung sind also Blödsinn. Weil sie zu Abschaffung des Staates selbst führen würden.

Moral und Ethik mögen sich naturrechtlich begründen lassen. Das Recht ist faktisch immer positivistischer Natur.
Das Recht konstituiert sich aus der Existenz des Staates.
Ohne Staat kein Recht.

Der Staat wiederum wird maßgeblich bestimmt von den Gruppierungen die dort faktisch Macht ausüben.
Die können den Menschenrechten aufgeschlossen gegenüber stehen. Sie können sie auch ablehnen.
Keine Diktatur steht den Menschenrechten positiv gegenüber. Ds wäre ein Widerspruch in sich.
Die Menschenrechte werden realisiert in demokratischen Staaten.
Aber auch innerhalb dieser Staaten gibt es Gruppen die die Menschenrechte ablehnen und die die Möglichkeit haben aufgrund demokratischer Wahlen in die Regierung zu gelangen oder die Regierung so zu beeeinflussen, dass sie eine Politik in ihre Richtung verfolgt.
Trotzdem gehören Menschenrechte und demokratische Wahlen immer zusammen.
Das bedeutet nun, dass die Menschenrechte Rahmenbedingungen implizieren in denen sie selbst (die Menschenrechte) auch eingeschränkt oder schlimmstenfalls auch abgeschafft werden können.
Deshalb muss man Recht, Staat und Politik stets als eine voneinander gegenseitig abhängige Einheit betrachten.

Man kann nicht das Recht derart überbetonen, dass es faktisch zu einer Abschaffung der Demokratie und der Menschenrechte kommt.

Es handelt sich hier um ein höchst fragiles Konstrukt.

Beispiel ist Frankreich. Dort fand ein Terroranschlag statt. Daraufhin erklärte die französische Regierung den Notstand. Vorgestern abend konnte man im Arte-Journal vernehmen, dass gewisse Regelungen des Notstands dauerhaft in die Verfassung aufgenommen werden sollen. Von einer sozialistischen Regierung.

Man wird nicht umhin kommen geregelte Verhältnisse an Europas Außengrenzen einzuführen.
Eine illegale Einwanderung wird es immer geben.
Nur: wenn es zwei oder drei Jahre so weiter gehen wird wie jetzt, dann wird sich die politische Landschaft nicht nur in Dtl. radikal verändern.
Dann hat man eine Situation in der die Menschenrechte zu ihrer Selbstabschaffung führen werden.

Hartzi Januar 29, 2016 um 01:08

Ah ja, jetzt werden also die ersten Fluchtpläne geschmiedet.
Kanada, Sardinien, Boote, Berghütten …
Na dann kann’s ja nicht mehr lange dauern.

bleistift Januar 29, 2016 um 01:29

Weil es sich bei den Menschenrechten eben gerade nicht um moralische Rechte handelt, gab es Revolutionen.
Die Revolution von 1776 oder die Revolution von 1789 zielte auf die politische Macht ab.
Man wollte die Macht erringen um seine Zielsetzungen (die Menschenrechte) zu realisieren.
Menschenrechte haben faktisch was mit Macht zu tun.
Da gab es keinen brennenden Dornbusch der irgendeinem George Washington irgendwas geweisagt hätte.
Der Mann wusste klar, entweder er gewinnt den Kampf oder er verliert ihn.
Hätte er ihn verloren, gäbe es auch keine Menschenrechte.
So viel Realitätssinn hatte der Mann tatsächlich.

Morph Januar 29, 2016 um 01:33

Jeder von uns kann etwas tun. Jeder kann Kontakte machen. Überhaupt kein Problem. Und wenn es nur einmal im Monat ist.

Hört auf mit dem Geplärre von wegen ‘die da oben’.

Seid nicht so unwürdig!

Morph Januar 29, 2016 um 01:39

@bleistift

ja, ja, blah, blah.

“Nur könnte dieses Land bis dahin ein anderes sein.”

Es ist schon ein anderes. Get used to it!

bleistift Januar 29, 2016 um 02:26

@ morph

“Es ist schon ein anderes. Get used to it!”

Ja, klar. Die Times berichtet über Dtl. als “den Puff Europas”.

JHM Januar 29, 2016 um 03:01

@Morph Januar 29, 2016 um 01:33 & 01:39

Sie klingen ja grad wie ein Augstein für ganz Arme.

“Get used to it”, isch glaub Sie hamm nen Vochel, ich denke ja gar nicht daran, mich an diese unsäglichen Zustände im Lande gewöhnen zu wollen, das können Sie sich gleich wieder abschminken. Nicht alle Entwicklungen sind gänzlich unumkehrbar, das wissen Sie hoffentlich.

Und nur, weil in Ihrer lustigen Filterbubble der eigenen Grandeur die Welt sozialromantisch und linksverträumt tickt und Sie das als aus Gründen des Faktischen anzunehmende Realität ansehen heißt das noch lange nicht, daß es in der recht großen Welt außerhalb dieser recht beschränkten und lustigen Traumblase Ihres schwafologisch wahnsinnig bedeutenden Wahrnehmungshorizonts genauso gesehen wird.

Ich habe auch absolut gar keine Laune, Kontakte zu machen, die mich nicht interessieren, die ich zudem nicht will, zumal die mir von einer skandalösen Politik und ihren Handlangern im linken Spektrum ungefragt aufgezwungen werden. Sie mögen den ganzen Willkommensquark ja inzwischen gefressen und sich damit arrangiert haben, ich allerdings keineswegs.

Nein, der Herr, so nicht, da greift dann meine Heimatliebe, mein demokratisches Selbstverständnis, meine Aversion gegen Religiotie jeglicher Art, und mein Widerspruchsgeist gegen politische und parteiliche Hoffahrt in den derzeitigen staatlichen Bedienstetenrängen – und ich habe das starke Gefühl, daß ich damit keinesfalls allein dastehe im Land.

Ich fürchte zudem, daß demnächst Sie derjenige sein könnten, der zu seiner großen Überraschung ein sehr anderes Land vorfinden wird und dann möchte ich mal Ihr “get used to it!” sehen, na Späßkens auch.

Teilzeitsarkast Januar 29, 2016 um 03:28

So als sehr unregelmäßiger Besucher dieser Eckkneipe wundere ich mich schon, dass @Morph zu so eine Art Kindergärtnerin des politischen Feuilletons geworden ist. Sofern man in diesem hintersten Winkel des Internets, der dazu noch vom japanischen Geheimdienst finanziert wird, zum politschen Feuilleton rechnen möchte.
@Morph benutzt ja gerne die rhetorische Figur des “Unvermeidlichern”. Okay, kann ich auch:
Es ist unvermeidlich, dass die AfD durch die Decke knallt, wenn die etablierten Parteien bis ca. Frühjahr bis Sommer die Migrationsnummer nicht irgendwie in den Griff bekommen haben. Adam Cartwrights Verweis auf die Umfrageergebnisse in Schweden sollte als Begründung genügen.
Darüber hinaus sollte ein erwachsener Mensch begriffen haben, dass man eine “Willkommenskultur”, die ich immer für eine Form der Eventkultur gehalten habe, nicht durch hilflose Aufforderungen zum gemeinsamen Dartspielen erzwingen kann.
Zahlreiche Flüchtlingshelfer sind ausgebrannt und desillusioniert. Und wenn ein Bewohner dieses Landes schlicht keinen Bock darauf hat, mit Leuten Dart zu spielen, die die basalen Regeln des Zusammenlebens in diesem Land nicht verstanden haben: Get used to it!

ruby Januar 29, 2016 um 03:51

Basale Regel…
damit lässt sich diskutieren!
Handeln und regieren sind weitere Stufen, Pfade.
Die Einbindung über bisherige Formen und Medien ist gescheitert.
Alternativen stark wie nie, trotz Kakophonie.
Selbstregulierung in Action

ruby Januar 29, 2016 um 03:58

RAI anders als HIP POP …

Keynesianer Januar 29, 2016 um 06:14

Da ist auch noch so ein soziales Netzwerk am werkeln. Der Artikel ist schon vom September 2015, aber sicher immer noch aktuell:

ISRAEL21c talks to IsraAID volunteers helping thousands of refugees, often from enemy countries like Syria and Iraq, streaming through Greece and the Serbian borders.

As she extends a helping hand to 2,500 refugees landing every day in Greece mostly from Iraq and Syria – sworn enemies of Israel – IsraAID global programs manager Naama Gorodischer does not announce that she is Israeli.

On September 13, two IsraAID volunteers came from Israel to assess the needs of thousands of refugees trying to enter Hungary from Serbia. They coordinated their efforts with UN and other relief organizations.

http://www.israel21c.org/to-the-refugees-it-doesnt-matter-that-were-israeli/

Das könnte sich keiner ausdenken, solche Geschichten schreibt nur die Realität.

Keynesianer Januar 29, 2016 um 06:31

@someone Januar 29, 2016 um 00:08

Bilder aus Sheikh Miskeen, dessen Einäscherung topi die Tage feierte. Der Macher von russiaworks scheint wohl eher nicht so einverstanden mit der russischen Politik zu sein.

Aha, und für die Trümmerlandschaft soll Putin verantwortlich sein? Mit den paar Fliegern, die er da unten hat?

Wir haben uns ja immer gefragt, was die Amis die ganze Zeit da in Syrien bombardieren, nachdem die IS nicht ihr Ziel gewesen sein kann, sonst gäbe es die nicht mehr.

Keynesianer Januar 29, 2016 um 06:37

Es ist übrigens sofort vorbei, sobald die Schäfchen endlich damit aufhören, jeden Scheiß mit ihrem Herzblut zu verteidigen, der ihnen von den Massenmedien in ihre hohle Birne gehämmert wurde.

Fangen wir mal mit diesen beiden Witzfiguren an:

https://en.wikipedia.org/wiki/Manhattan_Project#/media/File:Trinity_Test_-_Oppenheimer_and_Groves_at_Ground_Zero_002.jpg

Die haben da einen Haufen Lügen und Unsinn in die Welt gesetzt, zu etwas anderem wären die beiden Dick und Doof auch nicht fähig gewesen.

http://mileswmathis.com/trinity.pdf

Eagon Januar 29, 2016 um 06:56

“Gegen die Decke geknallt.”

Hatte immer den Verdacht, dass sich die Anhänger der Afd den Kopf gestossen haben.

Eagon Januar 29, 2016 um 07:07

@Thorsten Haupts

Sie dürfen nicht vergessen viele Linke wurden früher von der Polizei verfolgt.
Die Geschichten der Urgroßväter und -mütter sind für immer im Gedächtnis haften geblieben.

Goodnight Januar 29, 2016 um 07:10

@Haupts

“Nachdem Sie am Anfang immer noch rumalberten, …”

Sie disqualifizieren sich als “Konservative” wenn Sie das als Albernheit abtun. Man erkennt bei ihnen die gleichen Symptome wie bei der Merkel CDU: eine völlig entei.. äh entkernte Schale:
In der Tonlage noch konservativ, im Inhalt ist softer als ein Morph.

“Sollten Ihnen aus dem Firmenalltag eigentlich bekannt vorkommen ”

Keiner Ahnung bei welcher Bude sie angestellt sind, aber bei mir weiß man um die Bedeutung von Redundanz. Und wenn dann doch etwas schiefläuft , dann hat man Leute wie Goodnight, die in unendlich kurzer Zeit unendlich harte Schnitte ziehen können.

If you gonna be dumb you better be tough

Keynesianer Januar 29, 2016 um 07:12

Die Bank von Japan tut immer noch so, als wären Zentralbanker halt zu dumm zu begreifen, dass Deflation ganz einfach mit steigenden Löhnen verhindert werden kann:

Bank von Japan führt einen negativen Zinssatz ein
Japans Notenbank sorgt sich um die globalen Finanzmarktturbulenzen und die Deflationsmentalität zu Hause. Mit einem negativen Zinssatz will sie die Geschäftsbanken nun anhalten, mehr Geld in die Wirtschaft zu schleusen.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/geldpolitik-bank-von-japan-fuehrt-einen-negativen-zinssatz-ein-14040509.html

Ja, das wird jetzt bestimmt funktionieren, nachdem sie es seit Jahrzehnten vergeblich versucht haben.

Die Bank von Japan will so erreichen, dass die Geschäftsbanken das Geld nicht bei der Zentralbank parken, sondern in die Wirtschaft einschleusen.

Unsere Lückenpresse kommt natürlich auch nicht auf die Idee, dass einfach die Löhne steigen sollten. Das würde einen Redaktör doch glatt seinen Job kosten.

Goodnight Januar 29, 2016 um 07:13

Das Unwort des Jahres 2016:

Get used to it!
(moprh)

Goodnight Januar 29, 2016 um 07:17

Goodbye Rechtsstaat.

Man wollte es nicht ahnen, aber die Ahnung brach dann doch durch und stellte sich als sichere Prognose ….

“In Baden-Württemberg stellt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Flüchtlinge unter Umständen ein, wenn die Polizei „Angaben nicht gesichert“ vermerkt, erklärt Rüdiger Seidenspinner (55), Landeschef der Gewerkschaft der Polizei.”

“Ähnlich in Nordrhein-Westfalen. Gregor Golland (41), CDU-Innenexperte im NRW-Landtag: „Kripobeamte sind mit der Masse an Anzeigen hoffnungslos überfordert.“”

http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/ist-die-polizei-wirklich-so-machtlos-44344096.bild.html

Keynesianer Januar 29, 2016 um 07:18

@Eagon Januar 29, 2016 um 07:07

Sie dürfen nicht vergessen viele Linke wurden früher von der Polizei verfolgt.
Die Geschichten der Urgroßväter und -mütter sind für immer im Gedächtnis haften geblieben.

Die Wortführer der Linken waren eher immer die V-Leute der Polizei und des Kapitals und deren wahre Geschichten sind leider nicht im Gedächtnis haften geblieben, sondern müssen heute erst mal ausgegraben werden. Danach wird auch die Rolle der Pseudo-Linken im Krampf gegen Rechts überdeutlich zutage treten: Divide et Impera!

Goodnight Januar 29, 2016 um 07:22

Zitiere hier noch einmal Polizist aus Schweden von AdamCartwrights Beitrag:

“But now I will not let my children go into the city after 2pm and especially not at night. There are violent gangs roaming around the streets and the use of knives and other weapons have become normal, rather than a rarity as it used to be“

Nur für die, die mal gesagt haben, das Goodnights Vision vom Bürgerkrieg völlig absurd wäre…

Goodnight Januar 29, 2016 um 07:25

Aha…nicht nur bei Diebstahl drückt der Rechtsstaat be Flüchtlingen ein Auge zu, nein auch bei sexuellen Übergriffen auf Polizistinnen.

Schützt nicht mal mehr die eigenen Leute. Das kann nicht mehr gut enden.

“Zufällig kam eine Polizeistreife drauf zu. Die Beamten wollten den Sudanesen festhalten. Der Mann ohne jeden Respekt: Er streckte den Arm aus, griff der Kommissarin in die Jacke, betatschte ihre Brust. Sie riss die Hand zurück, er packte noch mal zu!
Als er mit Armfesseln gebändigt war, streckte er ihr noch anzüglich die Zunge heraus. Anzeige wegen versuchten Diebstahls, Körperverletzung, Beleidigung! Der Täter wurde am Wochenende verhaftet, sollte im Schnellverfahren verurteilt werden – doch der zuständige Richter schickte ihn weg.
In Ermittler-Kreisen schlägt der Fall Wellen, hat womöglich ein politisches Nachspiel: Nach BILD-Informationen wurde das Justizministerium unterrichtet.”

http://www.bild.de/regional/hannover/sexuelle-belaestigung/polizistin-opfer-von-sexueller-noetigung-44340534.bild.html

Systemfrager Januar 29, 2016 um 07:26

Sie dürfen nicht vergessen viele Linke wurden früher von der Polizei verfolgt.
Die Geschichten der Urgroßväter und -mütter sind für immer im Gedächtnis haften geblieben.

Auch die erste Christen waren verfolgt. Als sie an die Macht kamen, haben sich zu grausamsten Gestalten umgewandelt, die unser Planet je gesehen hat. Stalin und seine Arbeitslager waren da kaum ein Kavaliersdelikt.

Systemfrager Januar 29, 2016 um 07:28

Bröckelnde Verständigung:
„Russland will nicht mehr Teil des geeinten Europa werden“
NA ENDLICH HABEN DIE RUSSEN BEGRIFFEN1
Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20160128/307428287/russland-nicht-teil-europa.html#ixzz3yc15uW2j

Goodnight Januar 29, 2016 um 07:28

Wie ein Dominospiel bricht dieser Rechtsstaat zusammen.

1,1 Mio Flüchtlinge sollte man nicht reinlassen, wenn man nicht genügend Wohnraum, Jobs und …sorry Gutmenschen…Gefängnissplätze hat.

Zu spät.

Systemfrager Januar 29, 2016 um 07:37

Wie ein Dominospiel bricht dieser Rechtsstaat zusammen.

UNSIN!
Von USlamistan lernen, heißt Sieges lernen!
Die USlamisten werden schon Merkel und Gabriel beibringen, wie sie die Deutschen, die sich gegen die Lohndrücker aus der ganzen Welt währen, zum Schweigen bringt:

So waren 1996 in den USA mehr als 1,6 Millionen Menschen unter teils unmenschlichen Bedingungen inhaftiert, was eine Verdoppelung in knapp zehn Jahren bedeutet. Damit hat die gesamtgesellschaftliche Sträflingsquote diejenige der stalinistischen Sowjetunion zurzeit der Gulag überschritten, stellte die liberale Wirtschaftswoche verwundert fest, als sie den Rückgang der Kriminalität mit der Praxis der „Zero Tolerance“ lobte. Der überdurchschnittlich hohe Anteil von Schwarzen kann nicht verwundern, denn sie sind die typischsten Vertreter der Armen in Amerika. Während der erste schwarze Präsident Obama das Land regiert, sitzen mehr Schwarze in Gefängnissen als es im Jahr 1850 Sklaven gab. Nach 9/11 erlassene neue Gesetze (Patriot Act, präsidentielle Direktiven und Memos des Justizministeriums) bemächtigen die Exekutive ohne Rechenschaft gegenüber der Verfassung oder dem heimischen und internationalen Recht zu handeln. Amerikaner können plötzlich unbegrenzt lange eingesperrt werden, ohne dass der Fall einem Gericht vorgelegt würde. Habeas Corpus, ein verfassungsmäßiger Schutz, der ein solches Einsperren verhindern soll, wurde zur Seite gelegt. Plötzlich können Menschen zu Geständnissen gefoltert werden und sogar die am engsten verbündeten Länder können unterschiedslos ausgespäht werden ohne die Notwendigkeit von gerichtlichen Genehmigungen. Obama ging noch weiter als Bush und schuf rechtliche Möglichkeiten eigene Bürger ohne rechtsstaatliches Verfahren zu töten. Verblüffend an der heutigen Einstellung zur „Zero Tolerance“ ist, dass man genau das lobt, was vor noch nicht allzu langer Zeit Herbert Marcuse als „repressive Toleranz“ angeprangert hat, weswegen man ihn einen böswilligen Verleumder des Kapitalismus genannt hat. Es war Marcuses Pech, dass er sich gerade zu einer Zeit mit dem Kapitalismus angelegt hatte, als dieser noch willig war, den Sozialstaat zu dulden.

Nicht vergessen dürfen wir, dass diese amerikanischen Verhältnisse eine Welt darstellen, in welcher der Steuersatz immerhin noch zwischen zwanzig und dreißig Prozent liegt. Mit ein bisschen Fantasie können wir uns auch gut vorstellen wie die Welt aussähe, wenn der Steuersatz noch niedriger wäre, zum Beispiel bei zehn Prozent, wie es im europäischen Feudalismus während vieler Jahrhunderte üblich war. Manchmal war er sogar noch niedriger; so hat sich zum Beispiel die französische Aristokratie vor der Großen Revolution eine völlige Steuerfreiheit genehmigt. Die feudale Gesellschaft lebte aber nicht ohne Obrigkeit, sondern mit viel Obrigkeit; nicht ohne Reglementierung, sondern mit viel Reglementierung; nicht ohne Polizei, sondern mit viel Polizei. Diese Obrigkeit, Reglementierung und Polizei dienten jedoch nicht allen Bürgern, wie im demokratischen Wohlfahrtstaat, sondern sie standen im Dienst einer kleinen privilegierten Minderheit, von der sie privat finanziert wurden. Rousseau hat es damals auf die ihm eigene prägnante Weise zum Ausdruck gebracht: „Sind nicht alle Vorteile der Gesellschaft für die Mächtigen und Reichen? Sind nicht alle einträglichen Ämter für sie bestimmt? Sind ihnen nicht alle Auszeichnungen und alle Vorrechte vorbehalten? Steht ihnen nicht stets die Autorität des Staates zur Verfügung? Wenn ein Mann von Rang seine Gläubiger bestiehlt oder andere betrügerische Handlungen begeht, ist er nicht der Straflosigkeit sicher? Die Stockstreiche, die er verteilt, die Gewalttaten, die er begeht, selbst Totschlag und Mord, machen ihn nicht schuldig; es sind Dinge, die man vertuscht und von denen im Lauf von sechs Monaten niemand mehr spricht. Wenn aber dieser selbe Mann bestohlen wird, so gerät sogleich die gesamte Polizei in Bewegung, und wehe dem Unglücklichen, auf den er seinen Verdacht wirft.“ Der heutige „Bürokratieabbau“ und die „Steuerentlastungen“ führen geradewegs zu solchen Verhältnissen. Die Amerikaner sind hier die Vorreiter, andere Länder folgten. Im Durchschnitt kommen heute in den USA auf einen Polizisten drei Angestellte privater Sicherheitsdienste, in Kalifornien sind es sogar vier. Deshalb klingt es wie ein Hohn, wenn die heutigen Politiker, auch immer öfter von solchen Wachmännern umgeben, uns belehren, es gehe nicht um die Sicherheit durch den Staat, sondern vor dem Staat.

Der Ökonom mit dem Hammer

Till Januar 29, 2016 um 07:47

Wenn Frauen sich Fake-Vergewaltigungen ausdenken, um “Nordafrikanern” zu schaden, dann ziehen jetzt die Männer nach und geben sich als Fake-Polizisten aus, um “Nordafrikaner” auszurauben.

,, Sie trugen Jacken mit der Aufschrift „Polizei“ und durchsuchten drei junge Asylbewerber. Denen wollten die beiden falschen Polizisten gerade Geld und Handys abnehmen, als richtige Beamte hinzu kamen.”

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/falsche-polizisten-in-mainz-wollten-fluechtlinge-beklauen-14039257.html

Bin gespannt wann sich die ersten Rechten als Polizisten verkleidet an die Grenze stellen und den Zutritt nach Deutschland verweigern. Wenn die Russen das als Ukrainer verkleidet auf der Krim können, können die das bestimmt auch.

Na endlich! Putin hilf!

,,Zum Schutz russischer Bürger: Vermummte Milizionäre annektieren Berlin-Marzahn”

http://www.der-postillon.com/2016/01/zum-schutz-russischer-burger-vermummte.html

@ holger

Möchten Sie sich jetzt mit einem Tourette-Syndrom (Affe,Primat,Affe,Primat) interessanter machen?

,,Ich sag dazu nix, weil unser Biologe hier keine Ahnung von biologischen Kampfmitteln hat!”

Oder weil Sie selbst keine Ahnung haben? Sie können nichts zu dem ,,Zaubertrank aus dem Wasserhahn” (@ Schatten) erzählen, weil Sie sich nicht mit ,,Weiblichkeit als Kampfstoff” auskennen. Ihre damalige Geheimdiensteinstufung in Sachen Sicherheit glaube ich auch nicht. Ihre Berichte über Mitreisende in der Regionalbahn nach Frankfurt stimmen vielleicht. Aber Sie können ja nicht einmal beweisen, dass Sie wirklich mit 15 Jahren schon 180 cm groß waren. Vielleicht alles eine Fantasie, wie die Bürgermeisterdynastie (inklusive Einsteintochter) bei @ kingtopi?

,,Vermutlich gibt es auch keine Drogen oder Betäubungsmittel!”

Keine Beweise für ,,Frauen-Wasser”? Dann bitte dazu schweigen.

@ Thorsten Haupts

,,Anfang der achtziger hat auch kein Schwein interessiert, dass ein starker Flügel der GRÜNEN Kinderficken legalisieren wollte.”

Und die FDP nicht vergessen.

Beachten Sie bitte die Verhältnismäßigkeit. Was ist ein ,,Arbeitskreis für die Legalisierung von Pädosexualität”, gegen vielleicht Zehntausende vergewaltigte Kinder in europäischen , katholisch geführten, geschlossenen Kinderheimen (50er/60er Jahre)? Die katholische Kirche verordne ich politisch konservativ bis rechts ein.

Aber ich stelle fest, dass Sie mir kein Beispiel von Gewalt gegen Journalisten auf einer CSU- oder Grünen-Veranstaltung nennen können. Am Mittwoch haben AfD-Anhänger Journalisten von MDR und ZDF verprügelt und so etwas habe ich im Zusammenhang mit Anhängern von der SPD und der FDP noch nicht gehört.

@ Jockel

,,Antifanten-Freunde”? Ich lehne Linksradikale UND Rechtsradikale ab. Wie sieht es mit Ihnen aus? Machen Sie doch bitte nicht den @ Keynesianer, der überall nur noch “die” Antifa sieht. Angeblich sind sie doch ein Liberaler. Weil Sie gerne auch mal von “dem” Muslim sprechen, möchte ich Sie bitten, sich von der AfD-Gewalt am vergangen Mittwochabend zu distanzieren.

,,Neben dem MDR-Team wurde auch ein Kameramann des ZDF angegriffen. Das ZDF-Landesstudio Sachsen-Anhalt berichtete auf Twitter, der Kameramann sei bei der Reizgasattacke im Gesicht getroffen worden.”

zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/magdeburg-afd-kundgebung-angriff-journalisten-pfefferspray

Goodnight Januar 29, 2016 um 08:01

Selbst SPON wacht auf:

“Deutschland sei “ein verdammt starkes Land”, hat SPD-Chef Gabriel gerade erklärt. Unrecht hat er damit nicht. Aber auch ein starkes Land braucht in schwierigen Zeiten eine starke Regierung.”

Koalition und Asylpaket II: Das große Gewürge
Ein Kommentar von Philipp Wittrock
CDU, CSU und SPD haben sich auf einen Kompromiss beim Asylpaket II geeinigt – nach drei Monaten. Wenn die Kanzlerin und ihre Koalition so weitermachen, wird die Flüchtlingskrise kaum zu bewältigen sein.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/asylpaket-ii-und-grosse-koalition-das-grosse-gewuerge-kommentar-a-1074553.html

Till Januar 29, 2016 um 08:04

,,Kanzler-Sturz vor 2017?

Kubicki: “Die Gefühlslage wird sein: Merkel muss weg, die hat uns das eingebrockt””

focus.de/politik/videos/kanzler-sturz-vor-2017-kubicki-die-gefuehlslage-wird-sein-merkel-muss-weg-die-hat-uns-das-eingebrockt_id_5017141.html

,,Die Merkel muss weg -Fraktion” wird so enttäuscht werden, wie politische Kommentatoren aus der Autobranche. MERKEL WIRD IHRE AMTSPERIODE BEENDEN! Es gibt nur 3 Gründe, weshalb das nicht der Fall sein könnte: 1. Vertrauensfrage, 2. konstruktives Misstrauensvotum und 3. Rücktritt. Wird alles nicht eintreffen. 1 und 2 nicht, weil Rechte und Konservative grundsätzlich feige sind und 3 nicht, weil sie nicht will. Ich vermute mal wie bei allen bisherigen Skandalen und Krisen unter Merkel, wird sie einfach ruhig bleiben und abwarten, und es wird alles ganz normal weitergehen bis zur nächsten Wahl 2017, wo sie dann nicht mehr antritt. Für die AfD-Wähler unter uns: Allen Umfragen nach bekommen CDU/SPD eine Mehrheit. Die AfD wird in der Opposition kaum Einfluss haben.

Jockel Januar 29, 2016 um 08:11

@goodnight 22.25 jestern

Zu mir nach singapur? Sie sind stets willkommen, meine ortskenntnis steht ihnen zur verfügung. Vergessen sie bitte meinen wettchampagner nicht, kann man auch hier am flughafen kaufen ( spass)

Aber , aber, wir können doch @ haupts nicht in der etappe lassen, jetzt, wo die horden vor den gates of vienna, ähh, vor dem lageso in berlin stehen.
Der mann braucht eindeutige befehle!

Till Januar 29, 2016 um 08:11

Wer glaubt, dass die Merkel von irgendwem aus dem Amt gewippt wird oder die Vertrauensfrage stellt und verliert, der hat ein Verhältnis zur Realität wie @ kingtopi zum Bürgermeisteramt. Ich bin al gespannt,wen die CDU 2017 als Nachfolger aufstellt. Momentan sehe ich in den Reihen der CDU keine qualifizierten Leute für den Parteivorsitz und für eine etwaige Kanzlerschaftskandidatur.

Systemfrager Januar 29, 2016 um 08:12

@Till
Wer soll es besser wissen als du.
Sag es uns bitte.
Wie ist momentan der Sold, wenn man sich in Dienst stell, soft (geistig) oder hard (aktivistisch) das neoliberale Regime zu schützen?

Jockel Januar 29, 2016 um 08:22

@ till

Wette? Ihre position ist gar nichtmal so schlecht, schaut man sich die gesichter und kommentare der linksgrün funktionäre in den medien und in den netzen an. Letztens wieder stegner und augstein. Und da trotten noch leute hinterher, da verliert man doch hoffnung für das land.
Zu ihrer rollenbeschreibung , der afd in der opposition haben sie auch recht, eher verbindet sich linksgrün mit einer noch zu gründenden islamischen partei um an der macht zu bleiben.
houellebeuqs version war in dieser hinsicht genial.
Der unterschied zu 89 ist, das man diese typen , die sich jahrelang durch die institutionen und medien gefressen haben, ja nicht so einfach wie die stasi loswird.
Wenn die rechten das jemals begreiffen, wird es sich weiter radikalisieren.
Das war es dann aber auch mit der postmoderne……

Systemfrager Januar 29, 2016 um 08:26

Syrien-Gespräche:
Opposition zunächst nicht in Genf
Das verstehe ich jetzt nicht.
Die USA sind dort, und dann sind alle, die Syrien zu zerstören haben, so gut vertreten, dass es besser gar nicht gehen könnte.

Jockel Januar 29, 2016 um 08:29

@till 8.11

Jens spahn, diana kinnert….., cdu politiker völlig neuen typus.

Aber ja, das kann noch dauern, leider.
Es sein denn, die migrationswelle zeigt weiterhin ihr hässliches gesicht ( das es neben vielen freundlichen menschen gibt) oder der IS dreht hier durch, dann kommt die sache schnell ins rutschen…..

Goodnight Januar 29, 2016 um 08:36

Bürgerkrieg

“Villingen-Schwenningen – Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag einen Anschlag mit einer Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg) verübt.
Nach dpa-Informationen landete eine scharfe Handgranate auf dem Gelände der Unterkunft. Der Sicherheitssplint war gezogen, die Granate explodierte jedoch nicht. Sicherheitskräfte entdeckten den Sprengkörper rechtzeitig. Entschärfer sprengten die Handgranate.”

http://www.bild.de/news/inland/fluechtlingsheim/unbekannte-werfen-handgranate-44349418.bild.html

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 08:37

@ Goodnight Januar 29, 2016 um 07:10

“If you gonna be dumb you better be tough …”

(Kicher) Ich finde Sie, wie gesagt, ausserordentlich unterhaltsam. Und nach meiner Lebenserfahrung sind die mit den grossen Sprüchen sehr selten die mit den “Eiern”.

Und nun zurück zu den Bürgerkriegsphantasien.

Amüsierte Grüsse,
Thorsten Haupts

Till Januar 29, 2016 um 08:41

,,Alle reden über die verunsicherten Deutschen. Unser Autor spürt der Furcht der Ausländer nach.”

http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-01/michel-abdollahi-angst-migranten-koeln

Michel Abdollahi ist einfach super. Er war bei der AfD ( youtube.com/watch?v=iKib1X02mZc ) oder im sog. ,,Nazi-Dorf Jamel” ( youtube.com/watch?v=Cl__BD858yc ). Echt sehenswert und sehr schlagfertig, gewitzt und intelligent der Mann. Ich finde es sehr gut, dass auch Deutsche mit Migrationshintergrund zu der Thematik befragt werden. Bei dem Spiegel-Artikel neulich, wo ungefähr 30 Bürger und Funktionsträger was zur Thematik schreiben konnten, war vielleicht einer dabei, bei dem der Migrationshintergrund aus dem Namen ersichtlich wurde. Schon allgemein auffällig, dass mehr über statt mit diesen Menschen gesprochen wird. Schade, denn ich finde es schon wichtig und interessant was Menschen mit Migrationshintergrund dazu zu sagen haben. Viele (z.B. @ michael ) gehen ja davon aus, dass Migranten das alles automatisch gut finden. Was ich mich frage ist, warum sieht man bei vielen Straßenumfragevideos oder Meinungsansammlungsartikeln, fast nie Migranten?

@ Jockel

,,Das war es dann aber auch mit der postmoderne……”

Sie sind zu stark auf ,,das/den Fremde(n)” fokussiert. Diese ,,Postmoderne” (was auch immer Sie darunter verstehen?) wird von einheimischen Rechten bedroht.

,,houellebeuqs version war in dieser hinsicht genial.”

Ich wette, dass mir hier keiner auch nur eine Landesregierung oder Kommune in der EU nennen kann, in der eine ,,islamische Partei” (mit)regiert. Bitte nicht vergessen, wir haben bereits seit 50 Jahren größere muslimische Einwanderzahlen (in der westlichen EU). Selbst in einzelnen Bezirken in Berlin, mit hohem Bevölkerungsanteil von muslimischen Berlinern, hat z.B. die BIG ( http://big-deutschland.de ) in den vergangenen Wahlen nie auch nur einen Platz erobern können.

@ Systemfrager

,,Sag es uns bitte.”

Geht Sie gar nichts an.

Systemfrager Januar 29, 2016 um 08:47

,,Sag es uns bitte.”
Geht Sie gar nichts an.
@Till

Ich verstehe. Hat sich das durchgesprochen, der Sold wird sinken.

peewit Januar 29, 2016 um 08:51

@Keynesianer

Himmel, Dein Kronzeuge Miles Mathis hat mir die Augen geöffnet: Von Euklid bis Einstein und Feynman haben nur Vollidioten Wissenschaft betrieben. Es ist jetzt erwiesen, dass sämtliche Nobelpreise für Physik an Komplettversager gingen, die nicht einmal die elementarsten Regeln der Algebra beherrschten, von der Infinitesimalrechnung ganz zu schweigen. Das Verhängnis setzte schon bei Euklid ein und hörte bei Gauss und Riemann nicht auf, aber woher denn… Deshalb gehören durch die Bank alle Mathematik- und Physikbücher unverzüglich eingestampft. Und jedes, aber auch jedes Physik-Department rund um den Globus muss augenblicklich geschlossen werden…

Ein unermessliches wissenschaftshistorisches Desaster…

Glaubt keiner? Hier ist der Beweis: THE GREATEST STANDING ERRORS IN PHYSICS
AND MATHEMATICS

Ich bin am Boden zerstört…

KurtBehemoth Januar 29, 2016 um 08:54

@ Morph, all

Interview mit Paul Collier, einem der führenden sog. Migrationsforscher, Oxford:

Collier: Das Chaos in vielen afrikanischen Staaten nimmt definitiv zu. … Dort leben etwa 100 Millionen Menschen… Und dann kommt da die deutsche Kanzlerin und spricht davon, dass Europas Türen offen sind. Überlegen Sie doch einfach mal, wie das bei diesen Menschen ankommt.

Die Welt: Sie meinen, Angela Merkel ist schuld an der Flüchtlingskrise in Europa?

“Collier: Wer sonst? Bis zum vergangenen Jahr waren Flüchtlinge für Europa kein großes Thema. Ich verstehe bis heute nicht, warum Frau Merkel so gehandelt hat. Sie hat Deutschland und Europa damit definitiv ein gewaltiges Problem aufgebürdet, das sich nun auch nicht mehr so einfach lösen lässt. (…)
All diese Menschen, die zu Ihnen kommen, haben sich aus sicheren Drittstaaten auf den Weg gemacht. Deutschland hat keinen einzigen Syrer vor dem Tod gerettet. Im Gegenteil: Deutschland hat trotz bester Absichten eher Tote auf dem Gewissen. Die Sache ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Viele Menschen haben Merkels Worte als Einladung verstanden und sich danach überhaupt erst auf den gefährlichen Weg gemacht, haben ihre Ersparnisse geopfert und ihr Leben dubiosen Schleppern anvertraut. (…)
Wer Jobs schafft, hat auch eine gewisse Kontrolle über die Flüchtlinge. Zäune hingegen oder Schutzgeld für die Türkei sind weniger effektiv. (…)
Schengen ist doch längst tot. Und wissen Sie was: Das macht auch nichts. Meine Heimat Großbritannien…”

http://www.welt.de/wirtschaft/article151603912/Ist-Merkel-schuld-an-Fluechtlingskrise-Wer-sonst.html

Till Januar 29, 2016 um 08:55

,,Fakten oder Vorurteile

Wie kriminell sind Flüchtlinge tatsächlich?

Kriminelle, Diebe, Vergewaltiger – seit der Silvesternacht stehen muslimische Flüchtlinge unter Generalverdacht. Was ist dran, an den Vermutungen über diese Personengruppen?”

http://www.stern.de/tv/ulf-kuech-und-seine-sonderkommission–soko-asyl—warum-manche-migranten-kriminell-werden–die-meisten-aber-nicht-6667048.html

Tja, natürlich können besorgte Bürger wieder ,,Lügenpolizei” oder ,,von der Antifa unterwandert” grölen, aber es bleibt dabei: Hysterisch sind momentan die Rechten und nicht die Linken. In Berlin gibt es z.B. knapp 230 arabische sog. Intensivtäter auf 70.000 Araber ( http://www.hss.de/fileadmin/migration/downloads/071207_VortragReusch.pdf ). Geht es dem politisierten Autoverkäufer nur darum, empört rumzukrakelen?

Till Januar 29, 2016 um 09:01

@ Systemfrager

Sagen Sie, wie beurteilen Sie diese Verlogenheit im Fall der 13-Jährigen -angeblich vergewaltigen Russlanddeutschen- aus Berlin? Ich finde es verlogen, wenn besorgte Deutsche sich bei Lisa empören und hier aber was ganz anderes sehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Marco_Weiss . Sind Sie beim deutschen Marco Weiss auch so empört oder nur bei “Nordafrikanern”?

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 09:02

@Jockel
“houellebeuqs version war in dieser hinsicht genial.”
Nee, der hat das Ganze von einer Finanzierung durch die Saudis abhängig gemacht, aber die gehen gerade pleite.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 09:11

@Till
“Sagen Sie, wie beurteilen Sie diese Verlogenheit im Fall der 13-Jährigen -angeblich vergewaltigen Russlanddeutschen- aus Berlin?”
Verharmlosen Sie hier Kindesmissbrauch?

Jockel Januar 29, 2016 um 09:17

@hammersen 9.02
Guter gedanke. Mist, nichtmal kohle haben die mehr, sie haben recht.
Dann wird es allerdings noch schlimmer und die armen musels müssen sich mit der linkspartei verbünden.
@ hammersen 9.11.

Achwat, das war doch einvernehmlich, ein unterschichtengör erprobte aufkommende sexuelle neigungen, halt postmoderne

Till Januar 29, 2016 um 09:23

@ H.K.Hammersen

,,Verharmlosen Sie hier Kindesmissbrauch?”

Wie kommen Sie darauf?

Glauben Sie immer noch den Märchen aus Putins Lügenpresse? 1. Waren es keine Flüchtlinge. Einer der beiden beschuldigten Männer ist sogar deutscher Staatsbürger. 2. Fand der Sex mit den beiden Männern nicht in der Zeit statt, in der das Mädchen verschwunden war. 3. Muss man, so weit ich weiß, bei einvernehmlichem Sex ( § 176 bzw. § 176a.) nicht mündig sein. Vielleicht dachten die Beschuldigten, wie Marco Weiss auch, dass das Mädchen 15 sei? Was tatsächlich vorgefallen ist, müssen Polizei und Justiz klären – und nicht die russische Lügenpresse und uninformierte Internetnutzer.

Systemfrager Januar 29, 2016 um 09:23

@peewit
Ich verstehe die moralisch degenerierte Seele der Neoliberalen, ihre pathologische Neigung zu rauben … also wudere ich micht nicht, dass man die Idiotien, die man als Wirtschaftswissenschaft bezeichnet, unter dem Logo Wissenschaft zu verstecken versucht, wo auch die Naturwissenschaften sind.

„Der Erfolg der mathematischen Physik weckte beim Sozialwissenschaftler eine gewisse Eifersucht … und war in der Sozialwissenschaft Mode geworden. Gerade wie die primitiven Völker die westlichen Gepflogenheiten denationalisierter Kleidung und des Parlamentarismus übernehmen aus einem unklaren Gefühl heraus, daß diese magischen Riten und Bekleidungen sie auf die Höhe moderner Kultur und Technik erheben werden, so haben die Volkswirtschaftler die Gewohnheit entwickelt, ihre ziemlich unpräzisen Ideen in die Sprache der Infinitesimalrechnung zu hüllen. Hierbei weisen sie kaum mehr Unterscheidungsvermögen auf als die Eingeborenen des Kongo bei der Ausübung ihrer neuen Riten. Die von den Volkswirtschaftlern angewandte Mathematik und die mathematische Physik, die sie als Modell benutzen, sind die Mathematik und die mathematische Physik von 1850. Es ist weder nützlich noch ehrlich, den Anschein zu erwecken, daß solche, im wesentlichen vage Größen exakte Werte seien, und jeder Anspruch, präzise Formeln auf diese dürftig definierten Größen anzuwenden, ist ein Betrug und eine Zeitverschwendung.“

Norbert Wiener, der Begründer der neuen Wissenschaft Kybernetik

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 09:31

Jetzt bleiben Schulen schon an Weiberfastnacht geschlossen, damit die Schülerinnen sich nicht zur Schule durchschlagen müssen.
Mädchengymnasium gibt wegen Übergriffen Weiberfastnacht frei

Systemfrager Januar 29, 2016 um 09:31

Was tatsächlich vorgefallen ist, müssen Polizei und Justiz klären – und nicht die russische Lügenpresse und uninformierte Internetnutzer.

Tja, die Atlantiker und die Neoliberalen!
Was tatsächlich vorgefallen ist, müssen die Eltern, Werwandte, Nachbarn und Gemeinde besser wiessen als die Polizei der westlichen Plutokraten.
Die Aussage der Polizei besonders nett und beeindrückend, wenn sie festellt
“alles war einvernehmlich”
und ad Akta gelegt

Tja:
einvernehmlich der Sex einer 13-jährigen mit zwei (oder drei?) Erwachsenen – ganz private Sche, geht den Staat nichts an.
BRAVO!
SO VERKOMMEN KANN EINE MENSCHLICHE SEELE SEIN!

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 09:33

Till propagiert also Kindesmissbrauch: “3. Muss man, so weit ich weiß, bei einvernehmlichem Sex ( § 176 bzw. § 176a.) nicht mündig sein.”

Till Januar 29, 2016 um 09:41

@ H.K.Hammersen

,,Till propagiert also Kindesmissbrauch”

Eine Behauptung bitte auch begründen und nicht bloß wiederholen.

,,Das Gesetz unterscheidet bei Minderjährigen zwischen Kindern und Jugendlichen. Kinder sind Personen, die nicht älter als 14 Jahre alt sind. Jugendliche, die das vierzehnte Lebensjahr vollendet haben, sind aber noch nicht volljährig. Die einschlägigen Strafnormen beziehen sich alle auf diese grundsätzliche Unterscheidung. Alle Strafnormen haben ebenso gemeinsam, dass sie die Vornahme von sexuellen Handlungen unter Strafe stellen. Diese Tatbestandsvoraussetzung ist weit gefasst, weil sie Handlungen mit und ohne körperlichen Kontakt umfasst. Weiter nimmt das Strafgesetz eine Unterscheidung vor, ob Zwangshandlungen oder Missbrauchshandlungen vorliegen, oder ob schon der bloße sexuelle Kontakt eine Strafbarkeit auslöst.”

http://www.anwalt.de/rechtstipps/wann-ist-sex-mit-minderjaehrigen-strafbar_020444.html

Haben Sie Erkenntnis darüber, dass die Beschuldigten das genaue Alter von Lisa kannten?

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 09:46

@Till
“Haben Sie Erkenntnis darüber, dass die Beschuldigten das genaue Alter von Lisa kannten?”
Jede Alkoholverkaufsstelle darf sich nicht auf den Augenschein verlassen, aber Sie propagieren, Sex mit Kindern sei erlaubt, wenn das Kind den Eindruck macht, schon 14 zu sein?

Till Januar 29, 2016 um 09:48

@ H.K.Hammersen

,,aber Sie propagieren, Sex mit Kindern sei erlaubt, wenn das Kind den Eindruck macht, schon 14 zu sein?”

Ich propagiere gar nichts.

,,Sexuelle Kontakte mit 14- oder 15-Jährigen sind erlaubt – vorausgesetzt der ältere Sexualpartner ist höchstens 21. Ist er älter, können sexuelle Kontakte nach Paragraph 182 des Strafgesetzbuches als sexueller Missbrauch von Jugendlichen geahndet werden, wenn die „fehlende Fähigkeit des Opfers zu sexuellen Selbstbestimmung“ ausgenutzt wird.”

http://www.focus.de/politik/deutschland/kurz-erklaert-sex-mit-minderjaehrigen_aid_655621.html

Systemfrager Januar 29, 2016 um 09:50

Haben Sie Erkenntnis darüber, dass die Beschuldigten das genaue Alter von Lisa kannten?

Dreißtiger geht es nicht, würde men meinen, aber da habe ich mich bei den Atlantikern und Neoliberalen immer wieder getäuscht.
Es hat keinen Sinn mit einem Menschen, der moralisch verkommen, schwach oder korrumpiert sind, zu reden. So wie wenn damals die in K-Lager mit den “unschuldigen Lokfahrern nach Auschwitz” und den Gasspezialisten nicht reden konnte.
Ich sehe da keinen Unterschied!

someone Januar 29, 2016 um 09:50

Kein Sex unter 18! Und an Karneval wird in die Schule gegangen, damit wir es den Islamisten mal so richtig zeigen.

Till Januar 29, 2016 um 09:56

@ Systemfrager

,,Es hat keinen Sinn mit einem Menschen, der moralisch verkommen, schwach oder korrumpiert sind, zu reden.”

Haben Sie nicht mal Homosexuelle, als eigentlich Pädosexuelle bezeichnet? Wiederholen Sie bitte noch mal, wie Sie Homosexuelle moralisch bewerten?

Moral hat weder etwas in der Politik, noch im Recht zu suchen.

,,Jugendliche sind ab dem Alter von 14 Jahren sexualmündig. Wenn die Beziehung freiwillig ist”

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13545948/Boettichers-Liebe-legal-aber-moralisch-verfehlt.html

Denial Januar 29, 2016 um 09:57

@ Till Januar 29, 2016 um 09:01

Was die Gemüter im Fall Lisa so erregt ist der Verdacht, dass hier etwas vertuscht werden sollte. Und so ganz unbegründet ist der ja nicht; denken wir nur an die geschönten Polizeiberichte aus der Silvesternacht und die – anfängliche! – Zurückhaltung der Medien diesbezüglich.

Somit ist der Fall Lisa nicht mit dem von Marco Weiss vergleichbar.

Goodnight Januar 29, 2016 um 10:01

Sex mit 13 jährigen und und Sex zwischen Männern scheinen für Till die wichtigsten Themen zu sein.

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 10:05

@ H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 09:46

“Jede Alkoholverkaufsstelle darf sich nicht auf den Augenschein verlassen, aber Sie propagieren, Sex mit Kindern sei erlaubt, wenn das Kind den Eindruck macht, schon 14 zu sein?”

Das ist nun wirklich ziemlich unterste Schublade. Ab dem Alter von 14 kann Sexualverkehr unter bestimmten Umständen (Abwägungsfrage) noch strafbar sein (Staatsanwaltschaften haben ein interventionsrecht), ab 16 gilt ein Mensch bezüglich Sexualverkehr als Erwachsener.

Das ist geltendes deutsches Recht.

Und ich erinnere mich aus meiner Zeit als junger Erwachsener an genügend Beziehungen zwischen formal “Erwachsenen” (18 und älter) mit 15 oder 16 jährigen Mädchen, die in der Entwicklung den gleichaltrigen Jungs in dieser zeit so weit voraus sind, dass diese als Partner kaum in Frage kommen.

Ich persönlich halte Beziehungen von z.B. 40jährigen Männern mit 16jährigen Mädels zwar für anrüchig, aber das ist hier wirklich meine unmassgebliche Privatmeinung.

Gruss,
Thorsten Haupts

Systemfrager Januar 29, 2016 um 10:05

Moral hat weder etwas in der Politik, noch im Recht zu suchen.

Da sind wir uns einig. Mehr noch:
Moral kann man bei den Menschen die keine Moral kennen nicht suchen.
Zur Erinnerung: Sozialdawinisten, Atlantiker, Neoliberalen, …
Ein nettes Beispiel?
Real betrachtet hat jeder US-Amerikaner, der eine seiner Regierungen legitimiert hat, die Massenmord mit Millionen Toten, Versehrten und Vertriebenen von Vietnam bis in den Irak und Syrien zu verantworten haben, mehr Schuld auf sich geladen, als die überwältigende Mehrheit deutscher oder russischer Zeitgenossen. Wenn eine Madeleine Albright darüberhinaus der Meinung ist, dass die nach UN-Angaben 500.000 toten irakischen Kinder infolge der US-Sanktionen “es wert waren“, dann wird deutlich, dass das Verbrechen gegen die Menschlichkeit in den USA heute noch als legitime und legale Methode der globalen Herrschaft gängig sind.

Goodnight Januar 29, 2016 um 10:06

Der deutschen Presse wird ihre Funktion erklärt.

“Die Wahrheit und sonst nichts
Die Parlamentarische Versammlung des Europarats liest der deutschen Politik und den Medien die Leviten. Ihre Entschließung heißt: „Der Schutz von Frauen und die ehrliche Darstellung unbequemer Wahrheiten“. Das lässt aufhorchen. .”

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/wieso-europarats-abgeordnete-den-deutschen-die-leviten-lesen-14039702.html

Till Januar 29, 2016 um 10:06

@ Denial

,,Was die Gemüter im Fall Lisa so erregt ist der Verdacht, dass hier etwas vertuscht werden sollte.”

Es gibt Verdachtsmomente für Vertuschung? Sex mit einer 13-Jährigen ist eine Straftat, die von der Berliner Polizei auch als solche bezeichnet wird.

,,Somit ist der Fall Lisa nicht mit dem von Marco Weiss vergleichbar.”

Die beiden Fälle kann ich, was die augenscheinliche Altersabschätzung anbelangt, durchaus mit einander vergleichen.

Manfred Peters Januar 29, 2016 um 10:07

@ “Dreißtiger geht es nicht, … So wie wenn … wir noch “alles außer Hochdeutsch” konnten.
http://www.dict.cc/deutsch/dreist.html
Aber es gibt ja hier viele, denen absolut nichts peinlich ist. :-(

Till Januar 29, 2016 um 10:09

@ Goodnight

,,Sex mit 13 jährigen und und Sex zwischen Männern scheinen für Till die wichtigsten Themen zu sein.”

Und das russische Außenministerium bitte nicht vergessen.

Goodnight Januar 29, 2016 um 10:10

@Haupts

“Und ich erinnere mich aus meiner Zeit als junger Erwachsener an genügend Beziehungen zwischen formal “Erwachsenen” (18 und älter) mit 15 oder 16 jährigen Mädchen, die in der Entwicklung den gleichaltrigen Jungs in dieser zeit so weit voraus sind, dass diese als Partner kaum in Frage kommen.”

Tja, das passiert, wenn man sich als Junge ab dem 14. Lebensjahr nicht mehr weiterentwickelt.

Tut mir leid für Sie, aber sie haben Ihr Glück in der 8 Mann Stube beim Militär gefunden.

(sorry, aber wie bescheuert muss man sein, sich bei dem Thema auch noch mit eigenen Erfahrungen einzulassen)

Goodnight Januar 29, 2016 um 10:13

@Till

“das russische Außenministerium bitte nicht vergessen.”

Das russische Außenministerium interessiert sich nicht für 13 Jährige. Wenn, dann interessieren die sich für 61 jährige Damen im Kanzleramt.

Till Januar 29, 2016 um 10:18

@ Goodnight

Einmal so.

,,Sex mit 13 jährigen und und Sex zwischen Männern scheinen für Till die wichtigsten Themen zu sein.”

Dann wieder so:

,,Das russische Außenministerium interessiert sich nicht für 13 Jährige. Wenn, dann interessieren die sich für 61 jährige Damen im Kanzleramt.”

Sie biegen sich Ihre Traumwelt auch zurecht, wie Sie es grade brauchen.

Till Januar 29, 2016 um 10:26

@ Goodnight

,,Tja, das passiert, wenn man sich als Junge ab dem 14. Lebensjahr nicht mehr weiterentwickelt.

Tut mir leid für Sie, aber sie haben Ihr Glück in der 8 Mann Stube beim Militär gefunden.”

Sie halten die Vorstellung für realistisch, dass Jugendliche und junge Erwachsenen vor einem One-Night-Stand Samstagnacht, sich wechselseitig ihre Personalausweise zeigen?

Waren Sie nicht der mit dem ,,in 6 Monaten bricht in Deutschland ein Bürgerkrieg aus”? Das war im Nov. 2015? Haben Sie beruflich auch die Möglichkeit, Ihre Visionen einzubringen?

Systemfrager Januar 29, 2016 um 10:31

Jetzt sieht man erst richtig, wie weitsichtig mit Hartz4 “Reformen” gedacht wurde:

Bereits nach zwölf Wochen sollen in Sachsen 550 Wachpolizisten Waffe und Uniform bekommen. Das Ausbildungsprogramm soll in Februar starten. Dies ist als eine Antwort der Landesregierung auf die Defizite im öffentlichen Dienst gedacht, die im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise besonders stark an den Tag getreten sind.

Das ist natürlich nur eine nächste Putin-Lüge, die gewöhnlich nur solange eine Lüge bleibt, bis die Presse und Regime-Söldner nicht mehr belügen können.

Oz Januar 29, 2016 um 10:34

,,Donald Trump beweist die Verdummung der Amerikaner” , Historiker Fritz Stern gesten in der FAZ. Da interessieren lieber Plattitüden.

Trump will massiv Steuern kürzen. Was halt schon irgendwo bescheuert ist. Es sollte nicht blind um niedrige Steuern, sondern um faire Steuern gehen. Das Geld wird ja schließlich gebraucht. Aber natürlich klar, dass das jeder kurzsichtige “small government!” Schreier toll findet. Generell finde ich ja das größte Problem bei Trump ist, dass man ihm nicht trauen kann. Er sagt was ihm passt und scheißt auf Fakten. Und das ganz absichtlich. Der normale Bürger ist ihm scheiß egal, Trump interessiert nur Trump und seine Vision von den USA.

http://www.politifact.com/personalities/donald-trump/

Behaim Januar 29, 2016 um 11:05

@KurtBehemoth
Das Interview mit Paul Collier ist interessant, aber in zwei Punkten fragwürdig.

Der Flüchtlingsstrom der Syrer aus den Auffanglagern in Syrien benachbarten Ländern war nachweislich seit Sommer 2014 nach und nach bis Sommer 2015 auf die nun anscheinend kontinuierlich anhaltende Stärke angeschwollen, BEVOR Merkel Ende August/Anfang September die bekannten Signale gesendet hat, die ihrerseits ein Versuch waren, ein zunächst nationalstaatlich und direkt für die Regierung NICHT steuerbares Phänomen ohne Panik und Aggression zu managen und auf eine europäische Lösung zu setzen. Das ist ein großes Verdienst, auch wenn sie inzwischen längst darauf hätte reagieren müssen, dass offenbar das sehr spezifische „freundliche Gesicht“ gegenüber ein paar tausend Syrern, die in Ungarn festsaßen, nun in der Weltöffentlichkeit als Offenheit gegenüber Migrationswilligen weltweit, geradezu als Einladung aufgefasst wurde. Merkel scheint sich immer noch darauf zu verlassen, dass das von ihr ja nie so gemeint war. Aber so ist es offensichtlich allgemein aufgenommen worden.
Zweitens ist es für einen Briten natürlich sehr einfach, Schengen für tot zu erklären. Warum wohl haben die Inseln Irland, Großbritannien und Zypern Schengen nicht unterzeichnet? Großbritannien hat ja eh nur den Eurotunnel, die Fähranlegestellen und die Flughäfen unter Kontrolle zu halten. Die Grenzen der Bundesrepublik wirklich lückenlos zu schützen, ist eine ganz andere Aufgabe.

Ansonsten aber ist an Colliers Ausführungen neben den wirtschaftlichen Überlegungen insbesondere ein Punkt wirklich entscheidend wichtig, den man den Menschenrechtsrhetorikern deutlich machen muss:
„Das Prinzip, dass sichere Anrainerstaaten Schutz bieten sollen, muss aus zwei Gründen zwingend gelten: Zum einen kommen die Flüchtlinge in das sichere Nachbarland am einfachsten hinein, ohne sich unnötig in Gefahr zu bringen. Und wenn wieder Frieden in ihrer Heimat herrscht, können die Flüchtlinge auch sehr einfach wieder zurück und beim Wiederaufbau helfen.“

Angenommen es gäbe einen Bürgerkrieg in Frankreich. Dann wäre es für Deutschland sicher selbstverständlich, sofort mehrere Millionen vor dem Krieg flüchtende Franzosen aufzunehmen und womöglich jahrelang zu versorgen und nach Möglichkeit – anders als es die Türkei mit den Syrern tut – auch schnell auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren, kulturell wäre die Verständigung ja ohnehin nicht so schwierig.

Oz Januar 29, 2016 um 11:09

@ Till

,,Lawrow ermahnt Berlin zu “Regeln der zivilisierten Welt””

http://www.welt.de/politik/ausland/article151588764/Lawrow-ermahnt-Berlin-zu-Regeln-der-zivilisierten-Welt.html

Es ist schon amüsant, dass die russische Regierung gerade zu diesem Thema so viel zu sagen hat, obwohl die sonst immer die Ersten sind, die sich am laut stärkstem darüber aufregen, der Westen würde sich zu viel in die inneren Angelegenheiten andere Staaten einmischen.

holger Januar 29, 2016 um 11:46

Till

–>Oder weil Sie selbst keine Ahnung haben? Sie können nichts zu dem ,,Zaubertrank aus dem Wasserhahn” (@ Schatten) erzählen, weil Sie sich nicht mit ,,Weiblichkeit als Kampfstoff” auskennen. Ihre damalige Geheimdiensteinstufung in Sachen Sicherheit glaube ich auch nicht. Ihre Berichte über Mitreisende in der Regionalbahn nach Frankfurt stimmen vielleicht. Aber Sie können ja nicht einmal beweisen, dass Sie wirklich mit 15 Jahren schon 180 cm groß waren. Vielleicht alles eine Fantasie, wie die Bürgermeisterdynastie (inklusive Einsteintochter) bei @ kingtopi?”

Um das heraus zu finden lade ich Dich am 06.02.16 gerne nach Frankfurt ein… beschwere Dich danach aber bitte nicht, wenn ich keinen Bock mehr auf Nettiquette hatte! Ich bin nicht immer gutmütig. Was bei manchen Begegnungen eh nicht so angebracht ist.

–>Geheimdiensteinstufung in Sachen Sicherheit”

Doch doch Kleiner Till… oder meinste, dass sie so 1/2 Primaten wie Dich an die Triebwerke vom Tornado lassen würden? Oder für die Energieversorgung von Raketengeschwader? Jüngelchen, da tanzt man nicht den Till in Strumpfhose!

Schon mal einen ABC-SE Truppführer gespielt, oder so einen Lehrgang gemacht? Nicht? Hat die Strumpfhose in Rosa ne Laufmasche? Schon mal bei 30°C in der Sonne mit Vollschutz geguckt geschnüffelt? Nicht? EBEN!

Schon mal was von Bewusstseinsverändernden Drogen gehört? Von Brunnenvergiftern? Nicht? Richtig ist ja auch nicht gestattet und geächtet. Einfachste Form KO Tropfen Till!

Wunderbar Till in der Strumpfhose… und Du willst irgendwas Checken? LACH :D

Geh zu Mami und lass Dir dein Nutella Brötchen schmieren.

warhier Januar 29, 2016 um 11:56

@Till

Sie sind (vermutlich) ideologisch gestählt, ich lese ihre vielen Beiträge gerne.
Was machen Sie eigentlich persönlich für die Flüchtlinge in Ihrer nahen Umgebung?
Haben Sie schon Flüchtlinge persönlich bei sich zu Hause aufgenommen?
Ein von mir beobachtetes Projekt hat leider (erst) 251 Vermittlungen in Deutschland (Projektstart ca. September 2015), ich hoffe Sie sind mit dabei.
http://www.fluechtlinge-willkommen.de

Ich persönlich möchte nicht, dass noch mehr meiner Steuergelder für die hier ankommende Migranten ausgegeben wird. Für effektive Hilfe vor Ort und Unterstützung des UNHCR bin ich offen.

Eagon Januar 29, 2016 um 12:01

Immer mehr Österreicher wandern nach Deutschland aus und treiben hier die Mieten hoch.

Und jetzt noch das 10 Millionen verarmte Österreicher und Millionen Armutsflüchtlinge aus Österreich.

Wahrscheinlich kommen zuerst alleinstehende Männer.

http://blog.arbeit-wirtschaft.at/deutsches/

warhier Januar 29, 2016 um 12:03

@Eagon

Die Frage an @Till geht auch Dich.

holger Januar 29, 2016 um 12:05
Eagon Januar 29, 2016 um 12:07

“Europas Sommer sind die wärmsten der letzten 2.000 Jahre
Nur in der mittelalterlichen Warmzeit kamen die Temperaturen den heutigen nahe”

Und das bei einer Neigung der Erdachse die eine neue Eiszeit implizieren würde.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19787-2016-01-29.html

Ist Klimaflüchtling ein Asylgrund.

Werden wir die alle in unmenschliche klimatische Verhältnisse zurückschicken?

Bladnoch1971 Januar 29, 2016 um 12:08

@Eagon
Na, ja wenn alle 8,6 Mio. Österreicher zu uns kommen (sozusagen ein Anschluss mit Füßen), können wir ja dann das leere Österreich den übrigen Migranten anbieten, dann muss @Morph auch keine Angst mehr vor Schießereien und sonstigen Gewalttaten auf der Balkanroute haben.
Das einzige was mich bedenklich stimmt, dass es dann wohl Essig ist mit gutem Grünen Veltliner, würde ich sehr schade finden.
Vielleicht können wir ja die Bevölkerung in der Wachau, dem Kamptal, in Wagram und im Weinviertel zum Bleiben bewegen.

Eagon Januar 29, 2016 um 12:17

Muß doch eine schlimme Vorstellung für die Anhänger der Afd sein, dass das Gewicht Europas wachsen wird.

http://blog.tagesanzeiger.ch/nevermindthemarkets/index.php/38861/europa-wird-krisen-geschmiedet/

karla Januar 29, 2016 um 12:25

KurtBehemoth Januar 29, 2016 um 08:54

@ Morph, all

” Collier: ….Das Prinzip, dass sichere Anrainerstaaten Schutz bieten sollen, muss aus zwei Gründen zwingend gelten: Zum einen kommen die Flüchtlinge in das sichere Nachbarland am einfachsten hinein, ohne sich unnötig in Gefahr zu bringen. Und wenn wieder Frieden in ihrer Heimat herrscht, können die Flüchtlinge auch sehr einfach wieder zurück und beim Wiederaufbau helfen.”

“Collier: Ich habe mir eines dieser Aufnahmelager in Jordanien angesehen. Das Leben dort ist nicht großartig, aber erträglich. Und nur darauf kommt es an.”

Wie und wo die nächsten Flüchtlinge “nicht großartig, aber erträglich” untergebracht werden sollen darüber verliert er kein Wort obwohl er eine noch weiter zunehmende Flüchtlingsproblematik ankündigt.

“Collier:…Aber deshalb haben sie noch lange keinen Anspruch auf einen Platz im europäischen Wohlstandshimmel.”

Richtig daran ist nur, dass auch europäische Kapazitäten endlich sind.

Einerseits schreibt er: “Collier:…Natürlich sollen die Schwellenländer nicht auf den Kosten der Flüchtlingsversorgung sitzen bleiben. Es ist definitiv Sache der reichen Länder, sie dafür angemessen zu entschädigen.”

Andererseits spricht er bei der Türkei extrem vereinfachend von Schutzgeld.

“Collier: Jordanien hat sogar extra Wirtschaftszonen eingerichtet, die bestens erschlossen sind.”

Warum das Kapital dies nicht goutiert juckt ihn nicht die Bohne.

Dieser Sprücheklopfer vermeldet am Ende, dass er auf einer europäischen Insel beheimatet ist.

@KurtBehemoth warum empfehlen Sie diesen Artikel allen?

warhier Januar 29, 2016 um 12:26

@Eagon

<em/Ist Klimaflüchtling ein Asylgrund.

Das mit dem Klima währe nicht so Schlimm, wenn die Bevölkerungsentwicklung in den Herkunftsentwicklung in den letzten 50 Jahren wie bei uns (konstant) währe.
Vier mal so viele Menschen wie vor 50 Jahren gibt einfach Stress.
Die Folgen sehen wir ja…

KurtBehemoth Januar 29, 2016 um 12:33

@ karla Januar 29, 2016 um 12:25
Warum ich das Interview empfehle? Weil es pointiert ist und zur Kontroverse einläd.

@ Behaim Januar 29, 2016 um 11:05
“Der Flüchtlingsstrom der Syrer aus den Auffanglagern in Syrien benachbarten Ländern war nachweislich seit Sommer 2014 nach und nach bis Sommer 2015 auf die nun anscheinend kontinuierlich anhaltende Stärke angeschwollen, BEVOR Merkel Ende August/Anfang September die bekannten Signale gesendet hat…”

Das sehe ich anders, da schon die Duldung des Zusammenbruchs von Dublin III und der illegalen Einreisen seit Sommer 2014 Sogfaktoren sind, die auf Merkels Konto gehen. Mehr noch: nach Merkels “Signalen” Ende August hat sich die Dynamik deutlich verstärkt, der letzte Damm auf der langen Route durch zahlreiche Staaten gebrochen und Deutschland offiziell zum Auffangbecken erklärt; waren es zuvor im August noch wenige 1.000 Ankünfte pro Tag, erhöhten sich die Zahlen danach um das 5-10-fache. Das staatlich organisierte Schlepperwesen entlang der Transitwege wurde infolgedessen institutionalisiert. Griechenland setzte in der 2. Septemberwoche z.B. erst die Sonderfähren ein, um Flüchtlinge aus der östlichen Ägäis auf das Festland zu holen und nach Mazedonie abzuschieben.

karla Januar 29, 2016 um 12:48

KurtBehemoth Januar 29, 2016 um 12:33

@ karla Januar 29, 2016 um 12:25
“Warum ich das Interview empfehle? Weil es pointiert ist und zur Kontroverse einläd.”

Pointiert? Der gute Mann suggeriert einfache Lösungen. Und wenn die nicht funktionieren geht er nach Hause auf seine Insel.

Behaim Januar 29, 2016 um 12:54

@KurtBehemoth:
Ihre Auffassung der Erosion von Dublin III halte ich, mit Verlaub, für eine groteske Verdrehung der Tatsachen. Ich könnte Sie hier mit Links auf Medienberichte der letzten zwei Jahre fluten, die zeigen, dass die Bundesregierung im Gegenteil an Dublin III allzu stur festgehalten hat, indem sie nämlich Griechenland (und Italien) allein dafür verantwortlich gemacht hat, das Flüchtlingsproblem gemäß Dublin III zu behandeln, obwohl es sonnenklar war, dass zumindest Griechenland komplett überfordert war schon mit der von Dublin III geforderten Erstregistrierung sowie der notdürftigsten Unterbringung und Versorgung der Asylbewerber. Anstatt dass da in Berlin die Alarmglocken geklingelt hätten, wurden den Griechen die Daumenschrauben immer enger gezogen und noch im Juni bei den Verhandlungen über das dritte Hilfspaket zur Bedingung für weitere Hilfen gemacht, dass Griechenland zunächst „sein“ Flüchtlingsproblem in den Griff bekommt. Und wie hätte das aussehen sollen? Internierungslager für zu der Zeit schon ca. zweihunderttausend Flüchtlinge mit Militärbewachung? Deutschland zwingt Griechenland per Scheckbuchdiplomatie zur Errichtung von Konzentrationslagern?

holger Januar 29, 2016 um 12:55

warhier

–>Vier mal so viele Menschen wie vor 50 Jahren gibt einfach Stress.
Die Folgen sehen wir ja…”

Das ist so oder so eine komische Entwicklung! Nach alle dem, was man so in den MSM lesen konnte und durfte, samt “Brot für die Welt” und den Hungersnöten, und den dadurch vermittelten Hungerstoten, hätte das so gar nicht passieren können!

holger Januar 29, 2016 um 12:56

Was mich auch wundert, diese ominösen “Peak-Oil” scheint es auch nicht mehr zu geben…

Goodnight Januar 29, 2016 um 12:59

@Till

Das Sexgedöns verstehe ich jetzt nicht, aber ich will mal Ihren Beitrag nutzen um hier die aktuelle Diskussion zusammenzufassen:

Wir haben zwei Extrempositionen:

Goodnight:
Grenzen zu oder in Deutschland ist bald Bürgerkrieg

Morph:
Grenzen auf oder vor den Grenzen Deutschland ist bald Mord und Totschlag

Dazwischen sind dann:
-all die, die meinen, dass alles schon irgendwie gut wird,
- die die meinen dass alles schon gut ist
- die, die meinen, alles ist grundsätzlich kaputt seit der Erfindung des Kapitalismus
- die, die meinen, endlich ein guter Grund Rechte zu jagen
- die, die meinen man könnte jetzt endlich mal offen über Sex reden
- die, die nix meinen.

wols Januar 29, 2016 um 12:59

karla Januar 29, 2016 um 12:25
Andererseits spricht er bei der Türkei extrem vereinfachend von Schutzgeld.

Es ist auch Schutzgeld. Wenn es um die Flüchtlinge ginge, würde man 3 Milliarden an das UNHCR zahlen. Deren Aufgabe ist es sich um die Flüchtlinge zu kümmern. Dann würden auch Libanon und Jordanien was von dem Geld abbekommen, nicht nur die Türkei.
Es ist reine Schutzgelderpressung und nichts anderes.

Goodnight Januar 29, 2016 um 13:05

@Behaim/Behemoth

Ich finde es ja immer wieder interessant, wie Akademiker sich genötigt sehen, einen Sinn im Wahnsinn zu suchen, aber leider muss ich ihnen mitteilen:

Merkel hat einfach nur die Grenzen auf gemacht.

Dahinter steckt kein Masterplan und kein Geistesblitz.
Und daraus folgte keine neue Struktur, sondern einfach nur Chaos.

Gegenwärtig ist Chaos.

Und all die Analyse wird keine neue Struktur erzeugen oder die alten Strukturen wieder herstellen.

Was wir brauchen sind Entscheidungen und Handlungen.
Keine Analysen.

Das ist ja was Moprh nicht versteht:
Wir müssen zuerst das aktuelle Chaos beenden. Danach können wir über eine Strategie reden.

Aber man kann nicht mitten im Chaos, bei Gewalt auf den Straßen und Radikalisierung der Bevölkerung, sich hinsetzen und jetzt für die nächste Monate eine Strategie entwickeln. Denn die Voraussetzungen für jede Strategie ändern sich gerade täglich. Nächste Woche ist Karneval. Dann haben wir wahrscheinlich wieder eine ganz andere Ausgangslage.

Also, bitte erst mal für Ruhe und Sicherheit sorgen.

karla Januar 29, 2016 um 13:13

wols Januar 29, 2016 um 12:59

karla Januar 29, 2016 um 12:25

“Es ist reine Schutzgelderpressung und nichts anderes.”

Wenn man Verhandlungen zwischen der EU und der Türkei (3 Milliarden sollen von der EU erbracht werden) unter dem Label “Schutzgelderpressung” abhandelt, dann kann man jede Menge andere Verhandlungen auf dieser Ebene genau so betrachten.

Es bringt doch nichts mit solchen Begrifflichkeiten zu operieren.

Schutzgeld wird erpresst um eigene Interessen zu finanzieren. Glauben Sie wirklich im Ernst die EU würde keinerlei Kontrolle über die Verwendung der Gelder akzeptieren? Das wird ähnlich gehen wie bei Griechenland. Die bekommen auch nur peu a peu.

Salander Januar 29, 2016 um 13:22

Und “w o z u” wurden die UN-Fressrationen gekürzt?

Die eigentlichen Ursachen der weltweiten, mörderischen Zustände hat @Goodnight hier teilweise schon sehr ausführlich dargelegt. Und wie sich auch längst herum gesprochen haben sollte, bedienen/bewaffnen unsere Freunde immer beide Seiten, und zwar seit mehr als 100 Jahren.

https://youtu.be/efAOEExv_e4

Wilma Januar 29, 2016 um 13:31

@Karla

Kontrolle ?

“Insgesamt 12,74 Milliarden Euro an EU-Geldern sind nach Rumänien, Tschechien, Ungarn und die Slowakei geflossen, um die Wasserqualität der Donau zu verbessern. Doch das Geld versickerte quasi im Nirgendwo. Kontrolliert wurde nämlich gar nicht.”
https://www.contra-magazin.com/2016/01/eu-subventionsdesaster-1274-milliarden-euro-sinnlos-verballert/

Kenne jetzt das Contra-Magazin nicht, habe das aber auch vor einigen Tagen in der österreichischen Presse gelesen.

Behaim Januar 29, 2016 um 13:35

@Goodnight
Die deutschen Grenzen waren und sind offen, weil Deutschland sich durch die Unterzeichnung des Schengener Abkommens dazu verpflichtet hat, Grenzkontrollen nur in Ausnahmefällen und vorübergehend durchzuführen. Eine Ausnahmeregelung gilt jetzt vorübergehend an der Grenze zu Österreich, an der wieder kontrolliert wird, weil die europäischen Außengrenzen nicht mehr sicher sind. Und die Priorität muss sein, diese Außengrenzen mit allen verfügbaren Mitteln (Verhandlungen mit der Türkei, Ausbau von Frontex, Hilfe für Griechenland) wieder sicher zu machen.

Und es gibt immer noch ein Grundrecht auf Asyl und die Genfer Flüchtlingskonvention. Denen gemäß hat jeder Asylsuchende, der hier an der Grenze einen Antrag auf Asyl stellt, den Anspruch, dass dieser Antrag individuell geprüft und nicht pauschal abgewiesen wird. Zu dem Zweck müssen diese Asylsuchenden zumindest vorübergehend in Deutschland aufgenommen und versorgt werden. Soweit haben Hauke, Morph und all diejenigen vollkommen Recht, die darauf bestehen, dass die Menschenrechte, auf die Deutschland sich in seinem Grundgesetz und in weitergehender Gesetzgebung verpflichtet hat, nicht einfach beliebig suspendiert werden können. Das wäre dann nämlich das Chaos, das Sie so fürchten.

Keynesianer Januar 29, 2016 um 13:48

In Österreich hat der Abriss des Sozialstaats schon begonnen:

ÖVP und FPÖ sind sich einig: Die Kosten für die Mindestsicherung sind in Zukunft, vor allem durch die Zunahme an Asylberechtigten, nicht mehr bewältigbar und müssen gesenkt werden.
http://ooe.orf.at/news/stories/2754767/

warhier Januar 29, 2016 um 13:56

@wols Januar 29, 2016 um 12:59

karla Januar 29, 2016 um 12:25
Andererseits spricht er bei der Türkei extrem vereinfachend von Schutzgeld.

Es ist auch Schutzgeld. Wenn es um die Flüchtlinge ginge, würde man 3 Milliarden an das UNHCR zahlen. Deren Aufgabe ist es sich um die Flüchtlinge zu kümmern. Dann würden auch Libanon und Jordanien was von dem Geld abbekommen, nicht nur die Türkei.
Es ist reine Schutzgelderpressung und nichts anderes.

Das man durch einem Rechtsbruch (unerlaubte Einreise ohne Visa) eigentlich kein Recht (zur Einwanderung) erlangen dürfte, sollte eigentlich völlig normal sein.
Ist leider nicht so.
Meiner Meinung nach muss jeder, der ohne Erlaubnis die EU betritt deutlich schlechter gestellt sein, als jemand der sich ordentlich in der Schlange anstellt.
Das aber würde bedeuten, dass wir Deutsche/Europäer bereit sein müssten die schlechte Fernsehbilder anzuschauen, wenn die Flüchtlinge in die Ursprungsküste zurückgebracht werden.
Die Abkommen mit der Türkei geben es eigentlich her.
Warum man keine Einreisverschärfungen für Bürger unkooperativer Nachbarstaaten der EU in Betracht zieht, verstehe ich auch nicht.

KurtBehemoth Januar 29, 2016 um 13:59

@ Behaim Januar 29, 2016 um 12:54

Sorry, Missverständnis, ich sehe das wie Sie, nur dass die Bundesregierung auf die Einhaltung der Drittstaatenregel in der Praxis dann gar nicht mehr hingewirkt hat.

@ Behaim Januar 29, 2016 um 13:35
Dieser Anspruch besteht zunächst an der EU-Außengrenze bzw. der Grenze sicherer Drittstaaten. An den Binnengrenzen der EU ist das schon eher fraglich.

Keynesianer Januar 29, 2016 um 14:03

@peewit Januar 29, 2016 um 08:51

Himmel, Dein Kronzeuge Miles Mathis hat mir die Augen geöffnet: Von Euklid bis Einstein und Feynman haben nur Vollidioten Wissenschaft betrieben.

Weil Du es bist, will ich Dir ein ganz einfaches Beispiel geben:

Der Auftrieb bei Flugzeugen ist in der Lage, irgendwie das Gewicht des Fliegers in der Luft zu halten – ab einer bestimmten Geschwindigkeit. Obwohl die Motoren oder Düsen nicht in der Lage wären, den Flieger senkrecht in der Luft zu halten, würde der Pilot steil nach oben fliegen oder senkrecht starten wollen.

Der Flügel müsste also mehr Auftrieb (Kraft nach oben) erzeugen, als die Kraft, mit der er nach vorne gezogen oder geschoben wird. Jedenfalls so, wie unsere Physik das Problem mit der Aerodynamik darstellt.

Und jetzt kannst Du mir zeigen, wo das von unserer Physik erklärt wird:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dynamischer_Auftrieb

Falls Du das Problem überhaupt verstanden hast. ;)

Behaim Januar 29, 2016 um 14:06

Der nach dem Fraktionschef der Sozialdemokraten in den Niederlanden benannte Samsom-Plan scheint mir eine wirklich vernünftige und praktikable Lösung vorzuschlagen:
Rückführung der Flüchtlinge auf Fähren direkt von den griechischen Inseln in die Türkei, im Gegenzug verpflichtet sich jenseits von Dublin III eine europäische “Koalition der Willigen”, 150.000 bis 250.000 Flüchtlinge aufzunehmen, die regulär nach Europa kommen dürfen:
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/niederlande-fluechtlinge-tuerkei-plan-zurueck-schicken

Behaim Januar 29, 2016 um 14:10

pro Jahr 150.000 bis 250.000 Flüchtlinge aufzunehmen

topi Januar 29, 2016 um 14:10

karla

“Es bringt doch nichts mit solchen Begrifflichkeiten zu operieren.”

Aber über die Operierung mit solchen Begrifflichkeiten zu parieren bringt etwas?

Durch Merkels katastrophalen Fehler, nämlich der Kommunikation, ihr könnt alle kommen, wir haben ein freundliches Gesicht, und die anderen, die das nicht so wollen, sind die bösen und dunklen, hat sie sich (Detuschland, und in Folge die EU) in eine völlig miserable Lage gegenüber der Türkei gebracht.

Die Spanier haben es alleine hinbekommen, mit halb Afrika Vereinbarungen zu treffen, um die Flüchtlinge zurückschicken zu können.

Die EU als Ganzes hat so viel Gewicht, da wären die gleichen Resultate mindestens erzielbar gewesen.

Und: bringt nichts?
Lösungsvorschläge bringen auch nichts.

ja was bringt denn was Karla?

“Schutzgeld wird erpresst um eigene Interessen zu finanzieren. Glauben Sie wirklich im Ernst die EU würde keinerlei Kontrolle über die Verwendung der Gelder akzeptieren? Das wird ähnlich gehen wie bei Griechenland. Die bekommen auch nur peu a peu.”

Bist du so naiv, oder stellst du dich so?

Warum fließt Geld nach Athen nur gegen die Umsetzung konkreter Grausamkeiten, am liebsten der Verscherbelung griechischen Volkseigentums?
Weil das Durchgedrückt werden soll, Exempel, politisches Signal an die Öffentlichkeit in den Geberländern.

Und die Eurozonis sitzen am ganz langen Hebel (da Tsipras seinen Hebel abgehackt hat, siehe Varoufakis).

Gegenüber der Türkei liegt Merkel auf den Knien. Bitte bitte lieber Sultan, erlöse uns von ein paar der Flüchtlinge, weil ich doch gesagt habe, dass ich es nicht kann.

someone Januar 29, 2016 um 14:12

Libanon fällt aus.
Es will keine formalen Lager, weil sie so gute Erfahrungen mit den Palästinensern gemacht haben.
http://www.aljazeera.com/news/2015/03/lebanon-formal-refugee-camps-syrians-150310073219002.html
Jordanien ist auch ein Vorbild für die Integration der Palästinenser. Schwarzer September?

karla Januar 29, 2016 um 14:18

Wilma Januar 29, 2016 um 13:31

@Karla

“Kontrolle ?

“Insgesamt 12,74 Milliarden Euro an EU-Geldern sind nach Rumänien, Tschechien, Ungarn und die Slowakei geflossen, um die Wasserqualität der Donau zu verbessern. Doch das Geld versickerte quasi im Nirgendwo.”

Wieweit die Bedingungen der Kontrolle gegeben waren kann ich nicht beurteilen. Bei der Vergabe in der EU-Subventionspolitik spielt die Rolle von Lobbyisten eine nicht unwesentliche Rolle.
Sollten z.B. Gelder für Schulen in den Flüchtlingslagern vergeben werden spielt die Rolle von Lobbyisten in der Türkei (welche Firma bekommt den Auftrag) sicher eine Rolle. So etwas läßt sich nicht grundsätzlich vermeiden.
Bei @wols Vorschlag die Gelder an den UNHCR zu geben ist bei der Vergabe bisher auch nicht jedes Land gefragt worden ob es mit der Mittelvergabe einverstanden ist. Das lief dann umgekehrt. Wer unzufruieden war überwies weniger.

warhier Januar 29, 2016 um 14:19

@ Behaim
Und es gibt immer noch ein Grundrecht auf Asyl und die Genfer Flüchtlingskonvention. Denen gemäß hat jeder Asylsuchende, der hier an der Grenze einen Antrag auf Asyl stellt, den Anspruch, dass dieser Antrag individuell geprüft und nicht pauschal abgewiesen wird. Zu dem Zweck müssen diese Asylsuchenden zumindest vorübergehend in Deutschland aufgenommen und versorgt werden. Soweit haben Hauke, Morph und all diejenigen vollkommen Recht, die darauf bestehen, dass die Menschenrechte, auf die Deutschland sich in seinem Grundgesetz und in weitergehender Gesetzgebung verpflichtet hat, nicht einfach beliebig suspendiert werden können. Das wäre dann nämlich das Chaos, das Sie so fürchten.

Das wird an der faktischen Masse der Bedürftigen, so wir es z.Zt. kennen, auf Dauer keinen Bestand haben.
Ist niemals für die Anzahl der Fälle vorgesehen gewesen.

Beim Schweizer Bankgeheimnis war es ähnlich. Hätte sich auch niemand vor 20 Jahren vorstellen können, das es so schnell gehen kann kann.

Behaim Januar 29, 2016 um 14:25

@warhier:
Das sehe ich ja auch so, es ließe sich bei einem solchen Andrang nur aufrechterhalten, wenn das Personal der zuständigen Behörden massiv aufgestockt und die Verfahren extrem beschleunigt würden. Und wenn dann mit den Abschiebungen in den Fällen abgelehnter Anträge wie jetzt in Schweden und Finnland auch ernst gemacht würde.

wols Januar 29, 2016 um 14:27

Behaim Januar 29, 2016 um 14:06
Denen gemäß hat jeder Asylsuchende, der hier an der Grenze einen Antrag auf Asyl stellt, den Anspruch, dass dieser Antrag individuell geprüft und nicht pauschal abgewiesen wird

Diesen Anspruch will ich sehen. Ich halte mit:
“(2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist,” dagegen. Verletzt das GG jetzt die Menschenrechte? Ist Österreich jetzt kein sicherer Drittstaat? Verletzen die die Menschenrechte dort?

Wie in dem oben verlinkten Interview geschrieben steht: Flüchtlingskonvention mit NACHBARLAND. Nix 10 Länder und tausende Kilometer weiter. Ich hab kein Problem dem UNHCR 10 Milliarde pro Jahr zur Finanzierung zu geben. Das Geld ist notwendig. Aber Bürgerkriegsflüchtlinge aus Asien haben kein Recht, weder GFK noch GG, hier auf diese Weise Schutz zu suchen.

Behaim Januar 29, 2016 um 14:36

@wols: ja, schon klar, aber die innereuropäische Verfahrensordnung zur Drittstaatenregelung nach Dublin III ist ja bekanntlich zusammengebrochen. Die Türkei ist übrigens gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention noch kein sicherer Drittstaat, übrigens ist Deutschland wegen der Lage der Kurden in der Türkei dagegen, sie in die Liste der sicheren Herkunftsstaaten aufzunehmen, jedenfalls war das der Stand im September 2015 (http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-10/juncker-tuerkei-fluechtlinge-sicheres-Herkunftsland).
Also sind wir wieder bei der Diskussion über die Verantwortlichkeiten und die Lastenverteilung innerhalb Europas.

wols Januar 29, 2016 um 14:42

“sicherer Drittstaat” gilt nur fürs Asylrecht, nicht Flüchtlinge im Sinne der GFK.
Selbst wenn: Österreich ist für uns der Drittstaat, nicht Türkei. Es wäre nur die Türkei wenns die berühmte “von Izmir nach Hamburg” Fähre von fl gäbe. Egal wie man es dreht oder wendet: entweder 16a wird als verfassungswidrig erklärt oder abgeschafft. Solange der Paragraph so existiert gibts keine Rechtsgrundlage. Da können sich die morphs und Tills drehen und wenden wie sie wollen.

moderator Januar 29, 2016 um 14:48

OT
————-
@„Denial“ – keine Rätsel. Sie sind um 11:42 Uhr per privater Mail informiert worden.

Till Januar 29, 2016 um 14:55

@ holger

,,Um das heraus zu finden lade ich Dich am 06.02.16 gerne nach Frankfurt ein”

Also geht es wieder mit der Regionalbahn in die Welt hinaus. Sie laden mich so einem kleinen Spaßkämpfchen ein? Spaßkämpfchen unter Freunden muss auch mal sein!

,,Doch doch Kleiner Till… oder meinste, dass sie so 1/2 Primaten wie Dich an die Triebwerke vom Tornado lassen würden? Oder für die Energieversorgung von Raketengeschwader?”

Ein befreundeter Arzt vom zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr Koblenz glaubt Sie wieder erkannt zu haben und hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass Sie es sein könnten, der 238 mal beim Fitneßtest damals durch gefallen sind?1

,,Schon mal einen ABC-SE Truppführer gespielt, oder so einen Lehrgang gemacht? Nicht? Hat die Strumpfhose in Rosa ne Laufmasche? Schon mal bei 30°C in der Sonne mit Vollschutz geguckt geschnüffelt? Nicht? EBEN!”

Moment bitte. Nicht so schnell. Woher soll ich wissen, ob Sie wirklich so ein ganz harter Kerl -ohne Strumpfhosen mit Laufmasche drin- sind? Vielleicht waren Sie damals nicht nur keine 180 cm groß, sondern gehörten zu diesen adipösen Rekruten, die man damals bei Auslandseinsätzen nur noch als Arschbomben verwenden konnte?

,,Schon mal was von Bewusstseinsverändernden Drogen gehört? Von Brunnenvergiftern? Nicht? Richtig ist ja auch nicht gestattet und geächtet. Einfachste Form KO Tropfen Till!”

Ach, jetzt kommen wir in den interessanten Teil. Vielleicht haben Sie sich nur mit solchen Dingen beschäftigt? Ich schätze meine Chance am 06.02. in FfM gut ein. Ich bin außen ein Panzer und innen ein Soldat. Ich denke Sie wissen, was ich meine.

Wir beide sehen uns am 06.02. in Frankfurt. Eine Übertragung unseres Kampfes wird es geben.

ES GIBT MÄNNER, DIE KANN MAN NICHT TÖTEN. FÜR ALLES ANDERE GIBT ES @ HOLGER.

1. Ironie und frei erfunden. Die Person @ Holger hat keine Ähnlichkeit mit der hier beschrieben Figur.

@ Hammersen

Mal schauen, was der russische Außen-Onkel dazu sagt:

,,Bei dem 19 Jahre alten Bekannten des Mädchens seien Sachen von ihr gefunden worden, der Mann habe auch zugegeben, dass sie in der Nacht vom 11. auf den 12. Januar bei ihm war. Es gebe aber keine Hinweise auf eine Sexualstraftat – auch nicht auf einen sexuellen Kontakt des Mannes zu dem Mädchen. Gegen den Mann werde daher auch nicht ermittelt, er sei nur ein Zeuge, sagte der Sprecher.
Wie die Zeitung “Bild” unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft berichtet, soll Lisa den 19-Jährigen aus Angst vor ihren Eltern um Unterschlupf gebeten haben. Grund sei ein Schulgespräch gewesen, bei dem Lisas Eltern über die Probleme ihrer Tochter informiert werden sollten. Das Mädchen habe schulische Schwierigkeiten gehabt.”

http://rtlnext.rtl.de/cms/13-jaehrige-russlanddeutsche-versteckte-sich-schulprobleme-2669496.html

Schon heftig, da haben ein paar Eltern, die nicht darauf klarkommen, dass ihr Kind in der Pubertät gelandet ist, eine halbe Staatsaffäre ausgelöst. Wette die Staatsanwaltschaft hat noch viel mehr Details, hält sich aber angesichts des Alters des Mädchens zurück. Bei dem öffentlichen Druck und der dreisten Lügen muss man ja schon fast Respekt dafür zollen, dass die nicht den gesamten WhatsApp-Verlauf veröffentlicht haben.

peewit Januar 29, 2016 um 15:04

@Keynesianer

Der Flügel müsste also mehr Auftrieb (Kraft nach oben) erzeugen, als die Kraft, mit der er nach vorne gezogen oder geschoben wird.

Das ist ein Missverständnis? Der durch die Flügel erzeugte Auftrieb muss >= der am Flugzeug nach unten wirkenden Schwerkraft sein.

Wie das mit asymmetrisch geformten Flügeln funktioniert, dafür liefert die Bernoulli-Gleichung die Erklärung.

Das sind natürlich nur die Basics, aber zum grundsätzlichen Verständnis hinreichend. Einfach Physik. Kein Mysterium. Kein fake, Keine Verschwörung.

Geh’ lieber wieder den armen Keynes malträtieren. Der kann sich nicht wehren…

Till Januar 29, 2016 um 15:05

@ warhier

,,Was machen Sie eigentlich persönlich für die Flüchtlinge in Ihrer nahen Umgebung?
Haben Sie schon Flüchtlinge persönlich bei sich zu Hause aufgenommen?”

Zwar kein Flüchtling, aber ein türkischer, wohnungsloser Migrant.

Ich habe hier im vergangen Jahr davon berichtet, wie wir unseren ausgebauten Dachboden an einen Türken (sechs Monate in 2013) vermietet haben. Der Mann hatte aufgrund eines sog. Schufa-Eintrages keine Chance auf dem Wohnungsmarkt fündig zu werden.

Was machen Sie für arme Deutsche, wenn ich fragen darf?

warhier Januar 29, 2016 um 15:10

@ Behaim
Das sehe ich ja auch so, es ließe sich bei einem solchen Andrang nur aufrechterhalten, wenn das Personal der zuständigen Behörden massiv aufgestockt und die Verfahren extrem beschleunigt würden. Und wenn dann mit den Abschiebungen in den Fällen abgelehnter Anträge wie jetzt in Schweden und Finnland auch ernst gemacht würde.

Es ist faktisch nicht möglich, stimme ich voll zu.
Das andere Problem ist mit der Antragstellung in Deutschland.
Menschen werden gezwungen sich Gefahren auszusetzen, z.B. bei der Überfahrt. Das ist so, als wenn man eine Runde russisches Roulette von ihnen verlangt. Das perverse dabei ist, die Anzahl der Patronen hängt davon ab, wie viel man den Schleuser zahlen kann.
Die Menschen wird damit Lebenszeit gestohlen. Die Migranten werden gezwungen in einer Wartestellung zu leben. In der Vergangenheit waren viele danach entwurzelt, auch wenn sie es geschafft hatten hier leben zu dürfen.

topi Januar 29, 2016 um 15:10

Till

“Schicken Sie Ihre Tochter, vielleicht kann die sich besser ausdrücken. Bei Ihnen geht mir das alles zu hastig hin und her.”

Wäre ein Versuch wert, vielleicht kannst du meiner Tochter folgen.

Alerdings ging bei mir gar nichts “hastig hin und her”, du blickst es nur nicht.

Aber ich bin ja berühmt für meine Geduld, also noch langsamer.

Zunächst
“Sie haben ein naives Verständnis davon, was ein Abgeordneter leisten kann.”

Pruust.
Erstens habe ich mich nicht im geringsten dazu geäußert, was ein Abgeordneter leisten kann, oder auch nur soll. Leseverständnis mangelhaft.
Aber dass DU irgend jemanden naiv nennst, ist schon ein Brüller. :roll:

Hast du jetzt verstanden, dass ich mich nie über die Leistungsmöglichkeiten oder -anforderungen an Abgeordnete geäußert habe? Na vielleicht.

Es ging um Haukes Aussage zu einem Video.
Dort sah man, dass im griechischen Parlament zigfach hintereinander Gesetze für angenommen erklärt wurden, ohne dass es eine Mehrheit der Ja-Stimmen gab, ja ganz ohne jede Abstimmung. Also FORMALER Rechtsbruch größten Ausmaßes.

Und was sagte Hauke dazu: das sei effiziente Arbeit, und in Deutschland macht man das auch so.

Ergo sagt Hauke, in D werden auf diese Art und Weise Gesetze verabschiedet, und er findet das gut, weil effizient.

Und nach etlichen Möglichkeiten, zu sagen, er habe sich geirrt, muss man davon ausgehen, dass er zu seiner Behauptung steht.

Oder, dass er an einer sachlichen Diskussion überhaupt nicht interessiert ist.

Warum ist das interessant?

Weil dieser Hauke hier mit eine praktisch irren Ansicht hausieren geht (D muss immer alle Flüchtlinge und Asylbewerber der ganzen Welt aufnehmen, wenn sie es irgendwie hierher schaffen).

Und zwar mit folgender “Argumentation”: wer nicht genau meine Meinung teilt, ist ein Feind der freiheitlich-demokratischen Grundordnung.

Hier gilt natürlich das gleiche wie in der Frage, ob im Bundestag auf diese Art und Weise Gesetze verabschiedet werden:

Es interessiert ihn gar keine Sachdiskussion. Einfach platzieren einer Agenda, egal wie absurd die “Argumentation” sein möge.

Und dabei noch moralisch überlegen spielen, weil der andere ja ein Verfassungsfeind, zumindest außerhalb der fdGO sei.

Das kann der Hauke ja machen, er befürwortet ja auch, dass in Griechenland Menschen verrecken, weil sie keine Krankenversicherung haben.

Nur soll er hier nicht als “seriöser” Diskutant gelten, er labert einfach Schwachsinn, um seine Neoliberale Agenda nach vorn zu bringen, mehr nicht.

Klar, Till? Noch langsamer?

Hartzi Januar 29, 2016 um 15:11

@Goodnight
“Merkel hat einfach nur die Grenzen auf gemacht.
Dahinter steckt kein Masterplan und kein Geistesblitz.”

Dazu habe ich neulich die These gelesen dass der Kapitalismus als Folge davon, dass er nicht mehr nach aussen expandieren kann, jetzt nach innen expandiert (Lohndumping durch Immigranten).
Im globalen Spiel bzw. Deiner Betrachtungsweise (Luhmann und so) ist Merkel also auch nur ein williges Rädchen des nun nach innen expandierenden kapitalistischen Getriebes. Du als Manager ebenso.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 15:24

@Till
“Sexuelle Kontakte mit 14- oder 15-Jährigen sind erlaubt – vorausgesetzt der ältere Sexualpartner ist höchstens 21.”
Es geht um eine Dreizehnjährige.

karla Januar 29, 2016 um 15:27

topi Januar 29, 2016 um 14:10

karla
“Lösungsvorschläge bringen auch nichts.

ja was bringt denn was Karla?”

Mein Einwand gegen Lösungsvorschläge hob darauf ab, dass die Politik sich einen feuchten Staub um Lösungsvorschläge hier im blog schert. Falls du das weiterdiskutieren willst sollten wir das im Vorgängerthread machen.

“Durch Merkels katastrophalen Fehler, nämlich der Kommunikation, ihr könnt alle kommen, wir haben ein freundliches Gesicht,..”

Den Migrationsdruck an der deutschen Grenze auf Merkels Kommunikationspolitik verkürzen kann man machen ich teile es aber nicht. Sachlich war es so, dass für Syrer, Iraker und Afghanen veränderte (erleichterte) Einreise erlaubt wurde. Also nicht einfach alle kommen können.

“Die Spanier haben es alleine hinbekommen, mit halb Afrika Vereinbarungen zu treffen, um die Flüchtlinge zurückschicken zu können.”

Welche Vereinbarungen die einzelnen EU-Länder mit afrikanischen Ländern haben ist mir nicht bekannt. Die Flüchtlinge die in Spaniens Enklave auf afrikanischem Boden zurückgeschickt werden landen zuallermeist in Marokko und das liegt direkt an der Grenze der Enklave. Ob diese spanische Enklave eine Schengengrenze ist, ist mir nicht klar. Spanien ist aber zuständig. Eine Rückführung deshalb also relativ einfach. Diese Situation mit der Situation an der griechischen Grenze und der daraus folgenden Problematik für den Rest der EU zu vergleichen halte ich für falsch.

“Bist du so naiv, oder stellst du dich so?”

Du beziehst dich auf meine Aussage, dass die Türkei das Geld nicht ohne Kontrolle bekommen wird. Natürlich kannst du das bezweifeln. Ich bezweifle es nicht. Zweifelhaft wäre es wenn Erdogan überhaupt kein eigenes Interesse daran hätte und nur das Geld kassieren würde ohne Gegenleistung. (Für Frontex gibt es Planungen in Hoheitsgewässern von Anrainerstaaten am Mittelmeer sich dort auch ohne deren Genehmigung zu betätigen). Ob das Natomitglied Türkei daran ein Interesse hat?

warhier Januar 29, 2016 um 15:31

@Till

Letzen Samstag, da war es noch richtig kalt hier, saß ein wohnungsloser Mann an der Bushaltestelle. Der war mit einem Fahrrad mit Anhänger unterwegs.
Er hat nicht gebettelt. Bin dann rüber zur Bushaltestelle und habe ihm 10 € geschenkt und wollte dann gleich weg.
Da sah ich, dass er einen platten am Hinterrad hatte. Bin dann zum Fahrradhändler gefahren und habe für ihn einen Schlauch gekauft.
Als er sich dann die Verpackung anschaute sah er, dass er auch China kam und schimpfte darauf laut. Solche Menschen sind meist nicht einfach. Eine Frau aus der Nachbarschaft bracht ihm einen Thermoskanne mit Kaffe. Sonst hat sich keiner um ihm gekümmert.
Tja, wenn ich ihn noch mit nach Hause genommen und das Hinterrad des Fahrrad repariert hätte, könnte ich jetzt stolz sein.
Bei mir im Ort gib übrigends seit neusten Unterkünfte für unbegleitete junge Männer. Die lungern die meiste Zeit des Tage vor unserer Bibliothek rum, weil es dort WLAN gibt.
Ich vermute der Zugang zu den neuen Wohncontainer ist ihm verwehrt.

holger Januar 29, 2016 um 15:36

–>Ach, jetzt kommen wir in den interessanten Teil. Vielleicht haben Sie sich nur mit solchen Dingen beschäftigt? Ich schätze meine Chance am 06.02. in FfM gut ein. Ich bin außen ein Panzer und innen ein Soldat. Ich denke Sie wissen, was ich meine.

Wir beide sehen uns am 06.02. in Frankfurt. Eine Übertragung unseres Kampfes wird es geben.”

Geht doch… :D

–>Ein befreundeter Arzt vom zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr Koblenz glaubt Sie wieder erkannt zu haben und hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass Sie es sein könnten, der 238 mal beim Fitneßtest damals durch gefallen sind?”

Ist mein Lieber nicht sind er ist!

–>Moment bitte. Nicht so schnell. Woher soll ich wissen, ob Sie wirklich so ein ganz harter Kerl -ohne Strumpfhosen mit Laufmasche drin- sind? Vielleicht waren Sie damals nicht nur keine 180 cm groß, sondern gehörten zu diesen adipösen Rekruten, die man damals bei Auslandseinsätzen nur noch als Arschbomben verwenden konnte?”

Nun ja… etwas über 1,80… und wie gesagt war ich nicht im Ausland im Einsatz. Und Rekrut ebenfalls nicht. Da musst Du dich schon an den mit dem Grünen Hütchen @goodnight wenden…

Da wo ich war, hat man auch auf ein wenig Intelligenz gesetzt und gebaut. Also anders als das Forum hier…

Wilma Januar 29, 2016 um 15:37

“Mit dieser Summe hätte Brüssel auch zwölf Millionen Ikea- Fertighäuser für Flüchtlinge in der Türkei finanzieren können: Mit 12,7 Milliarden Euro der EU sollten Rumänien, Ungarn, Tschechien und die Slowakei die Wasserqualität der Donau verbessern. Jetzt stellt der EU- Rechnungshof fest: Die Milliarden sind sinnlos versickert.”
http://www.krone.at/Welt/EU-Umweltschutzprojekt_12.7_Mrd._Euro_versenkt!-Riesensubvention-Story-492957

Goodnight Januar 29, 2016 um 15:40

@Behaim

” diese Außengrenzen mit allen verfügbaren Mitteln wieder sicher zu machen.

Und es gibt immer noch ein Grundrecht auf Asyl und die Genfer Flüchtlingskonvention. ”

Sie verstehen nicht. Vor 4 Monaten habe ich das Grundproblem benannt:
Menschenrechte versus Nationalstaat.

Und genau da sind wir jetzt wieder in der Diskussion.

Menschenrechte versus Nationalstaat ist ein Dilemma. Das hat ja auch der Morph mit der Zeit gemerkt.
Und vor wenigen Tagen habe ich geschrieben, dass man dieses Dilemma nicht auflösen kann, wenn man völlig paralysiert verzweifelt versucht, im Sinne der klassischen hegelianischen Logik, aus einer These und einer Antithese eine Synthese zu generieren. (BTW: Hegel war in diesem Fall ein Idiot!)

Daher ist die ganze Diskussion eher sinnlos. Das hat Frau Merkel früh erkannt und hat sich vom Nationalstaat innerhalb von wenigen Stunden verabschiedet. Was sie für den Job als Manager grundsätzlich qualifiziert, denn es gibt sehr wenige Menschen die mit unendlicher Geschwindigkeit solche unendlich harten Entscheidungen treffen können. Nur leider war das die falsche Entscheidung. Die richtige Entscheidung wäre die von Goodnight gewesen, d.h. mit unendlicher Geschwindigkeit sich von den Menschenrechte ala “alle dürfen sofort rein” zu verabschieden.

Übrigens wird das die Entscheidung sein, am Ende: Man verabschiedet sich von den Menschenrechten für Flüchtlinge und beschränkt sich auf den Nationalstaat. Mag für Gutmenschen traurig klingen, ist aber unvermeidlich um den Recht an Menschenrechte zu gewährleisten.

Denn der eigentliche Witz, auf den Ihr Genies nicht kommt, ist:
Nationalität ist Schutz der Menschenrechte, d.h. nur im Rahmen des Konstrukt Nationalstaat ist der Schutz der Menschenrechte möglich.

D.h. Wer Menschenrechte schützen will und zugleich Grenzen abschaffen, der schüttet das Kind mit dem Bade aus.

Aber das ist dann die Ebene von Paradoxien und Polykontexturalität (Hallo Morph ;-) ), da wird es dann kompliziert.

Ergo:

Menschenrechte entkoppelt vom Nationalstaat sind der Feind der Menschenrechte.

topi Januar 29, 2016 um 15:49

“Wer glaubt, dass die Merkel von irgendwem aus dem Amt gewippt wird oder die Vertrauensfrage stellt und verliert, der hat ein Verhältnis zur Realität wie @ kingtopi zum Bürgermeisteramt.”

Das ist lustig, Till; ich war nie der “Bürgermeister” in dem kleinen Gedankenexperiment, du hattest den Posten eine Zeit lang inne, soweit wird es doch noch funktionieren, das Gedächtnis?

Und du hast dich ganz gut geschlagen Till,, mit frischem Elan den Posten angetreten, die meisten haben ja einfach gekniffen.

(Gut, man kann sagen, weil den meisten klar war, was da rauskommen muss: eine No-Border-Politik geht einfach nicht auf Dauer, aber egal)

Nur hast du leider aufgegeben, als es schwierig wurde.

An einem interessanten Punkt: ich sagte, deine gefundene Lösung mit den leerstehenden Gewerberäumen geht nicht mehr, es ist alles voll.
Und die Beamten usw. sind am Anschlag, es kommt zu Problemen.

Dann hast du aufgegeben; wurde zu schwierig.

Nun sehen wir uns mal die Situation im Großen an; ja, kommt ungefähr hin, dazu noch die öffentliche Sexualkriminalität.
Schwierige Lage für die Politik, die immer noch kommuniziert, man kann gar nichts machen, die Grenze muss offen bleiben.

Goodnight Januar 29, 2016 um 15:49

@Behaim

Erster Beitrag verschwunden, deshalb noch einmal.

Das Dilemma ist Nationalstaat versus Menschenrechte.

Aus diesem Dilemma kommt man auch mit Hegel nicht raus.

Das hat Merkel frühzeitig erkannt und deshalb in kürzester zeit eine unendlich harte Entscheidung getroffen und sich von Nationalstaat verabschiedet.
Leider war das die falsche Entscheidung.

Die richtige Entscheidung wäre gewesen: Grenzen zu und Abschied von gewissen Menschenrechten.

Jetzt wollen sie hier ein Lösung unter Berücksichtigung von Menschenrechten und Nationalgrenze finden.

Wird nicht funktionieren.

Denn Menschenrechte funktionieren nur im Nationalstaat.

D.h. Menschenrechte ohne Nationalstaat sind der Feind der Menschenrechte.

Lernen alle dummen Menschen in Europa gerade mittels Schmerzen.

D.h. wer die Grenzen auflassen will, der tötet den Nationalstaat und die Menschenrechte. Und hat am Ende nix.

D.h. Erst Grenzen zu und dann den Rest an Menschenrechte retten.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 15:52

@karla
“Andererseits spricht er bei der Türkei extrem vereinfachend von Schutzgeld.”
Die Türkei gießt im nahen Osten Öl ins Feuer und versucht, die Folgen davon zu uns abzuschieben.

topi Januar 29, 2016 um 15:52

Der Witz an dem Gedankenexperiment war ja nicht, No-Border-Idioten (Zitat von Morph), zu überzeugen, das kann nicht klappen.

Es ging um die Menschen mit der Position: klar, No Border geht nicht, aber jetzt kann man nicht anders handeln, die Menschen sind unterwegs, wir müssen die aufnehmen, wegen Recht oder Moral oder warum auch immer.

Die für sich eine “ausgewogene” Position in Anspruch nehmen.

Dabei ist eines klar: wenn sie zustimmen, dass irgendwann eine Situation (in Schönstadt, oder Musterstadt bei Panorama, die Plagiatoren, oder im Lande) eintritt, bei der die Politik die Grenze sichern MUSS, oder aus dem Amt gejagt wird;

dann sind alle Aussagen, dass es zu einem beliebigen Zeitpunkt vorher nicht geht, weil die Bilder zu schlecht sind, oder die Kartätschen zu schlimm, oder sonstwas, schlicht falsch!

Und der Morph hat es ja, nach Monaten erst, aber immerhin, verstanden;

so sagt er jetzt:

Es SCHEINT so zu sein, als ob die Grenzsicherung zum jetzigen Zeitpunkt nicht geht (oder damaligen Zeitpunkt nicht ging).

Das ist eine deutlich andere Aussage als das, was er am Anfang behauptete, da ging es nicht, wegen der Bilder und so.

Gern geschehen, Morph, ich freue mich, wenn ich Diskutanten die Augen öffnen kann; wenn du meinst, mich dafür beschimpfen zu müssen, dann sagt das eben noch mehr über dich. :–)

Goodnight Januar 29, 2016 um 15:57

Das hier ist zum Beispiel eine Lösung:

Selektion!

(oh Gott, das darf man nicht sagen, gleich kommen wieder die Gutmenschen…)

“Eine Gruppe Algerier macht die ganze Stimmung kaputt Schlägereien, Diebstahl, Asylbetrug: Im Flüchtlingsheim Ellwangen ging es drunter und drüber. Nun haben die Behörden durchgegriffen. Mit der Gleichbehandlung zwischen Syrern und Algeriern ist Schluss.”

http://www.welt.de/politik/deutschland/article151642600/Eine-Gruppe-Algerier-macht-die-ganze-Stimmung-kaputt.html

warhier Januar 29, 2016 um 16:00

@H.K.Hammersen
Die Türkei gießt im nahen Osten Öl ins Feuer und versucht, die Folgen davon zu uns abzuschieben.
Und wird (irgendwann) mit Visaerleichterungen für ihre Bürger belohnt.

Goodnight Januar 29, 2016 um 16:01

@Behaim/Behemoth

Hier die Realität bezüglich Recht:

“Bund rechnet mit 400.000 abgelehnten Asylbewerbern Die Bundesregierung geht von etwa 400.000 abgelehnten Asylbewerbern im Jahr 2016 aus, wie aus einem internen Papier hervorgeht. Doch auch sie dürften wie anerkannte Flüchtlinge meist im Land bleiben.”

http://www.welt.de/politik/deutschland/article151636534/Bund-rechnet-mit-400-000-abgelehnten-Asylbewerbern.html

D.h. Recht sagt: Dürfen hier de jure nicht sein.
Realität sagt: Scheiss drauf, die bleiben, weil man die de facto nicht abschieben kann wegen: kein Personal!

Wilma Januar 29, 2016 um 16:13

@warhier

Dann verdoppelt sich die Einwohnerzahl von Duisburg jemals um 3 Monate.
Hoffentlich wird das dann auch von Wirtschaftsbetrieben,
Krankenhäusern etc. bedacht.

holger Januar 29, 2016 um 16:13

Hinzu kommen dann noch die, die nach Schweden geflüchtet sind, und sich gleich wieder auf Flucht begeben müssen, wegen Abschiebung LOL

Andererseits gibt es beim “Lokus” ein Video, dass viel Iraker schon die Schnauze voll von Berlin haben, und wieder freiwillig abhauen!

LACH :D

ruby Januar 29, 2016 um 16:16

@GN
WG KEIN Personal
Willst Du hier den Mainstreamer mokieren?
Diese NeoCons produzieren so viel bezahlbares Personal…
Sie wollen dafür aber Rendite!!!
Produzentente vor Konsumentenrente
Geht keiner darauf, weil dann der Wissenscashflow in Gefahr gerät
;-)

Keynesianer Januar 29, 2016 um 16:17

@peewit Januar 29, 2016 um 15:04

Das ist ein Missverständnis? Der durch die Flügel erzeugte Auftrieb muss >= der am Flugzeug nach unten wirkenden Schwerkraft sein.

Was Du nicht alles wissen tust, aber Dein Link zeigt in der Abbildung mit dem Vogel das Thema sehr gut:

http://web.mit.edu/16.00/www/aec/flight.html

Thrust müsste eigentlich um Drag größer als Lift/Weight sein. Sollte ein Wunder der Aerodynamik erlauben, dass Thrust viel geringer als Lift/Weight sein kann, dann sollten wir schwere Lasten in Zukunft vielleicht mit Aerodynamik heben.

Vorher sollten die Physiker das Phänomen, das wohl wirklich existiert, aber erst mal richtig erklären.

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 16:17

@ Behaim Januar 29, 2016 um 13:35

“Soweit haben Hauke, Morph und all diejenigen vollkommen Recht, die darauf bestehen, dass die Menschenrechte, auf die Deutschland sich in seinem Grundgesetz und in weitergehender Gesetzgebung verpflichtet hat, nicht einfach beliebig suspendiert werden können. ”

Nein, haben sie natürlich nicht. Der Anspruch auf Menschenrechte muss zumindest prinzipiell erfüllbar sein. Könnte Deutschland – rein theoretisch gesprochen und die Wirklichkeit beiseite geschoben – den Anspruch aller Armen, Diskriminierten, Verfolgten und Kriegsflüchtlinge auf seinem Staatsboden verwirklichen?

Objektiv unmöglich.

Und nach dem “objektiv unmöglich” kann man sich nur noch über die Grenze streiten, nicht mehr darüber, dass es eine geben muss. Es gibt kein menschenrecht, dass irgendein existierender Nationalstaat auf der ganzen Welt durchsetzen oder garantieren kann.

Das Beharren darauf bedeutet Dilemma- und Diskussionsvermeidung, sonst nichts. Und das funktioniert erkennbar jeden Tag weniger.

Gruss,
Thorsten Haupts

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 16:22

@katla
“Glauben Sie wirklich im Ernst die EU würde keinerlei Kontrolle über die Verwendung der Gelder akzeptieren? Das wird ähnlich gehen wie bei Griechenland. Die bekommen auch nur peu a peu.”
Selten so gelacht. Die EU schafft es nicht einmal, die korrekte Verwendung von Subventionen in EU-Ländern zu kontrollieren.

Eagon Januar 29, 2016 um 16:29

“In Österreich hat der Abriss des Sozialstaats schon begonnen:”

Hatten wir schon.

Österreich ist nicht wettbewerbsfähig,

Löhne müssen um 10% gekürzt werden.

Deutschland hat die Strukturen für die Lohnabwärtspirale nach unten geschaffen.

Wie sagte doch Goodnight; Wurden die falschen Strukturen geschaffen, rollt der Zug ganz von allein auf den Abgrund zu.

Die Flüchtlinge werden für knallharten Neoliberalismus mißbraucht.

Goodnight Januar 29, 2016 um 16:31

Wieder so ein dummer Kommentar, diesmal FAZ:

“Es darf nicht sein, dass Menschen, die der deutsche Staat in seine Obhut genommen hat, um Leib und Leben fürchten müssen. Er muss sein Gewaltmonopol auch vor Flüchtlingsunterkünften behaupten. ”

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/kommentar-was-der-staat-beweisen-muss-14041545.html

Die deutsche Polizei soll jetzt die Flüchtlinge vor den Deutschen beschützen, die deutschen Frauen vor den Flüchtlingen beschützen, die AFD vor den Linken beschützen, die Politiker vor den Rechten beschützen und die deutschen Grenzen schützen.
Und nebenbei noch die Deutschen vor den Deutschen, wie immer.

Haben wir nicht gerade gestern erfahren, dass die deutsche Polizei völlig überlastet ist?

Sind Deutschen Journalisten so verblödet, dass sie keine Nachrichten mehr lesen können?

An alle dummen Menschen da draußen in den Redaktionen:

Bitte Ursachen bekämpfen!
D.h. Grenzen zu.

Danke!

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 16:32

@Till
“Mal schauen, was der russische Außen-Onkel dazu sagt:”
Mit ‘dazu’ meinten Sie sicher das: “Nach Angaben Steltners wird aber weiterhin gegen zwei junge Männer wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs ermittelt. Sie werden verdächtigt, in den Monaten vor dem Verschwinden des Mädchens sexuelle Kontakte zu ihr gehabt zu haben. Die Polizei geht davon aus, dass die 13-Jährige die Männer mit türkischem Migrationshintergrund, die beide in Berlin geboren wurden, schon über Monate kannte. Weil das Mädchen jünger als 14 Jahre ist, wäre auch einvernehmlicher Sex mit ihr strafbar.”

topi Januar 29, 2016 um 16:33

Karla

“Mein Einwand gegen Lösungsvorschläge hob darauf ab, dass die Politik sich einen feuchten Staub um Lösungsvorschläge hier im blog schert.”

Aha.
Und worum schert sie sich, die Politik, was hier im Blog geschieht?

Es kann nur um Meinungsaustausch, Argumenttest, Meinungssuche gehen. Da sind Lösungsvorschläge natürlich unmittelbarer Teil.

“Den Migrationsdruck an der deutschen Grenze auf Merkels Kommunikationspolitik verkürzen kann man machen ich teile es aber nicht.”

Lesen, Karla; die Kommunikation ist ein katastrophaler Fehler, vor allem bei der Findung von Lösungen, besonders in Verhandlungen.

Und in meiner Diktion gehört Merkels freundliches Gesicht ohnehin zum Migrationssog; für den Migrationsdruck aus den Ländern der Erde gibt es natürlich auch unabhängig davon Gründe.

” Sachlich war es so, dass für Syrer, Iraker und Afghanen veränderte (erleichterte) Einreise erlaubt wurde. Also nicht einfach alle kommen können.”

Wenn es heißt “wir können an gar nichts machen”, bestimmt das die Fakten.

“Welche Vereinbarungen die einzelnen EU-Länder mit afrikanischen Ländern haben ist mir nicht bekannt.”

Informieren, Karla, informieren!

Nachdem ich im Spätsommer sachlich hergeleitet hatte, dass es einen Zaun braucht, war der nächste Schritt, auf real existierende Zäune zu verweisen.

Und es gab links zu Berichten, wie die Spanier es geschafft haben den Druck aus der unmittelbaren Nachbarschaft beherrschen zu können.
Zaun + Küstenwache + Rückführungsabkommen + kleine legale Kontingente + Projektfinanzierung in den Herkunftsländern.

So sähe sachliche DIskussion aus, hier im Blog, oder in der Politik, statt: tja, Lösungen gibt es gar nicht.

” Diese Situation mit der Situation an der griechischen Grenze und der daraus folgenden Problematik für den Rest der EU zu vergleichen halte ich für falsch.”

Halten ist ja schön; hast du auch eine Begründung?
Die Situation ist völlig äquivalent

“Du beziehst dich auf meine Aussage, dass die Türkei das Geld nicht ohne Kontrolle bekommen wird. Natürlich kannst du das bezweifeln. Ich bezweifle es nicht.”

Ich sagte, dass die Verhandlungsposition für Merkel (Deutschland, EU) gegenüber Erdogan katastrophal ist.
Weil sie in aller Öffentlichkeit und immer noch behauptet, tja, wir können ja nichts machen.

Mit der Ausgangssituation ist man zwangsläufig nicht sonderlich durchsetzungsfähig.

Wilma Januar 29, 2016 um 16:34

Für den Grenzschutz war früher der Zoll zuständig.
Sollte man wieder so machen.
Jetzt kontrollieren die Zollbeamten die Schwarzarbeiter.
Besser, sie kontrollieren die Grenzen.

Wieviel Personal gibt es noch beim Zoll ?

Eagon Januar 29, 2016 um 16:34

Falsche Strukturen Dieselpreis.

http://www1.wdr.de/themen/aktuell/luftverschmutzung-innenstadt-100.html

Wäre eine gute Idee wenn Schäuble den Diesel so teuer macht dass er an der Tanke 3 Euro pro Liter kostet.

Goodnight Januar 29, 2016 um 16:37

Das stärkste Land Europas kniet nieder und streckt die Waffen vor einer Horde kleine, dünner Afrikaner ohne Waffen.

“Frankfurter Fastnachtsumzug

Die Frankfurter Frauengarde nimmt nicht am Fastnachtszug teil. Die Absage begründet der Karnevalsverein mit der derzeitigen Lage in Deutschland.”

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurter-fastnachtsumzug-absage-aus-angst-vor-terror-14040099.html

Andreas Kreuz Januar 29, 2016 um 16:41

@Goodnight Januar 29, 2016 um 16:37

Das stärkste Land?

Fassade ohne Fundament und Tragbalken!

Goodnight Januar 29, 2016 um 16:42

Die deutschen Politiker lassen alles rein,
die deutsche Polizei schaut nicht mehr hin,
die deutschen Frauen verstecken sich,
die deutschen Männer hauen sich gegenseitig in die Fresse.

Und mittendrin steht ein onanierender Flüchtling und lacht.

Deutschland 2016.

keiner Januar 29, 2016 um 16:46

Manmanman, Goodnight, mal ein gutes Antidepressivum probiert? Oder Sport? Kann noch dauern mit dem Weltuntergang, also nicht jetzt schon die Nerven verlieren….

Demnächst werden wieder Banken gerettet, neues Thema, dann vielleicht mit mehr Erregungspotential als beim letzten mal. Bundeswehreinsatz im Inneren, wissenschon… :-D

Behaim Januar 29, 2016 um 16:49

@Goodnight: „Denn Menschenrechte funktionieren nur im Nationalstaat.“

Nein, Menschenrechte funktionieren nicht nur im Nationalstaat, wenn sie ihn auch, da gebe ich Ihnen allerdings recht, nach dem Stand der Dinge als funktionierend und handlungsfähig voraussetzen. Die Menschenrechte implizieren ihrem eigenen Anspruch auf Universalität nach ein nach ihnen modelliertes Völkerrecht, und die ganze Konstruktion der Europäischen Union setzt sie, die Menschenrechte, voraus. Und Merkel hat im September nicht den Nationalstaat verabschiedet, der im Zuge der europäischen Einigung nun einmal sowieso einen Teil seiner Souveränitätsrechte schon an Europa abgegeben hatte, wie zum Beispiel die Sicherung der Grenzen. Merkel hat im Gegenteil an einem mittel- und langfristig schützenswerten und operationsfähigen Europa festgehalten.

Sie empfehlen hingegen, Deutschland hätte im vergangenen September alle seine rechtlich festgeschriebenen innereuropäischen Verpflichtungen einfach suspendieren sollen, mit der Folge einer Kettenreaktion, dass nämlich alle Staaten die Balkanroute hinunter ihrerseits die Grenzen schließen bis hin zu Mazedonien, so dass sich hunderttausende Flüchtlinge in Griechenland stauen, die dort aber nicht bleiben wollen und wirklich mit Waffengewalt dort festgehalten werden müssten. Das wäre nach der schon sehr fragwürdigen deutschen Politik in der Griechenlandkrise dann wirklich das Ende Europas gewesen.

Wenn es um eine europäische, vernünftige, praktikable und in meinen Augen auch menschenrechtlich vertretbare Lösung der Flüchtlingskrise geht, sofern es sie geben kann, verweise ich nochmal auf den oben verlinkten Samsom-Plan: http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/niederlande-fluechtlinge-tuerkei-plan-zurueck-schicken

Aber ich gebe Ihnen zu: das deutsche Asylrecht war und ist nicht für einen solchen Andrang konzipiert gewesen. Und es liegt im eigenen Sinn der Menschenrechte auf politisches Asyl und Zuflucht vor Krieg und Bürgerkrieg, dass zunächst die nach Maßgabe der Menschenrechte sicheren Anrainerstaaten gefordert sind. Und Menschenrechte sind nur gerade so viel wert, wie es handlungsfähige Akteure gibt, die sie schützen und durchsetzen. Und das sind immer noch sehr weitgehend die Nationalstaaten. Deutschland muss also dringend dafür sorgen, dass die geschätzten 400.000 Asylbewerber des vergangenen Jahres, deren Anträge abgelehnt werden, dann auch umgehend wieder in die Herkunftsländer zurückgeführt werden. Schon um wie Schweden und Finnland der Weltöffentlichkeit deutlich zu machen, dass es handlungsfähig und nicht einfach überrollt worden ist. Einen Schritt dahin hat der gestern vereinbarte Asylkompromiss ja schon getan, indem er beschlossen hat, Marokko, Tunesien und Algerien als sichere Herkunftsländer einzustufen, in die also künftig abgeschoben werden darf.

Das dürfte einen Großteil der in letzter Zeit sexuell und durch ein laxes Verständnis des Rechtes auf Eigentum auffällig gewordenen jungen Männer „aus Nordafrika“ betreffen.

holger Januar 29, 2016 um 16:51

Wäre eine gute Idee wenn Schäuble den Diesel so teuer macht dass er an der Tanke 3 Euro pro Liter kostet.”

Nee Ägon… dir sollte man deine Nebenkostenabrechnung im Realen Mülleimer um 500.000% Erhöhen!

Das wäre es!

Und ganz speziell auf gezielte Dummheit noch ne Dauer-Flat-Rate von 580 Euronen/Monat!

Dazu kann man auch einen Fragebogen entwerfen!

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 16:51

Wer mal sehen will, wie die Beraubung einer Frau so abläuft. Ist zwar in London, aber wenn wir erst flächendeckende Viedeoüberwachung auch in D haben, werden wir diese Filmchen hier auch bekommen.

Goodnight Januar 29, 2016 um 16:53

@Keiner

“Kann noch dauern mit dem Weltuntergang”

Schon mal Nachrichten gelesen?

Heute: Handgranate
Gestern: Polizeiskandal in Kiel
Vorgestern: Angeblich toter Asylant in Berlin
Vor-Vorgestern: angeblich vergewaltigte 13 Jährige
letzte Woche: Schüsse auf AFD Plakatkleber
….

Wir nähern uns dem Wahnsinn….

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 16:59

@Behaim
“Und das sind immer noch sehr weitgehend die Nationalstaaten. Deutschland muss also dringend dafür sorgen, dass die geschätzten 400.000 Asylbewerber des vergangenen Jahres, deren Anträge abgelehnt werden, dann auch umgehend wieder in die Herkunftsländer zurückgeführt werden.”
Man kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus! Persönlich haben Sie noch nie Politik betrieben, stimmt’s? Das ist alles billigster Populismus um Handlungsfähigkeit vorzutäuschen. Weder Deutschland noch Schweden werden die Nordafrikaner, die bereits im Land sind, in nennenswerter Zahl wieder los. Wollen Sie die mit Landungsbooten an nordafrikanischen Stränden absetzen oder wie soll ich mir die Abschiebung vorstellen? Haben Sie überhaupt eine Vorstellung davon, wie viel Polizeibeamte man alleine benötigen würde, die festzunehmen?

holger Januar 29, 2016 um 17:01

Wäre eine gute Idee wenn Schäuble den Diesel so teuer macht dass er an der Tanke 3 Euro pro Liter kostet.”

WIE BESCHEUERT MUSS MAN EIGENTLICH SEIN?!

Um nicht zu erkennen, das klein Oma Erna das bezahlen muss?!

Ägon halt einfach das Maul… ist echt unerträglich so ein Scheixx!

Goodnight Januar 29, 2016 um 17:01

@Behaim

“Die Menschenrechte implizieren ihrem eigenen Anspruch auf Universalität nach ein nach ihnen modelliertes Völkerrecht, ”

Ansprüche habe ich auch. Nur ein Anspruch ist noch kein Rechtsstaat, d.h. da fehlt der Staat,d er es durchsetzt. Ergo: Die Menschenrechte brauchen IMMER einen nationalen Staat um umgesetzt zu werden. Europa hat noch keinen Einheitsstaat.

“Merkel hat im Gegenteil an einem mittel- und langfristig schützenswerten und operationsfähigen Europa festgehalten.”

Aha? Wo? Wann? Sie meinen das Europa, das überall seine National- Grenzen wieder schließt?
Oder Merkels Vision eines Europa, dessen Grenzen von einem islamischen und nicht ganz demokratischen Nichtmitgliedstaat wie der Türkei kontrolliert werden?
Erdogan als Beschützer der Menschenrechte in Europa….das hat mal was.

“in die also künftig abgeschoben werden darf.”

Habe ich oben schon verlinkt:

NIEMAND wird abgeschoben. Auch nicht in Zukunft.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 17:10

@Holger
“Nee Ägon… dir sollte man deine Nebenkostenabrechnung im Realen Mülleimer um 500.000% Erhöhen!”
Noch besser (und im sinne der Luftreinhaltung effektiver) wäre es, die Innenstädte für alle Dieselfahrzeuge zu sperren. Dann könnten die ganzen Stadtneurotiker sehen, wie sie ihre täglichen Einkäufe weit draußen vor der Stadt nach Hause bekommen. Ach ja, mit Amazon bis vor die Wohnungstür wäre es dann auch vorbei.

niemand Januar 29, 2016 um 17:16

>>”Und Merkel hat im September nicht den Nationalstaat verabschiedet, der im Zuge der europäischen Einigung nun einmal sowieso…”

Wer hatte sie dazu autorisiert? War ich unaufmerksam?

Merken Sie überhaupt, was Sie da so nonchalant schreiben?

Behaim Januar 29, 2016 um 17:16

@Hammersen und Goodnight: zum Thema Abschiebung:

Wartens wir´s ab, das wäre eine Gelegenheit für eine Regierung, wirklich rechtmäßige Handlungsfähigkeit zu demonstrieren, anstatt nur flotte Sprüche zu klopfen. Eine halbe Million abgelehnte Asylbewerber abzuschieben ist zweifellos eine logistische Herausforderung. Aber die muss Deutschland nun stemmen, mit regelmäßig verkehrenden Charterflugzeugen, wie es Schweden plant, oder auch ein paar Dutzend Schiffsladungen wäre das sehr wohl zu machen.

niemand Januar 29, 2016 um 17:17

Pardon, streiche.

Goodnight Januar 29, 2016 um 17:18

Vor 5 Monaten schrieb hier ein Goodnight, dass die Willkommenskultur unsere Großväter in uns wecken werden.

Genau das geschieht gerade. In diesem Moment.

Und keiner kann es mehr stoppen.

Es ist zu spät.

Die bekloppten Linken haben die bekloppten Rechten wieder zum Leben erweckt.

Behaim Januar 29, 2016 um 17:19

@niemand: wozu autorisiert? Sie müssen Ihre Frage schon etwas genauer formulieren, wenn sie nicht gegenstandslos sein soll.

niemand Januar 29, 2016 um 17:20

>>”Merkel hat im Gegenteil an einem mittel- und langfristig schützenswerten und operationsfähigen Europa festgehalten.”

Nach dem Einlenken von Berlin wird Europa sofort wieder fast so operationsfähig wie zuvor. Also immerhin ein bißchen. Soviel der Vertrauens- und Ansehensverlust eben erlaubt.

niemand Januar 29, 2016 um 17:28

>>”Man kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus! Persönlich haben Sie noch nie Politik betrieben, stimmt’s? Das ist alles billigster Populismus um Handlungsfähigkeit vorzutäuschen.”

Man muß schon loud and clear zur Aufmerksamkeit bringen, daß eine konservativ geführte Regierung die Exekutive in eine Lage geführt hat, in der die Exekutive das geltende, geschriebene Recht nicht mehr zur Ausführung bringen kann.

Eine Undercover-Aktion.

Im Grunde hat diese “konservative” Regierung Deutschland an exakt den Punkt gebracht, vor dem in jahrzehntewährenden Rote-Socken-Kampagnen gewarnt wurde: “vaterlandslose Gesellen”.

topi Januar 29, 2016 um 17:35

” Eine halbe Million abgelehnte Asylbewerber abzuschieben ist zweifellos eine logistische Herausforderung. Aber die muss Deutschland nun stemmen, mit regelmäßig verkehrenden Charterflugzeugen, wie es Schweden plant, oder auch ein paar Dutzend Schiffsladungen wäre das sehr wohl zu machen.”

Die logistische Herausforderung ist doch nicht der Transport, sondern die Abzuschiebenden von FLucht und Revolten abzuhalten, bei der Größenordnung.

Und diese Probleme stellen sich erst NACH den Problemen, einen Aufnahmeort zu finden.

Goodnight Januar 29, 2016 um 17:38

Hasnain Kazim, Einwanderkind aus Deutschland beschwert sich über Deutschland, welches so grausam und böse zu ihm war. Damals, als er mit seiner blonden weißen Frau nicht in immer in alle Clubs kam. Überall Rassisten.

Und jetzt ist er Korrespondent im Menschenrechtsvorzeigland Türkei und ist ganz mutig und zeigt mit dem Finger auf den Deutschen und schreit: Alles Rassisten

Er schreibt:

“Menschen, die wegen ihrer Haut- und Haarfarbe, wegen ihres fremd klingenden Namens, ihrer Religion, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Kleidung nicht in die engstirnige, möchtegernarische Welt passen, bekommen diese Form von Bedrohung und Ablehnung schon seit jeher zu spüren. Und das gelegentlich selbst von Behörden.”

Hautfarbe… Kleidung…. egal, alles gewaltige Rassisten.

Man sollte diesen Beitrag überall verbreiten. Er dient der Völkerverständigung. Ein Qualitätsprodukt. Ein Abgrund an Schwachsinn wie ich ihn mir vor Jahren beim Spiegel nicht hätte träumen lassen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rassismus-in-deutschland-wir-wehren-uns-gegen-rechts-kommentar-a-1074581.html

holger Januar 29, 2016 um 17:49

Hammersen

–>Dann könnten die ganzen Stadtneurotiker sehen, wie sie ihre täglichen Einkäufe weit draußen vor der Stadt nach Hause bekommen. Ach ja, mit Amazon bis vor die Wohnungstür wäre es dann auch vorbei.”

Interessiert das Äon Ägon aber nicht!!!

Ägon lebt von Lichtnahrung!

Goodnight Januar 29, 2016 um 17:55

Erst holt man tausende Verbrecher ins Land und dann wundert man sich, dass man im Land verteidigen muss. Selbst den Karneval.

“Aufrüstung auch mit Bodycams
Kölner Polizeipräsenz an Karneval verdreifacht
Am Donnerstag feiert Köln Weiberfastnacht – und 2500 Polizisten passen auf. Wegen der Übergriffe an Silvester und zunehmender Respektlosigkeit gegenüber Beamten wurde deren Anzahl im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.”

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/aufruestung-auch-mit-bodycams-koelner-polizeipraesenz-an-karneval-verdreifacht-14041940.html

warhier Januar 29, 2016 um 18:06

@Behaim Januar 29, 2016 um 17:16
Thema Abschiebung:

Wartens wir´s ab, das wäre eine Gelegenheit für eine Regierung, wirklich rechtmäßige Handlungsfähigkeit zu demonstrieren, anstatt nur flotte Sprüche zu klopfen. Eine halbe Million abgelehnte Asylbewerber abzuschieben ist zweifellos eine logistische Herausforderung. Aber die muss Deutschland nun stemmen, mit regelmäßig verkehrenden Charterflugzeugen, wie es Schweden plant, oder auch ein paar Dutzend Schiffsladungen wäre das sehr wohl zu machen.

Spätesten dann haben wir die unschönen Fernsehbilder.
Prüfung von Asylanträgen muss in Zukunft außerhalb der EU erfolgen.
Das ist für alle besser.

molinero Januar 29, 2016 um 18:12

Weissgarnich, warum sich hier alle so aufregen.
Ist doch alles demokratisch legitimiert, oder?

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 18:16

@Behaim
“Aber die muss Deutschland nun stemmen, mit regelmäßig verkehrenden Charterflugzeugen, wie es Schweden plant, oder auch ein paar Dutzend Schiffsladungen wäre das sehr wohl zu machen.”
Wollen oder können Sie nicht verstehen, wo das Problem liegt? Es handelt sich nicht um ein logistisches Problem. Glauben Sie allen ernstes, die Abzuschiebenden stellen sich brav an und lassen sich verladen? Und die Herkunftsländer öffnen bereitwillig die Arme, um die verlorenen Söhne und Töchter wieder aufzunehmen? Im Übrigen würden die Abgeschobenen ruck zuck wieder bei uns eintrudeln, sofern wir die derzeitige Aufnahmepraxis beibehalten.

topi Januar 29, 2016 um 18:19

“Weissgarnich, warum sich hier alle so aufregen.
Ist doch alles demokratisch legitimiert, oder?”

Wiessaussieht gibt es verschiedene Ansichten, was denn demokratische Legitimation sei. ;-)

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 18:27

@ Behaim Januar 29, 2016 um 17:16:

Da sollte man eher skeptisch sein – auch bei den grosspurigen finnischen und schwedischen Ankündigungen, die auch eher als Signal zu verstehen sind.

Selbst wenn ein Asylantrag abgelehnt wurde – die ZEIT hat es neulich schön durchdekliniert – gibt es einen Haufen von rechtlichen Gründen (plus die üblichen Presse- und Kirchenaufschreie), die Abzuschiebenden hier zu “dulden”.

Das ist zwar so ziemlich die bescheuertste Politik von allen – Leute im langandauernden Wartezustand, denen es auch noch verboten ist (!), zu arbeiten – aber für knapp 90% der Abzuschiebenden gibt es wohl Abschiebehindernisse. Die man erst mal (gesetzlich) beseitigen müsste.

Wir sind halt in überhaupt keiner Weise – rechtlich, politisch, gesellschaftlich, organisatorisch – auf Massenzuwanderung eingestellt. Was die “Hals über Kopf” Aktion der Bundesregierung fast so aussehen lässt, als wollte sie Deutschland mal praktisch demonstrieren, was NICHT geht.

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 18:30

@ topi Januar 29, 2016 um 18:19:

Nö, da hat molinero schon Recht. Formal und bis heute auch faktisch hat die Politik der Bundesregierung eine 100% Mehrheit im deutschen Bundestag (na gut, ohne einige Unionsabweichler 90%).

Und das ist in einer parlamentarischen Demokratie nun mal “demokratisch legitimiert”. Wird wohl wirklich Zeit, das Recht auf Volksabstimmungen in das deutsche Grundgesetz zu schreiben.

Gruss,
Thorsten Haupts

Linus Januar 29, 2016 um 18:38

@Haupts:
“aber für knapp 90% der Abzuschiebenden gibt es wohl Abschiebehindernisse. Die man erst mal (gesetzlich) beseitigen müsste.”

Das wesentlichste Abschiebehindernis sind fehlende bzw. nicht funktionierende Rückführungsabkommen. Das Problem ist nicht, die Abzuschiebenden aus D rauszubekommen, sondern sie woanders reinzubekommen. Daher sind “gesetzliche” Massnahmen dabei nur begrenzt wirkfähig.

karla Januar 29, 2016 um 18:40

topi Januar 29, 2016 um 16:33

Karla

“Es kann nur um Meinungsaustausch, Argumenttest, Meinungssuche gehen. Da sind Lösungsvorschläge natürlich unmittelbarer Teil.”

Für meinen Anspruch reicht die Beurteilung einer Sache oder eines Zustands und das dann kontovers diskutieren. Ob Lösungsvorschläge (“Argumenttest”) etwas taugen zeigt sich erst im nachhinein. Es ist dir unbenommen weiter deine Lösungsvorschläge einzubringen.

“Lesen, Karla; die Kommunikation ist ein katastrophaler Fehler, vor allem bei der Findung von Lösungen, besonders in Verhandlungen.
Und in meiner Diktion gehört Merkels freundliches Gesicht ohnehin zum Migrationssog; für den Migrationsdruck aus den Ländern der Erde gibt es natürlich auch unabhängig davon Gründe.”

Ich lese schon, komme aber bei der Beurteilung nicht zum selben Ergebnis wie du. Die Kommunikation hat den bestehenden Sog verstärkt. Die Bewertung als katastrophal teile ich nicht. In solch einem Fall läßt man die unterschiedlichen Beurteilungen einfach stehen.

->->“Welche Vereinbarungen die einzelnen EU-Länder mit afrikanischen Ländern haben ist mir nicht bekannt.”

“Informieren, Karla, informieren!”

Die Zeit die ich aufwende mich zu informieren bitte mir überlassen. Wenn du das ohne größeren Aufwand weißt dann stell es eben rein. Das interessiert sicher auch noch andere. (Du schriebst bei Spanien von “halb Afrika”, da kann ich mir auch nicht viel vorstellen).

->->” Diese Situation mit der Situation an der griechischen Grenze und der daraus folgenden Problematik für den Rest der EU zu vergleichen halte ich für falsch.”

“Halten ist ja schön; hast du auch eine Begründung?
Die Situation ist völlig äquivalent”

Meine Begründung ging so: “Die Flüchtlinge die in Spaniens Enklave auf afrikanischem Boden zurückgeschickt werden landen zuallermeist in Marokko und das liegt direkt an der Grenze der Enklave. Ob diese spanische Enklave eine Schengengrenze ist, ist mir nicht klar. Spanien ist aber zuständig. Eine Rückführung deshalb also relativ einfach. Diese Situation mit der Situation an der griechischen Grenze und der daraus folgenden Problematik für den Rest der EU zu vergleichen halte ich für falsch.”

Vielleicht hast du das überlesen. Wundert mich aber ein wenig weil du den letzten Satz in dem zusammenhängenden Absatz zitierst das vorhergehende aber weggelassen hast. Diese Begründung kannst du anzweifeln oder bestreiten.

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 18:44

@ karla Januar 29, 2016 um 15:27

“Sachlich war es so, dass für Syrer, Iraker und Afghanen veränderte (erleichterte) Einreise erlaubt wurde. Also nicht einfach alle kommen können. ”

Äh – nein. Bestenfalls in der Theorie. Praktisch hat man, da auf Kontrolle und Registrierung verzichtet wurde, jeden reingelassen. Erst in genau dieser fatalen Kombination plus Merkels Flüchtlings-Selfie wurde aus der Merkel´schen Blitzaktion das heutige Chaos.

Der Don (von der FAZ) schätzt aus eigener Anschauung, dass Italien einen Grossteil seiner nordafrikanischen Asylbewerber an uns losgeworden ist, obwohl diese in Italien schon einen Antrag gestellt hatten und deshalb überhaupt keine Zutrittsberechtigung für Deutschland hatten.

Und wieviele Leute hier sind, von denen wir nicht mal etwas wissen, weiss auch genau keiner, wegen der fehlenden Grenzkontrolle und -erfassung. Also darf an der Stelle jeder behaupten, was er glaubt. Einige hunderttausend könnten das – zusätzlich – sein.

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 18:47

Linus Januar 29, 2016 um 18:38:

“Das wesentlichste Abschiebehindernis sind fehlende bzw. nicht funktionierende Rückführungsabkommen. ”

Kann ich mit Zahlen auf die Schnelle nicht nachprüfen, aber wenn das so sein sollte, umso schlimmer. Das macht die Aktion “Unkontrollierte Grenzöffnung für alle” dann noch einen Zacken grenzdebiler.

Gruss,
Thorsten Haupts

molinero Januar 29, 2016 um 18:48

@topi
Die Legitimation des Systems ist doch recht eindeutig und überzeugend:
Die Abstimmungen laufen gut,
(der letzte Parteitag der CDU wird meiner Einschätzung nach trotzdem historisch gesehen eine SED- Komponente beigefügt bekommen)
es gibt keine ernstzunehmenden Demonstrationen oder andere konkrete Handlungen des Widerstandes von vernünftigen Leuten, bis zur Bundestagswahl dauerts noch
und diese “Halb-Nazi- Demonstrationen” können doch wohl bitte kein Grund sein, das Regierungshandeln DIESEN Leuten anzupassen, zwinker.
Landtagswahlen, ja mei, Demokratie ist halt manchmal schwierig und da verliert man schon auch mal 10%, Lebbe geht weiter und die Konstellation Groko hat da ja viel Luft im Polster.
Läuft.

Widerstand aus einer bürgerlichen Perspektive?
Wie soll das gehen?

molinero Januar 29, 2016 um 18:58

“Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 18:30

@ topi Januar 29, 2016 um 18:19:

Nö, da hat molinero schon Recht.”

Das war ein Revanchefoul!

Linus Januar 29, 2016 um 19:00

@Haupts:
“Das macht die Aktion “Unkontrollierte Grenzöffnung für alle” dann noch einen Zacken grenzdebiler.”

Sicher! Aber es zeigt auch, dass dem Problem nur durch bi- bzw. multilaterale Abkommen beizukommen ist. Rein unilaterale Massnahmen helfen im Grossen und Ganzen nichts,
- da der Schwarze Peter dann schlicht bei jemand anderem liegt
- oder umgekehrt(!) andere gewaltig in Zugzwang bringt
So geschehen bei Merkels “Willkommen”. Dies war eine in keiner Weise mit anderen EU-Partnern abgestimmte, rein unilaterale “Massnahme”. Und genau das hat die Stimmung bei den EU-Partnern nachhaltig versaut. Kein Wunder, dass die mauern.

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 19:00

@ molinero Januar 29, 2016 um 18:58

“Das war ein Revanchefoul!”

(Teuflisches Grinsen) Ich sage unter Berufung auf den grossen MORPH: Get used to it!

Gruss,
Thorsten Haupts

warhier Januar 29, 2016 um 19:00

@Haupts
Und wieviele Leute hier sind, von denen wir nicht mal etwas wissen, weiss auch genau keiner, wegen der fehlenden Grenzkontrolle und -erfassung. Also darf an der Stelle jeder behaupten, was er glaubt. Einige hunderttausend könnten das – zusätzlich – sein.

Minus der mehrfach Taschengeldabfasser. Ach das ist (in diesem Ausmaß) nur durch die weitsichtige Politik unserer Bundeskanzlerin möglich geworden.

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 19:03

@ Linus Januar 29, 2016 um 19:00

“Und genau das hat die Stimmung bei den EU-Partnern nachhaltig versaut. Kein Wunder, dass die mauern.”

Die Stimmung ist mir weitgehend wurscht, bin kein Diplomat. Merkel hat für alle anderen europäischen Länder jeden, aber auch wirklich jeden, Handlungsdruck beseitigt. Und das ist politisch schlicht dumm.

Gruss,
Thorsten Haupts

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 19:18

@Haupts
“Und das ist in einer parlamentarischen Demokratie nun mal “demokratisch legitimiert”. Wird wohl wirklich Zeit, das Recht auf Volksabstimmungen in das deutsche Grundgesetz zu schreiben.”
Und das wollen Sie dann sicher auf parlamentarischem Weg erreichen, oder?
Solange das Bürgertum nicht bereit ist, sich politisch zu engagieren, wird sich gar nichts ändern. Wozu braucht man Protestparteien? Werden Sie Mitglied in einer der bestehenden Parteien und unterwandern Sie diese bürgerlich. Aber Eines kann ich Ihnen gleich voraussagen, mit einer Kleinbürgerlichen Mentalität werden Sie gar nichts ändern. Wenn ich Sprüche höre wie “Eigentlich kann man die AfD ja nicht wählen, aber in diesem einen Fall als Protest könnte man ja vielleicht evtl. mal” könnte ich mich beömmeln vor Lachen. Solche Leute würden selbst für eine Revolution erst noch beim Landratsamt eine Genehmigung beantragen (Bahnsteigkarten gibt’s ja nicht mehr).

karla Januar 29, 2016 um 19:19

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 18:44

“Praktisch hat man, da auf Kontrolle und Registrierung verzichtet wurde, jeden reingelassen.”

Das haben sie recht. Durch die Nichtregistrierung kamen natürlich alle anderen auch rein. Das Nichtregistrieren ist aber wohl inzwischen beendet.
Mit dem verabschiedeten Asylpaket 2 ist auch der Nachzug von Familienangehörigen auch für Syrer für zwei Jahre ausgesetzt.

Die hier im blog oft aufgestellte Behauptung der Auflösung des Rechtsstaats und der vollkommenen Handlungsunfähigkeit bleibt eine Panikmache. (Damit meine ich nicht Sie).

niemand Januar 29, 2016 um 19:21

>>”Kann ich mit Zahlen auf die Schnelle nicht nachprüfen, aber wenn das so sein sollte, umso schlimmer. Das macht die Aktion “Unkontrollierte Grenzöffnung für alle” dann noch einen Zacken grenzdebiler.”

Und soweit man davon ausgehen darf, daß die regierungstragenden Parteien und Fraktionen keine gleichlautend debile Beschlußlage hinsichtlich der Umetikettierung von Flüchtlingen zu Einwanderern bzw. deren De-facto-Transformation vorzuweisen haben, ist dieses grenzdebile kanzlerseitige Exekutivhandeln nach unserem jahrzehntealten Verständnis von politischer Repräsentation demokratisch eben gerade nicht legitimiert: Wie Prof. Papier sehr richtig festgestellt hat und dafür nun von RA Maas der geistigen Brandstiftung bezichtigt wird.

Papier hat doch gleichsam den Splint aus der Granate gezogen, nicht wahr?

Salander Januar 29, 2016 um 19:23

Hallo zusammen, ich bin neu hier.

Da mein Kommentar von heute mittag unter Moderation stand, hier nochmal:

Und “w o z u” wurden die UN-Futterrationen gekürzt?

Die eigentlichen Ursachen der weltweiten, mörderischen Zustände hat @Goodnight hier teilweise schon sehr ausführlich dargelegt. Und wie sich auch längst herum gesprochen haben sollte, bedienen/bewaffnen unsere Freunde immer beide Seiten, und zwar seit mehr als 100 Jahren.

https://youtu.be/efAOEExv_e4

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 19:28

@karla
“Die hier im blog oft aufgestellte Behauptung der Auflösung des Rechtsstaats und der vollkommenen Handlungsunfähigkeit bleibt eine Panikmache.”
Der Rechtsstaat löst sich nicht dadurch auf, dass er nicht mehr in der Lage ist, Gesetze zu erlassen, er löst sich auf, weil er nicht mehr in der Lage ist, alle erlassenen Gesetze durchzusetzen. Gesetze werden sogar in der Ukraine am laufenden Band erlassen. Ich gehe sogar davon aus, dass auch im Irak, in Syrien und zig weiteren failed states immer noch Gesetze erlassen werden.

Goodnight Januar 29, 2016 um 19:32

Achtung, festhalten. Hier ein Einblick in das, was zischen den Ohren von Zeit Journalisten stattfindet:

Bernd Ulrich bei twitter:
“Gute Flüchtlingspolitik ist zurzeit der einzige Ansatz für Versöhnung mit den Muslimen!”

https://twitter.com/berndulrich/status/692793106589163525

Goodnight Januar 29, 2016 um 19:35

@Salander

“hat @Goodnight hier teilweise schon sehr ausführlich dargelegt”

Welcome, auch wenn hier keine Willkommenskultur wie bei Frau Merkel herrscht. Hier muss man Leistung bringen ;-)

Aber schon mal sehr guter Einstand, gute Beobachtungsgabe bewiesen. Weiter so!

ruby Januar 29, 2016 um 19:36

@wilma
Vergiss den Zoll – noch nicht mal Alibi!

Georg Trappe zu Geld bloggen viele Metatheoretische Ansätze.

molinero Januar 29, 2016 um 19:37

Das Verhalten der Bundesregierung lässt sich durch Versagen nicht mehr erklären.

Wenn die Deutschen eines können, dann doch wohl:
Planen, konstruieren, organisieren, führen!
Hat doch auch in Griechenland prima geklappt.

Die ganze Nummer hat das Ziel, hier bei uns US-amerikanische Verhältnisse zu installieren.
Wird wahrscheinlich funktionieren.

Wie gesagt: Widerstand? Wie soll der aussehn?

holger Januar 29, 2016 um 19:38

Den SOZIALISMUS in seinem Lauf halten Ochs noch Ossis auf :D

karla Januar 29, 2016 um 19:40

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 19:28

“Der Rechtsstaat löst sich nicht dadurch auf, dass er nicht mehr in der Lage ist, Gesetze zu erlassen, er löst sich auf, weil er nicht mehr in der Lage ist, alle erlassenen Gesetze durchzusetzen…”

Ich schrieb: “Die hier im blog oft aufgestellte Behauptung der Auflösung des Rechtsstaats und der vollkommenen Handlungsunfähigkeit bleibt eine Panikmache.”

Bitte nicht bloß die Hälfte zitieren. Asyl kompromiß 2 (Nachzug um 2 Jahre verschoben) hat praktische Auswirkungen.

Goodnight Januar 29, 2016 um 19:45

@molinero

“Die ganze Nummer hat das Ziel, hier bei uns US-amerikanische Verhältnisse zu installieren.”

Verlieren wir jetzt die Nerven? Sind jetzt die Amis wieder an allem Schuld?

Diese Volk ist vollkommen enteiert.
Die einen wollen sich bei den Muslimen entschuldigen (für was????), die anderen peitschen sich jeden Tag selber aus (Deutsche sind alles Rassisten, Faschisten, …), die anderen sehen sich als Sklaven der Amerikaner, die anderen wollen auf Knien nach Moskau kriechen.

Gott. Gibts hier noch Männer.
Männer die Verantwortung übernehmen. Die ihre Nation selbst in die Hand nehmen. Die nicht in die Knie gehen, die nicht jammern, die nicht weinen, die sich nicht als Opfer sehen.

Enteiert.

Ihr braucht alle Führung. Ihr schreit danach.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 19:52

@karla
“Bitte nicht bloß die Hälfte zitieren. Asyl kompromiß 2 (Nachzug um 2 Jahre verschoben) hat praktische Auswirkungen.”
Ja, hat er, nämlich die Schlepper zu füttern, sonst nichts. Bevor die Grenzen nicht dicht sind, ist das alles nur Aktionismus. Und zynisch obendrein. Frauen und Kinder sollen also an den Orten bleiben, von denen behauptet wird , dass deren Zustände zum Asylbegehren berechtigen.

Stephan Januar 29, 2016 um 19:53

Goodnight Januar 29, 2016 um 19:45
Gott. Gibts hier noch Männer. Männer die Verantwortung übernehmen. Die ihre Nation selbst in die Hand nehmen. Die nicht in die Knie gehen, die nicht jammern, die nicht weinen, die sich nicht als Opfer sehen. Enteiert. Ihr braucht alle Führung. Ihr schreit danach.

Genau. Gott sei Dank gibt’s @Goodnight. Mein Führer, ich folge dir.

Goodnight Januar 29, 2016 um 19:53

Und ich dachte ich wäre der einzige Realist bzw. Pessimist:

Famous last words:

Wolfgang Münchau

“dass die verschiedenen Krisen ihren Lauf nehmen und dass wir ihre negativen sozialen und wirtschaftlichen Konsequenzen mit dem Wischmop wirtschaftspolitischer Notmaßnahmen aufsaugen.”

http://www.spiegel.de/wirtschaft/wolfgang-muenchau-duestere-zukunft-europas-a-1074532.html

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 19:54

@Goodnight
“Ihr braucht alle Führung. Ihr schreit danach.”
Nee, die schreien nach Helikopterpapastaat!

Goodnight Januar 29, 2016 um 19:54

@Stephan

“Mein Führer, ich folge dir.”

Mach Dich nützlich: Zurück in Dein dunkles Backoffice.

Goodnight Januar 29, 2016 um 19:57

@Hammersen

Die wissen nicht nach was sie schreien. Völlig desorientiert. Die wollen alle nur noch gefallen, d.h. die werden das schreien, was man gerade so schreien kann und muss um im Mainstream dabei zu sein. Da ist kein eigene Meinung. Die wollen immer nur gut und nett und anständig sein. Wie Frauen. Objekte. Die sich anpassen.

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 19:59

@ karla Januar 29, 2016 um 19:19:

Ich bin seit September 2015 nachlesbar ganz zuversichtlich, dass es im Frühjahr 2016 eine Lösung geben wird, die man dann auch praktisch umsetzen wird.

Ich glaube nicht an Vernunft bei politischem Handeln, aber in Demokratien an den Überlebenswillen von Politikern, die sich Wahlen stellen müssen.

Sollte uns also nicht Goodnights Bürgerkrieg vorher hinweggefegt haben, aus dem er natürlich siegreich an der Spitze voll beeierter Männer hervorgehen wird, könnte der grenzdebile Blödsinn bald beendet sein.

Dann ist er zwar wieder ohne Leute, die dringend seiner Führung bedürfen, aber ich bin sicher – darüber kommt er hinweg.

Gruss,
Thorsten Haupts

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 19:59

@Goodnight
Ist kein Wunder, dass die meisten Scheidungen von Frauen eingereicht werden.

ruby Januar 29, 2016 um 20:00

@GN
Gerade einen sehr guten Eiersalat genossen, diätisch komponiert, bei 5,50 € Tagesbudget pro Kopf (unter SH).der
Ihr werdet noch alle lernen, was gesundes friedliches Leben bedeutet.
NeoCons machen es möglich.
Sagt Dank!

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 20:03

@Haupts
“Sollte uns also nicht Goodnights Bürgerkrieg vorher hinweggefegt haben, aus dem er natürlich siegreich an der Spitze voll beeierter Männer hervorgehen wird, könnte der grenzdebile Blödsinn bald beendet sein.”
Selbst bei vollständiger Schließung der Grenzen (was nicht zu erwarten ist) wird der Spaß für die Großstädte weitergehen. Die Provinz ist voll von Asylanten, die darauf warten, in die Ballungsräume weiterzuziehen. Mit jedem Kleinerwerden des Antragstaus werden die Probleme in den Großstädten wachsen.

Stephan Januar 29, 2016 um 20:08

Goodnight Januar 29, 2016 um 19:54
Nein. Ich möchte natürlich Teil der Bewegung unseres neuen Führers @Goodnight werden. Die Zeit für seine (nicht so neuen aber sehr guten) Ideen ist gekommen. Wie schon der andere Führer schrieb:

Wir haben diese Erscheinung immer dann, wenn es sich um die Vertretung einer abstrakten Idee an sich handelt. “Staatsautorität”, “Demokratie”, “Pazifismus”, ["Menschenrechte"]

“Internationale Solidarität” usw. sind lauter Begriffe, die bei uns fast immer zu so starren, rein doktrinären Vorstellungen werden, daß jede Beurteilung allgemeiner nationaler Lebensnotwendigkeiten ausschließlich nur mehr von ihrem Gesichtspunkte aus erfolgt.

Goodnight Januar 29, 2016 um 20:16

@Haupts

“dass es im Frühjahr 2016 eine Lösung geben wird, die man dann auch praktisch umsetzen wird.”

Auch sie brauchen Führung:

Zur Aufklärung:

Das Frühjahr endet im März ! So ist das seit Jahrhunderten!

D.h. wir reden hier noch über ca. 8 Wochen.

Sehen Sie irgendeine Lösung, irgendeinen Geistesblitz, eine Strategie, eine Taktik, irgendwelche Handlungen?

Jetzt werde ich ihnen mal die Zukunft erklären:

Sollte die Regierung es schaffen den Sultan der Türkei mit meinen Steuergelder dazu zu bewegen, irgendwann in diesem Jahr die Grenzen der EU zu kontrollieren, dann werden vielleicht keine Millionen Flüchtlinge dieses Jahr kommen, sondern nur mehrere Hunderttausend.

Aber die 1,1 Mio Flüchtlinge von 2015 sind noch hier. Incl. der Tausenden von Kriminellen.

Und die werden jetzt nächste Woche zum Karneval und dann im Frühjahr und dann im Sommer dieses Land dahin befördern, wo es nie sein wollte.

Unausweichlich.

Keine Polizei stoppt da irgend etwas.

Wenn sie sich mal mit Bifurkation beschäftigt haben so könnten Sie wissen, dass sich ab einem Punkt die Entwicklung rasant beschleunigt, d.h. die Elemente des Terrors und Bürgerkrieg wie Schüsse auf Plakatkleber und Handgranatenwürfe, sind dann keine Ausnahme. Das ist wohl der Anfang. Und nicht der Höhepunkt.

Die deutsche Polizei kann weder die sexuellen Übergriffe stoppen noch die Flüchtlinge schützen. Und dass merken gerade die Einen wie die Anderen. Also wird da keiner aufhören. Vielmehr merken gerade alle in diesem Land dass der Rechtsstaat weg ist.
Und dann kommt das Chaos.

So etwas ist für einen deutschen Officer schwer zu begreifen.
Tut mir leid.

Goodnight Januar 29, 2016 um 20:20

@Stephan

“Nein. Ich möchte natürlich Teil der Bewegung unseres neuen Führers @Goodnight werden.”

Ein “Nein” ist kein guter Anfang um Teil meiner Bewegung zu werden.

Bitte noch einmal üben!

Stephan Januar 29, 2016 um 20:32

Goodnight Januar 29, 2016 um 20:20
Mein Führer @Goodnight. Ein Missverständnis welches hoffentlich nicht zu der “Nacht der langen Messer” führt? “Nein” in Bezug auf die Auffoderung meines Führers tatenlos ins Backoffice zurückzutreten. Und ein glühendes “Ja” zur Möglichkeit Teil der Bewegung von meinem Führer @Goodnight zu werden im Kampf gegen den Angriff einer Weltanschauungen. Wie schon der andere Führer schrieb:

Jede Weltanschauung, mag sie mehr religiöser oder politischer Art sein — manchmal ist hier die Grenze nur schwer festzustellen — , kämpft weniger für die negative Vernichtung der gegnerischen Ideenwelt als vielmehr für die positive Durchsetzung der eigenen. Damit aber ist ihr Kampf weniger Abwehr als Angriff. Sie ist dabei schon in der Bestimmung des Zieles im Vorteil, da ja dieses Ziel den Sieg der eigenen Idee darstellt, während umgekehrt es nur schwer zu bestimmen ist, wann das negative Ziel der Vernichtung einer feindlichen Lehre als erreicht und gesichert angesehen werden darf. Schon deshalb wird der Angriff der Weltanschauung planvoller, aber auch gewaltiger sein als die Abwehr einer solchen; wie denn überhaupt auch hier die Entscheidung dem Angriff zukommt und nicht der Verteidigung. Der Kampf gegen eine geistige Macht mit Mitteln der Gewalt ist daher so lange nur Verteidigung, als das Schwert nicht selber als Träger, Verkünder und Verbreiter einer neuen geistigen Lehre auftritt.

molinero Januar 29, 2016 um 20:35

“karla Januar 29, 2016 um 19:40

Die hier im blog oft aufgestellte Behauptung der Auflösung des Rechtsstaats und der vollkommenen Handlungsunfähigkeit bleibt eine Panikmache.”

Sie haben ganz Recht:
Soviel Panik war noch nie in Deutschland seit dem zweiten Weltkrieg.
Damit ist keinerlei Wertung derselben verbunden, doch, eine:
so manche Panik ist sicher übertrieben.

Die Grundlage des Rechtsstaates jedoch ist sein Versprechen, für die Sicherheit seiner Bürger zu sorgen.

Die meisten proletarisch arbeitenden Leute haben keinen Hobbes oder Smith gelesen, wissen aber, daß, wenn die Polizei nicht mehr kommt und der “Rechtsstaat” sich nicht mehr durchsetzt, der Kampf Mann gegen Mann geht und das Gesetz der Straße regiert.

Ein äußerst alarmierendes Zeichen sollte sein, daß die Leute gerade die Waffenläden leerkaufen.

Die Einschätzung der Leute über Kriminalitätsbedrohungen folgt nicht immer den empirisch-statistischen Risiken, ich weiß.

Die kriminalistische, finanzielle, organisatorische, soziale oder moralische Statistik der sogenannten Flüchtlingskrise ist ja gerade am Entstehen.
Hoffentlich wird die neutral erstellt, zwinker.

Unser sogenannter Rechtsstaat ist dann am Ende, wenn zuviele Leute nicht mehr an ihn glauben oder bereit sind, ihn zu verteidigen.

Dieser Glaube an den Rechtsstaat schwindet rapide, glauben sie mir!

Salander Januar 29, 2016 um 20:47

Das Maasmännchen schlägt wieder zu. Nach dem facebook-Kahane-Bertelsmann-Coup gehts auf zum 2. Akt:

Justizminister rückt kritische Juristen in die Nähe von geistigen Brandstiftern

Justizminister Maas hat schwere Anschuldigungen gegen Juristen erhoben, die die Bundesregierung wegen der Flüchtlingspolitik kritisiert haben: Der Minister rückte die Spitzenjuristen sogar in die Nähe von geistigen Brandstiftern.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/29/justizminister-rueckt-kritische-juristen-in-die-naehe-von-geistigen-brandstiftern/

Wilma Januar 29, 2016 um 20:51

So geht das –
Wir reden, aber nur wenn uns das Thema genehm ist.

“Ministerpräsident Kretschmann und SPD-Spitzenkandidat Schmid wollen vor der Landtagswahl nun doch mit der AfD diskutieren: über den “rechtsradikalen Kern” der Partei.”

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/krteschmann-schmidt-afd-landtagswahl-baden-wuerttemberg-tv-elefantenrunde

Wilma Januar 29, 2016 um 20:57

@Salander

Auch in der FAZ

“Die Bundesregierung bricht in der Flüchtlingspolitik das Recht nicht

„Wasser auf die Mühlen von Pegida und Verschwörungstheoretikern“: Bundesjustizminister Heiko Maas weist in der F.A.Z. den von namhaften Juristen erhobenen Vorwurf zurück, die Bundesregierung betreibe mit ihrer Flüchtlingspolitik Rechtsbruch. ”

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/heiko-maas-in-der-f-a-z-die-bundesregierung-bricht-in-der-fluechtlingspolitik-das-recht-nicht-14041951.html

ruby Januar 29, 2016 um 21:05

Vertrauen ist weg.
Der Kredit für die Brecher ist 0 / Null.
Das Handlungsszenario wird asoziale Anarchie zur Beseitigung des Packs.
Wer will diese Führung noch begleiten.
Honni war ja noch lustig, heute ist traurig.
Zur Verteidigung haben Demokraten sämtliche Mittel.

Linus Januar 29, 2016 um 21:12

“Das Frühjahr endet im März ! So ist das seit Jahrhunderten!”

Jetzt ist auch noch dein Kalender kaputt. Der GAU für einen Spökenkieker wie dich!

molinero Januar 29, 2016 um 21:26

“Goodnight Januar 29, 2016 um 19:45

@molinero

“Die ganze Nummer hat das Ziel, hier bei uns US-amerikanische Verhältnisse zu installieren.”

Verlieren wir jetzt die Nerven? Sind jetzt die Amis wieder an allem Schuld?”

Ein Ergebnis der sogenannten Flüchtlingskrise werden “Amerikanische Verhältnisse” in Punkto Justiz-Polizei-Knast- Sicherheits- und Sozialwesen sein, meinen sie nicht?
Da müssen nicht unbedingt die Amis schuld sein, profitieren tut ja hier die gleiche Schicht und Struktur wie drüben.

(Aus der Tatsache, einen derer wichtigsten Militärstützpunkte weltweit im Land zu haben, auch einen gewissen Einfluß der USA hierzulande abzuleiten, führt natürlich ganz arg auf Verschwörungstheoretikerebene)

Bitte nicht mit Unterstellungen operieren.
Danke!

keiner Januar 29, 2016 um 21:49

@goodnight

Die Hälfte von dem Kram, den du auslistest ist doch bullshit!

Nimm dir mal eine Auszeit und schau die Teutscheland mal ein paar Wochen von außen an. Das entspannt ungemein…

Ihr werdet da derzeit in eine kollektive Psychose reingequatsch, typisch für Vorkriegszeiten. Dann muss man nur noch die Neurose auf irgendeinen “gemeinsamen Feind” kanalisieren und die Abschlachterei kann losgehen.

Geh den Kriegstreibern nicht auf den Leim. Ich sehe nix, was nicht unlösbar wäre, wenn die Leute die Nerven behalten. Aber Bürgerwehren sind der Einstieg in den Abstieg….

keiner Januar 29, 2016 um 21:50

PS: Unter dem “Submit” Button steht

“Comments will be closed on 28. January 2017.”

Geht’s Herrn Lübberding nicht mehr gut?

keiner Januar 29, 2016 um 21:53

„Wasser auf die Mühlen von Pegida und Verschwörungstheoretikern“: Bundesjustizminister Heiko Maas weist in der F.A.Z. den von namhaften Juristen erhobenen Vorwurf zurück, die Bundesregierung betreibe mit ihrer Flüchtlingspolitik Rechtsbruch. ”

Hätte man sich mal bei Vorratsdatenspeicherung und “Euro-Rettung”, ESM und EFSF und ähnlichem klar verfassungswidrigen Kram gewünscht.

molinero Januar 29, 2016 um 22:01

Es bleibt die Frage: Was tun?

Die Antwort lautet: Pustekuchen!

Wilma Januar 29, 2016 um 22:01

@keiner

Bitte mehr Beobachtung diesen Gruppen schenken:

“Auch musikalisch erwecken die Osmanen den Eindruck, dass es ihnen nicht nur um rein sportliche Aktivitäten geht. “Deutscher, gehst du in die Diskothek – Osmanen machen jetzt die Tür – doch nicht so wie der Cassius Clay – Frontalangriff, hast jetzt kapiert?”, heißt es in dem erwähnten Musikvideo”
“”Osmanen Germania – Wir kommen und übernehmen das ganze Land.”
http://hessenschau.de/panorama/vormarsch-der-osmanen-alarmiert-polizei,osmanen-100.html

Dagegen sind doch Bürgerwehren pilli-palle.
Wenn Bürgerwehren sich so verhalten würden, wären sie schon verboten.

Wilma Januar 29, 2016 um 22:11

“Aus einer Untergruppe, den “Turkey Nomads”, die aus der Türkei gesteuert werden, sind die “Osmanen Gemania” vermutlich hervorgegangen. Inzwischen gibt es 20 Chapter in ganz Deutschland. Eine genaue Mitgliederzahl ist nicht bekannt.

“Einige Mitglieder des Osmanen Germania BC sind als Türsteher angestellt”, berichtet Christoph Schulte vom Hessischen Landeskriminalamt. Nach Hessen haben sie vor allem NRW als neuen Standort ins Auge gefasst. In Duisburg und Köln gibt es bereits neue Chapter, weitere Städte wie Neuss und Düsseldorf dürften bald folgen”
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/osmanen-germania-in-nrw-schnell-und-gezielt-aid-1.5724646

So viel zu den Türstehern, die Flüchtlinge abweisen.

molinero Januar 29, 2016 um 22:26

@morph hat hier oftmals und manchmal mit Recht auf das Vorhandensein von Dilemmata in den politischen Entscheidungen der heutigen Welt hingewiesen.

Eine gute Metapher für Dilemmata ist meiner Meinung nach in der Architektenzeichnung einer projektierten Notunterkunft in der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin dargestellt:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/notunterkunft-in-berlin-kreuzberg-fluechtlinge-ziehen-bald-in-die-gerhart-hauptmann-schule-,10809148,33673892.html

Ich wünsche syrischen Familien, die vor Bürgerkrieg Zuflucht suchen, von Herzen alles Gute und denke, es gibt hier im Land genug Geld, um vielen von ihnen aus einer echten Not zu helfen.

Haustechniker bei einer der größten Dienstleistungsfirmen Deutschlands verdienen in Berlin ca. 10,58€ Brutto.

Man zeige diesen Leuten besser nicht solche Zeichnungen.
Sonst haben die ein Dilemma.

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 22:33

Goodnight Januar 29, 2016 um 20:16:

“Und dann kommt das Chaos.”

Danke für die Aufklärung. Sollten Sie tatsächlich Manager sein – was ich bezweifle – nehmen Sie eine Auszeit. Dringend. Ihre Nervenschwäche übersteigt das, was ich von Spitzenmanagern sonst so kenne, erheblich.

Gruss,
Thorsten Haupts

gelegentlich Januar 29, 2016 um 22:42

@keiner 21:49 Uhr
Daumen hoch! Oder „liken“, wie immer das auch heißen mag…

@Wilma 29.01.2016 um 22:01
Genau hinschauen, und dann wohl verbieten, nicht wahr? Das sind jene Aspekte von Parallelgesellschaften, die man hier nicht haben will. Die Herren können sicher auch als Fachkraft für Logistik sinnvoll arbeiten.

wowy Januar 29, 2016 um 22:45

Goodnights Hysterie steckt an. Maas hyperventiliert.

Folkher Braun Januar 29, 2016 um 22:49

Fachkraft für Logistik?- Schon der Erwerb der Fahrerlaubnis für Flurförderzeuge würde die Lümmel intellektuell überfordern.

Wilma Januar 29, 2016 um 22:50

Die Frage ist, wie die das mit dem Führungszeugnis hinkriegen.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 22:54

@gelegentlich
“Genau hinschauen, und dann wohl verbieten, nicht wahr?”
Klar, machen wir ein Gesetz gegen, das wird die schwer beeindrucken.
“Das sind jene Aspekte von Parallelgesellschaften, die man hier nicht haben will.”
Ich verrate Ihnen mal ein Geheimnis: was Sie hier nicht haben wollen, das interessiert die Herren nicht.
“Die Herren können sicher auch als Fachkraft für Logistik sinnvoll arbeiten.”
Haben die keine Zeit für, die sind schwer beschäftigt damit, deutsche Mädels in Kneipen, Klubs und Diskotheken zu schützen. Die Polizei kann das ja anscheinend nicht mehr.

Thorsten Haupts Januar 29, 2016 um 22:57

@ molinero Januar 29, 2016 um 20:35

“Unser sogenannter Rechtsstaat ist dann am Ende, wenn zuviele Leute nicht mehr an ihn glauben oder bereit sind, ihn zu verteidigen.”

Die Beobachtung ist durchaus richtig. Allerdings ist das keine neue Erkenntnis. Mein Beispiel dürfte Ihnen nicht gefallen – der schwarze Block von Linksautonomen, der sich mit der Regelmässigkeit des Sonnenaufganges bei seinem Erscheinen Strassenschlachten mit der Polizei lieferte, Fahrzeuge und Geschäfte abfackelte.

Über 25 Jahre durfte ich fassungslos Zeuge werden, wie das immer und immer wieder passierte. Und viele “Qualitäts”medien trotzdem ungerührt die dreisten Lügen der Demoveranstalter referierten, die Polizei habe ja (qua Anwesenheit) provoziert.

Das erste Mal, dass man auf ihn angemessen reagiert hat, war bei den “Rote Flora” Protesten in Hamburg, wo nach meiner Beurteilung die Polizei die Strassenschlacht zu einem Zeitpunkt und an einem Ort lostrat, der ihr passte.

Absolut nicht rechtsstaatlich (wenn meine Vermutung stimmt)? Korrekt. Und trotzdem der Rettungsversuch des Rechtsstaates, der sich bis dahin 25 oder 30 Jahre lang auf der Nase herumtanzen liess.

Also erzähle man mir bitte nicht, das Rechtsstaatsvertrauen sei erst gestern erodiert. Die Erosion begann vor sehr langer Zeit. Das einzig Neue ist, dass ausgerechnet Linke, die die Polizei hassen, das jetzt bemerken und tatsächlich beklagen.

Gruss,
Thorsten Haupts

Wilma Januar 29, 2016 um 23:00

@ HK

Meine Tochter ist nicht so begeistert von denen als Türsteher.

Habe ich schon mal geschrieben: Wenn man sich bei denen wegen Grapscherei beschwert, stellt man fest, dass sind Kumpel.

Deshalb nur noch in kleine Clubs oder direkt in andere Städte.

Wilma Januar 29, 2016 um 23:01

das ……..

Die sind alle miteinander vernetzt oder verfeindet.
Da bekommt man ganz schlecht Einblick.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 23:01

@wowy
“Goodnights Hysterie steckt an. Maas hyperventiliert.”
Im Gegensatz zu vielen hier im Blog haben Maas und Kollegen längst kapiert, was da auf die etablierten Politiker zurollt. Der Maas ist nämlich Insider und weiß, dass das mit den Migranten nicht einfach wieder aufhört sondern von Tag zu Tag schlimmer wird. Der weiß, was ihn erwartet, wenn sich die Mehrheitsverhältnisse im Land verändern und die neuen Mehrheiten sich der Meinung der Juristen anschließen, die von Rechtsbruch sprechen.

Goodnight Januar 29, 2016 um 23:05

“Goodnights Hysterie ….”

Hysterisch war ich für ca. 48 Std.

Das war vor 5 Monaten.

Seit dem bereite ich mich vor.

Die einen kaufen die Waffenläden leer, die anderen zitieren alte Bücher, ich suche mir eine Position.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 23:09

@Wilma
“Habe ich schon mal geschrieben: Wenn man sich bei denen wegen Grapscherei beschwert, stellt man fest, dass sind Kumpel.”
Das ist mir schon klar, schließlich haben deren Väter in den 70ern von uns informelles Hausverbot in Klubs und Diskotheken bekommen. Und deren Wut ist Folge der Tatsache, dass deren Schwestern und Cousinen immer noch, genauso wie ihre Mütter und Tanten eine Generation vorher, für voreheliche Kontakte tabu sind. Und Mädchen und Frauen, für die das nicht tabu ist, sind auch für die Türsteher Schlampen. Da hat sich nichts geändert. Diese Einstellung hat auch nichts mit der Religion zu tun, denn die spielt bei den meisten eh keine Rolle, sondern ist Folge des Patriarchats und dessen verqueren Ehrbegriffes.

Goodnight Januar 29, 2016 um 23:18

@Haupt

“Also erzähle man mir bitte nicht, das Rechtsstaatsvertrauen sei erst gestern erodiert. Die Erosion begann vor sehr langer Zeit.”

Etwas hysterisch, oder?

Das ist das Problem von nicht Spitzenmanager. Sie verlieren sich in der Komplexität und haben am Ende kein klaren Ziel vor Augen. Aber eine schöne Kriegsgeschichte von wilden Straßenschlachten.
Das ist ja Ihre Stärke, sie haben zu jedem Problem ein kleines Anekdötschen aus ihrem Leben. Sei es Straßenschlachten, Und-Debatten oder Sex mit 13 Jährigen.
Nur Ziele, die haben sie nicht mehr.

karla Januar 29, 2016 um 23:20

Goodnight Januar 29, 2016 um 20:16

“Jetzt werde ich ihnen mal die Zukunft erklären:
Sollte die Regierung es schaffen den Sultan der Türkei mit meinen Steuergelder dazu zu bewegen, irgendwann in diesem Jahr die Grenzen der EU zu kontrollieren, dann werden vielleicht keine Millionen Flüchtlinge dieses Jahr kommen, sondern nur mehrere Hunderttausend.

Aber die 1,1 Mio Flüchtlinge von 2015 sind noch hier. Incl. der Tausenden von Kriminellen.

Und die werden jetzt nächste Woche zum Karneval und dann im Frühjahr und dann im Sommer dieses Land dahin befördern, wo es nie sein wollte.”

Das nächste Oktoberfest 17. September – 03. Oktober (Spätsommer) unser übernächstes Problem.

Da gehts ja bekanntlich auch rund und unser Liveticker bezüglich sexuelle Übergriffe wird diesen blog wieder in gewohnter Manier erheitern, langweilen oder sonstwas falls er zwischenzeitlich nicht in Toronto zwischenlandet bis er bei @Jockel in Singapur anlandet oder umgekehrt oder sich mit dem Cannstatter Wasen Vorlieb nimmt.

o´zapft is!

PS: Noch eine Kostprobe aus 2014:

Goodnight November 19, 2014 um 21:55

(Matthias Platzeck und die Ratlosigkeit des Westens)
“What the f.ck soll der gemeine Bürger damit anfangen? Hey, der gemeine Bürger hat ne Hypothek, zwei schreiende Kinder, ne zickige Frau und ein kleinen Putin als Chef. Der will von den Medien nur wissen, ob er wegen der Ukraine kurz noch sein Leben geniessen kann bevor die A-Bombe kommt oder ob er weiter sein trostlosen Leben fortführen muss.”

http://www.wiesaussieht.de/2016/01/27/wie-soziale-netzwerke-kritisches-denken-verhindern/#comment-475502

Herr Lübberding, Ihr aktueller Thread läuft unter dem Titel:
“Wie soziale Netzwerke kritisches Denken verhindern”
Verhindert wird das nicht aber behindert schon.

gelegentlich Januar 29, 2016 um 23:23

K.H.Hammersen 23:09

Endlich, man muss nur eine Weile warten (?), aus Ihrem Munde eine klare Absage an diese auch hier geäußerten Wahnvorstellungen über „den Islam“. Das Gleiche kenne ich nämlich von hier, aus einer Zeit, als vermutlich noch kein einziger türkischer Gastarbeiter hier war. Kein Ehrenmord, aber fast einer. Kommt also auch „autochthon“ vor, sicher immer noch.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 23:28

@karla
“Das nächste Oktoberfest 17. September – 03. Oktober (Spätsommer) unser übernächstes Problem.”
Oktoberfeste finden ja mittlerweile in ganz Deutschland, ach was sage ich, auf der ganzen Welt statt. Ich habe aber noch nichts davon gehört, dass deren Beliebtheit auf die kollektive männliche Lust an GangBangs zurückzuführen ist. Ich meine, wenn dem so wäre, müssten das doch mittlerweile reine Männerveranstaltungen sein, oder wie sehen Sie das?

Goodnight Januar 29, 2016 um 23:29

@Karla

Wie schon mal erwähnt:
Stellen sie mal ein Photo von sich hier ins Netz. Vielleicht werde ich Ihnen dann die Aufmerksamkeit schenken, die sie immer wieder nachfragen, aber ich Ihnen für ihre Kommentare, aus Qualitätsgründen, leider nicht geben kann.

H.K.Hammersen Januar 29, 2016 um 23:40

@gelegentlich
“Endlich, man muss nur eine Weile warten (?), aus Ihrem Munde eine klare Absage an diese auch hier geäußerten Wahnvorstellungen über „den Islam“.”
Ich habe noch nie eine Religion für irgendeinen Missstand verantwortlich gemacht, höchstens deren Missbrauch für nicht religiöse Zwecke. Mir ist es vollkommen egal, welchem Aberglauben andere Menschen anhängen, solange sie mich damit nicht behelligen und auch keine Vorrechte für die Anhänger dieses Glauben beanspruchen. Bei Gesprächen mit türkischstämmigen Jungen habe ich mich allerdings schon so manches Mal erschrocken. So hat mir einer der Jungen, dritte Generation, ganze Familie mit deutschem Pass und alle vollkommen areligiös, zum Beispiel erklärt, dass türkische Mädchen ‘nichts’, aber türkische Jungen ‘alles’ dürfen. Auf meine Frage, mit welchen Mädchen denn dann türkische Jungen ‘alles’ dürfen, schaute er mich zunächst ratlos an, erwiderte dann aber stolz: “Na mit deutschen!” Der Junge war 12.

Thor Januar 29, 2016 um 23:45

@Bleistift
“…Moral oder Ethik sind individuelle Entscheidungen…”

Endlich kapiert das mal jemand.

gelegentlich Januar 29, 2016 um 23:45

@Goodnight 23:29 Uhr

Sorry, auch wenn man einen schweren Tag hinter sich hatte sollte man nie derart arglos Schwäche zeigen:
„…aber ich Ihnen für ihre Kommentare, aus Qualitätsgründen, leider nicht geben kann.“ (Hervorhebung von mir)
Kopf hoch, ein guter Verlierer sein! Wird man verstehen.

molinero Januar 29, 2016 um 23:51

“Goodnight Januar 29, 2016 um 23:05
Seit dem bereite ich mich vor.
Die einen kaufen die Waffenläden leer, die anderen zitieren alte Bücher, ich suche mir eine Position.”

Damit haben Sie doch ein gutes Beispiel “amerikanischer Verhältnisse” geliefert:
Sie werden Sich sicher erinnern, wie dystopisch in der guten alten BRD eine solche Zukunftsbeschreibung geklungen hätte:
Sich vorbereiten müssen. Waffenläden. Eine gute Position, sich zu wappnen gegen eine See von Plagen.

Meine grobe persönliche Beobachtungsempirik ergibt:
Mittelschichtmotto: “Schäfchen in´s Trockene bringen”
Die hart arbeitenden und ärmeren Leute:
“Verteidigen, kämpfen. Wut.”

Weiterhin die Frage:
Was tun (nicht mit den Schäfchen, sondern dem Gemeinwesen)?, wie ja bekanntlich schon Lenin…

Manfred Peters Januar 29, 2016 um 23:53

@ … um 23:05
“Die einen kaufen die Waffenläden leer, die anderen zitieren alte Bücher, ich suche mir eine Position.
Wir haben von Dir nichts anderes erwartet! :-(

Thor Januar 29, 2016 um 23:59

Was machen Systemtheoretiker eigentlich, wenn ein kritische Masse an die Systhemtheorie glaubt? Sie also eine Selffullfilling-Prophecy wird.

Oder besser, was wird wenn sie nicht mehr dran glauben?

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 00:18

@Thor
“Was machen Systemtheoretiker eigentlich, wenn ein kritische Masse an die Systhemtheorie glaubt? Sie also eine Selffullfilling-Prophecy wird.”
Kreuzzüge, Selbstgeißelungen, Scheiterhaufen; das Übliche halt!

“Oder besser, was wird wenn sie nicht mehr dran glauben?”
Dann erst recht!

Dipfele Januar 30, 2016 um 00:40
bleistift Januar 30, 2016 um 00:51

@ holger

“Schon mal einen ABC-SE Truppführer gespielt, oder so einen Lehrgang gemacht?”

Oh yeah, holger. Bist wohl wirklich ein harter Hund.
Ich nicht. War nur Zivi in einem Behindertenheim.
Aber mein Schwager war bei der US Army. Der hat uns Weicheiern und Memmen mal an Weihnachten ein Video vorgeführt.
Aus seiner aktiven Zeit.
Da waren er und seine Kameraden in einem Raum. Jeder hatte einen Schlüssel in der Hand und es gab einen Schrank mit Fächern auf denen Nummern standen. Jeder Schlüssel hatte eine Nummer.
Dann haben sie Giftgas in den Raum gepumpt und jeder Soldat musste dann mit seinem Schlüssel das entsprechende Fach aufschließen, seine Giftgasmaske rausholen, aufsetzen und dann aus dem Raum rennen.
Das war schon ein Video. Nichts für weiche Gemüter.
Einer ist aus dem Raum gerannt und volle Möhre gegen einen Baum geknallt.
Das wurde tatsächlich gefilmt und sozusagen als Erinnerungsvideo an die Soldaten verteilt. So ‘ne Art Klassenfoto.
Einerseits echt hart, andererseits auch echt krank.
Weiß natürlich nicht ob das bei der Bundeswehr auch so hart zugeht.

ruby Januar 30, 2016 um 01:03

@Dipfele
Lebe gerade den Zauberberg in echt.
Wirklichkeit schlägt Fantasie !!!!!

ruby Januar 30, 2016 um 01:15

NeoCons sind der Gipfel der Lächerlichkeit!
Oft gelingt ihnen diese Erkenntnis zu spät oder garnicht.
Wie lange wollen sie noch scheinen?

bleistift Januar 30, 2016 um 02:15

@ Goodnight

“Und jetzt ist er Korrespondent im Menschenrechtsvorzeigland Türkei und ist ganz mutig und zeigt mit dem Finger auf den Deutschen und schreit: Alles Rassisten
Er schreibt:
“Menschen, die wegen ihrer Haut- und Haarfarbe, wegen ihres fremd klingenden Namens, ihrer Religion, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer Kleidung nicht in die engstirnige, möchtegernarische Welt passen, bekommen diese Form von Bedrohung und Ablehnung schon seit jeher zu spüren. Und das gelegentlich selbst von Behörden.”

Das ist halt Fakt.
Mein (adoptierter) Bruder stammt aus Südkorea.
Meine Familie war einmal in einem Gasthaus zum Essen. Es gab einen Krach zwischen meinem Bruder und meinem Vater.
Mein Bruder ist aufgebracht aus dem Gasthaus gedampft.
Die Blicke der anderen Gasthausbesucher werde ich nie vergessen.
Da war so: “Das geschieht ihm recht. Das hat er verdient”.
Diese Blicke waren nicht nur missgünstig, sondern wirklich hasserfüllt.

Dann standen mein Bruder und ich mal an der Kasse einer Tankstelle. Wir hatten normal getankt und die Schlange war etwas länger. Ein Fahrradfahrer wollte nur etwas kaufen und meinte er müsse sich deshalb nicht hinten an stellen.
Mein Bruder rief ihn zur Räson und das Ergebniss werde ich ebenfalls kaum vergessen können.
“Du Neger! Sei froh dass du hier leben darfst. Hau’ mal ab in den Dschungel”.
Selbst ich konnte den Typen nicht zur Vernunft bringen. Wir mussten die Polizei rufen. Der Typ trug Schlips und Anzug.

Mein Bruder hat mal eine zeitlang als Taxifahrer gearbeitet. Da wurde er ebenfalls übel beleidigt. Es kam zu Handgreiflichkeiten.
Meinem Bruder wurden später immerhin 1500 € Schmerzensgeld zugestanden.

Dann waren wir mal in einem Kino. Der Film lief und irgendein Idiot quasselte. Mein Bruder sagt schlicht nur “Pscht!”. Das reichte aus um eine Schimpfkanonade zu verursachen.

Sorry, aber Rassismus ist in diesem Land ein ernstes Problem.
Und wer keine andere Hautfarbe hat, keit Kopftuch trägt und keine entsprechenden Bekannten hat, der kann da nicht mitreden.
Was Hasnain Kazim da beschreibt ist Fakt.
Ich finde es bewundernswert wie er damit umgeht.
Sich als Scheich ausgeben und dann ohne zu bezahlen abhauen.
Lol.

bleistift Januar 30, 2016 um 02:22

Und mein Bruder ist übrigens ein kath. Diakon. Ist verheiratet mit einer deutschen Frau und hat ein Kind.
Er ist braver CSU Wähler und auch nicht sonderlich begeistert von den derzeitigen offenen Grenzen.
Rassismus ist in diesem Land schon wirklich ein Problem.

Systemfrager Januar 30, 2016 um 06:02

Sloterdijk!
Ich mag ihn nicht, gar nicht … In Anspielung an eine Bemerkung zu Sokrates sage ich
Auch wenn ich ihn gar nicht möge, die Wahrheit kann ich nicht nicht mögen

>>Auf die Dauer setze sich der territoriale Imperativ durch. Es gebe schließlich keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung.<>Er sei das einzige politische Großgebilde, das bis zur Stunde halbwegs funktioniere<<

Laut Sloterdijk gibt es "einen engen Zusammenhang zwischen der Macht des islamistischen Terrorismus´ und der westlichen Mediengesellschaft", da "Terror ein Genre der medialen Entertainmentindustrie" sei. Die Medienindustrie sei "terror-afin", weil sie dem Primat der Sensation verpflichtet sei.

"Der Lügenäther sei so dicht wie seit den Tagen des Kalten Kriegs nicht mehr." Im Journalismus trete die "Verwahrlosung" und die "zügellose Parteinahme allzu deutlich hervor". Das Bemühen um Neutralität sei gering, "die angestellten Meinungsäußerer werden für Sich-Gehen-Lassen bezahlt, und sie nehmen den Job an."

Systemfrager Januar 30, 2016 um 06:10

Tja:
Die Rückkehr des Nationalstaates!
Die Totgesagten leben länger.
Noch eine dreiste und hinterhältige neoliberale Lüge bricht in sich zusammen.

Systemfrager Januar 30, 2016 um 06:18

Die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm?
Ist was dran?
Ja!
Wenn ein System kollabiert, zuerst gilt “rettet sich wer kann”, so dass es gar nicht verwunderlich ist, wenn wir ein run der Jornalia beobachten, ein A*ch der Plutokraten zu erreichen. Nun dieses A*ch ist zu klein für alle, so dass in der nächsten Phase sich eine Enttäuschung breit machen wird … Dann soll uns Gott helfen!
Tja,
wie langweilig von mir. Hat schon vor Jahrtausenden Platon festgestellt.

Behaim Januar 30, 2016 um 07:04

Zum Thema Abschiebung noch weiter an die Defätisten:

Dass ein Asylverfahren zu einer Ablehnung führt, setzt ja schon voraus, dass die persönliche Identität des Antragstellers festgestellt und registriert wurde und eine individuelle Prüfung mit diversen Terminen beim Amt und einer erreichbaren Postadresse usw. möglich waren. Abgesehen davon, dass auch Sozialleistungen nur ausgezahlt werden, wenn der Empfänger irgendwo gemeldet und also lokalisierbar ist. D. h. so einfach ist es dann doch nicht, sich den Aufforderungen der Behörden zu entziehen, hinsichtlich der Rückführung in das Herkunftsland mit ihnen zu kooperieren. Für Asylbewerber aus sicheren Herkunftsländern sollen nach dem Asylpaket II außerdem neue Aufnahmeeinrichtungen geschaffen, die Verfahren beschleunigt und eine Residenzpflicht vorgeschrieben werden.

Das sind alles durchaus praktikable und rechtmäßige Maßnahmen. Wenn es unrealistisch sein soll, dass die zuständigen Behörden und insbesondere die Polizei das auch umsetzen wird: Wie realistisch wäre es denn dann, dass Deutschland seine Grenzen „dicht“ machen kann, so „dicht“, dass auch gewiefte Schleuser keine Lücken mehr finden können?

Allerdings lese ich nun gerade auf Spiegel Online: „Dass Deutschland mit Algerien und Marokko Rücknahmeabkommen hat, spielt keine Rolle. So konnten im ersten Halbjahr 2015 von 5500 ausreisepflichtigen Algeriern, Marokkanern und Tunesiern gerade einmal 53 abgeschoben werden. Die Innenministerien klagen schon lange über das “unkooperative Verhalten” der nordafrikanischen Staaten. SPD-Chef Sigmar Gabriel brachte jüngst schon eine Kürzung der Entwicklungshilfe als Druckmittel ins Gespräch.“

1% ist zugegebenermaßen eine dürftige Quote. Da wird sich die Regierung wohl noch etwas einfallen lassen müssen.

Schuster Januar 30, 2016 um 07:13

@goodnight in seinem Nationalen Legoland

Interessantes Beispiel für die diagnostizierte weit fortgeschrittene Auflösung des Rechtsstaats und die Handlungsunfähigkeit des Staates:

Täter: Asylbewerber
Tat: Räuberischer Diebstahl
Beute: 1 Paar Socken
Wert: 1,99 Euro
Urteil: 6 Monate Gefängnis ohne Bewährung

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-asylbewerber-muss-wegen-sockendiebstahls-in-haft-a-1074664.html

Systemfrager Januar 30, 2016 um 07:41

Eine traurige Nachricht für die Transatlantiker
Das US-Magazin The National Interest analysiert die Herausforderungen, mit denen Russlands 2016 auf der internationalen Bühne konfrontiert werden können. Das Verständnis dafür, wie wichtig Sicherheitsfragen für Russland sind, beleuchtet seine Beziehungen mit den Ländern Eurasiens.

Vor zwei Jahren geriet Russland ins Epizentrum eines geopolitischen Tornados. Der Regimesturz in der Ukraine, der Umsturz im Nahen Osten erzeugten ein Tiefdruckgebiet, dessen Sog die Nachbarstaaten in den regionalen Sturm hineinzieht. Mitten im Orkan hat Moskau seine Wahl getroffen. Russland hätte die Segel streichen und sich treiben lassen können, hat sich jedoch dafür entschieden, auf Kurs zu bleiben, selbst wenn es dafür gegen den Wind segeln musste.

Russland wird seine Stellung in der Region behaupten und zeigen, dass es fähig ist, Militäroperationen weitab seines Gebietes durchzuführen. Russlands Einsatz in Syrien hat die Effizienz, die Präzision und die Verlässlichkeit russischer Waffen, seiner Satellitenkommunikation und seines Navigationssystems GLONASS vor Augen geführt. Dies ist ein klarer Beleg dafür, dass Moskau im Krieg des 21. Jahrhunderts seine volle Souveränität bewahrt.

Der größte Stabilitätsfaktor in Zentralasien ist die russische Wirtschaft. Solange junge Menschen aus Tadschikistan, Usbekistan und Kirgisien nach Russland kommen und dort Geld verdienen können, werden sie sich dem Dschihad nicht anschließen, um ihre Regierungen zu stürzen.

Also nichts mit der fetten Beute! Wie traurig !!!!!!!!

wowy Januar 30, 2016 um 08:37

@H.K.Hammersen
Seit der Entscheidung zur Vorratsdatenspeicherung, die er erst vehement ablehnte, um sie dann genauso vehement zu verteidigen, obwohl er die Notwendigkeit der Maßnahme nach eigener Aussage nicht belegen konnte https://netzpolitik.org/2015/justizminister-maas-zur-vorratsdatenspeicherung-die-notwendigkeit-kann-ich-nicht-beweisen/ erfolgt ein hektischer Gesetzesänderungsvorschlag dem nächsten.
Dass ein Justizminister ehemalige Bundesverfassungsrichter (Di Fabio und Papier) auffordert sich nicht zu äußern, weil das für schlechte Stimmung im Land sorgt, zeigt, wie weit unten er angekommen ist.
In einer Demokratie sollte man unterschiedliche Auffassungen ertragen können, auch wenn man sie nicht teilt.

wowy Januar 30, 2016 um 08:47

@Schuster
Räuberischer Diebstahl (nicht einfacher Diebstahl) ist ein Verbrechen, deshalb das hohe Strafmaß.
https://dejure.org/gesetze/StGB/252.html

Keynesianer Januar 30, 2016 um 09:02

Schwere Beschuldigungen vom Voltairenet:

Deutschland und die Uno gegen Syrien
von Thierry Meyssan

Im Jahr 2005, als Jeffrey Feltman – damals US-Botschafter in Beirut – die Ermordung von Rafiq Hariri überwachte, stützte er sich auf Deutschland, sowohl für den Mord selbst (Berlin lieferte die Waffe) als auch für die UNO-Kommission, die die Präsidenten al-Assad und Lahoud anklagen sollte (Staatsanwalt Detlev Mehlis, Polizeikommissar Gerhard Lehmann und deren Team). Die internationale Kampagne gegen die beiden Präsidenten wurde vor allem vom deutschen Politologen Volker Perthes betrieben .

http://www.voltairenet.org/article190087.html?utm_medium=facebook&utm_source=twitterfeed

Goodnight Januar 30, 2016 um 09:02

@Bleistift

“Dann haben sie Giftgas in den Raum gepumpt und jeder Soldat musste dann mit seinem Schlüssel d”

Das ist natürlich Quatsch. Das war CS oder CN Gas. KEIN Giftgas.
Übrigens sind wir nach der eigentlichen Übung wieder zurück in den Raum…ohne Maske.

“Die Blicke der anderen Gasthausbesucher werde ich nie vergessen.
Da war so: “Das geschieht ihm recht. Das hat er verdient”.
Diese Blicke waren nicht nur missgünstig, sondern wirklich hasserfüllt.”

Das ist jetzt ne echt traurige Geschichte. Total krass. Das wird einen ein Leben lang den Schlaf rauben.

Mal unter uns “Männer”:

Ich als T1 Deutscher wurde in meiner Kindheit und Jugend angeschrien, beleidigt, geschlagen, bespuckt, ausgegrenzt und gemobbt. Und das fast jeden Tag.
Nennt sich Kindheit und Jugend. Und auch beim Bund war es nicht viel besser.

Nur weine und heule ich nicht und klage über Rassismus oder irgendeine andere Form der Menschenrechtsverletzung. Ich bin einfach erwachsen geworden. D.h. härter. Das ist nämlich der Sinn der Kindheit und Jugend, dass man sich auf die Erwachsenenwelt vorbereitet. Und nicht, dass man versucht sein Leben lang ein Kind zu bleiben, dass immer nur klagt und schreit und weint.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 09:04

@bleistift
“Sorry, aber Rassismus ist in diesem Land ein ernstes Problem.”
Hören Sie endlich auf, so zu tun, als sei das ein typisch deutsches Phänomen. Was glauben Sie, was in der Türkei los wäre, wenn dort eine große Zahl Schwarzafrikaner einwanderte. Die haben da ja schon ein Rassismusproblem wenn es um Kurden geht.

Goodnight Januar 30, 2016 um 09:10

Islamisierung beginnt:
KATHOLISCHE Mädchen werden von der Straße geholt:

Köln – Nach den massenhaften sexuellen Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht gibt das Ursulinen-Gymnasium seinen Schülerinnen erstmals für Altweiber (4. Februar) frei.
„Mit Blick auf die aktuelle Lage wollen wir den Schülerinnen an diesem Tag den Weg zur Schule ersparen“, sagte Maike Strung aus dem Schul-Sekretariat des katholischen Mädchen-Gymnasiums und bestätigte damit einen Bericht des..”

http://www.bild.de/regional/koeln/sex-uebergriffe-silvesternacht/maedchengymnasium-gibt-an-altweiber-schulfrei-44354290.bild.html

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 09:17

Die Anhänger des Multi-Kults fallen gerade flächendeckend vom Glauben ab und reagieren darauf mit einem letzten hysterischen Aufbäumen. So ist das halt, wenn Glaube auf Fakten trifft. Die Feministinnen und Gendertröten sollten sich lieber mit der Stellung der Frau in Zuwanderermilieus als mit der korrekten Verwendung des Binnen-I befassen.

Jockel Januar 30, 2016 um 09:22

@ till. Ganz weit oben

Gruss aus singapur. Nun, sie forderten mich auf , zu den reizgas attacken der afdler gegen journalismus stellung zu nehmen.

Ich bin kein parteimitglied , deswegen der falsche ansprechpartner , aber ich versuch es mal.
Es gibt leider ne menge bekloppte auf der welt , auch in unserem land.
Und, wie @goodnight weiter oben richtig bemerkte, hatbdie bekloppte linke in ihrem heroischen kampf gegen faschismus und rassismus die bekloppte rechte aufgeweckt. Das wäre bei vernünftiger politischer führung in diesem land nicht möglich gewesen.
Ein paar bekloppte werden parteimitglied, werden von den medien angefeindet, als nazis betitelt usw. Dabei entsteht eine gruppenidentität , die sich dann entlädt, wenn man auf ,, den feind,, trifft. Leider, ist so. Das ist der mensch.
Für die gegenseite gildet das genauso, siehe patronenhülsen vor der tür, der # aufschrei der antifanten nach veröffentlichung des fakes von dem erfrorenen syrer usw.

Zum rassismus, den gibt es , leider, weltweit, muss irgendwie tief verwurzelt sein.
Hat man mal in südostasien einen verkehrsunfall als weissnase, so wird man in 80% der fälle die schuld bekommen, ohne den unfall verursacht zu haben. Man kann dann zahlen.
Selber schon mehrmals erlebt, deshalb fahre ich in einigen Ländern kein auto mehr.
Rassismus hat auch sehr viel mit fehlender bildung zu tun, evolutionär wird es noch sehr lange dauern, bis sich dieser tief drinsitzende trieb ausmerzt.
Übrigens, die nordafrikaner in köln waren rassistisch, gegen deutsche.

@ gel

Die alte islamdebatte, die sie nicht mehr führen wollen. Nun gut, ihre Entscheidung.
Sie haben recht , fehlverhalten ist sicher auch in einem hieraischem system und in fehlender bildung und sozialisierung zu begründen.

Aber auch in fatwas( mordaufrufe) von führenden vertretern dieser religion ( rushdi, der dänische karrikaturist usw….)
In vielen moscheen , auch dieses landes, möchte ich mal mäuschen sein.
Die religion trägt leider ihren anteil bei.

@ eagon

3 euro für den liter diesel? Mir egal , kann ich mir leisten, viele andere nicht, auch die autofahrenden migranten nicht.
40 jahre heroischer kampf gegen den faschismus scheint bei ihnen seine spuren hinterlassen zu haben.
Aber je länger der 2. WK vorbei ist , umso grösser wird der Widerstand gegen Hitler……

Schuster Januar 30, 2016 um 09:25

@goodnight in seinem Nationalen Legoland

noch ein klarer Fall von fortgeschrittene Auflösung des Rechtsstaats und der Handlungsunfähigkeit des Staates. Diesmal sogar “aus em Ländle” gnaur g´sagt ausm hohaloischa.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76822164/ellwangen-algerier-gruppe-tyrannisiert-fluechtlingsheim.html

Dô schtaunt d´r goodnaid.

jmg Januar 30, 2016 um 09:25

@ wowy Januar 30, 2016 um 08:47

Hätte er diese Strafe auch bekommen ohne die Vorfälle in der Kölner Silvesternacht?

Till Januar 30, 2016 um 09:31

Anscheinend vergessen viele Leute, dass ihre Großmütter damals auch mal Kopftücher getragen haben. (Freiwillig).

,,Eine Kundin wollte sich nicht von einer Muslima bedienen lassen. So reagierte der Ladenbesitzer”

http://www.huffingtonpost.de/2016/01/27/kundin-will-sich-nicht-von-muslima-bedienen-lassen_n_9086084.html

Fast unglaublich, wie hysterisch manche Menschen sind. Sie sagt, dass sie die Frau wegen ihres Kopftuches nicht akzeptiert und das sie wegen dieser Mitarbeiterin die Apotheke nicht mehr als Kundin besuchen will. Das ganze schreibt sie dem Chef der Mitarbeiterin. Mit welcher Intention denn? Ist das nicht hinterrücks? Warum unterstellt sie der Mitarbeiterin die Sachen aus dem Brief? Sie weiß doch gar nicht warum die Frau ein Kopftuch trägt? Ob die Frau wirklich so über sie denkt?

@ Goodnight

Es ging mir gestern Vormittag nicht um ,,Sex-Geschichten”, sondern um die besorgten Eltern, die in Stuttgart gegen Schwule hetzen und in Berlin gegen “Südländer”.

Verfolgen Sie eigentlich Ihre täglich hier geposteten “Straftaten mit Ausländer/Flüchtlingsbezug” weiter? Interessiert es Sie, ob es sich bei dem Diebstahl eines Schokoriegels in Bautzenbachtal, wirklich um die Tat eines “muslimischen Ladendiebs” handelt?

Ich weiß nicht ob ich das richtig mitbekommen habe, aber Sie arbeiten für die Daimler AG? Wenn das stimmt, WENN DAS STIMMT, dann könnte ich sagen, dass Sie undankbar sind? Ihr Arbeitgeber besteht z.T. aus muslimischen Arabern. Wer bezahlt Ihr Gehalt mit? Mögen Sie nur reiche Golfaraber oder dürfte Ihr(e) Tochter/Sohn (wenn vorhanden) auch eine(n) Mann/Frau aus einer arabischen Arbeiterfamilie heiraten? Sie können kein Rassist und kein Sozialrassist sein, sonst würden Sie nicht für Ihren Arbeitgeber arbeiten, sowie immer wieder Ihre soziale Herkunft betonen. Sie habe sich in etwas hineingesteigert, was im Widerspruch zu Ihrem Leben steht.

@ warhier

Wenn das an der Bushaltestelle ein obdachloser Flüchtling mit einem kaputten Fahrrad gewesen wäre, hätte Sie dann auch geholfen?

,,Bei mir im Ort gib übrigends seit neusten Unterkünfte für unbegleitete junge Männer. Die lungern die meiste Zeit des Tage vor unserer Bibliothek rum, weil es dort WLAN gibt.”

Warum benutzen Sie das Wort ,,herumlungern”? Stört es Sie, wenn diese Menschen das (öffentliche, vielleicht auch kostenlose) W-LAN nutzen, um mit Familienangehörigen und Freunden in der alten Heimat kommunizieren zu können? Wenn Sie ins Ausland fliehen müssten, hätten Sie vermutlich auch den Wunsch zu erfahren, wie es zurückgebliebenen Angehörigen geht. Außerdem ist es einfacher und kostenlos, Nachrichten in der Muttersprache über das Smartphone zu bekommen, als am Bahnhofkiosk nach einer arabischen Zeitung zu suchen.

@ holger

Sie haben ja recht, dass die Geheimdienste und Militärs dieser Welt auch an psychologischen Manipulationstechniken arbeiten. Ich halte aber die These von @ Schatten für abwegig, dass eine zunehmende Umweltverschmutzung verantwortlich für die Entstehung von Internetpropaganda sei.

@ topi

Für mich sind Sie ein Möchtegernvorbilddeutscher. Vorerst bleibt es dabei.

@ H.K.Hammersen

Zu erwarten, dass sich Teenager vor ihrem One-Night-Stand wechselseitig die Personalausweise zeigen, halte ich für unrealistisch. Außerdem haben Jugendliche heute immer früher Sex.

,,„Ist doch egal, ob mit 12 oder 14 und wer einen unten ‚rum kaputt macht“, sagt zum Beispiel die schwangere Paula (16) aus Hellersdorf zur B.Z.. So abfällig wie sie sprechen viele ihrer Freundinnen über die erste Liebe. „Mit 12, das ist hier völlig normal“, sagt Florian (13) aus Marzahn. „Ich kenne eine, die war 10 beim ersten Mal“, sagt Franzi (15) aus Wedding und überlegt, ob sie eigentlich noch Jungfrauen kennt.”

http://www.bz-berlin.de/erotik/ich-war-12-kannte-ihn-vom-spielplatz-nach-der-pizza-hatten-wir-sex

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 09:45

@Till
“Anscheinend vergessen viele Leute, dass ihre Großmütter damals auch mal Kopftücher getragen haben. (Freiwillig).”
Also meine Omas haben Kopftücher nur bei Kälte getragen, anstatt der Mützen und Hüte der Männer. Haben Ihre so etwas aus religiösen Gründen getragen? Bei jedem Wetter? Das würde natürlich so einiges erklären.

warhier Januar 30, 2016 um 09:46

@jmg Januar 30, 2016 um 09:25
Hätte er</em [Asylbewerber vermutlich aus Nordafrika]diese Strafe auch bekommen ohne die Vorfälle in der Kölner Silvesternacht?

Antworten:
I) Vermutlich nicht
II) Ist das Urteil vernünftig? Ja, weil der Angeklagte vermutlich keinen Respekt vor dem Deutschen Rechtssystem hat. Ein Ziel eines Urteils ist nicht nur die Bestrafung des Täters, sonder auch die Abschreckung von Nachahmern. In Zukunft muss die Justiz bei Bagatelldelikten (leider) härter durchgreifen. Eventuell wird es auch „Einheimische“ härter treffen. Taten die früher wenig bestraft wurden (durften), müssen jetzt stärker geahndet werden.
Ein Kollateralschaden könnte @Goodnight sagen.

BB Januar 30, 2016 um 09:46

Schöne Analyse, warum unsere Medien die größten Verschwörungstheorie-Produzenten sind.

http://sciencefiles.org/2016/01/29/die-russen-wollen-die-deutschen-medien-diskreditieren/

(Es ist eine sehr effektive Propaganda-Methode, die größte Schweinerei, die man selbst begeht, mit Aplomb dem Gegner vorzuwerfen)

Goodnight Januar 30, 2016 um 09:48

@Till

“Sie habe sich in etwas hineingesteigert, was im Widerspruch zu Ihrem Leben steht.”

Nur zur Kenntnisnahme:

Ich spreche nur selten Deutsch während meiner beruflichen Tätigkeit.

Ich lebe in Stuttgart. Die Stadt mit dem höchsten Ausländeranteil in Deutschland. Und die Integration funktioniert hier ganz wunderbar.

Das liegt am Staat. Der das kontrolliert und steuert.

Nicht Ausländer sind das Problem der Willkommenskultur.
Das Problem ist die fehlende Steuerung und Kontrolle durch den Staat.

Sie sollten meine Beiträge lesen.

holger Januar 30, 2016 um 09:49

@Bleistift

–>Oh yeah, holger. Bist wohl wirklich ein harter Hund.
Ich nicht. War nur Zivi in einem Behindertenheim.“

Und jetzt eben hier, ein Unterschied?! Ich habe nichts gegen „Zivis“ im Gegenteil… Nochmal ich hab mir den Beruf ausgesucht oder die Tätigkeit die für mich den meisten Nutzen bringt! Und das waren damals nun mal 4 Jahre „Soldat Spielen“… Ich hab das frei-willig gemacht. Weder war ich ein harter Hund noch sonst was… da musste Dich an das gezogene wehrpflichtige grüne Barett @goognight wenden. Der kann da mehr zu sagen, als ich. Ich bin wegen der weiteren Berufsfeld Entwicklung in die Technik gegangen, welche mir einige Sonderzulassungen einbringen sollte. Dazu gehörten aber auch mehrere weitere ATN so eben auch der Bereich ABC-SE Truppführer. Und auch der erweiterte Helfer im Sanitäts-Dienst mit Roter Kreuz „Armbinde“. Das hat alles nichts mit harter Hund zu tun, sondern sind Notwendigkeiten und Fähigkeiten, die man auch im Zivilen anwenden kann. Also zB die Nerven behalten, bei einem Unfall, wo auch mal ein Bein nicht mehr an der Stelle ist, wo es sein sollte und einsammeln von diesen. Weiterhin war ich für den Brandschutz und Löschübungen zuständig. Auch das Lager von unseren Hilfs und Betriebsstoffen hatte ich zu betreuen. Ebenso die Trinkwasseraufbereitung.

So kann sich jeder ausdrucken:
Verwendungen
1. Triebwerksmechaniker
2. (Dekontamination von Flugzeugen)
3. Stromerzeugungsanlagenmechaniker
4. ABC -SE Truppführer (Dekontaminationsanlagen)
5. Helfer im San-Dienst
6. Beauftragter für Gefahrgüter
7. Beauftragter für Brandschutzübungen
8. NATO zertifiziert

–>Einerseits echt hart, andererseits auch echt krank.
Weiß natürlich nicht ob das bei der Bundeswehr auch so hart zugeht. „

Naja… Du hast ein Video gesehen, wir ne Reihe von Material, was nun wirklich nicht appetitlich ist, unter Verschluss… Ja, wir hatten auch unseren Spaß in einer Kammer. Nennt sich da aber Dichtigkeitsprüfung. Giftgas war es aber nicht, trotzdem nicht angenehm. Musste man nicht unbedingt haben.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ec/Sonderschutzbekleidung_ZODIAK.jpg

so ungefähr darf man sich das dann im Sommer vorstellen. Wasserdicht sind diese Anzüge unter Garantie. Nix rein und Nix raus. LOL :D Panikattacken am Anfang inklusive LOL

Wie gesagt, wenn Du einen harten Hund suchst, so einen echten Fighter, dann bist bei @goodnight an der richtigen Adresse. :D Da wo ich war, hat man es eher mit dem Denken versucht. Und den Rest der verstümmelten Kameraden eingesammelt. :D Von daher habe ich auch vermutlich meine nicht vorhanden „Moralische“ Einstellung, mich schocken keine Fotos von ersaufenden und verreckenden „Menschen“. Du lernst quasi den Tod/Mord als ganz was natürliches zu sehen. Auch wenn es schrecklich ist. Schon als Stift (AzuBi) musste ich mit erleben, wie eine 3 Tonnen Stahlplatte einen unserer Gesellen vernichtet hatte. Einfach so… zerquetscht. Was willste machen?! Passiert nun mal. Mein Kumpel hat sich mit 19 am Walzwerk, alle 4 Finger an der Hand selbst ausgerissen, als die in der Walze verschwunden waren um danach 1 mm dick zu sein. Passiert nun mal!

Von daher ist mir die Diskussion hier, zu lächerlich. Ich habe immer gelernt, mögliche Gefahren vorzubeugen. Das ist immer das A&O gewesen, die Maxime, sich selbst zuerst zu schützen. Und dadurch auch andere. Das bedeutet, das mögliche kommende Unheil ausschließen zu können.

Das ist oberstes Gebot für die, die tatsächlich noch Sachverstand haben! Die tatsächlich auch noch Berufe ausüben, die über ein gewisses Gefahrenpotential verfügen.

Und dann kommen hier einige Strumpfhosen-Tänzer, Schwafologen der Tastatur und schneiden der Gesellschaft die Bremsschläuche durch? Wegen der Moral, und wegen dem „Menschenrecht“?

So viel geschmeidige DOOFHEIT ist nicht mehr zu ertragen! Normalerweise gehören die ALLE an die Wand gestellt und erschossen! JA… musste leider Leiden wegen permanenter Dummheit!

Die Gesellschaft besteht zu 90% nur noch aus Dummschwätzern. Die in ihrem Leben nur das Dummschwätzen erlernt haben. Das sind die Strumpfhosen Welcomer. Unterbelichtete Moral Pädagogen Apostel der Idiotie.

Und keiner KEINER kann die Frage WER beantworten!!!

Und da sind wir wieder beim Thema!

wie soziale Netzwerke kritisches Denken verhindern!

gar nicht! weil nicht/kaum vorhanden

wowy Januar 30, 2016 um 09:51

@jmg
Das musst Du den Richter/ die Richterin fragen. Wir kennen beide die genauen Tatumstände nicht.

BB Januar 30, 2016 um 09:54

Unglaublich, wie weit man diesen Mullahs, Pfaffen, Rabbis und sonstigen religösen Opium-Dealern von Seiten der Politik entgegenschleimtkommt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/rohani-in-rom-aufregung-um-verhuellte-statuen-a-1074776.html

*Kecker, lach* und dieser Minderjährigen-Vergewaltiger Berlusconi lässt in seinen Zeitungen Brustwarzen wegmalen! Wie bizarr ist das denn?

Aber genau das ist die Funktion unserer Religionen. Während sich unsere Eliten kriminell bereichern, sorgen unsere Pfaffen, Mullahs und Rabbis für Ablenkung. Wir sollen uns über irrelvantes echauvieren.

Dann können sie sich hintenrum, ohne dass wir was kapieren, ihren mafiösen Machenschaften widmen.

http://norberthaering.de/de/27-german/news/539-bundeslaender-autobahnraub#weiterlesen

Am Ende haben sie alles. Dieses Ende ist nicht mehr weit weg!

holger Januar 30, 2016 um 09:55

Till

–>@ holger

Sie haben ja recht, dass die Geheimdienste und Militärs dieser Welt auch an psychologischen Manipulationstechniken arbeiten. Ich halte aber die These von @ Schatten für abwegig, dass eine zunehmende Umweltverschmutzung verantwortlich für die Entstehung von Internetpropaganda sei.”

Nicht? Dann untersuche doch mal, was Antibiotika so alles bewirken kann! Du stopfst Dir so viel Hirnweichmacher in Die Hirse rein, das versteht nur kaum noch einer!

Was meinste denn, warum die Psychischen Krankheiten richtig schön auf dem Vormarsch sind?

Erkundige dich mal, was das alles so stimuliert !

Sehe dich einfach mal nur als Labor-Ratte selber an! Gehe davon aus, dass keiner auf Deine Weisheit angewiesen ist!

BB Januar 30, 2016 um 09:55

Leutz aufpassen

https://www.gemeingut.org/bau-und-unterhaltung-des-verkehrsnetzes/

Klötenbrillen-Dobrith und Co. planen gerade ihren ganz großen Coup!

Goodnight Januar 30, 2016 um 09:58

Die Politik wacht auf:

“die Politik der Bundesregierung habe die deutsche Gesellschaft gespalten. Es beginne etwas an innerer Gemeinsamkeit zu zerbrechen.”
(Stoiber)

Er beschuldigte Merkel, sie habe „keine ausdrückliche Legitimation, eine solche Veränderung herbeizuführen“. Fühle sich das Volk nicht ernst genommen drohe eine weitere Radikalisierung der Mitte. Deutschland sei in der EU isoliert wie nie.

Sollte Deutschland so weitermachen, fördere das auch den Rechtspopulismus in anderen Ländern, so der CSU-Ehrenvorsitzende. Und weiter: „Wenn Angela Merkel nicht aufpasst, sitzt sie bald mit Beppe Grillo, Geert Wilders und Marine Le Pen am Tisch.“
(Welt)

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 10:02

@Till
“Verfolgen Sie eigentlich Ihre täglich hier geposteten “Straftaten mit Ausländer/Flüchtlingsbezug” weiter? Interessiert es Sie, ob es sich bei dem Diebstahl eines Schokoriegels in Bautzenbachtal, wirklich um die Tat eines “muslimischen Ladendiebs” handelt?”
Ich kann mich an keinen Post Goodnights erinnern, in dem er die Eigenschaft ‘muslimisch’ markiert.

“Sie können kein Rassist und kein Sozialrassist sein …”
Ist er auch nicht.

“Zu erwarten, dass sich Teenager vor ihrem One-Night-Stand wechselseitig die Personalausweise zeigen, halte ich für unrealistisch. Außerdem haben Jugendliche heute immer früher Sex.”
Und das rechtfertigt in Ihren Augen die sexuelle Ausnutzung von Kindern durch Erwachsene? Die von Ihnen zitierten Aussagen der Kinder belegen eindeutig, dass bei diesen Sexualkontakten der Lustgewinn ziemlich einseitig auf Seiten der erwachsenen Männer liegt. Finden Sie es in Ordnung, dass, wie gerade erst in den Niederlanden bekannt geworden, Zuwanderer sich 13jährige ‘Bräute’ aus ihren Herkunftsländern im Rahmen der ‘Familienzusammenführung’ holen? Hat in NL übrigens zu Gesetzesänderungen, was die Annerkennung angeblicher Ehefrauen betrifft, geführt.

warhier Januar 30, 2016 um 10:02

@Till
Wenn das an der Bushaltestelle ein obdachloser Flüchtling mit einem kaputten Fahrrad gewesen wäre, hätte Sie dann auch geholfen?

Wenn er nicht bettelt und genauso schlecht aussieht, vermutlich Ja. Ich vergaß noch zu sagen, ich nicht durch das dauerhafte anzuschauende Leid abgestumpft bin.

Warum benutzen Sie das Wort ,,herumlungern”? Stört es Sie, wenn diese Menschen das (öffentliche, vielleicht auch kostenlose) W-LAN nutzen, um mit Familienangehörigen und Freunden in der alten Heimat kommunizieren zu können?

Die sind auch vormittags dort. Weil ich in diesen jungen Menschen die Langeweile sehe. Die haben eine Hoffnung an ein besseres Leben und wir können sie nicht erfüllen.
Dafür müsste die Bereitschaft zum substantiellen Teilen sehr breit verbietet sein. Und die gibt es nicht mal (in großer Anzahl) bei Ihnen in der Welcomerfraktion.

Goodnight Januar 30, 2016 um 10:06

@Holger

“Wie gesagt, wenn Du einen harten Hund suchst, so einen echten Fighter, dann bist bei @goodnight an der richtigen Adresse”

Grundausbildung:
Jeden Morgen 5-10 Kilometer Lauf. Je nach Laune des Feldwebels mit oder ohne Gewehr in Vorhalte.

Bin schwer traumatisiert. Habe direkt den deutschen Staat wegen Verletzung meiner Menschenrechte verklagt. Fühlte mich als Mann diskriminiert. Und dann noch immer das Geschrei von dem Feldwebel. Unmenschlich. Ich habe wochenlang nicht schlafen können. Dazu dieser böse Blick. So böse, böse, böse.
Wäre ich doch zur Luftwaffe gegangen….

wowy Januar 30, 2016 um 10:07

@Goodnight
Wer ist Stoiber?

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 10:10

@Goodnight
“Wenn Angela Merkel nicht aufpasst, sitzt sie bald mit Beppe Grillo, Geert Wilders und Marine Le Pen am Tisch.”
Nie im Leben, vorher isse wech! Vielleicht ja tatsächlich nach Chile.

holger Januar 30, 2016 um 10:13

goodnight

–>Grundausbildung:
Jeden Morgen 5-10 Kilometer Lauf. Je nach Laune des Feldwebels mit oder ohne Gewehr in Vorhalte.”

LOL :D

–>Wäre ich doch zur Luftwaffe gegangen….”

LOL :D ich hatte GA auf Sylt Westerland im Sommer… bei der fliegenden “Marine” LACH

Und die sah maximal ein paar “Märsche” vor… LOL aufm landgestützten “Flugzeugträger” musste net als weg laufen LOL
Ich hatte ja noch nicht mal ein Schießbuch LOL

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 10:18

Die Argumente werden immer bekloppter:
Bundestagspräsident Norbert Lammert verwies auf Deutschlands besondere geografische Lage mitten im Binnenmarkt. Die Bundesrepublik verdanke einen Großteil ihrer Umsätze, ihrer Beschäftigung und ihres Wohlstandes dem offenen Grenzregime in Europa.
Kann mir mal jemand verraten, was eine verschäfte Personenkontrolle mit dem grenzüberschreitenden Güterverkehr zu tun hat? Oder will der uns einreden, die Flüchtlinge kämen alle versteckt unter der Ladung auf LKW nach D?

Goodnight Januar 30, 2016 um 10:26

Noch nen Anekdötchen:

40 kilometer Marsch mit ca. 50 kilo Gepäck.
Es hat geregnet. Feldweg, voll mit knietiefen Pfützen.
Oberfeld ruft laut: Fliegeralarm.
Schütze Goodnight legt sich auf den Boden.
Oberfeld fragt Schütze Goodnight, ob er vergessen hätte, wie man bei Fliegeralarm richtig reagiert und schaut dabei auf die knietiefe Pfütze neben Schütze Goodnight.
Schütze Goodnight fragt: “Tiefsten Punkt suchen? Yep, werde ich mir für die Zukunft merken”
Oberfeld lächelt.
Oberfeld ruft: “Kompanie auf.”
Alles steht.
Feldwebel ruft: “Kompanie marsc… Fliegerarlarm”.
Feldwebel lächelt… während Schütze Goodnight sich befeuchtet.

Goodnight Januar 30, 2016 um 10:32

@Holger

” GA auf Sylt Westerland im Sommer… bei der fliegenden “Marine””

Und das wurde bezahlt? Darf ich jetzt “Sozialschmarotzer” sagen?

Till Januar 30, 2016 um 10:34

@ Jockel

,,Es gibt leider ne menge bekloppte auf der welt , auch in unserem land.
Und, wie @goodnight weiter oben richtig bemerkte, hatbdie bekloppte linke in ihrem heroischen kampf gegen faschismus und rassismus die bekloppte rechte aufgeweckt.”

Diesen Satz verstehe ich nicht. Bitte mir diesen Satz erklären. Wer ist hier ,,die bekloppte Linke”? Halten Sie, so wie @ kingtopi einmal verstanden habe, etwa unsere Bundeskanzlerin für eine Linke?

Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsheime verfünffacht (!). Wenn ,,Rechte aufgeweckt wurden”, darf ich Sie so interpretieren, dass die “Linken” (wen immer Sie meinen) und Flüchtlinge eine Mitverantwortung dafür tragen, dass rechter Terrorismus zu nimmt?

Für Sie als Potsdamer (und klammheimlicher Sympathisant von POGIDA?):

,,Staatsschutz ermittelt gegen “Pogida”-Organisator

Der Organisator der fremdenfeindlichen “Pogida”-Aufmärsche in Potsdam bekommt es mit dem Staatsschutz zu tun: Christian Müller, so heißt es n einer online eingegangenen Strafanzeige, habe Mitglieder der Bundesregierung wegen ihrer Flüchtlingspolitik als “Volksverräter” bezeichnet.

(…)

Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa hatte Müller eingeräumt, dass er bereits wegen Volksverhetzung vorbestraft ist. Außerdem sei er früher auch “in der rechten Szene etabliert” gewesen, sagte Müller.”

rbb-online.de/politik/beitrag/2016/01/brandenburg-potsdam-pogida–staatsschutz-ermittelt-gegen-christian-mueller.html

Sie schreiben ,,Übrigens, die nordafrikaner in köln waren rassistisch, gegen deutsche” und ich frage: Haben Sie Erkenntnisse darüber, welcher Nationalität die Frauen alle angehören, die in Köln Strafanzeige gestellt haben?

,,Zum rassismus, den gibt es , leider, weltweit, muss irgendwie tief verwurzelt sein.”

Das ist nicht entscheidend. Wichtig ist immer die Qualität von Rassismus. Wie stark ist er in der örtlichen Bevölkerung verbreitet? Wie verhalten sich Regierung, Polizei und Justiz?

,,Hat man mal in südostasien einen verkehrsunfall als weissnase, so wird man in 80% der fälle die schuld bekommen, ohne den unfall verursacht zu haben. Man kann dann zahlen.
Selber schon mehrmals erlebt, deshalb fahre ich in einigen Ländern kein auto mehr.”

Ich habe in meinem Bekanntenkreis einen Pharmavertreter. Sein Firmenwagen trägt ein Münchner Kennzeichenschild. Er lebt und arbeitet in Bremen. Er glaubt, dass Mitarbeiter des Ordnungsamtes ihn gerne absichtlich einen Bußgeldzettel ausstellen, weil sie annehmen, dass er sich (aufgrund seines Münchner Kennzeichens) nicht die Mühe macht und sich dagegen wehrt.

Ansonsten rate ich Ihnen zu einem meiner geliebten und einfach durchzuführenden Sozialexperimente: Sie provozieren in der bayrischen Provinz einen Autounfall. Ihr Autokennzeichen soll Sie dabei als einen Thüringer ausweisen. Wir wiederholen unser Experiment noch 10 mal. Immer in der selben Konstellation ,,Thüringer Autofahrer hat in bayrischer Kleinstadt einen Autounfall mit einem bayrischen Autofahrer.” Wir wollen wissen, ob die örtliche Polizei und Richterschaft möglicherweise parteiisch zu Gunsten des Einheimischen entscheiden könnten.

,,Ein paar bekloppte werden parteimitglied, werden von den medien angefeindet, als nazis betitelt usw. Dabei entsteht eine gruppenidentität , die sich dann entlädt, wenn man auf ,, den feind,, trifft.”

Aber wie viele “Einzelfälle” brauchen Sie, um zu erkennen, dass es in der AfD ein Problem mit Gewalt und Hetze gibt, dass es so nicht bei CSUSPDDIELINKEGRÜNEFDDCDU gibt?

,,Kriminelle unterwandern AfD Magdeburg”

http://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1278456_Kriminelle-unterwandern-AfD-Magdeburg.html

Weil es in diesem Thread eigentlich um Hysterie und Verdummung geht: Warum wird behauptet, es habe einen Anschlag auf AfD-Chefin Petry gegeben?

,,Die Petry und ihr Saftladen

AfD-Sprecherin Petry wird zum Opfer linksextremer Gewalt. Dann doch nicht. Wie die AfD aus Fruchtsaft und einem Kippeltisch einen Angriff auf die Meinungsfreiheit inszeniert.”

theeuropean.de/heinrich-schmitz/10189-angeblicher-anschlag-auf-die-afd

@ Schatten würde vielleicht sagen ,,die Frau trinkt zu viel Leitungswasser und ist damit noch weiblicher geworden. So etwas kommt durch feminisierende Rückstände in unserem Trinkwasser”?

Glauben Sie der AfD oder glauben Sie unserer Polizei?

,,Aktuellen Erkenntnissen zufolge betraten im Anschluss an eine junge Frau gegen 16.00 Uhr vermutlich fünf bis sechs weitere Personen das Cafe. Es kam zu einem Wortgefecht, bei dem der Tisch, an dem Frau Petry und der Journalist saßen, aus bislang noch ungeklärten Gründen plötzlich kippelte, aber nach derzeitigem Stand nicht umstürzte. Dabei fielen die auf dem Tisch stehenden Gläser, darunter eines mit Fruchtsaft, und ein gläserner Kerzenhalter auf den Boden.
Hinweise darauf, dass es in dem Lokal zu Würfen von Farb- oder mit Fruchtsaft gefüllten Beuteln auf die Politikerin Petry gekommen ist, haben sich bei den aktuellen Ermittlungen nicht ergeben. Ebenso ist es nach derzeitigem Stand auch nicht zu Bedrohungen oder körperlichen Über-bzw. Angriffen auf die Parteivorsitzende oder ihren Gesprächspartner gekommen. Wegen der ihr gegenüber getätigten Äußerungen stellte Frau Petry am Mittwochabend Strafantrag wegen Beleidigung gegen Unbekannt”

presseportal.de/blaulicht/pm/7452/3033246

Schuster Januar 30, 2016 um 10:34

@goodnight, @holger, @alldickeeier

„Uncle Fritz Wants You!
Die Bundeswehr sollte eine deutsch-syrische Brigade aufstellen. Aus Hilfsbedürftigen würden so Helfer werden. Und aus der deutschen Armee eine bessere Truppe“

Habt ihr diesen Masterplan übersehen? Fluchtursachen bekämpfen! Echte Vorneverteidigung der Grenze. Ist doch wie gemacht für euch. Hier den Text im Ganzen, vielleicht wird’s noch was…:

http://www.zeit.de/2015/45/bundeswehr-integration-deutsch-syrisch-brigade?sort=recommended

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 10:35

@Goodnight
“Feldwebel lächelt… während Schütze Goodnight sich befeuchtet.”
Und das dient dem Erwachsenwerden?

wowy Januar 30, 2016 um 10:35

@H.K.Hammersen
Der LKW, der warten muss, wenn ich die 10 PKW davor kontrolliere? Der LKW, der durchsucht wird, ob sich Personen darin verstecken? Sowas meint er wohl.

BB Januar 30, 2016 um 10:40

Leutz,

seid nicht “traditionelle unterwürfig” (Lübberding). Wehrt euch:

http://www.thf100.de/news-initiative-lesen/items/muellers-rache-85-abgeordnete-missachten-die-entscheidung-von-740000-berlinern.html

http://www.thf100.de/news-initiative-lesen/items/muellers-rache-85-abgeordnete-missachten-die-entscheidung-von-740000-berlinern.html

Das ist ja wohl die abgefuckteste Sache, wo gibt aktuell in Politik.

Es gibt genügend Villenviertel in Berlin, wo Reiche etwas zusammenrücken können, um Flüchtlingen Platz zu machen. Da braucht man sich nicht den schönen Volksplatz Tempelhof für einheimsen.

holger Januar 30, 2016 um 10:43

@goodnight

–>Und das wurde bezahlt? Darf ich jetzt “Sozialschmarotzer” sagen?”

Darf ich daran erinnern, dass das “Vaterland” nicht nur aus Fützen und Schlamm besteht ?! :D

Folkher Braun Januar 30, 2016 um 10:44

Der Lammert ist dumm wie Bohnenstroh. Wir hatten bis 2005 überall Grenzkontrollen, auch innerhalb der EG. Wir haben heute noch Kontrollen im Güterverkehr mit der Schweiz. Bis 2005 hat sich kein Politiker für die Lkw-Staus an Grenzen interessiert. Lastwagen ist ja böse und Güter gehören auf die Bahn. Und jetzt das Geheule anfangen, wenn der Kühlkoffer an der Grenze mal eben geöffnet wird, um nachzusehen, wie viele Wirtschaftsmigranten da gerade bei + 7 Grad gefrostet werden ohne Frischluftzufuhr, das lässt natürlich den freien Warenverkehr zusammenbrechen. Herrn Kühne, Herrn Appelt und Herrn Grube wird das alles am sprichwörtlichen A**** vorbeigehen. Die bezahlen die Standzeiten sowieso nicht.

Goodnight Januar 30, 2016 um 10:44

@Hammersen
“Und das dient dem Erwachsenwerden?”

kennen sie die schwachsinnigen Initialisierungsriten an Elite Unis?

Die sind gar nicht so schwachsinnig. Die dienen dazu, zu erkennen, wer bereit ist, sich für die Gemeinschaft zu opfern. Und nur der kommt rein. In die Gemeinschaft.

Das fehlt in Deutschland.

Hier ist keiner mehr bereit zu geben. zu opfern.

Alle wollen immer nur haben.

Kinder.

Und deshalb werde die untergehen.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 10:46

@wowy
“Der LKW, der warten muss, wenn ich die 10 PKW davor kontrolliere?”
Der meint gar nichts, der will nur seine Mutti verteidigen. Getrennte Grenzübergänge für PKW und LKW sind die Regel gewesen und als noch kontrolliert wurde, entstanden die Wartezeiten durch die Kontrollen der Transportpapiere und der Ladung auf Schmuggel. Seit das nicht mehr geschieht, kostet uns der grenzüberschreitende Merwertsteuerbetrug Milliarden. Außerdem wird ständig übertrieben, wenn es um den Aufwand für den Grenzschutz geht. Die Grenzen nach BeNeLux, Skandinavien und Polen müssten wir wohl kaum schließen, um uns vor unerwünschter Einwanderung zu schützen. Im Gegenteil sind diese Grenzen bald dicht, weil sich unsere Nachbarn vor unerlaubter Einwanderung von deutscher Seite schützen müssen.

Goodnight Januar 30, 2016 um 10:47

@Holger

“Darf ich daran erinnern, dass das “Vaterland” nicht nur aus Fützen und Schlamm besteht ?! :D”

Sondern auch aus dem Sonnendeck, wo der Holger an seinem Teint arbeitete, während drei Etagen tiefer Goodnight sich im Schlammbad wälzte.

holger Januar 30, 2016 um 10:48

Schuster Januar 30, 2016 um 10:34

Darf ich daran erinnern, dass dieser Vorschlag schon von einem echten Praktiker seinerzeit vorgeschlagen worden ist?

Es ist echt bezeichnend dafür, dass in den MSM meine Vorschläge verbreitet werden :D

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 10:49

@BB
“Es gibt genügend Villenviertel in Berlin, wo Reiche etwas zusammenrücken können, um Flüchtlingen Platz zu machen.”
Beschweren Sie sich nicht, bei uns wurde auch die Förderschule anstatt des Gymnasiums für Asylanten geräumt.

gelegentlich Januar 30, 2016 um 10:51

http://www.heise.de/tp/artikel/47/47257/1.html

„AfD-Anhänger für Kriegseinsätze und weniger Flüchtlinge
Harald Neuber 29.01.2016
Mit Waffenexporten haben die Rechtspopulisten im Vergleich mit Bundestagsparteien die wenigsten Probleme. Emnid-Umfrage im Auftrag der Linksfraktion“
Bürgerkrieg noch weit weg, wiesaussieht?

holger Januar 30, 2016 um 10:53

goodnight

–>Sondern auch aus dem Sonnendeck, wo der Holger an seinem Teint arbeitete, während drei Etagen tiefer Goodnight sich im Schlammbad wälzte.”

Ungerecht… verstehe ich… ungerecht :D

Systemfrager Januar 30, 2016 um 10:53

Um den Flüchtlingszustrom nach Europa aufhalten zu helfen, fordert Ankara statt der vereinbarten drei Milliarden Euro fünf.
Weil man sich immer verrechnen kann
:)
ist man gut beraten, dass sich auch diese Summe verdoppeln wird.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 10:58

@Goodnight
“Die dienen dazu, zu erkennen, wer bereit ist, sich für die Gemeinschaft zu opfern. Und nur der kommt rein. In die Gemeinschaft.”
Ich glaube, da verwechseln Sie etwas. Wer wirklich bereit ist, sich für die Gemeinschaft zu opfer, benötigt kein Training zum Kadavergehorsam.
Wie gesagt, ich habe mich für die Gemeinschaft geopfert und in der Etappe die Freundinnen der Krieger betreut, damit die Kameraden an der Front sich unbelastet von Sorgen um die Freundin ganz der heroischen Aufgabe stellen konnten. Meine Aufgabe war so anspruchsvoll und zeitintensiv, dass beim besten Willen keine Zeit mehr für einen anderweitigen Ersatzdienst erübrigt werden konnte. Und der Zeitvorsprung auf der Uni wollte ja auch noch genutzt werden.

jmg Januar 30, 2016 um 10:59

Milliardärstöchter sollen 440 Millionen an Steuern hinterzogen haben
Trotzdem kommen sie nun mit einer Bewährungsstrafe davon.
http://www.sueddeutsche.de/bayern/augsburg-milliardaerstoechter-sollen-millionen-an-steuern-hinterzogen-haben-1.2838348

Haftstrafe nach Sockenraub (Wert der Beute: 1,99 Euro): Ein konsequentes Urteil
Ein Kommentar von Gisela Friedrichsen
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-asylbewerber-muss-wegen-sockendiebstahls-in-haft-a-1074664.html

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 11:10
H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 11:16
Till Januar 30, 2016 um 11:19

@ warhier

,,Ich vergaß noch zu sagen, ich nicht durch das dauerhafte anzuschauende Leid abgestumpft bin.”

Schön.

,,Dafür müsste die Bereitschaft zum substantiellen Teilen sehr breit verbietet sein. Und die gibt es nicht mal (in großer Anzahl) bei Ihnen in der Welcomerfraktion.”

Aus welchen Ländern stammen die meisten Flüchtlinge, die zu uns kommen? Im vergangenen Herbst waren das Syrien, Afghanistan und Irak. Aktuell, weiß ich es nicht. Ich habe früher mal die Grünen gewählt und seit der deutschen Vereinigung wähle ich nur noch Die Linke. Bin ich mitverantwortlich dafür, dass in Syrien, Afghanistan und im Irak meine Regierung sich daran mitbeteiligt, einen Regime Change durchzuführen, der in allen drei Ländern zu einem Krieg eskaliert ist? Soll eine allein erziehende Mutter, die von ALG-2 leben muss, einen Flüchtling aufnehmen? Wenn es stimmt, dass @ Goodnight für Daimler arbeitet, wäre es dann nicht fairer, dass Sie ihn fragen, ob er etwas für diese Opfer tut? Syrer, Afghanen und Iraker sind die Opfer. Sitzen bei ,,Mercedes-Benz Military” ( http://www.kritischeaktionaere.de/51.html ) die Täter? Die deutschen Rüstungsunternehmen beschäftigen knapp 100 000 Menschen (inklusive Zulieferer 300 000 Beschäftigte). Möchten Sie sich nicht lieber mit diesen Menschen über Verantwortlichkeit unterhalten, statt z.B. mit Flüchtlingshelfer? Wissen Sie wie viele deutsche Flüchtlinge (12 Millionen) von einem Nachkriegsdeutschland aufgenommen und mit Hilfe versorgt wurden? Welche Ressourcen hatte dieses Deutschland damals und wie reich ist es heute? “Wir” bomben in Syrien und die Menschen, die das überleben und sich sogar in Sicherheit retten können, denen möchten Sie vorwerfen, dass sie uns etwas wegnehmen? Schuldumkehr? Warum sind diese Menschen hier? Wer ermöglicht diesen Krieg?

Was finden Sie wichtiger: Leben oder Besitz? Haben Sie schon mal einen von Ihnen geliebten Menschen verloren? Sie würden alles geben, könnte dieser geliebte Mensch nur wieder leben. Die Alliierten haben z.B. im Irak hunderte von Tonnen uranhaltiger Munition verschossen. Menschen töten, krebskrank machen und für missgebildete Babys zu sorgen, finde ich schlimmer, als kostenloses W-Land für Flüchtlinge, besetzte Turnhallen und die nun hier anwesenden Überlebten der Neocons. Wo liegen Ihre Prioritäten?

Bitte nie die Ursachen vergessen, die Verantwortlichen ignorieren und die falschen Schuldigen identifizieren.

holger Januar 30, 2016 um 11:20

Ist schon lustig, dass die vollversorgten fdGO Deppen, immer fordern LOL

Ich sachs nochmal… Knüppel aus dem Sack LOL

Dauert nicht mehr lange, dann werden die ersten mal richtig vermöbelt. Und wenn se dann noch Warum fragen, gibts gleich die ganze Knabberleiste raus und die Zunge abgeschnitten.

Mit Differenzierung und Strumpfhosen-Dance ist es bald vorbei.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 11:21
H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 11:26

Der Till wird immer hysterischer. Jetzt lehnt er schon jede Verantwortung für die Taten der Bundesregierung ab, weil er die Linke wählt, aber die Beschäftigten bei Daimler sollen alle die Verantwortung für die Entscheidungen der Geschäftsleitung übernehmen. Wahrscheinlich erwrtet er von diesen Beschäftigten, dass sie ihren Job kündigen. Tja lieber Till, warum kündigen Sie dann nicht ihre Mitgliedschaft in der BRD und wandern aus?

warhier Januar 30, 2016 um 11:30

@jmg Januar 30, 2016 um 10:59

Warum postest Du den Link ein zweites mal?
Eine Antwort gab es schon. Bitte kritisches Denken nicht verhindern.

http://www.wiesaussieht.de/2016/01/27/wie-soziale-netzwerke-kritisches-denken-verhindern/#comment-475830

Keynesianer Januar 30, 2016 um 11:32

@Till Januar 30, 2016 um 11:19

“Wir” bomben in Syrien und die Menschen, die das überleben und sich sogar in Sicherheit retten können, denen möchten Sie vorwerfen, dass sie uns etwas wegnehmen? Schuldumkehr? Warum sind diese Menschen hier? Wer ermöglicht diesen Krieg? …

Was finden Sie wichtiger: Leben oder Besitz? …

Bitte nie die Ursachen vergessen, die Verantwortlichen ignorieren und die falschen Schuldigen identifizieren.

Wir bomben nicht in Syrien, höchstens unsere Refugee-Welcome-Medien haben sich für das Bomben eingesetzt. Von ZEIT bis TAZ, die rechten Blätter kenne ich nicht, die ihr immer so schrecklich findet. Die PEGIDA und die AfD waren auch nicht für das Bomben in Syrien oder im Irak oder in Afghanistan, aber Merkel war dafür und will jetzt Deutschland mit den Migranten aus diesen Staaten überschwemmen.

Soviel zu den Ursachen und Verantwortlichen und den falschen Schuldigen, also uns nach deiner Meinung. Dass genau die Kräfte, die das Bomben betreiben, uns mit Migranten überschwemmen wollen, und die Neoliberalen plötzlich die Menschenrechte entdeckt haben, ist dir auch noch nicht aufgefallen? Oder was?

holger Januar 30, 2016 um 11:36

Ach der Till hat eh schwer ein an der Rübe!

Der begreift eben die Zusammenhänge nicht. Noch nicht mal später. Ist sein Job so Argumentieren zu müssen!

Was will man auch von PISA geschädigten erwarten?

Schuld iss er ja nicht…

Systemfrager Januar 30, 2016 um 11:38

Ja, der Gutmensch (==Vollidiot) kann das nicht begreifen:
- Viele Flüchtlinge werden wahrscheinlich auf Jahre hinaus kaum eine Chance haben, aktiv am deutschen Arbeitsmarkt teilzunehmen.
- Die soziale Struktur der deutschen Gesellschaft ist schon längst saturiert, es gibt kaum Übergänge zu einer höheren sozialen Schicht, das gilt nicht eimal für die östlichen DDR-Brüder, und shcon gar nicht ist das für “Ausländer” vorgesehen (ich weiß genau wovon ich spreche)
- Als die Araber begreifen, sie sind nur für schwierige, schmutzige und gefährliche Arbeitsplätze vorgesehen, werden sie aus Trotz und Rache ihren moslemischen Fanatismus ins Unendliche steigern.
NEIN!
Nicht weil sie primitiv, weil sie Moslems oder was auch immer sind, sondern weil dies eine natürliche menschliche Reaktion ist.
Oder anders gesagt:
Der Fanatismus ist ein dialektischer Umschlag, wenn der Mensch den Boden der Angst berührt hat. Er ist die Stärke der Schwachen!
PS
So geschah auch mit den Russen. Man hat sie mehrere Jahrzente nur beleidigt, verhönt, erniedrigt … jetzt hat der Westen die Rechnung: Der russische Patriotismus übergeht allmählich in den Fanatismus. Der Russe hat begriffen: Der Westen wäre mit ihm nur dann zufrieden, wenn er ihm alles wegrauben könnte und ihn zum Sklaven machen würde.

warhier Januar 30, 2016 um 11:43

@Till

Bitte nie die Ursachen vergessen, die Verantwortlichen ignorieren und die falschen Schuldigen identifizieren.

Seit (vermutlich) ihrer Geburt hat sich Bevölkerung aus den Hauptherkunftsländern ca. vervierfacht!

Aus welchen Ländern stammen die meisten Flüchtlinge, die zu uns kommen? Im vergangenen Herbst waren das Syrien, Afghanistan und Irak.

Ein gefestigtes Weltbild ist schön, aber manchmal hilft einfach Nachdenken und reflektieren einen mehr weiter.

Goodnight Januar 30, 2016 um 11:44

@Holger

“Und wenn se dann noch Warum fragen, gibts gleich die ganze Knabberleiste raus und die Zunge abgeschnitten.”

Bitte solche blödsinnigen Äußerungen unterlassen.
Dient nicht der Gemeinschaft

Manfred Peters Januar 30, 2016 um 11:44

@ Hobby-Teufelsaustreiber um um 02:15 ff
Mal wieder den Moralischen?
Deine herzerweichenden Familien- und Folklorebeschreibungen (Läuschen un Riemels) aus dem schwarzen Loch Deutschlands kennen wir doch inzwischen auswendig. Nur solltest Du nicht einerseits kritische Wasserstandsmeldungen abgeben, um diese ein paar Zeilen früher oder später als Paradies auf Erden zu verklären. :-(
Sonst noch: ”Aber was vor Köln nachvollziehbarer Opferschutz war, ist nach Köln politisch-korrekte Vertuschung.” Meint der Umnachtete und sein Karlsruher-Clon aus der Mitte der Gesellschaft und seine Entourage hier. 
Siehe eingebettetes Video.

Till Januar 30, 2016 um 11:44

@ H.K.Hammersen

,,Ich kann mich an keinen Post Goodnights erinnern, in dem er die Eigenschaft ‘muslimisch’ markiert.”

Sie haben 10 Araber in Deutschland. Wie viele davon werden Scientologen, Christen, Buddhisten oder Atheisten sein? Wer täglich darüber berichtet, wo in Deutschland ein “Araber” bei rot über die Straße geht, aber nicht erwähnt, wie viele “Deutsche” sich täglich verkehrswidrig verhalten, um was geht es diesem Menschen wohl? Wollen Sie es mir verraten oder sich lieber naiv stellen?

,,Und das rechtfertigt in Ihren Augen die sexuelle Ausnutzung von Kindern durch Erwachsene?”

Sie 13, er 19. Können Sie immer genau augenscheinlich abschätzen, ob ein Mädchen 13 oder 15 ist?

,,Die von Ihnen zitierten Aussagen der Kinder belegen eindeutig, dass bei diesen Sexualkontakten der Lustgewinn ziemlich einseitig auf Seiten der erwachsenen Männer liegt.”

Die von mir zitierten Aussagen der Kinder belegen eindeutig, dass der erste Sex heute früher “passiert”.

,,Finden Sie es in Ordnung, dass, wie gerade erst in den Niederlanden bekannt geworden, Zuwanderer sich 13jährige ‘Bräute’ aus ihren Herkunftsländern im Rahmen der ‘Familienzusammenführung’ holen?”

Oben geht es um Teenager unterschiedlichen Alters. Die Nationalität ist uninteressant oder glauben Sie, dass es sich bei dem Beispiel Hellersdorf, um einen Bezirk mit einem hohen Anteil von Migranten und Muslimen handelt?

Was Marc Dutroux getan hat ist strafbar und eine importierte “Kultur” wie beispielsweise ,,Bacha bazi” ist in Europa genauso strafbar. Ich habe aber ein Problem damit, in den oben genannten Beispielen aus Berlin-Hellersdorf, pädosexuelle Kriminalität zu erkennen.

jmg Januar 30, 2016 um 11:47

@ warhier Januar 30, 2016 um 09:46
“Warum postest Du den Link ein zweites mal?”

Beide links lesen und dann kritisch denken!
http://www.wiesaussieht.de/2016/01/27/wie-soziale-netzwerke-kritisches-denken-verhindern/#comment-475871

Till Januar 30, 2016 um 11:49

@ warhier

,,Seit (vermutlich) ihrer Geburt hat sich Bevölkerung aus den Hauptherkunftsländern ca. vervierfacht!”

Ach, wie hoch waren denn die Flüchtlingszahlen aus diesen drei Ländern nach Deutschland VOR dem Krieg?

,,Ein gefestigtes Weltbild ist schön, aber manchmal hilft einfach Nachdenken und reflektieren einen mehr weiter.”

Viel unspektakulärer: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge / BAMF.

warhier Januar 30, 2016 um 11:51

@Manfred Peters

Sind Asylbewerber krimineller als Deutsche?

Vermutlich sind die Gesamtheit der Asylbewerber nicht krimineller als alle Deutsche.
Sind Asylbewerber aus bestimmten Herkunftsländern krimineller als alle Deutsche? Ich vermute (leider) ja.

Goodnight Januar 30, 2016 um 11:53

@Till

“Wer täglich darüber berichtet, wo in Deutschland ein “Araber” bei rot über die Straße geht, aber nicht erwähnt, wie viele “Deutsche” sich täglich verkehrswidrig verhalten, um was geht es diesem Menschen wohl? ”

Es geht darum aufzuzeigen, dass der Staat die Kontrolle verloren hat über seine Willkommenskultur.

Bitte erst lesen, dann denken und dann schreiben.

Systemfrager Januar 30, 2016 um 11:55

Im Osten doch was Neues!
Nach fast 3 Jahrzenten geht 90% der Menschen schlechter als im Kommunismus. Sie haben begriffen, dass sie nur neue Kolonien des Westens sind
Mazedonien: Lied über Putin wurde ein Hit
Der Song mit dem Titel: „Mazedonien begann, für Putin zu weinen“, der dem russischen Präsidenten gewidmet ist, hat massiv an Popularität gewonnen. Der Hit handelt von den Forderungen der Bewohner des Landes, dass der russische Führer sie vor der EU, der NATO und den Vereinigten Staaten retten soll.
youtube >>>

BB Januar 30, 2016 um 11:55

Tanken für Flüchtlinge

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/wolfgang-schaeuble-eu-kommission-unterstuetzt-benzinsteuer-plan-a-1074671.html

Schäuble ist übrigens auch an dem dreckigen Coup der Bodewig-2-Kommission beteiligt.

Strategie: Steuererhöhung vermeiden (also Reiche nicht in die Verantwortung nehmen) und alles auf normal berufstätige Pendler abladen.

Er kriegt das Geld zwar im Moment geschenkt und dabei sogar noch was drauf (für 100 € Schulden real braucht Deutschland nur 99,5 € real zurückzuzahlen), aber anstatt seinen schwarze-Null-Fetisch anzutasten, leiht er sich das Geld lieber von Versicherungen zu 8% Zinsen und erhöht die Benzinsteuer noch dazu und belastet damit den Durchschnittsbürger ganz außerordentlich.

Und die EU-Kommission unterstützt diesen verbrecherischen Kurs auch noch.

Kann man den Mann nicht anzeigen wegen Veruntreuung?

Wenn ich mir Geld leihen kann für -0,5% Zinsen und schiebe stattdessen Konzernen (Allianz, Telekom, Siemens, Arvato/Bertelsmann, ….) 8% Zinsen über Mauten und Verbrauchssteuern zu, ist meiner Meinung nach der Tatbestand der Veruntreuung doch ganz klar erfüllt.

Oder neche? Oder was?

warhier Januar 30, 2016 um 11:56

@Till

Für mich ist es eine der tiefen Ursachen der Kriege im Osten: Das starke Bevölkerungswachstum in Multikulturellen Gesellschaften.
Dadurch gibt es Stress, den die (unfreundlichen) Diktatoren vor Ort versuchen mit nicht fernsehtauglichen Methoden einzudämmen.

BB Januar 30, 2016 um 11:56

Hey Medien, ihr Lahmärsche und Karrieristendeppen. Nehmt gefälligst Witterung auf.

Goodnight Januar 30, 2016 um 11:59

“Vermutlich sind die Gesamtheit der Asylbewerber nicht krimineller als alle Deutsche.
Sind Asylbewerber aus bestimmten Herkunftsländern krimineller als alle Deutsche? Ich vermute (leider) ja.”

Der Anteil an jungen Männer ist bei den Asylbewerbern deutlich höher als in der deutschen Bevölkerung.
Kriminalität konzentriert sich in jeder Gesellschaft auf junge Männer.

Folglich war zu erwarten, dass die Kriminalität deutlich ansteigt, in Folge der Willkommenskultur.

Man muss nur einfach den Strukturen folgen.

Ergo:
nix wegen Ausländer sondern wegen “junge Männer”

Und das die Bundesregierung und die Presse und die deutsche Polizei das weder vorher bedacht haben, es nicht in den Griff bekommen und jetzt auch noch verschweigen, und dann noch Kritiker in die Rechte Ecke stecken, dass ist das eigentliche Problem.

Sollte man als intelligenter Mensch beobachten können.

Goodnight Januar 30, 2016 um 12:07

Reutlingen
Drei Polizisten bei Protest gegen AfD verletzt

Rund 40 Teilnehmer einer Kundgebung gegen den Neujahrsempfang des AfD-Verbandes in Reutlingen hatten am Freitagabend einen Eingang zum Veranstaltungsort mit einem Fahrradschloss abgesperrt. Dabei kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei.
Sowohl die Beamten als auch Demonstranten sprühten mit Pfefferspray.
….Zu dem Protest des „Bündnisses für Toleranz und Vielfalt“ !!!!!

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.reutlingen-drei-polizisten-bei-protest-gegen-afd-verletzt.95e0a39b-02f6-4a15-bb90-6bd903a568c6.html

Till Januar 30, 2016 um 12:07

@ holger

,,Ach der Till hat eh schwer ein an der Rübe!”

Waren Sie nicht bei der FAP und sind noch heute stolz auf Ihre Soldatenzeit bei der Bundeswehr? Sind das eigentlich deutsche Ingenieure oder muslimische Flüchtlinge, die für diverse Bundeswehrausrüstungspannen verantwortlich sind?

Vielleicht ist Flüchtlingspolitik nicht so das richtige für Sie? Beschäftigen Sie sich doch lieber mit so sinnvollen Dingen wie Winterreifen auf Kettenpanzer oder wie bekommen wir die schmalen Schützengräben breiter, damit die vielen dicken Soldaten da durch passen? Die Bundeswehr darf sich wohl über 140 Milliarden Euro mehr in den nächsten Jahren freuen. Genug Geld also, um deutsche Ingenieure weiterhin sinnvoll zu beschäftigen. Ich freue mich schon auf Panzerketten auf Radpanzer und neu entwickelte Panzer, die aber für außereuropäische Böden zu schwer sind.

Was haben Sie eigentlich bei der Bundeswehr gemacht? Nur Kaffee gekocht, heruntergefallene Seifen aufgehoben und beim Manöver als Hürde gedient?

warhier Januar 30, 2016 um 12:16

@ BB

Ich bin auf jeden Fall dafür, dass die Kosten der Flüchtlingsaufnahme sofort über Steuererhöhungen für alle spürbar sind.
Über die Steuerart bin ich mir nicht im klaren.
Wogen ich vehement bin, die Neuverschuldung dafür auszuweiten.
Das schöne Gefühl, Menschen zu Helfen muss jetzt (sofort) auch etwas kosten.
Das Argument der Welcomer, die Aufnahme der Flüchtlinge löst alle (möglichen) demographischen Probleme, ist zum Glück aus dem Diskurs verschwunden.

Humanitäre Hilfe bedeutet nichts anderes, als seine Ersparnisse dazu zu nutzen, anderen zu helfen. Davon kann und sollte man sich keinen volkswirtschaftlichen Gewinn versprechen. Allerdings muss man die Beträge nüchtern berechnen und offen nennen. Dann können wir bewusst entscheiden, wie viel von unseren Ersparnissen wir für diese Hilfe ausgeben können und wollen. Dabei sollte uns niemand zu Mehrausgaben verleiten, mit der vagen Hoffnung auf einen späteren Ertrag, der nicht kommt.
http://think-beyondtheobvious.com/der-diw-faktencheck-teil-3-ertraege-und-fazit/

Die aus Gerechtigkeitsgründen überfällige Anpassung der Kalten Progression ist schon auf dem Sankt-Nim­mer­leins-Tag verschoben.
Irgendwann bin ich ganz oben angekommen und dann ein Spitzenverdiener.

Thorsten Haupts Januar 30, 2016 um 12:20

@ warhier Januar 30, 2016 um 11:51:

“Sind Asylbewerber aus bestimmten Herkunftsländern krimineller als alle Deutsche? Ich vermute (leider) ja.”

Die Frage ist sogar wissenschaftlich sauber geklärt. Es gab eine bundesweite Untersuchung dazu vom Institut des bekannten Herrn Pfeiffer Ende der neunzuger und etwas später oder etwas früher eine Untersuchung für einen grossen regionalen Raum (Augsburg?). Seitdem können Sie fest davon ausgehen, dass bestimmte Ausländergruppen bei bestimmten Delikten (nein, nicht Verstoss gegen Ausländerrecht) deutlich überrepräsentiert sind.

Und bei den derzeitigen Einwanderern handelt es sich darüberhinaus a) überwiegend um junge Männer und b) hat diese Gruppe, besonders bei den Nicht-Kriegsflüchtlingen, mit historisch gut bestätigter Wahrscheinlichkeit einen übverproportionalen Anteil von Glücksrittern.

Unter diesen Rahmenbedingungen wäre es ein Wunder, würden bestimmte Delikte nicht häufiger vorkommen, als im Durchschnitt der deutschen Bevölkerung. Klar importieren wir auch zusätzliche Kriminalität, nach den anekdotischen und sporadischen Medienberichten eher nicht unter den echten Kriegsflüchtlingen (Syrer).

Gruss,
Thorsten Haupts

Till Januar 30, 2016 um 12:25

@ H.K.Hammersen

,,Jetzt lehnt er schon jede Verantwortung für die Taten der Bundesregierung ab, weil er die Linke wählt, aber die Beschäftigten bei Daimler sollen alle die Verantwortung für die Entscheidungen der Geschäftsleitung übernehmen.”

Wer trägt die politische Verantwortung für z.B. Auslandseinsätze der Bundeswehr? War Die Linke also schon an einer Bundesregierung beteiligt? Sie kennen sich offenbar nicht nur im Fall ,,Lisa” hervorragend aus.

Hat der Mann, der in einer Kleiderkammer für Flüchtlinge arbeiten, indirekt etwas mit den Kriegen in Syrien, Afghanistan und Irak zu tun oder der Mann, der an Kriegsparteien direkt oder über Umwege, Waffen verkauft?

Haben Sie Erkenntnisse darüber, dass auf Veranstaltungen der Linkspartei-nahen Rosa-Luxemburg-Stiftung, Referenten aufgetreten sind, die die us-amerikanische Geopolitik im Nahen Osten verteidigen?

An allem ist also die Merkel schuld? Der Journalist, der mithilft die Kriegslügen über B- und C- Waffen im Irak zu verbreiten ist unschuldig? Der Bundeswehrsoldat, der alliierten Bombern dabei hilft, ihre Ziele in Syrien zu finden, ist unschuldig? Der Mitarbeiter einer deutschen Waffenschmiede, die auch Waffen nach Syrien, Afghanistan und in den Irak liefert und damit Krieg mit möglich macht, ist unschuldig?

Warum kommen Menschen aus Syrien zu uns? Was hat der Westen mit dem Krieg in Syrien zu tun?

warhier Januar 30, 2016 um 12:27

@Goodnight

Sind Asylbewerber krimineller als Deutsche?

Vermutlich sind die Gesamtheit der Asylbewerber nicht krimineller als alle Deutsche.
Sind Asylbewerber aus bestimmten Herkunftsländern krimineller als alle Deutsche? Ich vermute (leider) ja.

Lieber @Goodnight, bitte mache meinen didaktischen Versuch den kleinen @Peter über eine geistige Klippe springen zu lassen nicht kaputt.
Wenn er erstmal ein Argument geschafft hat, schafft er es eventuell auch weiter. Man darf die Kleinen am Anfang einfach nicht überfordern!
Dein Argument ist natürlich plausibel.

BB Januar 30, 2016 um 12:32

@warhier

“Wogen ich vehement bin, die Neuverschuldung dafür auszuweiten.”

Diese kategorische Ablehnung ist leider genau der übliche Reflex auf den Schäuble und Co. mit ihrem Scharze-Null-Populismus immer setzen können.

Wenn ich mir 100 € leihe und nur 99,5% zurückzahlen muss. Dann leihe ich mir das Geld, egal was ich damit mache. Alles andere ist ökonomisch unvernünftig.

Investitionen in Infrastruktur und Flüchlinge müssen sich langfristig rentieren und deshalb nimmt man dafür auch langfristig Kredite auf.

Und womit lässt man sich dann die Investition bezahlen? Mit Inflation!!!!!!!!

Manno, große Projekte wurden schon immer genau damit bezahlt.

Übrigens ein Mechanismus, der nicht (!) den kleinen Mann trifft, denn der bekommt ja (hoffentlich) einen Inflationsausgleich bei der nächsten Lohnerhöhung. Für den ist also im Grund Inflation schnuppe! Auch wenn er jedes Jahr flucht, wenn die Butter ein paar Cent mehr kostet.

Genau deshalb kommt Schäuble mit seiner strunzdummen Strategie bei Otto-Normalverbraucher durch, weil der nie seine Lohnerhöhung im Gedächnis behält sondern nur die Milch, die sich um 10 Cent verteuert.

Wem (früher) die Inflation geschadet hat, dass waren die Leute, die ihr Geld leistungslos über Zinsanleihen verdienten. Also die Reichen und vermögenden. Denn die Zinsrenditen schmälern sich erheblich durch Inflation.

Merke:

- Schulden machen lohnt sich bei Inflation, denn dann kriegt man die Investion fast umsonst.
- Inflation kann dem kleinen Mann schnuppe sein, aber nicht dem Zins-Rentier. Genau dehalb wird (leider mit Zustimmung des kleinen Mannes) seid den 60er eine “Geldwertstabilitätspolitik” der Notenbanken betrieben. Das ist nix anderes als ein Geschenk nur für die Reichen.

Kapitsche?

holger Januar 30, 2016 um 12:33

Till

–>Waren Sie nicht bei der FAP und sind noch heute stolz auf Ihre Soldatenzeit bei der Bundeswehr? Sind das eigentlich deutsche Ingenieure oder muslimische Flüchtlinge, die für diverse Bundeswehrausrüstungspannen verantwortlich sind?”

Tja… da siehste mal, dass ich im Gegensatz zu vielen Anderen zu meinen Schandtaten stehen kann!

–>Was haben Sie eigentlich bei der Bundeswehr gemacht? Nur Kaffee gekocht, heruntergefallene Seifen aufgehoben und beim Manöver als Hürde gedient?”

Auf Doofheit habe ich ja schon hingewiesen… Wer Lesen kann ist klar im Vorteil !

Ich sag es gerne nochmal, die Antwort auf Lübberding befindet sich hier!

“wie soziale Netzwerke kritisches Denken verhindern”!

Das Wort “kritisch” könnte man Anhand deiner nicht vorhanden Denk-Intelligenz auch streichen!

Er hätte erstmal auf der einfachsten Stufe anfangen können. Dafür dienst aber nicht nur Du als Beispiel!

An Deiner Stelle würde ich mir mal überlegen, ob es nicht besser wäre, die Ernährung umzustellen!

BB Januar 30, 2016 um 12:34

…. wollte sagen, seid den 70ern wird Geldwertstabilitätspolitik gemacht ….

holger Januar 30, 2016 um 12:37

–>Der Bundeswehrsoldat, der alliierten Bombern dabei hilft, ihre Ziele in Syrien zu finden, ist unschuldig? Der Mitarbeiter einer deutschen Waffenschmiede, die auch Waffen nach Syrien, Afghanistan und in den Irak liefert und damit Krieg mit möglich macht, ist unschuldig?”

Till

Nein… da gibt es sogar ein Urteil drüber: “Alle Soldaten sind Mörder”

Nur können die eben nichts für Deine Dummheit, die musste Dir schon selber zuschreiben!

Ergo geh weiter Heulen und Tanzen es ändert nichts an der Sache an sich. Ansonsten geb ich dir mal die Adresse von meinem Bruder, der schafft bei Rheinmetall… Frag den einfach mal.

Oder die Grünen LOL

Eagon Januar 30, 2016 um 12:40

“Und womit lässt man sich dann die Investition bezahlen? Mit Inflation!!!!!!!! ”

Inflation ist von der Geldmenge unabhängig, sondern von der Entwicklung der Löhne.

“Jedes Land in der Europäischen Währungsunion hatte „Geld“ genug, um stärker zu wachsen als andere oder um mehr Inflation zu produzieren. Die Banken jedes Landes waren einfach in der Lage, so viel Geld zu kreieren, wie von der Realwirtschaft nachgefragt wurde. Die monetaristische Geldmengenlehre, wir haben das schon unendlich oft gesagt, ist eine Fiktion. Importierter Monetarismus, also eine von außen zufließende Geldmenge, die man bräuchte, um 2,8 Prozent Inflation zu haben (das war in etwa die griechische Inflation in den ersten zehn Jahren der EWU), ist mehr als eine Fiktion, es ist einfach Unsinn.”

Das haben CDU und SPD natürlich verstanden.

Verwunderlich war es nur das die SPD die Umverteilung von unten nach oben und eine Lohnsenkungsspirale in Europa wollte.

Ich kann mir nicht vorstellen das Bundestagsabgeordnete so dumm sein können.

http://www.flassbeck-economics.de/auch-du-mein-bruder-joseph-aufgelesen-bei-joe-stiglitz/

Systemfrager Januar 30, 2016 um 12:41

@Goodnight
tja, wenn etwas schwer zu verstehen ist, dann ist dem so, so ist der “normale” Mensch: IQ etwas mehr als ein Affe. (Die primitven Völker galubten, Affen können sprechen, die verraten es jeodch nicht, weil man sie dann zum Arbeiten zwingen würde.) Und dann ist es seeeeeehr schwer logisch genau zu entscheiden, was richtig ist:
- sollen die jungen mittellosen Menschen kriminell sein, wo die Hormone kochen udn wo die Fantasien in allen Farben erscheinen
- oder der deutsche Rentner (ich weiß genau wovon ich spreche), der schreit, wenn man 50 m an seine Fenster Kinder spielen lässt, weil diese unterträglichen Lärm machen
HMMMMM
WIRKLICH EIN LOGISCH SCHWIERIGES PROBLEM !!!

holger Januar 30, 2016 um 12:42

Dann Till geb ich dir noch einen Tipp!

Trenne dich von alle dem, was aus der Geschichte der Rüstungsindustrie an “ziviler” Nutzung entstanden ist!

Als erstes solltest Du das Dingen vor dir vernichten!

BB Januar 30, 2016 um 12:44

@Eagon

“….Inflation ist von der Geldmenge unabhängig, sondern von der Entwicklung der Löhne…..”

Das kommt noch dazu.

Sehr schön auch das mit dem “importierten Monetarismus”.

Wenn ich sehe, dass Darth VadorBlackRock gerade die besten Immobilien in Düsseldorf aufkaufen!

Sollen Sie ihr Drecksgeld doch in Ferguson investieren. Da wird es gebraucht.

Aber Globalisierung blabla ….

Merket: Die Globalisierung hat ihren Zenit überschritten. Sie ist kontraproduktiv geworden.

Eagon Januar 30, 2016 um 12:47

Die Agenda 2010 politisch durchzudrücken war eine beispielhafte Leistung des öffentlichen Rundfunks und aller grosse Zeitungen.

Und es wurde sehr Unsinn geschrieben, bspw. von Jörges. oder im Fernsehen geredet bspw. Schönenborn, Herrews, Mikich.

Und wird es heute immer noch.

z.B. Rolf Dieter Krause auf dem verlogenen Niveau eines Pressesprechers in einer Diktatur.

Der Begriff Lügenpresse wurde ehrbar selber verdient.

BB Januar 30, 2016 um 12:49

Merket die Kurzformel:

Inflation war früher eine Art Umverteilungssteuer für Zins-Rentiers.

Was sollten wir wieder einführen.

Eagon Januar 30, 2016 um 12:50

Aldi macht wenigstens was gutes aus dem Anlagenotstand.

1000 Solardächer.

Eagon Januar 30, 2016 um 12:51

@BB

Ist die Lohnquote.

Mit schwachen Gewerkschaften denen der Staat legendär den Dolch in den Rücken stößt nicht zu schaffen.

Systemfrager Januar 30, 2016 um 12:56

Die Lohnquote:

Mit schwachen Gewerkschaften denen der Staat legendär den Dolch in den Rücken stößt nicht zu schaffen.

Das wäre schon schlim genug. Leider ist dem so:
Mit schwachen Gewerkschaften denen die SPD und die Gründen den Dolch in den Rücken stößen nicht zu schaffen.

warhier Januar 30, 2016 um 13:00

@ BB

Du hast ja scheinbar nur das eine Thema, nochmals meine Meinung dazu:
Mit Staatsverschuldung verschuldet sich ein Land, das seinen reichen zu wenig Steuern abnimmt um seinen (armen) Wählern Gutes zu tuen.
Es gibt einen Spielraum der ungefährlich und sogar nützlich sein kann.
Keiner weis genau wo er genau liegt.
Man kriegt den nur heraus, wenn keiner mehr neue Kredite geben will. Dann war der Spielraum überreizt.

Ich persönlich äffe auch nicht den Konsum der above Mittelschicht durch überziehen meines Dispokredites nach. Staaten machen es (leider) häufig.
Griechenland hat in der Vergangenheit seine Reichen und die Mittelklasse zu wenig besteuert um seiner Mittelklasse und den Armen Gutes zu tuen zu können.

Was ich eigentlich meinte ist, dass die zusätzlichen Ausgaben (für die Flüchtlinge) sofort spürbar sein sollten und nicht in die Zukunft vertagt werden dürfen.

Manfred Peters Januar 30, 2016 um 13:00

Zurück zum Thema: Wie die Partei der Scheinheiligen, CDU/CSU, einen ihrer Markenkerne verrät und die Arbeiterverräter dabei fleißig mitmachen. :-(
Oder,
den Familiennachzug auszusetzen ist absurd!
Dass die Bleierne, deren letztes Verfallsdatum nach unserem Umnachteten mit dem 16.01. 2016 nun schon wieder etwas überschritten ist, wieder einmal gewonnen hat, sollten wir auch entsprechend würdigen. :-(

Hartzi Januar 30, 2016 um 13:01

@Goodnight
“kennen sie die schwachsinnigen Initialisierungsriten an Elite Unis?
Die sind gar nicht so schwachsinnig. Die dienen dazu, zu erkennen, wer bereit ist, sich für die Gemeinschaft zu opfern. Und nur der kommt rein. In die Gemeinschaft.”

Nein, die dienen dazu aus Menschen seelische Monster zu machen die bereit sind ihren Mitmenschen alles anzutun. Nur so kommt man rein in den Kreis der Elite-Ausbeuter.
Deine Schlammpfützen-Erlebnisse hatten eine ganz ähnliche Funktion.

Jockel Januar 30, 2016 um 13:16

@till

Eine ,, bekloppte,, linke ist eine pol. Gemeinschaft, die ihren Existensberechtigung darin sieht Nazis zu jagen, also ,, bekloppte,, rechte.
Dazu noch etwas umverteilungsgezeter und das war es dann meist.
Solidarität mit der Hamas ist auch oft zu finden, sowie apeasment politik gegenüber dem pol.Islam.

Nö, keineswegs bin ich heimlicher Pogida Anhänger, ich eigne mich sowieso nicht für Vereinigungen, Parteien o.ä.
Aus der CDU bin ich 2012 ausgetreten,,aufgrund der desäströsen Deflationspolitik und der Energiewende.
Spätestens jetzt wär ich draussen.

Rassismus gibt es überall auf der Welt, das ist kein deutsch spezifisches Problem, hat sehr viel mit Bildung und eigenen sozialen Problemen zu tun. Und mit einem politischenMainstream, der Probleme der eigenen Leute nicht bemerken will, sie im stillen aus moralischer Überheblichkeit verachtet,meafür übrigens aber ausnSteuergeldern übig honoriert wird.

Logisch, das sich da vieles bei Pegida( allein schon der dämliche Name) sammelt, bei der AFD auch. Ich werde mir das bei meiner Rückkehr mal direkt anschauen,,ich glaube nicht an ihre Vorverurteilung, Sicher ist das jetzt eine besonders emotional aufgewühlte Stimmung,mda werden schon paar neurotische Kaspar dabeisein.
Aber Leute wie Höcke wären niemals so gross geworden , bei vernünftiger rationeller Politik der Eliten und den infantilen Gebrauch der Nazikeule in allen politischen Debatten der letzten Jahre. Diese Inflationierung im Meinungsstreit hat dazu beigetragen , die Leute nach rechts zu spülen. Eine infantile aber zu verstehende Reaktion.
Wenn die Linke nun durchdreht und wie sie zum Kampf aufruft, wird sich die Radikalität immer weiter hochschaukeln,mda hat @ goodnight recht.
Suchen Sie die Debatte und den Meinungsstreit, mit Absagen bei der Elephantenrunde im SWR erreicht die Linke genau das Gegenteil.

Till Januar 30, 2016 um 13:16

@ holger

,,Tja… da siehste mal, dass ich im Gegensatz zu vielen Anderen zu meinen Schandtaten stehen kann!”

Richtig.

,,Auf Doofheit habe ich ja schon hingewiesen… Wer Lesen kann ist klar im Vorteil !”

Richtig. Nur provozieren Sie polemische Reaktionen, weil Sie sehr überheblich über anderen Kommentatoren urteilen. Wer eine andere Ansicht als Sie äußert, ist ein -ich zitiere- ,,Affe, Primat”.

,,Das Wort “kritisch” könnte man Anhand deiner nicht vorhanden Denk-Intelligenz auch streichen!”

Und ich nehme Ihnen Ihre ,,der hessische Rambo-Haltung” nicht ab. Dabei bleibe ich. Mich beeindrucken Ihre Sprüche nicht.

,,An Deiner Stelle würde ich mir mal überlegen, ob es nicht besser wäre, die Ernährung umzustellen!”

An Ihrer Stelle würde ich mir mal überlegen, ob es damals wirklich Flugzeuge waren, die Sie geflogen haben oder nicht Handtuchhalter in der Dusche, die Sie ersetzt haben?

,,Das Wort “kritisch” könnte man Anhand deiner nicht vorhanden Denk-Intelligenz auch streichen!”

Woher soll ich denn wissen, dass Sie Ihre Denk-Intelligenz bei der Bundeswehr wirklich einsetzen durften? Haben Sie Käsefüße vom vielen marschieren? Vielleicht war Ihrem Arbeitgeber, Ihre Schweißbildung Qualifikation genug, sodass ihr Job darin bestand, die Mücken von den empfindlichen Panzern fernzuhalten?

Jockel Januar 30, 2016 um 13:21

@BB 10.40

Wird nicht klappen, der Baugrund in den Villenvierteln ist zu teuer. Ausserdem hat der Staat oder die Komune da nix mehr,alles bereits verscherbelt.
Es wird nur das Tempelhofer Feld übrigbleiben, sorry, aber man muss sich entscheiden, Welcome oder Drachen steigen lassen.

ruby Januar 30, 2016 um 13:26

@BB
Und wenn Mensch dann den Draghi sieht und die verrottete Infrastrukturen sowie die Sparpredigten, dann kommt die tiefste Kotze für diese Politik empor!!!
Verbrechen übelster Absichten, vorsätzlich – what’s so ever…
Schweinepriester der Machtzirkel, die angeblich nicht gibt.

warhier Januar 30, 2016 um 13:27

Es wird nur das Tempelhofer Feld übrigbleiben, sorry, aber man muss sich entscheiden, Welcome oder Drachen steigen lassen.

Ich vermute bei vielen Welcomern wird das Dilemma zugunsten der Drachen entschieden. Das ist Menschlich.

holger Januar 30, 2016 um 13:35

Eagon

–>Inflation ist von der Geldmenge unabhängig, sondern von der Entwicklung der Löhne.”

Also jetzt iss aber auch genug :D

Inflation hängt an der produzierten Gütermenge. Und an der Verschuldungsmöglichkeit im “Volks-Körper”!

Der gegenüber existiert eine vorhanden “Geldmenge”!

Eine Geldmengen Ausweitung gibt es nur dann, wenn ein gewisser Verschuldungsgrad noch möglich ist!

Eine angestrebte “Inflation” von 2% ist nichts anderes, als das sich irgendwer dafür verschulden muss!

Geldmenge abhängig von Verschuldungsmöglichkeit! die ist dann wieder von Grund&Boden undoder Einkommensabhängig.

Einkommen entstehen durch Verschuldung! DRITTER!

Dem stehen die Kreditvergaberichtlinien entgegen! Das heißt: Die Bewertung wer sich wann verschulden DARF!

Investiert wird nur DA! Wo sich der Investor eine Rendite von X erhofft, die über den kalkulatorischen Zins liegt! Diese Rendite von X muss erst erschaffen werden, durch Verschuldung oder durch die Ruinierung DRITTER!

Preise haben nichts mit dem WERT einer Sache zu tun!

Ein Ei bleibt ein Ei egal wie viel es kostet oder auch nicht!

Preise können nur steigen, wenn es die Geldmenge dafür auch gibt. Oder eben das Angebot weniger wird!

Keine Arme keine Kekse aber Preise!

Somit gilt!

fälschliche Inflation = Verschuldungsmöglichkeit (in Geld=Preis)
echte Inflation = Verknappung der Güter/Arbeitsleistung (Dinglich=Wert)

Daher kommt nun die Querverbindung!

Arbeitsleistung (echtes Kapital) = Verschuldungsmöglichkeit (aktiv)

Verschuldungsmöglichkeit = Geldmenge

Einsetzungsverfahren!

Arbeitsleistung (echtes Kapital) = Geldmenge

Arbeitsleistung aufteilen in Maschine Mensch oder Mensch-Maschine. Einheit dafür: Umsetzung von kcal (Energie)

Maschine kann sich nicht verschulden! Daher Mensch kcal ./. Maschine kcal und Geld kcal

Daraus folgt!

Mensch kcal ./. Maschine kcal (Abschreibung) = Geldmenge kcal

Daraus folgt!

Mensch kcal = Geldmenge kcal ./. Maschine kcal (Abschreibung)

Daraus folgt!

Je höher der Automatisierungsgrad in einer Gesellschaft ist, desto weniger Verschuldungsmöglichkeit der Mensch als Kapital Energie Umsetzer hat.

Daraus folgt!

Das höhere angemessene Löhne, und somit eine Erhöhung der Verschuldungsmöglichkeit nur dann gegeben ist, wenn das Kapital Mensch als schaffendes Subjekt knapp wird.

Daher konnte Simbabwe Geld drucken wie sie wollten!

Beachten!

Geld ist immer nur die Leistung eines Dritten und die Bewertung seiner Leistung! Ich selber bei voller Autarkie brauche kein Geld!

Daraus folgt!

Je dümmer ein Volk ist, sich selbst Versorgen zu können, desto mehr ist es auf Leistung eines Dritten angewiesen! Und der Nutznießer muss sich nach dem Verständnis der herrschenden Ökognomen dafür auch Verschulden können!

Daraus folgt!

Wachsdumm gleich Infrastrukturausbau und Auslastung der Produktion!

Wachsdumm = Verschuldungsmöglichkeit

holger Januar 30, 2016 um 13:38

Till

–>Woher soll ich denn wissen, dass Sie Ihre Denk-Intelligenz bei der Bundeswehr wirklich einsetzen durften? Haben Sie Käsefüße vom vielen marschieren? Vielleicht war Ihrem Arbeitgeber, Ihre Schweißbildung Qualifikation genug, sodass ihr Job darin bestand, die Mücken von den empfindlichen Panzern fernzuhalten?”

LOL Lesen mien Jung… LESEN … ich hab hier geschrieben, was ich da gemacht habe LACH !

Ansonsten ist das die Abteilung von dem Panzergrenadier Achtung Pfütze und Schlamm @goodnight!

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 13:40

@warhier
“Man kriegt den nur heraus, wenn keiner mehr neue Kredite geben will. Dann war der Spielraum überreizt.”
Im Vorgängerblog waren Sie nocht nicht dabei, oder?

“Ich persönlich äffe auch nicht den Konsum der above Mittelschicht durch überziehen meines Dispokredites nach.”
Sie sind ja auch sterblich, der Staat nicht.

“Griechenland hat in der Vergangenheit seine Reichen und die Mittelklasse zu wenig besteuert um seiner Mittelklasse und den Armen Gutes zu tuen zu können.”
Nee, die haben ihre Währung aus der Hand gegeben, damit der öffentliche Dienst (und natürlich die Politiker) über die Verhältnisse leben konnte.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 13:41

“Sie haben 10 Araber in Deutschland. Wie viele davon werden Scientologen, Christen, Buddhisten oder Atheisten sein?”
Also ist für Sie das Muslimische die herausragende Eigenschaft von Arabern?

“Sie 13, er 19. Können Sie immer genau augenscheinlich abschätzen, ob ein Mädchen 13 oder 15 ist?”
Ein Erwachsener, der mit sehr jungen Mädchen ins Bett geht, die er nicht einmal so gut kennt, dass er ihr tatsächliches Alter weiß, würden Sie als was bezeichnen?

Hammersen: “Die von Ihnen zitierten Aussagen der Kinder belegen eindeutig, dass bei diesen Sexualkontakten der Lustgewinn ziemlich einseitig auf Seiten der erwachsenen Männer liegt.”
Till: “Die von mir zitierten Aussagen der Kinder belegen eindeutig, dass der erste Sex heute früher “passiert”.”
BZ: “„Ist doch egal, ob mit 12 oder 14 und wer einen unten ‚rum kaputt macht“, sagt zum Beispiel die schwangere Paula (16) aus Hellersdorf zur B.Z.. So abfällig wie sie sprechen viele ihrer Freundinnen über die erste Liebe.”
Noch Fragen?

“Oben geht es um Teenager unterschiedlichen Alters. Die Nationalität ist uninteressant oder glauben Sie, dass es sich bei dem Beispiel Hellersdorf, um einen Bezirk mit einem hohen Anteil von Migranten und Muslimen handelt?”
In dem diese Diskussion ausgelösten Fall der 13jährigen ging es um Männer türkischer Herkunft. Glauben Sie, dass diese Männer den Sex auch mit türkischstämmigen 13jährigen vollziehen würden? Oder überhaupt die Gelegenheit dazu hätten?

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 13:41

@BB
“Kann man den Mann nicht anzeigen wegen Veruntreuung?”
Der veruntreut doch nichts. Geschieht doch ganz offen und die Mehrheit der Wähler scheinen damit einverstanden.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 13:42

@Till
“Wer trägt die politische Verantwortung für z.B. Auslandseinsätze der Bundeswehr? War Die Linke also schon an einer Bundesregierung beteiligt? Sie kennen sich offenbar nicht nur im Fall ,,Lisa” hervorragend aus.”
Sie kennen sich anscheinend nicht mit den Prinzipien einer repräsentativen Demokratie aus, sonst wüssten Sie, dass das, was da in der Politik betrieben wird, im Namen aller wahlberechtigten Staatsbürger betrieben wird. Wie heißt es so schön: mitgefangen, mitgehangen! Aber trösten Sie sich, das ist den meisten Bundesbürgern nicht klar. Hauptaufgabe aller Räte und Parlamente ist übrigens, das Treiben der Exekutive zu legitimieren und den Handelnden der Exekutive die Verantwortung abzunehmen.

“Warum kommen Menschen aus Syrien zu uns? Was hat der Westen mit dem Krieg in Syrien zu tun?”
Das frage ich mich auch, was ‘der Westen’ damit zu tun hat. Immerhin können ja die Syrer den Westen für nicht gar so schlimm halten, liegt doch deren Wunschzielland ganz weit im Westen.

warhier Januar 30, 2016 um 13:51

@ H.K.Hammersen
Nee, die haben ihre Währung aus der Hand gegeben, damit der öffentliche Dienst (und natürlich die Politiker) über die Verhältnisse leben konnte.

Wir sind doch gar nicht soweit auseinander. Politiker haben ihre Wähler bestochen und dabei die Zukunft des Landes verspielt.

someone Januar 30, 2016 um 13:59

Für die Macher!
http://www.taz.de/!5269578/
Währenddessen beginnen die Russen damit, die UN-Flüchtlingslager nahe Idlib zu bombadieren. 500000 leben dort.

holger Januar 30, 2016 um 13:59

Till

noch einen Tipp!

Tritt niemals auf einen grünen Stein, es könnte auch der @goodnight sein :D

TäTäääTäTäääTäTäääää

Thorsten Haupts Januar 30, 2016 um 14:22

@ Jockel Januar 30, 2016 um 13:16

“Logisch, das sich da vieles bei Pegida( allein schon der dämliche Name) sammelt, bei der AFD auch. ”

Eine letztlich völlig normale Reaktion darauf, dass iregndwas zwischen 5 und 15% der Bevölkerung für ihre politischen Auffassungen überhaupt keine parlamentarische Vertretung mehr haben. Merkel hat die CDU – wahltechnisch erfolgreich – nach links verschoben und dadurch entstand dort eine Lücke, wo früher mal der nationalkonservative Flügel der Union sass.

Die leicht hysterische reaktion der Medien ist auch darauf zurückzuführen, dass deren politisches Spektrum sich schon lange vorher massiv vernegt hatte. Plus fehlende Rückkopplung der Absolventen von universitären Meinungsstudiengängen mit der Realität.

Das war alles ziemlich vorhersehbar, ich rechne jetzt schon seit mehreren Jahren mit dem Aufkommen einer gemeinhin “rechtspopulistisch” genannten Partei.

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 30, 2016 um 14:24

@ someone Januar 30, 2016 um 13:59:

Gab es je irgendwelche Zweifel daran, dass die Russen Assads Luftwaffe spielen würden?

Gruss,
Thorsten Haupts

Wilma Januar 30, 2016 um 14:31

Berthold Kohler schreibt in der FAZ:

“Es darf nicht sein, dass Menschen, die der deutsche Staat in seine Obhut genommen hat, um Leib und Leben fürchten müssen.”

In einem Kinderheim in Düsseldorf wurde ein 12-jähriges Mädchen von zwei minderjährigen Flüchtlingen (einer soll schon sein) missbraucht.
Dieses Kind war in der Obhut des Jugendamtes.

Wie kann man männliche minderjährige Flüchtlinge in einem Kinderheim unterbringen, das hauptsächlich von Mädchen bewohnt wird, die aus wahrscheinlichen schlimmsten Zuständen in Obhut genommen wurden.

Googeln unter Missbrauch Kinderheim Düsseldorf

Wilma Januar 30, 2016 um 14:34

P.S. Einer soll schon 22 Jahre alt sein

Till Januar 30, 2016 um 14:38

@ holger

,,Dann Till geb ich dir noch einen Tipp!

Trenne dich von alle dem, was aus der Geschichte der Rüstungsindustrie an “ziviler” Nutzung entstanden ist!

Als erstes solltest Du das Dingen vor dir vernichten!”

Holger, große Klappe und nichts dahinter.

Sicher hat die Bundeswehr ganz viele tolle Sachen erfunden, von denen auch wir Zivilisten profitieren. Eigentlich sollte RTL eine Staffel ,,Deutschland sucht die Superbehörde” produzieren. Harte Mitbewerber wären u.a. das LAGeSo und die deutschen Jobcenter.

Weil Ingenieure immer alles besser wissen und können, schlage ich vor, dass Sie sich mit Behördenfusionen befassen. So könnten beispielsweise die Schulämter in die Polizeibehörden eingegliedert werden. Mit Polizei und Armee geht alle besser, weil einfacher und schneller. Die amerikanische Armee baut im Irak einen Staat auf und in Deutschland lassen wir die Abiturergebnisse von der Polizei ermitteln. Die besten Schüler können dann gleich von Polizei und Armee rekrutiert werden. Konfliktforscher, Sozialarbeiter, Kulturwissenschaftler, Historiker, braucht kein Mensch. Mit Holger und den neuen Plänen für die neue Superbundeswehr werden wir Synergieeffekte haben, die zu Supereinsatzkräften führen.

someone Januar 30, 2016 um 14:42

Gab es je irgendwelche Zweifel daran, dass die Russen Assads Luftwaffe spielen würden?

Nein. Nur das Ausmaß und die Rücksichtslosigkeit lässt Russland in dieser Frage zunehmend zum Teil des Problems werden, denn der Lösung, worauf viele -auch innerhalb der Politik- immer noch hoffen. Das wird als Folge haben, dass man trotz verschärfter Maßnahmen den Strom nicht unterbinden wird. Merkel mag ob der Flüchtlingsfrage stürzen, aber auch eine AFD/CSU inspirierte Regierung wird keine Lösungsmöglichkeiten anbieten können.

Thorsten Haupts Januar 30, 2016 um 14:42

@ Till Januar 30, 2016 um 14:38

“Konfliktforscher, Sozialarbeiter, Kulturwissenschaftler, Historiker, braucht kein Mensch.”

Ich protestiere energisch wegen der Historiker :-).

Gruss,
Thorsten Haupts

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 14:44

@Wila
Unser Staat ist auf das, was er da ins Land lässt, überhaupt nicht vorbereitet. Die Merkel ist in einem autoritären System aufgewachsen, in dem durchregiert wurde. Die ist mit unserem System vollkommen überfordert. Es ist reiner Zufall, dass die durch die deutsche Industrie in Folge der sozialdemokratischen Lohnsenkungen so viel Macht über Europa erhalten hat.

Slavoj Žižek: “Wir leben – sorry – in ziemlich beschissenen Zeiten.” Die wird D genauso ruinieren, wie das Honecker und Co. mit der Ostzone gemacht haben. Die sie umgebenden Gestalten verhalten sich schon genau so wie die Apparatschiks gegenüber Honecker.

ruby Januar 30, 2016 um 14:50

@holger
Die meisten können nicht folgen und verstehen.
Die wenigen wollen nicht.
Die richtigen können nicht vermitteln und umsetzen.
Und wenn noch jemand der NeoConbrut von sparen und Steuervermeidung sülzt heißt es, ihm das Maul zu stopfen bis die Kotze aus dem Auspuff schmiert.
Brückensanierung bis das letzte Schlagloch dicht ist
Und dann wird für Sauberkeit in den verdreckten Bildungseinrichtungen gesorgt mit frischem Geld für Arbeit und Kultur bis der Renditejunkie jammert.

Wilma Januar 30, 2016 um 14:52

Laut Kölner Express

leben insgesamt 49 minderjährige Flüchtlinge derzeit im Hilfezentrum, insgesamt sind es 65 Bewohner. Darunter 26 Mädchen.

Wenn die Zahlen stimmen, wurden wahrscheinlich männliche Jugendliche in einem Kinderheim untergebracht, das hauptsächlich von Mädchen bewohnt wird.

So blauäuigig kann man doch nicht sein, diese männlichen Jugendlichen mit Kindern gleichzusetzen.
Früher hätte man sie Halbstarke genannt.

Till Januar 30, 2016 um 14:53

@ holger

,,Tritt niemals auf einen grünen Stein, es könnte auch der @goodnight sein :D”

Ich frage mich grade, was Sie so drauf haben? Der Holger als Soldat, was der wohl noch kann? Ich traue Ihnen zu, dass Sie in der Lage sind Sandsäcke (wenn die leer sind) zu tragen. Soldaten wie Sie, können vielleicht auch in Regionalbahnen kotzen? Sicher sind Sie praktisch und intellektuell in der Lage, lustige Saufspielvideos zu drehen.

,,TäTäääTäTäääTäTäääää”

So ein Trupp Holger-Soldaten kann sicher auch in einen Kindergarten einmarschieren, allerdings nur, wenn gerade keine Kids da sind, die Sie und Ihre anderen Darsteller mit Wasserpistolen überwältigen könnten.

https://www.youtube.com/watch?v=fiojGTIezNA

AdamCartwright Januar 30, 2016 um 14:55

Zu Kriminalitätsraten sei hier auf den Bericht der Landeskommission Berlin gegen Gewalt verwiesen, der genau analysiert, welche Bevölkerungsgruppen überproportional kriminell auffällig sind.

“Gewalt von Jungen, männlichen Jugendlichen und jungen Männern mit Migrationshintergrund in Berlin“

http://www.fes.de/forumpug/inhalt/documents/bfg-nr-28.pdf
Hieraus:
“Bei den männlichen Intensivtätern mit Migrationshintergrund (14-21 Jahre) dominieren solche mit arabischem Hintergrund mit 97 Tätern bzw. mit 30,41%, gefolgt von denen mit türkischem Hintergrund mit 88 Tätern bzw. 27,59% und denen mit einem Migrationshintergrund aus dem ehemaligen Jugoslawien mit 30 Tätern (20 Bosnier und 10 Kosovo – Albaner) bzw. 9,4%. 29 weitere Täter bzw. 9,09% der Täter weisen einen anderen Migrationshintergrund auf. Täter mit Migrationshintergrund haben an dem Gesamtaufkommen der männlichen Intensivtäter im Alter zwischen 14 und 21 Jahren einen Anteil von 76,48% (ohne Russlanddeutsche). Damit sind die Intensivtäter mit Migrationshintergrund weit überdurchschnittlich am Gesamtaufkommen der Intensivtäter beteiligt. Intensivtäter mit einem Migrationshintergrund aus arabischen Ländern stellen im Vergleich zu ihrem Bevölkerungsanteil die problematischste Gruppe der Intensivtäter insgesamt dar. Darüber hinaus ist nach noch vorläufigen Erkenntnissen festzustellen, dass lediglich ca. 25% der Eltern von Intensivtätern vor 1975 nach Deutschland emigriert sind, ca. 40% nach 1990. In über 50% der Fälle von Intensivtätern kommen Flucht und Asyl als Migrationsgründe in Betracht.

..Darüber hinaus wurden männliche nichtdeutsche Jugendliche im Verhältnis zu ihrem Bevölkerungsanteil im Jahr 2005
– 3,0 mal so oft bei Sexualdelikten insgesamt
– 7,5 mal so oft bei Vergewaltigung
– 2,0 mal so oft bei Straßenkriminalität und
– bei Gewaltkriminalität insgesamt 3,4 mal
so oft polizeilich bekannt wie deutsche männliche Jugendliche

Mitglieder der AG, die den Bericht erstellt haben:
Migrantenorganisationen
Türkischer Bund in Berlin – Brandenburg e.V.,
Türkische Gemeinde zu Berlin e.V.,
Kurdische Demokratische Gemeinde zu Berlin – Brandenburg e.V.,
Kulturzentrum anatolischer Aleviten e.V.,
DITIB – Die Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion e.V., Vertreter/in aus dem Landesbeirat für
Integration und Migration – Bereich Südosteuropa (zeitweise)
Freie Träger
Arabisches Kultur – Institut e.V., Al Dar e.V.,
Türkischer Elternverein Berlin – Brandenburg e.V., Lebenswelt GmbH, Gangway e.V., Verband für sozial – kulturelle Arbeit Landesgruppe Berlin e.V. – Outreach, Sportjugend Berlin,
Quartiersmanagement Wrangelkiez,
Quartiersmanagement Bülowstr.,
Integrationshilfe e.V.,
Sozialpädagogisches Institut
Berlin – Projekt Fallschirm,
Maneo – Mann – O – Meter e.V.
Verwaltung
Senatsverwaltung für Inneres und Sport,
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung,
Senatsverwaltung für Justiz, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, der Beauftragte des Senats für Integration und Migration, die Integrationsbeauftragte des
Bezirks Spandau (zeitweise), der Migrationsbeauftragte des Bezirks Neukölln
(zeitweise), Der Polizeipräsident in Berlin, Geschäftsstelle der Landeskommission
Berlin gegen Gewalt (Federführung)
Als Experten haben an der AG mitgewirkt:
Dr. Frank Gesemann, Dr. Ralph Ghadban (zeitweise), Mouhammed Issmail, Haroun Sweis und Dr. Haci – Halil Uslucan.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 15:03

@Wilma
“So blauäuigig kann man doch nicht sein, diese männlichen Jugendlichen mit Kindern gleichzusetzen.”
Wieso blauäugig? Die wissen einfach nicht wohin mit denen. Bei uns kommt fast jede Woche ein Aufruf des Landkreises, sich als Pflegefamilie für unbegleitete männliche Jugendliche zu melden.

Till Januar 30, 2016 um 15:11

@ Thorsten

,,Ich protestiere energisch wegen der Historiker :-).”

Ich habe nichts gegen eine Armee und ich bin froh, dass es die Polizei und das staatliche Gewaltmonopol gibt. Holger gibt aber den Oberschlauen. Beispielsweise kann mir kein Militär den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern erklären. Historiker und Politologen können das. Was passiert, als Politiker auf die Idee gekommen sind, mit militärischer Intervention Nation-Building zu betreiben, kann man doch gut in Libyen und im Irak beobachten. Ich unterstelle Holger eine Interlektuellenfeindlichkeit und die Haltung, Naturwissenschaftler sind die besseren Geistes-/ Gesellschaftswissenschaftler.

holger Januar 30, 2016 um 15:16

Till

–>Sicher hat die Bundeswehr ganz viele tolle Sachen erfunden, von denen auch wir Zivilisten profitieren. Eigentlich sollte RTL eine Staffel ,,Deutschland sucht die Superbehörde” produzieren. Harte Mitbewerber wären u.a. das LAGeSo und die deutschen Jobcenter.”

LACH… ach hör doch auf LACH frag doch einfach Konrad Zuse LOL

–>Weil Ingenieure immer alles besser wissen und können, schlage ich vor, dass Sie sich mit Behördenfusionen befassen. So könnten beispielsweise die Schulämter in die Polizeibehörden eingegliedert werden. Mit Polizei und Armee geht alle besser, weil einfacher und schneller. Die amerikanische Armee baut im Irak einen Staat auf und in Deutschland lassen wir die Abiturergebnisse von der Polizei ermitteln. Die besten Schüler können dann gleich von Polizei und Armee rekrutiert werden. Konfliktforscher, Sozialarbeiter, Kulturwissenschaftler, Historiker, braucht kein Mensch.”

Guck mal, Du hast in diesem Absatz so viele Stolpersteine reingebaut!

Lernt ihr denn wirklich nichts mehr? LOL

–> Die amerikanische Armee”

Was iss denn das die “amerikanische Armee”?

Wir fangen einfach an an!!! Nord oder Süd Amerika!!!

!!! keine VT die soll es als Kontinente so geben LOL

holger Januar 30, 2016 um 15:22

Till

–> Ich unterstelle Holger eine Interlektuellenfeindlichkeit und die Haltung, Naturwissenschaftler sind die besseren Geistes-/ Gesellschaftswissenschaftler.”

Ja… gerade Interlektuelle und um das zu beweisen oder zu festigen, bedarf es nur deinen Müll zu sezieren!

ruby Januar 30, 2016 um 15:25

@Wilma
Wie kann man…
Wir schaffen das.
Bertelsmann bildet billig.

ruby Januar 30, 2016 um 15:33

Sach ma Till bist Du echt so naiv?
Ein NeoCon macht aus Dir ein U-Boot!

Wilma Januar 30, 2016 um 15:35

@ruby

Ich krieg mich darüber nicht ein.

Wie kann man …….
männliche “Jugendliche” in einem hauptsächlich von Kindern bewohnten Kinderheim unterbringen.
Auch wenn die Nöte groß sind, Unterbringungsmöglichkeiten zu finden.
Diese Kinder sind aus Familien genommen worden, weil sie in desaströsen Verhältnissen lebten. Bevor das Jugendamt Kinder aus Familien nimmt, muss schon einiges vorgefallen sein.
Diesen Kinder hat man keine Sicherheit geboten.

Till Januar 30, 2016 um 15:37

@ holger

,,Ja… gerade Interlektuelle und um das zu beweisen oder zu festigen, bedarf es nur deinen Müll zu sezieren!”

In “Ihrem” Laden sitzen viele Hochbegabte: https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriff_bei_Kundus . Kommen Sie und gehen Sie ein Nachbarland wie z.B. Luxemburg überfallen. Damit dürfte die Bundeswehr nicht überfordert sein. Beißen Sie sich lieber Ihre kleinen Hasenzähnchen nicht am leckeren ,,Panzerkekse mit Schokoladenfondue” aus.

ruby Januar 30, 2016 um 15:56

@Till
Holger war bei der Bundeswehr und nicht bei der Kriegsarmee, aber davon weisst Du sicher soviel wie von der Volksarmee.

ruby Januar 30, 2016 um 15:59

@Wilma
Unser Wissensstand wird weiter massiv heruntergefahren.
Ganz traurig für später.

ruby Januar 30, 2016 um 16:14

Wie lang soll das dumm fröhlich naive welcome everybody noch laufen und inszeniert werden?
Der Plebs ist schon voll drüber weg …

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 16:17

@Wilma
“Diesen Kinder hat man keine Sicherheit geboten.”
Das betroffene Mädchen war dort, weil es vom Stiefvater missbraucht wurde. Allerdings glaube ich nicht, dass die Mitarbeiter des Heimes sich darum gerissen haben, die männlichen Jugendlichen aufzunehmen. Bei uns quäken die üblichen Tröten der Grünen auch schon rum, was für eine gigantische Aufgabe diese Unbegleiteten seien und der Landkreis müsse gefälligst massiv die Haushaltsmittel dafür aufstocken.
Natürlich kommt von der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Kreistag das übliche Geblubber: “Unter Integration verstehen wir auch die Vermittlung unserer Werte wie Gleichberechtigung aller Menschen unabhängig von Geschlecht, Religion und Herkunft.”

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 16:22

Wie vorhersagbar die Üblichen jetzt über Petry herfallen. Aber Erdogan dafür bezahlen, dass der schießen lässt, denn wie anders soll wohl die Türkei die Migranten am Verlassen des Landes hindern.

ruby Januar 30, 2016 um 16:32

@Hammer
Mit Chemiewaffen, wird doch von brutalstmöglichen Aufklärern sogar finanziert.

ruby Januar 30, 2016 um 16:34

Ein bischen NATO muß sein.

Salander Januar 30, 2016 um 16:36

Leutchen, das sind alles Nebenkriegsschauplätze. Ihr diskutiert euch hier das Gehirn wund über Kopftücher, während sich die “BRD AG” (Gabriel) auflöst.

Keine Grenzen
Kein Grundgesetz
Keine Rechtsprechung

mehr,

Jahrelang wurden Asylanten beim BND angeworben, die Misere warnt nur noch und die UN sorgen sich über den deutschen Rassismus…

Ganz geheim rüsten sich aber die Cowboys durch ein geplantes “Ermächtigungsgesetz” zum showdown gegen Russland in Syrien.

https://proxy.suma-ev.de/cgi-bin/nph-proxy.cgi/en/I0/http/www.ronpaulinstitute.org/archives/featured-articles/2016/january/24/congress-is-writing-the-president-a-blank-check-for-war/

ruby Januar 30, 2016 um 16:38

Wer bis zum Golan bomben will, der sollte auch ein paar Flüchtlinge unterbringen können.

Salander Januar 30, 2016 um 16:49

Napoléon über die Deutschen

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

Herbert Ludwig in Im Blickpunkt

https://proxy.suma-ev.de/cgi-bin/nph-proxy.cgi/en/I0/http/www.geolitico.de/2016/01/30/die-deutschen-und-die-obrigkeit/

ruby Januar 30, 2016 um 16:51

Wie asozial muß ein Gehirn ticken, um Benzinsteuerhöhungen für Flüchtlinkskostendeckungen vorzuschlagen und durchzusetzen?

ilektro Januar 30, 2016 um 17:14

“Wie lang soll das dumm fröhlich naive welcome everybody noch laufen und inszeniert werden?”

http://www.zeitpunkt.ch/fileadmin/download/ZP_140/29_Zufall_oder_Absicht_CP_140.pdf

“Die Waffe funktioniert gemäss Greenhill,
weil grosse Flüchtlingsströme die Zielländer
vor erhebliche ökonomische Probleme stellen
und meist zu einer Spaltung der Gesellschaft in
Befürwortende und Ablehnende führen.”

Passt doch. Oder?

In welchem Lager die Quelle zu verorten ist, weiß ich nicht, aber deren Motto finde ich derzeit auch sehr passend:

«So geht es nicht mehr weiter, wenn es so weiter geht.»
Erich Kästner

Eagon Januar 30, 2016 um 17:18

Merkel liest wiessaussieht

http://www.wiesaussieht.de/2016/01/09/was-das-kindergeld-mit-den-ereignissen-in-koeln-zu-tun-hat/

Und hat jetzt meine Frage beantwortet ob es sich um Einwanderer oder Asylschutzsuchende nach der Genfer Konvention handelt.

“Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien und dem Irak genießen in der Regel nur vorübergehenden Schutz in Deutschland – daran hat Kanzlerin Merkel erinnert. Sie mahnte, Flüchtlinge aus beiden Ländern müssten nach einem Ende der Kämpfe wieder heimkehren.

In der Debatte um die Flüchtlingszahlen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel syrische und irakische Flüchtlinge daran erinnert, dass sie nach dem Ende der Kämpfe in ihre Heimatländer zurückkehren müssen. Auf einer CDU-Veranstaltung in Neubrandenburg wies sie darauf hin, dass die meisten Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr nach Deutschland gekommen seien, nur einen vorübergehenden Schutzstatus erhalten hätten.

Das müsse man den Flüchtlingen deutlich sagen. Auch 70 Prozent der Bürgerkriegsflüchtlinge, die Deutschland in den 1990er-Jahren aus dem ehemaligen Jugoslawien aufgenommen habe, seien später wieder in ihre Heimat zurückgekehrt.”

http://www.tagesschau.de/fluechtlinge-debatten-101.html

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 17:22

Wie, all die dringend benötigten Fachkräfte sollen uns bald wieder verlassen?
“„Wir erwarten, dass, wenn wieder Frieden in Syrien ist, wenn der IS im Irak besiegt ist, sie mit dem Wissen, das sie bei uns erworben haben, wieder in ihre Heimat zurückkehren“, sagte Merkel.”

ilektro Januar 30, 2016 um 17:26

“Wie, all die dringend benötigten Fachkräfte sollen uns bald wieder verlassen?”

Betrifft bestimmt nicht alle Gewerke.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 17:32
H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 17:33

qilektro
“Betrifft bestimmt nicht alle Gewerke.”
Die mit Reisegewerbe dürfen hier bleiben?

Thorsten Haupts Januar 30, 2016 um 17:33

@ Eagon Januar 30, 2016 um 17:18

” … syrische und irakische Flüchtlinge daran erinnert, dass sie nach dem Ende der Kämpfe in ihre Heimatländer zurückkehren müssen. …”

Das kann sie jetzt noch zehnmal sagen, es glaubt ihr einfach niemand. Dann könnte man sich nämlich alle Integrationsbemühungen sparen und die Leute in grossen Flüchtlingslagern unterbringen.

Die 70% Referenz aus den Kriegen in Jugoslawien ist überdies fragwürdig – die Kluft zwischen dem deutschen und dem syrischen Wohlstandsniveau wie der Kultur ist grösser und Syrien wird auch nach dem Ende des dortigen Krieges grossflächig zerstört sein.

Fluch der bösen Tat – es war Merkels Regierung, die Flüchtlingsschutz zu Massenzuwanderung umdefinierte. Anscheinend wurde sie jetzt entsprechend beraten und hat verbal reagiert.

Kleines Schmankerl am Rande – wer von den Jugoslawienflüchtlingen partout nicht zurückwollte, konnte sich in Deutschland problemlos den Aufenthalt erklagen.

Gruss,
Thorsten Haupts

ilektro Januar 30, 2016 um 17:53

@HKH
“Die mit Reisegewerbe dürfen hier bleiben?”

Meinte eher die, die anonym hier angelandet sind – das auch bleiben wollen, und bei denen man wohl nicht davon ausgehen kann, dass sie einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen werden (wollen).

“Gewerke” waren in dem Zusammenhang natürlich ironisch gemeint ;-)

niemand Januar 30, 2016 um 17:54

>>”Das kann sie jetzt noch zehnmal sagen, es glaubt ihr einfach niemand. Dann könnte man sich nämlich alle Integrationsbemühungen sparen und die Leute in grossen Flüchtlingslagern unterbringen.”

Vor allem: “daran erinnert” ist ja schon infam. Kopfrettung.

Seit dem 8.10. wird Madame ersucht, doch mal ihre Vorgehensweise, “Ich-habe-einen-Plan”, zu erläutern.

Schuster Januar 30, 2016 um 17:57

” … syrische und irakische Flüchtlinge daran erinnert, dass sie nach dem Ende der Kämpfe in ihre Heimatländer zurückkehren müssen. …”

Merkel korrigiert jetzt die von ihr initierten politisch unverantwortlichen Pullfaktoren in der Flüchtlingskrise. Mit der jetzt anerkannten Trennung von Flucht / Humanitärer Hilfe von Einwanderung mit den dazugehörigen gesetzlichen Rahmenbedingungen, kehrt Merkel auf eine rationale Ebene der Wirklichkeitsbewältigung zurück.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 18:03

@Haupts
Deshalb werden die alle in Deutschkurse gesteckt. Die sollen nach der Rückkehr den Außenhandel mit D abwickeln. Allerdings habe ich meine Bedenken, ob die Kinder nach drei Jahren deutscher Schule Aussicht auf irgend einen Abschluss haben werden. Aber Merkel ist ganz sicher: die schaffen das!

Bürger Januar 30, 2016 um 18:06
Bürger Januar 30, 2016 um 18:10

Schuster

“…, kehrt Merkel auf eine rationale Ebene der Wirklichkeitsbewältigung zurück.”

…und bekommt so die von der UN empfohlenen 500.000 p.a
=> replacement migration

Schuster Januar 30, 2016 um 18:10

@ruby Januar 30, 2016 um 16:51
“Wie asozial muß ein Gehirn ticken, um Benzinsteuerhöhungen für Flüchtlinkskostendeckungen vorzuschlagen und durchzusetzen?”

70% der PKWs bei uns sind, wenn ich mich richtig erinnere, auf Firmen zugelassen. die Zahlen auch häufig auch den privat verbrauchten Sprit. War es nicht der Autoboss mit dem Stern, der die Facharbeiter brauchte…? Wenn man dann noch die Pendlerpauschale erhöht, nachdem sich alle ausgetobt haben…

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 18:13

@Schuster
“70% der PKWs bei uns sind, wenn ich mich richtig erinnere, auf Firmen zugelassen.”
Wo haben Sie denn den Schwachsinn her?

Schuster Januar 30, 2016 um 18:15

H.K.Hammersen
“Deshalb werden die alle in Deutschkurse gesteckt.”

Fändest du Englischkurse besser? Schwedisch bringt ja auch nichts mehr ;-)

warhier Januar 30, 2016 um 18:18

@Thorsten Haupts Januar 30, 2016 um 14:22

“Logisch, das sich da vieles bei Pegida( allein schon der dämliche Name) sammelt, bei der AFD auch. ”

Eine letztlich völlig normale Reaktion darauf, dass iregndwas zwischen 5 und 15% der Bevölkerung für ihre politischen Auffassungen überhaupt keine parlamentarische Vertretung mehr haben. Merkel hat die CDU – wahltechnisch erfolgreich – nach links verschoben und dadurch entstand dort eine Lücke, wo früher mal der nationalkonservative Flügel der Union sass.

Die leicht hysterische reaktion der Medien ist auch darauf zurückzuführen, dass deren politisches Spektrum sich schon lange vorher massiv vernegt hatte. Plus fehlende Rückkopplung der Absolventen von universitären Meinungsstudiengängen mit der Realität.

Lieber Thorsten Haupts,

ich kenne Ihre Argumentation schon aus dem FAZ Forum, ich bin hierher schon etwas früher ausgewandert. Sie ist meiner Meinung nach vollkommen nachvollziehbar, aber unsere ideologisch gefestigten Mitdiskutanten erreichen Sie damit leider nicht.

Ich versuche es mal mit einer Geschichte.
Es war einmal ein Land, da gab es zwei große Fastfood Ketten, C und S. Das Land änderte sich, vom Management C wurde ein Bedarf nach Änderung festgestellt. Die Fa. S. nur noch Fleisch aus biologisch ökologisch korrekter Haltung anzubieten. Die Fa. C. zog mit dem Fleisch aus ökologischem Anbau nach und machte die Portionen kleiner, weil einige der Kunden die Portionen nicht schafften.
Die Kunden schluckten die zwangsläufig höheren Preise und die kleineren Portionen, mache Kunden mussten zwei Essen bestellen ums satt zu werden, in den hinterletzten Ecken des Internets wurde manchmal anonym geschimpft.
Das Management beider Ketten reagierte mit neuen Werbeoffensiven und des Verkaufes von nur noch veganer Burger.
Ehemalige Mitarbeiter der Fa. C. erkannten die Marktlücke und gründeten die neue Fa. A.
Die Fa. A starte mit normal großen Portionen und richtigen Fleisch. Die Firmengründer von A. wurden dann von den anderen Teilhabern aus der Firma gedrängt und die Produktpalette auf billigstes Fleisch aus zweifelhafter Massentierhaltung und riesengroßen Portionen umgestellt. Das Geschäft von A. fing an zu Boomen.
Die alten Platzhirsche verloren immer mehr Marktanteile und unterstellten der Fa. A. unlauteren Wettbewerb.

wols Januar 30, 2016 um 18:21

warhier Januar 30, 2016 um 18:18
Die alten Platzhirsche verloren immer mehr Marktanteile und unterstellten der Fa. A. unlauteren Wettbewerb.

Tja, da haben die Cs und Ss eben nicht verstanden was Marktwirtschaft ist. Ist das ein Problem? Der Markt hat doch immer Recht, oder?

Salander Januar 30, 2016 um 18:24
H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 18:25

@Schuster
“Fändest du Englischkurse besser?”
Angeblich sind die Syrer doch so gebildet, da wird man doch wohl arabischsprachige Schulen auf die Reihe kriegen.

warhier Januar 30, 2016 um 18:28

@Till
Ich unterstelle Holger eine Interlektuellenfeindlichkeit und die Haltung, Naturwissenschaftler sind die besseren Geistes-/ Gesellschaftswissenschaftler.

Ich muss zugeben war bei mir auch mal, aber die beiden Physiker Angela und Oskar haben mich vom Gegenteil überzeugt.

Schuster Januar 30, 2016 um 18:29

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 18:13

“Nur noch 37 Prozent der Neuwagen werden von Privatleuten gekauft, gewerbliche Zulassungen überwiegen.”

Es sind Firmen, Freiberufler, Leasingfirmen, Mietwagenverleiher, Autohäuser die seit den 2000er den Neuwagenmarkt dominieren.

http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-12/zulassung-pkw-deutschland-privat-gewerbe/komplettansicht

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 18:30

wols
“Ist das ein Problem?”
Für die Cs und Ss bestimmt, deshalb verbreiten die ja alle das Gerücht, A vergifte die Kunden und das Personal dort bestehe komplett aus Nazis. Wer dort Essen gehe, sei ebenfalls ein Nazi.

Ossiblock Januar 30, 2016 um 18:34

“An diesen Beispielen ist gut zu erkennen, wie soziale Netzwerke funktionieren. Über Abgrenzung und durch die Schaffung von Loyalisierungseffekten. Sie verhindern kritisches Denken.”

Man kann scheinbar ein Perd von hinten aufzäumen. Oder ein Haus bauen, indem man zuerst das Dach deckt…

Lieber Frank,
wer kritisch denken kann, meldet sich nicht dort an.
Der beklagt sich auch nicht über die ganze Informationsflut, die er ja nicht gewollt hat.

Nein. Beginne mal von vorne.

Es ist das unkritische Verhalten, welches diese sozialen Netzwerke wachsen läßt.

So funktioniert das. So, jetzt hab ich das vom Kopf auf die Füße gestellt.

Twitter 1970. Genau der gleiche Fall.

Du nimmst die Erscheinungen und willst damit alles erklären. Funktioniert auch nicht.

Die Menschen verblöden von Jahr zu Jahr – aber auch ohne deine sozialen Netzwerke. Diese zeigen es nur.

Mit besten Genesungswünschen

Schuster Januar 30, 2016 um 18:44

@H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 18:25
Natürlich sind sie das nicht. Ist auch nicht wichtig.

Merkel fährt nun rechtzeitig vor den Wahlen im März einen klaren Kurs, oder biegt darauf ein.

Sie hat eine starkes halbes Jahr die humanitäre Flagge gezeigt. Nicht Merkel ist gescheitert, sondern ihr humanitäres Projekt. Die Grenzen, die solches Engagement hat, wurde in diesen Monaten, allen, oder zumindest dem größeren Teil der Menschen, in diesem Land deutlich. Die Grenzen Türkei/Griechenland und Libyen/ Mittelmeer werden mit Euros und militärischem Einsatz so weit geschlossen, wie die zu Marokko/Spanien schon geschlossen ist.
Die schlimmen Bilder dieser Grenzregime, werden Merkel nichts anhaben. Sie hat es, mit persönlichem Einsatz anders versucht.
Zumindest, soweit alles gut geht…

Btw, den Goodnights der letzten Monate werden dabei die reaktionären Spielzeuge abhanden kommen.

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 18:50

@Schuster
“Btw, den Goodnights der letzten Monate werden dabei die reaktionären Spielzeuge abhanden kommen.”
Sie glauben immer noch an die Sprechblasen, die Politiker absondern?

ilektro Januar 30, 2016 um 18:51

@Salander

Lybien ist ja derzeit auch wieder im Gespräch.

Aus dem Interviev mit Greenhill im Cicero (11/2015):

“Der damalige libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi zum Beispiel hat vom Jahr 2004 an mehrere Male Sanktionen gegen sein Land abmildern können, indem er sich der EU als Grenzwächter gegen afrikanische Migranten anbot und sie davon abhielt, über das Mittelmeer nach Europa zu kommen. Insofern hat Gaddafi den schon bestehenden Migrationsdruck zu seinen Gunsten instrumentalisiert. Vor zwei Wochen erst hat übrigens die selbsternannte islamistische Gegenregierung in Tripolis damit gedroht, sie werde hunderttausende weitere Migranten aus Afrika auf Booten über das Mittelmeer schicken, sollte die EU dieser libyschen Gegenregierung die Anerkennung verweigern.”

http://www.cicero.de/weltbuehne/massenmigration-als-waffe-die-tuerkei-hat-ein-grosses-druckmittel-der-hand/60134

H.K.Hammersen Januar 30, 2016 um 19:06

@Schuster
“Nur noch 37 Prozent der Neuwagen werden von Privatleuten gekauft, gewerbliche Zulassungen überwiegen.”
Da sind die ganzen Zulassungen der Autohändler und Mietwagenfirmen mit drin. Im Übrigen landen die meisten gewerblich zugelassenen PKW sehr jung als Gebrauchte auf dem Markt. Ohne private Zweitkäufer würde der gewerbliche Markt zusammenbrechen.

ruby Januar 30, 2016 um 19:24

@ Schuster
Liest Du Deine Interpretationen von vorformulierten Blättern der Powerelite ab?

ruby Januar 30, 2016 um 19:26

Erich Kästner für Andrea Nahles
;-)

Salander Januar 30, 2016 um 19:36

@ilektro

Ja genau, den Artikel hab ich auch gelesen.

Was ich aber noch nirgendwo gelesen habe:

Wenn die Türkei Visafreiheit bekommt, wirds richtig lustig.

1. Dann kann der Sultan uns zuerst seine Kurden aufs Auge drücken

2. Nach dem großen showdown kommen dann noch die Türken zu uns, die im zurecht gestutzen (verkleinerten) türkischen Staatsgebiet keinen Platz mehr finden.

Einer der ganz großen im Hintergrund z. B. im Bericht von 2014
https://proxy.suma-ev.de/cgi-bin/nph-proxy.cgi/en/I0/http/www.voltairenet.org/article185097.html

Aktuell

https://proxy.suma-ev.de/cgi-bin/nph-proxy.cgi/en/I0/http/www.voltairenet.org/article187423.html

someone Januar 30, 2016 um 19:45

http://eaworldview.com/2016/01/syria-daily-opposition-rebel-bloc-joins-geneva-talks-to-discuss-humanitarian-aid/#latakia

Aber ihr werdet es eh’ wieder nicht glauben. Ist ja keine russische Quelle zum kleinen, kleinen Einsatz Russlands.
Wie es auf die prinzipiell nachvollziehbare Forderung vom letzten Wochenende nach einer Einstellung der Luftangriffe reagierte:
http://de.sputniknews.com/politik/20160125/307356096/russland-bombardiert-weitere-ziele-in-syrien.html
Ob Russland wirklich Frieden will?
Wers glaubt…

Salander Januar 30, 2016 um 20:01

@someone

Siehe oben

Thorsten Haupts Januar 30, 2016 um 20:05

@Ossiblock Januar 30, 2016 um 18:34:

“Die Menschen verblöden von Jahr zu Jahr – aber auch ohne deine sozialen Netzwerke. Diese zeigen es nur.”

Ja, ja. Dieses Diktum begleitet mich, seitdem ich politisch interessiert bin, also etwa seit 1976. Zuerst waren es die Julia- und Lassiter-Romanverkäufe, dann die Nachmittagsshows auf RTL, jetzt sind es die “sozialen Medien” oder was weiss ich.

Nach meiner ganz persönlichen Beobachtung sind die Menschen genauso dumm oder schlau wie 1976. daran hat auch die vielfach formal höhere Bildung wenig geändert.

Menschen, die sich informierten, differenziert argumentieren konnten und eine wirklich eigene Meinung (abseits von Stammesdenken) hatten, waren immer in der Minderheit. Das fällt heute nur stärker auf, weil es so leicht geworden ist, seine Meinung öffentlich sichtbar abzukippen. twitter, facebook et al. sind einfach die geistigen Müllkippen unserer Zeit, das ist alles.

Wir werden noch lernen, damit umzugehen. Hat mit allem anderen auch geklappt, obwohl in jeder Generation mit deren Vergreisung die Stimmen des “Das Ende ist nah” sich mehrten. Seit 3.000 vor Christus oder so ähnlich.

Gruss,
Thorsten Haupts

Thorsten Haupts Januar 30, 2016 um 20:11

@ AdamCartwright Januar 30, 2016 um 14:55:

Körperliche Gewalt und Sexualdelikte waren auch genau das, was ich aus den von mir erwähnten Studien im Hinterkopf habe. Plus AFAIR einfacher Diebstahl.

Würde man noch genauer hinsehen, könnte man vermutlich feststellen, dass “die Ausländer” dabei auch noch irreführend ist. Es sind in den einzelnen Deliktfeldern ganz bestimmte Herkunftsgruppen.

Ja, auch sozioökonomisch bereinigt, d.h., im Vergleich mit Deutschen aus derselben Schicht und Einkommensgruppe.

Gruss,
Thorsten Haupts

wols Januar 30, 2016 um 20:16

someone Januar 30, 2016 um 19:45
Forderung vom letzten Wochenende nach einer Einstellung der Luftangriffe reagierte:

Hat Frankreich und die USA die Luftangriffe gegen Terroristen eingestellt? Haben die Rebellen aufgehört zu kämpfen?

Wilma Januar 30, 2016 um 20:27

Visa-Freiheit für Türken

Möchte noch mal darauf hinweisen, dass das für Städte wie Duisburg eine Verdoppelung der Einwohnerzahl in bestimmten Stadtteilen bedeutet. Jeweils 3 Monate.
Platz ist in der kleinsten Hütte.

Da Erdogan jetzt immer mehr Geld fordert, könnte man die Mitversicherung Krankenkasse für Angehörige in der Türkei aussetzen.
Man könnte Imame vom türkischen Stadt hier in den Moscheen verbieten.
Türkische Mitbürger ohne deutsche Staatsangehörigkeit die auf Hartz-IV angewiesen sind, erhalten keine Aufenthaltsgenehmigungen mehr.

P.S. Angeblich hat Russland wieder den türkischen Luftraum verletzt.
“Gute” Startbedingungen für Friedensgespräche.

Oz Januar 30, 2016 um 20:28

Nun hat Frau Petry in den vergangenen Wochen immer noch versucht sich bedeckt zu halten, wenn Höcke und co, verbal einen Totalausfall nach den anderen fabriziert haben, hat sie nun scheinbar selbst entschieden, den Herren ihrer Partei nicht kampflos das Anbiedern an Nazihools und “besorgte” Bevölkerungsgruppen zu überlassen. Ich hole schon mal das Popcorn.

,,AfD-Forderung

Petry: Notfalls an Grenze auf Flüchtlinge schießen”

http://www.heute.de/afd-chefin-petry-an-grenze-notfalls-auf-illegal-einreisende-fluechtlinge-schiessen-42042900.html

Dabei verschweigt sie natürlich geflissentlich, dass laut Polizeigesetz von der Ultima Ratio ausschließlich dann Gebrauch zu machen ist, wenn unmittelbare und andernfalls unabwendbare Gefahr für Leib und Leben besteht – nicht, wenn ein Mensch über einen Zaun klettert.

Was die Polizeigewerkschaft dazu sagt: http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/DE_Gewerkschaft-der-Polizei-GdP-weist-Petry-Aeusserung-scharf-zurueck .

,,Die Aussage der AfD-Vorsitzenden zum Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge entlarvt radikales und menschenverachtendes Gedankengut“
In einem Medienbericht hatte Petry auf die Frage eines Journalisten, wie die Grenzpolizei auf einen versuchten Grenzübertritt eines Flüchtlings reagieren solle, geantwortet: „Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.“ Das, so der GdP-Vize, entspreche weder der Wahrheit noch der Gesetzeslage.
„Wer ein solches radikales Vorgehen vorschlägt, will offenbar den Rechtsstaat aushebeln und die Polizei instrumentalisieren. So etwas hatten wir schon einmal in der deutschen Geschichte, und das wollen wir nie wieder.“

Wilma Januar 30, 2016 um 20:31

Das Assoziierungsabkommen mit der Türkei von 1963 kündigen.

Begründung:
Wir brauchen alle Mittel für Flüchtlinge.

molinero Januar 30, 2016 um 20:32

1976 hat fast jedes gesund Kind in Deutschland schon nach der Grundschule Lesen, Schreiben und Rechnen können.

Diese millionenhohe Zahl von deutschen Semi- Analphabeten hat es damals einfach nicht gegeben und wir wollen garnicht damit anfangen, was die Betriebe über Lehrlinge oder Hauptschullehrer über ihre Schüler damals und heute sagen.

wols Januar 30, 2016 um 20:34

molinero Januar 30, 2016 um 20:32
1976 hat fast jedes gesund Kind in Deutschland schon nach der Grundschule Lesen, Schreiben und Rechnen können.

Das kannst du belegen?

“Die Jugend liebt heutzutage den Luxus.
Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor
älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten soll.
Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten.
Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die
Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.”
Sokrates (470 – 399 v. Chr.)

Sokrates war nicht der erste der sowas sagte, bei weitem nicht.

Hauke Januar 30, 2016 um 20:35

Frau Petry buchstabiert mal die Konsequenzen von “Grenzen zu”, “Obergrenze” und “Abweisung” aus:

Petry hatte im Gespräch mit dem „Mannheimer Morgen“ auf die Frage, wie ein Grenzpolizist auf den illegalen Grenzübertritt eines Flüchtlings reagieren solle, gesagt: „Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.“

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-petry-empoert-mit-forderung-nach-schusswaffen-einsatz-14043676.html

Lest Euch doch mal die Kommentare der Demokraten zu Petrys Vorschlag durch. Vielleicht findet sich ja der Eine oder die Andere wieder…

Hartzi Januar 30, 2016 um 20:36

Merkel: “Wir erwarten, dass Ihr wieder in Eure Heimat zurückgeht”

Ouh, hat sich’s ausgewelcomed?

Oz Januar 30, 2016 um 20:36

SPIEGEL Cover: ,,WAHNSINN – Amerikas Hetzer Donald Trump”

https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/image/title/SP/2016/5/300

Die Amerikanische Politik hat schon einen perversen Unterhaltungswert. Ich find das spannender als jede Bundesliga. Insbesondere die Republikanischen Primaries dieses Jahr: Zwei Frontrunner, einer davon ein wild gewordener Milliardär, den die Partei nicht kontrollieren kann und der sich mit dem wichtigsten Propagandaoutlet zerkracht hat, der andere hat sich in wenigen Jahren zum meist gehassten Mann in Washington gemacht und würde von den Demokraten im richtigen Wahlkampf gründlich zerlegt werden. Wer von den zweien auch immer gewinnt, die GOP verliert. Einfach schön. Und unterhaltsam obendrein.

Salander Januar 30, 2016 um 20:42

@ilektro

Was hältst du von den Artikeln? Siehst du das ähnlich? Wenn ich mir die Entwicklung der letzten 20 Jahre ansehe, die ich bewusst mitverfolgt habe, ist ja auch nur ein winziger Ausschnitt der Geschichte…

Meine ersten Fragen stellte ich mir in den frühen 90ern, da war ich Anfang 30. Damals erschien ein Buch von Norman Finkelstein, das in der London Times kapitelweise abgedruckt wurde, in Deutschland aber auf dem Index stand. Von da an wurde mir klar, hier stimmt was nicht.

Schade, dass ich hier keine pdf eingeben kann.

ruby Januar 30, 2016 um 20:46

Erst wenn der letzte Schulabgänger die Blöd nicht mehr lesen kann merkt die Journaille, dass keine Zeitung mehr verkauft wird und der Umgang im Internet zu teuer für gefütterte Sklaven ist.

Till Januar 30, 2016 um 20:49

Bei so was könnte man ja fast drauf kommen, das ethnische Zugehörigkeit und Religion nicht ausschlaggebend dafür sind ob jemand so eine Tat begeht.

,,Dutzende Maskierte machten in Stockholm Jagd auf Flüchtlinge”

http://derstandard.at/2000030079947/Dutzende-Maskierte-machten-in-Stockholm-Jagd-auf-Fluechtlinge

,,Gewalttat an schwedischer Schule: Angreifer tötete offenbar aus Fremdenhass”

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/schweden-angreifer-an-schule-toetete-aus-fremdenhass-a-1059232.html

@ ruby

,,Holger war bei der Bundeswehr und nicht bei der Kriegsarmee,”

Ja, doch. Holger war auch ein Mitarbeiter mit Sicherheitsstufe.

,,aber davon weisst Du sicher soviel wie von der Volksarmee.”

Wozu auch?

ilektro Januar 30, 2016 um 20:55

@Salander

“Das Prinzip dieser strategischen Doktrin lässt sich so zusammenfassen: das einfachste, um natürliche Ressourcen eines Landes über einen langen Zeitraum zu plündern, ist nicht, es zu besetzen, sondern den Staat zu zerstören. Ohne Staat, keine Armee. Ohne feindliche Armee, kein Risiko für eine Niederlage. Deshalb ist das strategische Ziel der US-Armee und der von ihr geleiteten Allianz, der NATO, die Staaten zu zerstören. Was aus der betroffenen Bevölkerung wird, ist nicht Washingtons Problem.”

Politik der Hasardeure – Wolfgang Effenberger
https://youtu.be/kRXCOE9sOvk?t=7466

Keine Meinung. Regt zumindest zum Nachdenken an.

someone Januar 30, 2016 um 21:05

Hat Frankreich und die USA die Luftangriffe gegen Terroristen eingestellt? Haben die Rebellen aufgehört zu kämpfen?

Sitzt Isis jetzt auch mit am Tisch? Interessant…
Und die Intensität ist dann doch eine andere, oder?
(Vorsicht, jetzt ganz tapfer sein, böse Imperialistenseite):
http://www.centcom.mil/en/news/articles

Die Russen hatten die ersten Tage auch eine ähnliche Liste veröffentlicht, bis es ihnen auffiel, dass es irgendwie doof ist, selbst zuzgeben, dass sie fast ausschließlich in Westsysrien fliegen.

someone Januar 30, 2016 um 21:13

@salander: Sympathischer Zug, dass der Paul auch ein Teddybärwerfer ist. Hätte ich nicht gedacht, aber leider bekam er noch nicht mal seinen Sohn überzeugt und der Sanders traut sich wegen des Wahlkampfes bestimmt nicht, dagegen zu stimmen. Hat im übrigen nichts mit einer Ausweitung zu tun. Aber er muss halt mit so edgy-Leute aus Kentucky kommunizieren.
https://www.congress.gov/bill/114th-congress/house-bill/4038/text

wols Januar 30, 2016 um 21:19

someone Januar 30, 2016 um 21:05
Sitzt Isis jetzt auch mit am Tisch? Interessant…
Und die Intensität ist dann doch eine andere, oder?

Ja, das stimmt. Die Intensität und der Erfolg der russischen Angriffe ist deutlich höher als die der amerikanischen. Die amerikanische Luftwaffe hat auch ISIS ja nach eigenen Bekunden nicht wirklich bombardiert die letzten Jahre: deswegen sind ja auch all die Tanklastwagen ohne Probleme gefahren damit ISIS sich finanzieren konnte. Erst als Russland diese bombardiert hat, konnten die westlichen Werte keine Ausreden mehr finden.

ISIS sind nicht die einzigsten die Zivilisten köpfen, andersgläubige Frauen in Käfige sperren, etc. ISIS ist nur ein Akteur unter Vielen. Diese Vielen die vom Gegner einen Waffenstillstand fordern: haben die selbst einen Waffenstillstand für die eigenen Armeen ausgerufen?

wols Januar 30, 2016 um 21:21

Ach ja: es zeigt sich mal wieder was “Unterstützung” aus dem Westen wert ist: die PYD wurde bei den Gesprächen von Genf einfach unter den Tisch fallen gelassen. Kämpfen gegen den IS dürfen sie, aber ein Mitspracherecht gibts dafür natürlich nicht. Der IS Alliierte und Unterstützer Türkei ist zu wichtig.

molinero Januar 30, 2016 um 21:37

“wols Januar 30, 2016 um 20:34
molinero Januar 30, 2016 um 20:32
1976 hat fast jedes gesund Kind in Deutschland schon nach der Grundschule Lesen, Schreiben und Rechnen können.

Das kannst du belegen?”

Im Gegenteil: Diese Aussage ist derart unbestimmt (“fast”, “gesunde”, “LesenSchreibenRechnen”),
daß sie nur schwer zu widerlegen sein dürfte.

Sind die offensichtlichen Degenerationen im unteren Bildungsbereich (vor allem in den Großstädten) zwischen 1976 und 2016 wirklich zu bestreiten?

(Der Sophokles- Spruch gehört natürlich für jeden alternden Menschen gerahmt an die Wand.)

someone Januar 30, 2016 um 21:38

Sie forderten keinen Waffenstillstand, sondern eine Einstellung der Luftangriffe unter Berufung auf eine Resolution des Sicherheitsrates, der auch Russland zugestimmt hat.
http://www.wiesaussieht.de/2016/01/21/mainzer-festspiele/#comment-471481

Einfach mal ernstzunehmende Quellen lesen, anstatt sich von Topipropaganda berieseln zu lassen. Woher bekam eigentlich Assad sein Öl?
Vorsicht; noch mal ganz, ganz tapfer sein.
http://www.wiesaussieht.de/2015/12/09/beate-zschaepe-als-das-heimchen-am-herd-des-nsu/#comment-432562

someone Januar 30, 2016 um 21:40

“… Türkei ist zu wichtig.”

Ja, so ist das.

Manfred Peters Januar 30, 2016 um 22:01

@ “1976 hat fast jedes gesund Kind in Deutschland der DDR schon nach der Grundschule Lesen, Schreiben und Rechnen können.”
Ist auch nicht ganz richtig, denn die diskriminierende Grundschule gab es so in der DDR nicht, aber ich habe nicht genug Zeit mich hier mit dem Wust von schwachsinnigen Ignorantenkommentaren auseinander zu setzen. :-(

warhier Januar 30, 2016 um 22:07

ich habe nicht genug Zeit mich hier mit dem Wust von schwachsinnigen Ignorantenkommentaren auseinander zu setzen.

Danke Manfred!

Bürger Januar 30, 2016 um 22:30

Salander
“Schade, dass ich hier keine pdf eingeben kann.”

Was meinst du damit? Du kannst doch PDFs problemlos verlinken?

Na ja, solange sie dem Moderator genehm sind, versteht sich. Aber der hat scheinbar gerade Pause.

Ansonsten bring das halt bei was rausfligt.

molinero Januar 30, 2016 um 22:31

Herr Peters, haben Sie mich gerade einen “Wust von schwachsinnigen Ignorantenkommentaren” genannt?
Wegen einer Aussage, die Sie bisher nicht widerlegen wollten?

(Und das mir, der der Meinung ist, daß der realexistierthabende Sozialismus sich im erfolgreichen Bemühen um formale Bildung seiner Bevölkerung (LesenSchreibenRechnen) vorm heutigen Kapitalismus nun gar nicht zu verstecken braucht)

Manfred Peters Januar 30, 2016 um 22: