You wanted it, baby…

by Weissgarnix on 12. Februar 2018

Götterdämmerung hin oder her: Merkel ist die einzige, die in dem ganzen bunten Treiben noch halbwegs die Figur bewahrt. Ich mein: Was wollt Ihr? Von einer, die mit dem Slogan zur Wahl antritt “Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben!”, einer Ode an die politische Ambitionslosigkeit, darf man nicht erwarten, dass sie plötzlich auf den Tischen tanzt und einen auf “Heissa!” macht. Merkel ist Merkel, so wie sie immer war.

Da können die gefrusteten CDU-Adabeis wie zum Beispiel dieser Klaus Peter Wer-war-das-nochmal-gleich hundertmal ins Mikro husten, dass das “übliche Weiter so” sie nicht zufriedenstelle. Merkel ist der Inbegriff des üblichen Weiter so. Schlagt auf Wikpedia den Begriff nach, ihr werdet dort immer brandaktuelle Portraitbilder der Kanzlerin finden. All die Gnome, Pseudos und Möchtegerns, die sich in der Vergangenheit erfolglos an ihr abgearbeitet haben, sollten zudem anerkennen, dass sie das Wenige, das sie noch haben, vor allem dank ihr haben. Oder was macht einen so sicher, dass nach der endgültigen Abdankung Merkels der CDU nicht ein ähnliches Chaos bevorsteht, wie aktuell der SPD?

Im Grunde gibt’s an einem “Weiter so” auch nichts auszusetzen. Nicht alles, was ist, muss einem gefallen. Aber vieles, das ist, gefällt vielen zumindest besser als das, was etwa der SPD im Verbund mit Grünen (und potenziell den Linken) vorschwebte. Und außerdem: Die letzten paar Jahre Merkel lassen auch nicht das Urteil zu, dass die Kanzlerin ein statisches Weiter so propagiert. So von wegen, nichts soll sich ändern. Eher im Gegenteil: Sie steht für eine Politik des dynamischen Weiter so, was zweifellos erklärungsbedürftig ist, und letzteres halt leider nicht ihre Stärke. Atomausstieg, Flüchtlinge und Homoehe: das sind ja nun alles gerade keine Belege für politische Statik. Sondern für eine politische Evolution, für die eigentlich andere die credits einstreichen müssten. Die Grünen und die SPD. Es profitiert aber immer nur Merkel. Da hatte der Schulz mit seiner Kritik noch am Wahlabend durchaus recht. Die Statik liegt also in der Person der Kanzlerin selbst. Sie ist eine Art Borg-Königin. Nichts besonders hervorstechendes, wen man explizit danach sucht. Aber da ist halt nur sie. Wer Merkel wählte, spielte auf Nummer Sicher. Zugegeben, offene Grenzen und Flüchtlingskrise und so weiter, das war zwar alles ziemlich nervig. Aber hey: in the big scheme of things, da sind das doch Larifari-Themen. Schon wichtig, jaja, aber für eine Mehrheit der Wähler doch nichts, wofür sie eine ewige Kanzlerin vor die Tür setzen. Die nächste Eurokrise steht womöglich schon wieder vor der Tür, da will man doch erfahrene Hände am Steuer, na also.

A propos Eurokrise: Der Verlust des Finanzministeriums an die SPD muss niemand schmerzen, der nicht zum ideologischen Kerntrupp der Konservativen gehört. Das letzte Mal, dass die Finanzen sozialdemokratisch verwaltet wurden, gaben die dabei eine 1A-Figur ab, namentlich in der Person von Peer Steinbrück als Finanzminister. Es gibt wahrlich schlimmeres.

Bleiben die jungen Wilden in der SPD, die das ganze Theater gar fürchterlich finden und die “NoGroko”-Losung ausgeben. Dafür fahren sie per Bahn kreuz und quer durch die Lande, wie gestern auf Spiegel-TV zu sehen, sehr respektabel. Bleibt nur festzuhalten, dass man von ihnen auch noch nicht gehört hat, was denn das genau sein soll, dieses “Jedenfalls nicht weiter so”. Aber vielleicht kommt das ja noch, demnächst mal.

5 Monate nach der Wahl kann man also getrost resümmieren: Es kam genau so, wie es kommen musste. Die Mannschaftsaufstellungen mögen sich geändert haben, einige Spieler mit argen Blessuren das Spielfeld verlassen, aber nach wie vor wird das gleiche Spiel angepfiffen. Und Merkel rennt. Wie immer. So, wie das im Grunde auch alle wollten.

{ 113 comments… read them below or add one }

Hajib Chamberlain Februar 12, 2018 um 11:38

Hihihi,
ich weiss jetzt, wie die vermeintliche Borg-Königin hinter den Kulissen richtig geärgert werden wird. Gollum Schäuble muss nur eines tun. Als Grossmeister der Frankfurter Loge “Die Herren des Geldes” (ähm “Der Ring”) Valhalla-Bruder Scholz reinlassen, wo Valhalla-Schwester Merkel nicht rein durfte. Natürlich aus rein formalen Gründen, wie dem Fehlen eines Schniedelwutzes, zum Beispiel. Solange der Altar des Pergamon-Museums verpackt ist, kann sie keine Hilfe herbeirufen…

H.K.Hammersen Februar 12, 2018 um 12:30

@ruby
Wenn all die Lippenbekenntnisse zu Klima, Natur- und Umweltschutz ernst gemeint wären (In Wahrheit dienen sie nur als Vorwand zum weiteren Ausbau behördlicher Macht), wäre selbst MacPom bereits überbevölkert.

holger Februar 12, 2018 um 12:43

Hajib

nochmals, es ist vollkommen egal, ob man etwas weiss welche “Loge” oder “Religion” oder wer wie auch immer, mit wem und warum. Es gab schon immer Interessen-Gruppen die nur auf den eigenen Vorteil aus sind.

Genau so verhalten sich eben die Murksel-Jünger oder die Culz- Zügler oder die Kommunisten oder oder oder…

Diese Geschichte läuft nun mal schon seit über 2.000 Jahre. Die einzige Erkenntnis daraus besteht: Entweder heult man mit, oder man sucht sich noch ein Fleckchen Erde, wo man meint sich diesem Treiben entziehen zu können.

WGNX hat es doch gut beschrieben !!! Merkel samt CDU stehen für Erhalt des jetzigen Seins, auch die Wähler dieser Marke Murksel fühlen sich wohl … Stagnation eben… Was der detsche Bauer nicht kennt frisst er eben nicht. Das kleinere Übel ist wirklich die Murksel-Union.

Ich kann das aber auch verstehen, denn die Politik samt “Logen” wissen nun auch nicht weiter, wie es mit der BRDDR in Zukunft gehen soll. Denn die Zukunft ist nun einmal ein vergreister Staat mit einer maroden Infrastruktur samt vergreister Verwaltung.

Da können die Leutz die AfD oder sonst was wählen…. ALLE ALLE stehen vor dem gleichen Problem !!! Das man ganz einfach an der alten Regel:

Mensch Maschine Material fest machen kann… Im handwerklichen Sinne gedacht, und nicht als “Dienstleister”…

Murksel ist die Mutti, die tröstend am Sterbebett den Patienten Händchen haltend zur Seite steht. Und das kann sie nun mal…

H.K.Hammersen Februar 12, 2018 um 13:19

Solange die SPD ihre Einstellung zu offenen Grenzen, Asyl und Zuwanderung nicht ändert, wird sie den Absturz nicht bremsen können. Aber auch die CDU wird mit in diesen Strudel geraten. Am ende wird es in D darauf hinauslaufen, dass zu Mehrheiten im Bundestag 4 oder gar 5 Parteien zusammenkommen müssen. Aber die BK dieser Parteien wird dann sicher nicht mehr Merkel heißen.

@Holger
Wenn erst einmal die Babyboomer als Sozialrenter knapp über der Mindestsicherung herumkrepeln, kippt das System und wird vollends unregierbar. Spätestens dann werden sich auch die ‘refuttschie wellkammer’ nicht mehr auf die Straße trauen. Auch die werden dann schreien, dass die Zuwanderer ihnen ihre wohlverdiente Rente stehlen.

holger Februar 12, 2018 um 13:28

Hammersen

und wer organisiert dann den “Volkssturm” ?!

Hajib Chamberlain Februar 12, 2018 um 13:55

Holger,

wenn der globalistisch/sozialistische “Fortschritt” stagniert, muss zur Vermeidung von Resignation ein vermeintlicher “Rückschritt” einsetzen, der in Deutschland mit der AfD verknüpft ist. Das Beharren in nationaler Schockstarre bringt überhaupt nicht weiter.

H.K.Hammersen Februar 12, 2018 um 14:01

@Holger
“und wer organisiert dann den “Volkssturm” ?!”
Die AfD-Nachfolgeorganisationen, notfalls mit einer Fremdenlegion. ‘Arbeit’ suchende Fremde werden ja bis dahin genügend vorhanden sein, denn deren Sozialleistungen werden dann noch unter der der Sozialrentner liegen.

holger Februar 12, 2018 um 14:02

Hajib

Ich Stelle weiterhin die nervige Frage mit wem ?!

holger Februar 12, 2018 um 14:04

Hammersen

Dies ist keine Option da die Fremdenlegion auch aus dem Schwert Allahs schöpft

holger Februar 12, 2018 um 14:07

Die einzige Option wären die Reservisten der BW aber wer will schon den rubikon überschreiten ?!

warhier Februar 12, 2018 um 14:25

@H.K.Hammersen
Solange die SPD ihre Einstellung zu offenen Grenzen, Asyl und Zuwanderung nicht ändert, wird sie den Absturz nicht bremsen können.

Sehe ich genaus so, die SPD müsste eine Rochade machen und sich in dieser Frage rechts zwischen CDU und AFD positionieren.
So etwas klappt aber nur in der Wirtschaft, wenn der größte Wettbewerber einen das Segment wegnimmt, wird die Marke neu positioniert.
Bei linken Parteien geht so etwas nicht, die haben eine Seele, sprich gesinnungsethische Funktionäre.
Als ich sie noch wählen konnte, waren ein Buschkowsky, Ude oder Sarrazin keine Aliens sondern eine Facette dieser Partei.

ruby Februar 12, 2018 um 14:36

BTW hier die Originalraute, die von der Zonizombietante geklaut wurde
https://www.youtube.com/watch?v=Y_5-pdyAwTQ
und die kommt nicht in den Himmel

Hajib Chamberlain Februar 12, 2018 um 14:37

Holger,

“Mit wem” wohl?
Schutzmacht USA unter Trump’scher Führung.
Gegen deutsche Maschinen, die. z.B. Tesla Model 3 bauen.

Der Rest unserer MINT-Intelligenz sollte ernsthaft auf Technologien des 21. Jahrhunderts konzentriert werden. Mit wenig Sonne ist die Solarrevolution nicht machbar – zumindestens nicht über Insellösungen hinaus. Über katalytische Nuclearprozesse mit dem Ziel, Strahlenbelastung und Restrisiko auf 1 Prozent des Bestehenden runterzufahren, sollte man wieder nachdenken dürfen, jetzt wo private Geigerzähler in Japan “nichtpassende Werte” sprich zu wenig anzeigen. Thorium-Technologie etwa. Liquid molten salt reactors usw.

Von Elon Musk lernen. Wenn er wirklich das alles gemacht hat, was man ihm zuschreibt, kann er nicht “von hier” sein.

Würde ich gerne weiter vertiefen, aber habe heute bis Donnerstag abend wenig Zeit.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 14:38

” Dies ist keine Option da die Fremdenlegion auch aus dem Schwert Allahs schöpft ”

Richtig, Holger.
Daher werden sich alle aufraffen müssen, die noch irgendwie können. An der Basis, im lokalen Umfeld zur Verteidigung von Dörfern, sogar Krüppel, die noch einen Spaten, einen Bogen o. ä. halten können und/oder einen wehrhaften Hund haben. So wie z. B. ich.

In den Großstädten, wo die Einheimischen (und ihre potentiellen Kooperationspartner/Unterstützer in Form von größeren Gruppen assimilierter, früherer Zuwanderer) teilweise jetzt schon in der Minderheit sind (u. a. auch gegenüber religiös radikalisierten Passdeutschen der dritten und vierten Generation), wird es SEHR bitter. Nicht nur bezüglich Kämpfen um die Vorherrschaft sondern auch bezüglich Infrastruktur und Versorgung.

Wer kann, sollte deshalb die entsprechenden Städte verlassen und auf´s Land gehen, am besten in die neuen Bundesländer (wo das proportionale Verhältnis noch -!- günstiger ist).

Man kann nur hoffen, daß BW und Polizei sich, zumindest in Teilen,
auf der Seite der Verteidiger einmischen. Und evtl. die frühere Besatzungsmacht, deren Vertragsbedingungen massiv verletzt wurden…
Aber wenn überhaupt (warum sollten nochmal Leben für eine Bevölkerung geopfert werden, die mehrheitlich ihre eigenen Leben aufgibt?), dann zu einem späteren Zeitpunkt (evtl. in letzter Minute, wie in Syrien), in einem begrenzten Umfang (wie in der Ukraine) und unter der Bedingung, daß größere Bevölkerungsteile hier wenigstens ansatzweise den Versuch einer Selbstverteidigung unternehmen und/oder wenn die von D ausgehende Gefahr (z. B. eines neuen Kalifats) zu groß für das eigene Land wird.

Denn: Reisende soll man nicht aufhalten, Sterbenwollende kann man nicht aufhalten.

Ein Anfang bezüglich Verteidigungs-/Überlebenswillens wäre: Alle, die weiterhin die Selbstaufgabe propagieren, rhetorisch offensiv anzugehen. Überall und immer wieder ihnen gegenüber Rückgrat zeigen. – Die Mehrheit will nämlich NICHT Selbstmord begehen.

ruby Februar 12, 2018 um 14:41

@hammersen
M V wird nach Osten verkauft!
Habe den Vertrag bereits zur Kanzlei zum Gegenlesen gegeben.
Mit dem Erlös gibt es keine großen Sprünge ehe eine moderate Elbdeicherhöhung, immer zwei Zentimeter höher als am Ostufer…

Blue Angel Februar 12, 2018 um 14:49

“Sehe ich genaus so, die SPD müsste eine Rochade machen und sich in dieser Frage rechts zwischen CDU und AFD positionieren” (warhier)

- Vergessen Sie´s: Die Spezialdemokraten sind definitiv erledigt. Jeder Gedanke über sie, erst recht jedes Wort, ist Zeitverschwendung.

“Schutzmacht USA unter Trump’scher Führung.” (Hajib Chamberlain)

- Vergessen Sie´s: Die Patrioten haben immer noch nicht komplett gesiegt. Sollte das demnächst der Fall sein, erkennen Sie´s daran, daß es KEIN neues Nato-Hauptquartier in D gibt und die US-Einrichtungen samt Atombomben und allem anderen aus D abgezogen werden. Das wäre schon das Größte und Wichtigste, was die US-Patrioten für uns tun könnten, irgendwelche Einsätze außerhalb der USA gegen die Globalisten wollen und können sie nicht leisten.
Sollten die Globalisten nicht bald entmachtet werden, sehen Sie die US-Truppen und -Einrichtungen in Europa in deren Interesse GEGEN europäische – und US-Patrioten im Einsatz.

holger Februar 12, 2018 um 14:51

Angel

Ich empfehle wenig Literatur… Die Geschichte der Stadt Dransfeld ist sehr interessant … Wir werden irgendwann in “Stadtstaaten” enden. Die Klapperschlange …

ruby Februar 12, 2018 um 14:54

Futschilover denken doch nicht ernsthaft, dass sich für die irgendein normaler Indigener ExBRD´ler in die Bresche wirft.
Die werden höchstens die Prozessionsstraße putzen dürfen
https://d2gg9evh47fn9z.cloudfront.net/800px_COLOURBOX3242912.jpg

holger Februar 12, 2018 um 14:57

Wer es immer noch nicht gemerkt hat…

Europa wird durch den Imperialismus der Franzosen und Briten schon lange umkultiviert … Nur Deutschland fehlte lange Zeit … Das ist kein Wunder. Dass die ersten französischen Truppen 1945 Algerier waren

ruby Februar 12, 2018 um 15:00

Angelos:
Amis werden niemehr mit Truppen agieren,die sind viel zu feige brauchen immer Sklavenmörder, das einzige ist bombing und dafür reichen ein paar mobile Stützpunkte.
Europa wird wie Holger sagt in Zentren zersplittern.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 15:05

Was heißt “nach Osten”, ruby?
Als Landesteil von Polen wären die MV-Bürger zumindest auf der sicheren Seite…Und die polnische Regierung wäre beim Deichbauen sicher auch schneller und effektiver als die organisatorischen Rest-Strukturen eines zerfallen(d)en Staates auf der Westseite.

Für meine Familie und mich in SH wäre das natürlich weniger gut, denn die zukünftige Front wäre dann genau hier.

M. E. wird es überall verteidigungswillige und -fähige Enklaven geben…Die Rückkehr der Kleinstaaterei als Ergebnis der Globalisierung, über die aber nur (noch lebende) Zyniker lachen können (Tote können über alles lachen).
Inklusive aller “Errungenschaften” des Mittelalters wie z. B. Rückkehr von Pest und Co, Allmacht regionaler “Fürsten”, Abschaffung von Aufklärung, Bildung, Menschen- und Bürgerrechten…

Sehr traurig, aber vorhersehbare Folge der Einführung eines “modernen”, absolutistischen Feudalismus in Form globaler “Weltherren”.

Würden diese Weltherren siegen, wären anschließend tatsächlich alle Menschen “gleich”: Sie trügen dieselben Steuerungs-Chips, unterlägen derselben Repression und Selektion, hätten dieselbe “globale Kultur” (Kurzform: Du sollst dienen, gehorchen und nicht denken”) und wären (sofern von Algorithmen als “lebenswert” weil noch “nützlich” einsortiert) alle Sklaven.

Solange in der einen oder anderen Enklave noch Reste von Aufklärung, Bildung und Bürgerrechten überleben (und an eventuelle spätere Generationen weitergegeben werden) können, favorisiere ich sehr stark Variante a).

Wesentlich schöner und einfacher wäre es gewesen, schon erkämpfte Errungenschaften und die diese gewährenden und bewahrenden Nationalstaaten zu erhalten und in deren Rahmen o. g. Errungenschaften auszubauen…
Aber einige wollten ja lieber ihre Utopien weiterträumen und eine einflußreiche Gruppe hat sie darin bestärkt, um mithilfe dieser Utopien ihre eigene Dystopie zu entwickeln.

ruby Februar 12, 2018 um 15:18

Blue Angelos
Die besten Deichbauer kommen aus Nordfriesland, da kann niemand mithalten und wir haben beste Kontakte.
Das mit der Grenze ist nix neues – Ostzonen- und Transiterfahrung der härtesten Art.
Aber den Thilo Sarrazin, wegen seiner Kostenrechnungsexpertise und meine Tante und Cousin holen wir noch raus, die hat Dresden im Zug vor der brennenden Stadt überlebt.
Klappt schon
https://www.youtube.com/watch?v=arxXw7vJhHs

ruby Februar 12, 2018 um 15:20

hier finden auch Essener Unterkunft
https://www.youtube.com/watch?v=Gk1ix5xR3Ms

Blue Angel Februar 12, 2018 um 15:26

Hier auf dem Land in SH gibt´s noch genug kernige, bodenständige Leute, die sich m. E. auch gut organisieren können…
Sorgen macht mir die (in unserem Fall) relative Nähe zu HH und seinem Gefahrenpotential: Da gilt es noch ein Kind (ein weiteres aus NRW sowie viele weitere Verwandte und Freunde dort) zu evakuieren und auch viele liebe Freunde und Bekannte…

Und richtig große Sorgen macht mir der potentielle Einsatz globalistisch dominierter Besatzungstruppen, die mit *allen* Mitteln versuchen werden zu verhindern, daß widerständige Regionen/Enklaven evtl. zum “Feind” überlaufen.

Daher kann man nur dringend hoffen, daß die Globalisten in den USA (bis in die letzten Herrschaftsbereiche des tiefen Staats) gewinnen, der Brexit nicht rückabgewickelt und Macron entmachtet wird.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 15:27

Das hoffe ich, ruby, denn in der Gegend hab ich auch (besonders liebe) Verwandte…

holger Februar 12, 2018 um 15:36

Angel

Ich komme dann auch in Jagel Airport kenn ich mich aus ;)

ruby Februar 12, 2018 um 15:46
Blue Angel Februar 12, 2018 um 16:18

Ich würde mich freuen, Holger!

ruby Februar 12, 2018 um 16:24

@Blue Angel
NRW passt schon, da haben wir noch Forderungen aus der echten Kaiserzeit vor dem Reichskammergericht, die nicht abschliessend entschieden wurden. Das Verfahren bietet Verhandlungspotenzial.
http://geschichte-erforschen.de/wissenschaft/heinrich-der-loewe/gelnhaeuser_urkunde.htm

enrico Februar 12, 2018 um 18:09

“”””””Daher kann man nur dringend hoffen, daß die Globalisten in den USA (bis in die letzten Herrschaftsbereiche des tiefen Staats) gewinnen, der Brexit nicht rückabgewickelt und Macron entmachtet wird.”””””

Hä? vertippt? meintest Du wirklich “Globalisten”?

Thorsten Haupts Februar 12, 2018 um 18:25

@WeiisGarNix:

Alles im wesentlichen richtig. Das Frühjahrstheater der Zwergenaufstände in der Union (gegen eine amtierende Kanzlerin? Pfffffft) oder das Dauertrauerspiel um die SPD-Führung (wird ungefähr aufgeführt seit Helmut Schmidts Abgang 1983) sind Themen nur für die Medien. Künstliche Aufregung um tatsächlich nichts.

Sie könnten sich allerdings in der Flüchtlings/Zuwanderungsfrage irren. Die ist verantwortlich für die Hälfte der AfD-Wähler und nach meiner Beobachtung wächst der Widerstand dagegen täglich ein bisschen. Ist allerdings nichts, was die Union mit einer kleinen Volte nicht hinkriegen würde, sobald die Nachricht wirklich verstanden wurde (im Moment operiert man noch mit Placebos).

Gruss,
Thorsten Haupts

holger Februar 12, 2018 um 18:26

Angel

LOL :) da gibt es so einen Song “freu dich bloß nicht zu früh heb dein Schicksal dir auf”

holger Februar 12, 2018 um 18:30

Haupts

Du verkennt dass die Flut gebraucht wurde um vom Eurotzen abzulenken ?!

holger Februar 12, 2018 um 18:33

Typisch kinderlose Baby boomer
nix im Hirn aber 3 Pickel auf der Schulter :)

QuestionMark Februar 12, 2018 um 18:57

Tja, überall Sprachlosigkeit.

Ausgefallene “Anne Will”-Sendung Keiner wollte über die GroKo talken

Fernsehmüde Politiker – so was gibt es offenbar auch: Anne Will hätte am Sonntagabend gern über die GroKo und den Abgang von Martin Schulz getalkt – es fanden sich aber keine Gäste.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/anne-will-keiner-wollte-ueber-die-groko-talken-a-1193137.html

QuestionMark Februar 12, 2018 um 19:02

Wobei sich hier in Deutschland ohnehin zwischenzeitlich die Frage stellt: Jetzt oder nie, Monarchie?

Die Deutschen wollen wieder einen Führer haben. Warum krönen wir das doofe Blond nicht einfach zur Kaiserin? Ich meine, die Mitglieder der Kanzlerwahlvereine CDU und SPD wären darüber doch sicherlich hoch erfreut. Man muß dann auch nicht weiter diese seltsamen Volksbefragungen durchführen (sog. Wahlen). Ist doch eh alles nur lästiges Zeug. Stattdessen: Endlich wieder Stabilität!

QuestionMark Februar 12, 2018 um 19:13

Da haben wir jetzt wirklich eine lustige Situation in der deutschen Parteienlandschaft.
Die letzten zwei Jahre haben Schreckliches zu Tage gefördert. In den Parteien sitzen entweder ideologisierte Volltrottel oder opportunistische Schurken.
Bankrotterklärungen gab es von CDU, CSU, SPD, Grünen, Linkspartei. Lediglich die FDP konnte sich (mangels Präsenz im Bundestag) nicht so richtig blamieren.
Und einzig die AfD hat die Gelegenheit beim Schopf gepackt und konnte glänzen.
Damit haben sich alle klassisch etablierten Parteien in Deutschland obsolet gemacht. Ein echtes Trauerspiel.
Und es wurde anschließend noch schlimmer: Auch Jahre nach dem letzten katastrophalen Versagen (in der Asylbetrügerkrise) hat man immer noch nichts dazugelernt!
Das muß man sich mal vorstellen. Da haben die blonden Volltrottel über zwei Jahre Zeit – zwei Jahre – und der Groschen ist bei denen immer noch nicht gefallen.
Was will man mit solchen Bastarden eigentlich anfangen? Die kann man doch noch nicht mal ohne Aufsicht zum Toilettengang lassen.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 19:31

@enrico: Natürlich hatte ich mich vertippt (danke für den Hinweis), die Patrioten müssen gewinnen und die Globalisten entmachtet werden.

QM: Die Leute wollen mehrheitlich keine Monarchie (feudale Oligarchie haben wir ja schon) oder einen “Führer/ eine Führerin” sondern DIREKTE Demokratie. Schon gar nicht wollen sie eine Personalunion von Führer und Monarchie in person von Frau Merkel!!!

Kurz überflogen, neue Umfrage bei welt.de: CDU jetzt unter 30%, SPD nur noch kurz vor AfD (16,5% schlechtester Wert ever, AfD 15%). – Da ist für die Erstgenannten noch viel Luft nach unten: Weiter so! Ihr schafft das! :-B

H.K.Hammersen Februar 12, 2018 um 19:33

@Haupts
“Ist allerdings nichts, was die Union mit einer kleinen Volte nicht hinkriegen würde, sobald die Nachricht wirklich verstanden wurde (im Moment operiert man noch mit Placebos).”

Ich lebe in einer CDU-Hofburg und ich kann Ihnen versichern, da sind fast nur noch Merkelianer. Die können gar nicht anders, als in der Position zu verharren. Und Merkel selbst könnte die Volte nicht machen, ohne ihre Glaubwürdigkeit vollends zu verlieren. Die sicheren Wähler der CDU setzen sich doch zu großen Teilen auch nur noch aus links/grün Bewegten zusammen. Mittlerweile habe ich eher den Eindruck, dass nach und nach auch treue konservative CDU-Wähler zu AfD und FDP tendieren. Mit einer kleinen (kosmetischen?) Volte ist da nichts mehr zu retten. Und bei der CSU wird die Panik mit dem Näherrücken der LTW massiv zunehmen.

QuestionMark Februar 12, 2018 um 19:36

Zwischenzeitlich läuft die Umverteilung von arm nach reich wie ein erbarmungslose Fräsmaschine weiter. Variante “geplante Obsolenz durch politische Rahmenvorgaben”:

Schonfrist abgelaufen; Alte Holzöfen müssen raus
https://www.merkur.de/lokales/schongau/peiting-ort49612/alte-holzoefen-muessen-raus-9585024.html

Denn an diesem Tag endete die Schonfrist, die der Gesetzgeber Feuerstätten eingeräumt hatte, die von 1975 bis Ende 1984 gebaut worden waren. [...]
Die nächsten Fristen stehen bereits fest. Holzöfen, die von 1985 bis 1994 gebaut wurden, müssen bis Ende 2020 ausgetauscht werden. Feuerstätten, die von 1994 bis 2010 errichtet wurden, dürfen noch bis Ende 2024 ohne Auflagen betrieben werden.
=> Volksverarsche pur

Blue Angel Februar 12, 2018 um 19:37

Analitik bringt es schön auf den Punkt:
” Die virtuelle Realität in der Matrix wird gebogen, bis die Gehirne bluten.”
http://analitik.de/2018/02/09/widersprueche-in-der-matrix/

Bis auf seinen “blinden Fleck” gegenüber Frau Merkel und ein paar anderen , m. E. Pseudo-Multipolaristen (er hält z. B. Herrn Gabriel für einen Multipolaristen), sind seine Analysen seit ich sie kenne (ca. 2 1/2 Jahre) fast immer sehr zutreffend (= erweisen sich im Nachhinein und im Vergleich mit den tatsächlich eingetretenen Ereignissen als größtenteils zutreffend).

QuestionMark Februar 12, 2018 um 19:38

natürlich: geplante Obsoleszenz; und die “Volksverarsche pur” gehört natürlich nicht mehr zum Zitat.

H.K.Hammersen Februar 12, 2018 um 19:38

@Blue Angel
Nicht die CDU ist unter 30%, sondern die Union. Die CDU alleine ist stramm auf dem Marsch Richtung 20 %.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 19:41
Adler Februar 12, 2018 um 19:43

Merkel wird zum Problem.

Denn um sich an der Macht zu halten, muss sie teure und ungüstige Zugeständnisse machen.

Besser wäre es, Merkel wäre weg und man könnte ihr die Schuld für die Flüchtlingspolitik zuschreiben.

Eine neue Regierung könnte einen Wechsel in der Flüchtlingspolitik vornehmen.

Sinn über Merkel:
Der französische Präsident Emmanuel Macron will ja einen eigenen Haushalt, ein eigenes Parlament sowie einen Finanzminister für die Eurozone. Gibt Merkel ihm jetzt im Wesentlichen nach?
SINN: Sie hat ja schon angekündigt, einem europäischen Währungsfonds zuzustimmen und mehr Geld nach Brüssel zu schicken. Merkel muss Macron nachgeben, weil sie ihn für die Lösung des Flüchtlingsproblems braucht. Sie benötigt seine Zustimmung zu einem Verteilungsschlüssel.

Also ist Deutschland durch Merkels Flüchtlingspolitik erpressbar geworden?
Das ist ein hartes Wort, aber zumindest ist Deutschland mehr denn je auf die anderen angewiesen. Auch beim Brexit kann Angela Merkel es sich nicht leisten, eine Position zu vertreten, die von der französischen abweicht. Das macht es unmöglich, den Briten entgegenzukommen.

https://bazonline.ch/ausland/europa/Frau-Merkel-wird-nie-vor-den-Traualtar-treten/story/26038560

Blue Angel Februar 12, 2018 um 19:46

So versuchen die Globalisten, noch schnell das letzte aus ihrer Beute (Deutschland, das fetteste Schwein im Stall, das zuletzt geschlachtet werden soll) rauszupressen, bevor alles vorbei ist:
https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/ein-selbstherrlicher-uebergriff/

Blue Angel Februar 12, 2018 um 19:52

“Verteilungsschlüssel” – Nicht nur die Viségrad-Staaten werden ihr was husten: KEIN anderes EU-Land macht da noch mit (Frankreich schon mal gar nicht), auch wenn nur die Viségrad-Staaten (und jetzt noch zusätzlich Österreich) als “die Bösen” TM dargestellt werden (und laut einigen Mitkommentatoren hier “voll Nazi”, “alarmistisch” und “in ihrer Realitätswahrnehmung gestört” sind)

Dänemark z. B.: http://www.taz.de/!5473566/

Blue Angel Februar 12, 2018 um 19:56

Diese “Verteilungsschlüssel”-Geschichte ist so tot wie die ehemalige, spezialdemokratische Partei des nicht mehr existierenden Landes, in dem jetzt andere gut und gerne leben.
Vor zwei, drei Wochen wurde das auch schon in MSM (faz, welt, zeit) zugegeben. Wenn jetzt plötzlich wieder vom magischen “Verteilungsschlüssel” rumgefaselt wird, sind die Propagandisten ganz schön am Ende…Gut so.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 19:59

” Nicht die CDU ist unter 30%, sondern die Union. Die CDU alleine ist stramm auf dem Marsch Richtung 20 %.”

Stimmt, K. H. Hammersen. – Noch: Nach der Bayernwahl sind beide zusammen stramm unterwegs Richtung <5% ;-)

QuestionMark Februar 12, 2018 um 20:11

Der hat doch hoffentlich nichts Nonkonformes gesagt?

Gabor Steingart verlässt das “Handelsblatt”
http://www.zeit.de/kultur/2018-02/gabor-steingart-handelsblatt-herausgeber

Huch, der war wohl nicht mehr sehr beliebt beim Cheffe:

Gabor Steingart hatte sogar Hausverbot: Diese Woche sprechen die Anwälte
https://kress.de/news/detail/beitrag/139539-gabor-steingart-hatte-zunaechst-hausverbot-diese-woche-sprechen-die-anwaelte.html

Ach so ist das:

Unabhängigkeit als höchstes Gut
Gabor Steingart verlässt das Handelsblatt. Auch ohne ihn steht die Verlagsgruppe weiter für unabhängigen und kritischen Journalismus.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/in-eigener-sache-unabhaengigkeit-als-hoechstes-gut/20950614.html

QuestionMark Februar 12, 2018 um 20:11

Der hat doch hoffentlich nichts Nonkonformes gesagt?

Gabor Steingart verlässt das “Handelsblatt”
http://www.zeit.de/kultur/2018-02/gabor-steingart-handelsblatt-herausgeber

Huch, der war wohl nicht mehr sehr beliebt beim Cheffe:

Gabor Steingart hatte sogar Hausverbot: Diese Woche sprechen die Anwälte
https://kress.de/news/detail/beitrag/139539-gabor-steingart-hatte-zunaechst-hausverbot-diese-woche-sprechen-die-anwaelte.html

QuestionMark Februar 12, 2018 um 20:11

Ach so ist das:

Unabhängigkeit als höchstes Gut
Gabor Steingart verlässt das Handelsblatt. Auch ohne ihn steht die Verlagsgruppe weiter für unabhängigen und kritischen Journalismus.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/in-eigener-sache-unabhaengigkeit-als-hoechstes-gut/20950614.html

ruby Februar 12, 2018 um 20:15

Macrons Pläne, so warnen Sie, würden zu einem Europa der zwei Geschwindigkeiten führen: da die Eurozone, dort der Rest. Aber könnte nicht gerade eine EU mit unterschiedlichen Integra­tions­graden für Länder wie Polen oder Grossbritannien, die auf ihrer Unabhängigkeit beharren, eine Lösung sein?
Ich kann mir schon Felder vorstellen, wo ein Europa der zwei Geschwindigkeiten nicht so schlimm wäre. Doch speziell die Eurozone zu mehr Staatlichkeit zu verdichten, halte ich für gefährlich, denn das liefe letztlich darauf hinaus, den mitteleuro­päischen Kultur- und Wirtschaftsraum zu spalten. Die Trennlinie läge im Osten und Norden Deutschlands: Polen, Tschechien und Ungarn wären nicht dabei, Schweden und Dänemark auch nicht. Doch genau diesen Ländern stehen wir kulturell und wirtschaftlich nahe. Spannungen mit den Osteuropäern könnten weiter zunehmen: Schon jetzt wird ja in Brüssel der Versuch unternommen, Entwicklungen in Osteuropa, die einem nicht gefallen, zu grossen ethischen Problemen zu stilisieren.

aus
https://bazonline.ch/ausland/europa/Frau-Merkel-wird-nie-vor-den-Traualtar-treten/story/26038560

Volllustig, ein EuroEuropa ohne ein NichteuroEuropa mit Großbritanien ohne EuroundohneEuropa…
Fragen über Fragen, und über 300mal Europa im Koalitionsvertrag.

ruby Februar 12, 2018 um 20:24

@Blue Angel
Es macht keinen “Sinn” mehr sich mit € und EWF zu beschäftigen, alle Ressourcen auf rette sich, wie es am besten funktioniert.
Reset mit eigener Kryptowährung und Abwicklung des €-Schrott.
Systemfailure

Blue Angel Februar 12, 2018 um 20:28

Einfach mal “antifa” + “fördergelder” in eine Suchmaschine geben.
Erstes Ergebnis (auf einem vielleicht sogar von Herrn Haupts als “seriös” einstufbarem Medium):
https://www.welt.de/politik/deutschland/article155979969/Erschreckendes-Ausmass-der-Gewalt-gegen-die-AfD.html

Blue Angel Februar 12, 2018 um 20:31

Prinzipiell richtig, ruby. Allerdings mit einer nicht-virtuellen, neuen Währung statt irgendwas mit “Krypto”: Wenn das System zusammenbricht, bricht über kurz oder lang auch das Stromnetz (zumindest für längere Zeit) zusammen. Dann nützt nur das, was man anfassen kann und dazu gehört “Krypto” nicht.

ruby Februar 12, 2018 um 20:34
ruby Februar 12, 2018 um 20:41

@Blue Angel
Solarzelle mit eigenen Speichermedien reicht.

QuestionMark Februar 12, 2018 um 20:43

@Blue Angel Februar 12, 2018 um 20:28
Zum Artikel “Erschreckendes Ausmaß der Gewalt gegen die AfD”:
Das ist politische Verfolgung. Man muß die Dinge auch beim Namen nennen.
Und die Mainstream-Presse hat über jahrelange Hetzpropaganda diese Jagd auf AfD-Leute entsprechend angeheizt.
Aber, wie gesagt, ihr müsst die Dinge auch beim Namen nennen.

Goodnight Februar 12, 2018 um 20:47

Goodnight 2015:
700 tsd. junge Männer mit Messer, Ende des Rechtsstaat, Recht/Links, Großväter, Bürgerkrieg + Merkel wird das nicht überleben.

State of the art.

Goodnight Februar 12, 2018 um 20:49

BTW:
Wer nicht begriffen hat, dass Merkel den SPD Leuten das Finanzministerium schon lange zugedacht hat, weil sie nur so die Transferunion umsetzen kann, die sie vor Monaten Macron versprochen hat…..der hat Merkel nicht begriffen.

QuestionMark Februar 12, 2018 um 20:53

@Goodnight Februar 12, 2018 um 20:49
Aber die Transferunion ist doch der finale wirtschaftspolitische Kopfschuss. Viel dümmer geht es dann ja wirklich nicht mehr.

Goodnight Februar 12, 2018 um 20:54

Merkel Auftritt im ZFD gestern hatte nur eine Botschaft:

Merkel bleibt Königin.

Wer Ahnung von Kommunikationsstrategie hat, der konnte ganz wunderbar beobachten, wie kurz darauf, wie geplant, ihre Verbündeten ans Mikro stürmten, um mitzuteilen, das Merkel verstanden hätte.

Wunderbar, insbesondere der Junge Union Vortänzer.

Zum Glück bzw. leider sind die CDU Mitglieder zu dumm um das zu durchschauen. Daher haben sie es nicht anders verdient als wie Lemminge mit ihr unterzugehen. Jeder einzelne.

Sie haben es mehr verdient als die Kanzlerin.

Denn niemand braucht dumme und insbesondere schwache Personen in der Politik.

Goodnight Februar 12, 2018 um 20:59

@?

Merkel interessiert sich nicht für Deutschland, Merkel interessiert sich nicht für die CDU.

Merkel interessiert nur noch ihr Eintrag in die Geschichtsbücher.
Und da steht für sie Europa.
Sie sieht sich als Kanzlerin von Europa.

Verstehe nicht, dass das keiner begreift.

Aber das ist immer mein Problem. Zu schnell, zu früh…sagte schon meine erste Freundin :-)

QuestionMark Februar 12, 2018 um 21:13

@Goodnight Februar 12, 2018 um 20:59
Ich hatte nie allzu viel von der CDU gehalten. Aber das die Leute dort derart charakterlos sind, das erstaunt dann schon etwas.
Mir ist und bleibt ein Rätsel, warum es diesen altersdementen Trotteln dort nicht gelingt eine derart doofe Blondine abzuservieren.

Dasselbe Bild bei der SPD: Ein Haufen von altersdementen Volltrotteln.

Wieso wählt überhaupt noch irgendjemand so einen Scheißdreck? Ich könnte da wirklich nicht mehr ruhig schlafen, wenn ich so etwas gewählt hätte.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 21:28

@Goodnight:
Daß die EU nur die “möhre” ist, um weitere “Esel” in die Nato zu locken, war schon lange bekannt, wurde aber als “VT” abgetan.
Daß die Globalisten ihre letzte Raubritterburg “EU-Imperium” zur optimalen Auspressung der restlichen Prosperität Europas (in erster Linie Deutschlands) ausbauen wollen, dito.

“Wieso wählt überhaupt noch irgendjemand so einen Scheißdreck?”
- Weil die Leute über Jahrzehnte planmäßig paralysiert und hinter die Fichte geführt wurden/werden, QM.

Danach (meine Dateien waren zwischenzeitlich leider abgestürzt) hab ich länger gesucht und bin dabei an vielem anderen Interessanten hängen geblieben:
http://www.parldok.thueringen.de/ParlDok/dokument/55730/zuschüsse-aus-dem-landesprogramm-für-demokratie-toleranz-und-weltoffenheit-für-fahrten-zu-gegendemonstrationen-bei-rechtsextremistischen-aufmärschen.pdf

Goodnight Februar 12, 2018 um 21:34

@Blue Angel

Welche Globalisten?

Merkel denkt in Macht und Ruhm, da ist kein Platz für andere, auch keine “Globalisten”.
Macht und Ruhm ist immer eine one man/female show.

QuestionMark Februar 12, 2018 um 21:48

@Goodnight Februar 12, 2018 um 21:34
Mit der Macht ist es aber nicht so weit her. Die doofe Blondine rennt ja immer nur den aktuellsten Modetrends hinterher. Das kann dann schon mal der Wiedereinstieg in die Atomenergie sein. Und einige Monate später ist es dann der Wiedereinstieg in den Ausstieg aus der Kernenergie.
Da ist man dann zuerst für den Irak-Krieg und ein paar Jahre später will man dann (ernsthaft) Fluchtursachen bekämpfen.

=> Die Frau ist einfach nur ein Volltrottel der nicht weiß was er daherredet. Und jeder der so ein Furunkel unterstützt ist auch (Sorry!) ein Vollpfosten.

QuestionMark Februar 12, 2018 um 21:53

Das nächste Schurkenstück. Die Fehlleistungsträger bleiben, dafür gibt es ein paar Bauernopfer. Diesen ganzen Betrug verkauft man (und die Komplizen von der Presse helfen wieder mal fleißig mit) als “CDU-Erneuerung”.

Merkel und die CDU-Erneuerung Junger Minister zum Mitregieren gesucht
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-und-die-cdu-erneuerung-junger-minister-zum-mitregieren-gesucht-a-1193075.html

Goodnight Februar 12, 2018 um 22:01

@?

Es gibt zwei Arten von Menschen:
Die, die Emotionen brauchen, um zu handeln und die die das nicht benötigen.
Erstere sind die Mehrheit, sie jubeln Politik erst zu Übermenschen hoch um sie dann maßlos zu beschimpfen, bespucken und zu schlachten.

Merkel war machtpolitisch eine der kompetentesten Politiker der Nachkriegsgeschichte Deutschelands. Und für viele Jahre hat sie das Land sehr ruhig und vernünftig durch die Moderne geführt. Bei allen Fehlern.
Sep 2015 war dann der Fehler, der ihr jetzt das Genick bricht.
Zurecht.
Europa wird ihr verwehrt bleiben.
Nur hat das Volk keine Zeit, um die Tragik der Person Merkel zu betrachten, dazu müsste sie erst einmal entthront sein.
Bis dahin wird der Druck zunehmen, insbesondere von den Medien.
Und je mehr sie standhält je mehr wird der Druck erhöht, sie kann dieses Rennen nicht gewinnen. Wenn die Meute die Witterung aufgenommen hat, dann ist es zu spät.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 22:03

@Goodnight: Frau Merkel (“IM Erika”) ist aller Wahrscheinlichkeit nach ein frühzeitig aufgebautes und gezielt platziertes Globalisten”projekt”, zuverlässig lenkbar durch Eitelkeit und Machtgier.

Zur Definition von Globalisten hatte ich schon was geschrieben. Kurzversion: Kooperierende Eigentümer/Lenker global agierender Großkonzerne und der Finanzindustrie. Inzwischen (seit Trumps Wahlsieg) nicht mehr zentral koordiniert sondern in Diadochenkämpfen sich um die Rest-Beute balgend.

Goodnight Februar 12, 2018 um 22:10

@Blue Angel

Bisher hast Du ja einen guten Eindruck gemacht, aber mit dem VT Schwachsinn vernichtest Du Deine Reputation innerhalb weniger Kommentare.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 22:13

Welt.de (Springer) positioniert sich immer stärker gegen Merkel. Faz.de (https://de.wikipedia.org/wiki/Fazit-Stiftung) zieht – etwas zögerlicher nach.
Zeit (Holtzbrinck), das Schlachtschiff der Transatlantiktruppe, ist noch auf Kurs. Focus (burda) ebenfalls.

- Spannend: Ihre Freundin Friede Springer hat Frau Merkel offensichtlich die Loyalität aufgekündigt.

Bald werden wir Nagetiere instabil werdende Wassergefährte verlassen sehen. Jeden Tag ein paar mehr. Die letzten fressen die Haie.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 22:15

Es ist nur solange “VT-Schwachsinn” wie man sich noch nicht intensiver damit beschäftigt hat, Goodnight.

Blue Angel Februar 12, 2018 um 22:21
QuestionMark Februar 12, 2018 um 22:31

@Goodnight Februar 12, 2018 um 22:01
Deine positive Sichtweise (zu Beginn der Regierungszeit) kann ich nicht nachvollziehen. Die Idiotin hat von Anfang an nur Scheiße gebaut.
Ich erinnere hier noch mal beispielhaft an den schäbigen Umgang mit Paul Kirchhof im Wahlkampf 2005. Diesen Wahlkampf hat die Trulla dann auch komplett vergeigt.
Anschließend (kein Deutscher wollte die doofe Blondine haben) kam das Furunkel nur mit Hilfe der völlig verblödeten SPD ins Kanzleramt.
Und dann läuft es eben in Deutschland wie es immer läuft:
Scheiße klebt.

QuestionMark Februar 12, 2018 um 22:37

@Blue Angel Februar 12, 2018 um 22:03
An der Sache mit der IM Erika scheint einiges dran zu sein. Ich spekuliere sogar noch eine Ecke weiter. Die hat gleichzeitig für den BND gearbeitet. Diverse Schilderungen von Lothar de Maiziere (Vorsicht: Nicht der Thomas de Maiziere; Innenminister) deuten darauf hin. Eventuell konnte mit den Informationen der Murksel der Coup mit der DDR gelingen. Meine Spekulation.
Zur Belohnung gabs dann die bundespolitische Karriere. Die ist gepusht worden. Jeder Ottonormalo hält die Frau für einen Kretin.
Ihr müsst euch das mal anschaun. Die Frau verhält sich wie eine geistig Behinderte:
https://www.youtube.com/watch?v=32lrm3QuCB0

Das wird übrigens von den Medien alles geschnitten und geschönt, so das diese Dumpfbacke für die Ottonormalos noch halbwegs “sauber” rüberkommt.

QuestionMark Februar 12, 2018 um 22:51

Die doofe Blondine findet noch nicht mal Berlin auf einer Weltkarte:
ab Minute 6:00
https://www.youtube.com/watch?v=a0LjsS8CBTM

Blue Angel Februar 12, 2018 um 23:42

Tut mir leid, QM, kann mir das nicht ansehen: Ist einfach zu peinlich :-/

chabis Februar 12, 2018 um 23:53

Jetzt ist er mal wieder gekippt, der Froschteich. ‘You wanted it, baby…’

Folkher Braun Februar 12, 2018 um 23:59

Doof ist die Frau nicht. 1998 wollte von den Herren niemand den Parteivorsitz in der CDU haben, da hat sie zugegriffen. Unsere Elite hat sie dazu wohl bestärkt. Weil klar war, dass Schröder, Fischer, Clement den endgültigen Ausstieg aus dem Sozialstaats-Gebot durchziehen würden. So dumm waren die nun mal. Den Rest verwaltet jetzt Nahles, ein exzellenter Nachweis des Dunning-Kruger-Syndroms.
Und was musste Merkel als Regierungschefin machen? – So wie Kohl: nichts.
Die Richtlinien der Politik werden längst woanders formuliert. So hat Dr. Matthias M. Mayer von der Bertelsmann-Stiftung 2015 eine Untersuchung zum “Zuwanderungsbedarf aus Drittstaaten in Deutschland bis 2050″ vorgestellt. Also: der Bedarf liegt bei 460.000 Personen pro Jahr. Und zackig macht Frau M. die Grenzen auf, denn Gütersloh hat´s errechnet.
Dann weist der Bundesrechnungshof jahrelang nach, dass die ÖPP im Autobahnbau alle unwirtschaftlich sind. Was macht das Dobrindt?- Gründet die ÖPP-Autobahn-Dachgesellschaft. Danach bekommen wir noch die Glyphosat-Verlängerung und von Frau Nahles die Befristungs-Perpetuierung.
Alles gaaanz toll. Von den Klamotten mit der strukturellen Verarmung (15 % der Kinder aktuell), der Vergammelung von Infrastruktur, Nicht-Herstellung eines IT-Kabelnetzwerkes ganz zu schweigen.
Letzteres scheitert daran, dass die Privaten nicht in die Fläche investieren wollen. Das Problem hatten wir 1875 auch schon: Bethel Strousberg konnte die Bahnlinien in der Fläche auch nur mit einem Schneeball-System vortäuschen.
Infrastruktur ist eine Staatsaufgabe. Da wir aber keine Akteure mehr haben, die das verstanden haben, wird das nichts. Und das Merkel wartet wieder vier Jahre auf die göttlichen Eingebungen aus Gütersloh.

QuestionMark Februar 13, 2018 um 00:04

@Folkher Braun Februar 12, 2018 um 23:59
zur Infrastruktur: Wir haben hier eine der weltweit besten Strukturen diesbezüglich. Nicht umsonst. Ständig werden Milliarden unserer Steuergelder in sinnlose Bau- und Wartungsprojekte gesteckt.
Da bist du einfach nur mal wieder auf diverse mediale Ablenkungsmanöver hereingefallen. Wir haben keine Probleme mit der Infrastruktur. Auch nicht mit der INetzinfrastruktur. Die hohen Bandbreiten braucht man nur für Unterhaltungskrimskrams.

Falls du mal einen Vergleich haben willst, dann fahr doch mal ins Ausland. Dann wird dir dein Klagelied über die deutsche Infrastruktur schnell vergehen.

Blue Angel Februar 13, 2018 um 00:09

” Und das Merkel wartet wieder vier Jahre auf die göttlichen Eingebungen aus Gütersloh ”

Schaumermal…Daß sie noch lange Zeit fest im Sattel sitzen haben auch schon andere Personen der Zeitgeschichte gedacht – und sich schwer geirrt. ;-)
Spontan fallen mir da solche Zitate ein wie “den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf”, “Ich liebe euch doch alle” oder (ob authentisch oder nicht) “sollen sie doch Kuchen essen”.

Als humanistischer Pazifist wünsche ich Frau Merkel und ihrer Entourage ein sanftes Exil in Mittelamerika statt der französischen oder der Ceaucescu-Variante. Sie sollte es aber nicht drauf ankommen lassen: “Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben”.

ruby Februar 13, 2018 um 00:11

Merkel+Europa haben Aschermittwoch, weil kein Staatsbürger einem EU-Kommissar, beauftragten oder EZB-Präsidenten auch nur irgendeine Autorität mehr einräumen. Deutschland hat den territorialen Vorteil, dass die EU-Mitglieder ihre Grenzen gegen Migration kontrollieren werden. Keine EU wird diese Staatlichkeit weder durch Währung und Militär zwangszentralisieren.
Die Mahnmale des Fetisch sind in Bruxelles und Straßburg materialisiert. Desintegration funktioniert auch ohne mediale Untergangshysterien.
Bankenaufsicht mit Staaten ohne Meldepflicht oder Katasterämter ist doch absoluter Schwachsinn.

Blue Angel Februar 13, 2018 um 00:13

QM: Möglicherweise haben Sie recht bezüglich der Netz-Infrastruktur (da fehlt mir als Gärtner die Expertise).

Was aber sogar mir auffällt ist der Zustand von Schulen, Straßen, Brücken und weiteren oberirdischen Installationen.

Und was ich zusätzlich vernehme sind die Hilferufe von Lehrern, Richtern, Polizisten, Justizangestellten, Verwaltungsbeamten u. v. m. bezüglich der Zustände institutioneller Infrastrukturen.

Blue Angel Februar 13, 2018 um 00:16

“Keine EU wird diese Staatlichkeit weder durch Währung und Militär zwangszentralisieren.”

- Ihr Wort in Gottes (bzw. “des Alles”) Ohren, ruby. Sie (die nicht existierenden Globalisten) werden es m. E. zumindest versuchen. Ich weiß nur nicht, mit welchem militärisch-polizeilichem Personal.

ruby Februar 13, 2018 um 00:28

@Blue Angel
Die BW kann ja noch nicht mal ein Gewehr beschaffen.
Das sind wir mit unseren Vertikutieren und Astscheeren besser bewaffnet…
Außerdem finden die Panzerfahrer ohne Navi noch nicht mal eine Tankstelle, da kenne ich mich als Nachschubler aus. Gehöre mit DdH wie Sie zur Reservistentruppe!!!

Sus scrofa Februar 13, 2018 um 00:30

@ Goodnight / QM / BA

—> “The folly of this island! They say there’s but five upon this isle: we are three of them; if th’ other two be brained like us, the
state totters.” – (Shakespeare,The Tempest)

QuestionMark Februar 13, 2018 um 00:31

@Blue Angel Februar 13, 2018 um 00:13

Und was ich zusätzlich vernehme sind die Hilferufe von Lehrern, Richtern, Polizisten, Justizangestellten, Verwaltungsbeamten u. v. m. bezüglich der Zustände institutioneller Infrastrukturen.

Alles hausgemachte Probleme durch die Murksereien von CDU und SPD. Wir könnten problemlos Stellen in diesen Bereichen abbauen, wenn nicht ständig so ein Wind wie Agenda 2010 oder Asylbertrügerimport durch die Hirne unserer blonden Vollidioten von SPD und CDU gehen würde.

ruby Februar 13, 2018 um 00:34

Die Germanen haben die Römerarmeen elendlich grausam durch die Wälder vertrieben. Bei Minusgraden rosten die durch wie die frühen Audi?
Brücken kein Problem Kraftfahrer Folkher Braun?

ruby Februar 13, 2018 um 00:41

Sus scrofa bist Du mit Deiner Rotte wieder Nachts über die A20 getrottet?
Oder sind das Autonomiebestrebungen der Neudeutschenintelligenzia?

ruby Februar 13, 2018 um 00:46

Anyway, tritt der Martin heute mit Pappnase zurück oder hat der noch einen Mitglieder Überzeugung sau tritt?

Blue Angel Februar 13, 2018 um 00:51

“Das sind wir mit unseren Vertikutieren und Astscheeren besser bewaffnet…”
Sie bringen mich auf böse Gedanken, ruby ;-) – Gedient habe ich aber (heute sage ich: leider) nicht.

Dieses Hinweisschild fasst m. E. die aktuellen Befindlichkeiten einiger Regierungen, Parteien, Interessengruppen und evtl. auch der BW sehr bildhaft zusammen:
https://www.twitterperlen.de/wp-content/uploads/2018/02/B928779A-7C8F-4E65-8D31-9805F1143CD2-660×498.jpeg

:-B

Folkher Braun Februar 13, 2018 um 01:08

Bester Ruby: Nur zur Information: Ich war nur zwei Jahre Kraftfahrer. Danach wurde ich Berufskraftfahrer Fachrichtung Güterverkehr (IHK Bielefeld) und anschließend Industriemeister für Kraftverkehr (IHK Münster).
Wenn Sie einen Überblick gewinnen möchten, was ich so mache, empfehle ich Ihnen http://www.trailer-journal.com , wo Sie zum Beispiel lernen können, mit welchen Methoden Ihr Orangensaft per ISO-Tankcontainer in Ihre Tetra-Pak-Buddel kommt.

@Q.M.: 1997 habe ich noch mit einem Wechselbrücken-Zug Werkstatt- und Wohncontainer unter die A7 bei Fulda gefahren. Die Experten erklärten mir, sie wären nur für die “Farbauffrischung” engagiert worden. Die schon damals vorhandenen Schäden an der Brücken-Struktur sollten sie nicht beheben. Obwohl sie es konnten. Die entsprechenden Aufträge kamen aus den Niederlanden. Inzwischen werden die Brücken bei Fulda alle neu gebaut.

ruby Februar 13, 2018 um 01:11

Wunderbar, ich liebe Klarsichthüllen, die sind universell einsetzbar wie Becherovka, aber wo beginnt die kurze Leine?

Blue Angel Februar 13, 2018 um 01:16

“Inzwischen werden die Brücken bei Fulda alle neu gebaut.”
- Doch jetzt schon, nur bummelig 40 Jahre später? – Wow! ;-)

Tja, auch andere Brücken haben offensichtlich inzwischen ihr Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/tuerkei-droht-usa-mit-abbruch-der-beziehungen-15444780.html

Tip: Die sich darüber jetzt ärgern oder aufregen und irgendwie “wichtig” sind, gehören vermutlich zu den nicht existierenden Globalisten.
Extra-Tip für Goodnight: In Haziendas mit guter Lage in Mittelamerika investieren.

ruby Februar 13, 2018 um 01:19

Rasendster Folher Braun,
wo sind die Küchenwagenaufbauten?
Da waren wir mit DdH doch schon besser ausgestattet oder!

Blue Angel Februar 13, 2018 um 01:20

“…aber wo beginnt die kurze Leine?”

Je nach Blickwinkel bei der Einhegung “oppositioneller Rebellen”, der verordneten Radiusbeschränkung von Kampfflugzeugen oder an der Sonderangebotsabteilung von Feinkost Albrecht, wo grade stabile Universal-Kabelbinder im Angebot sind.

ruby Februar 13, 2018 um 01:28

IAA-Nutzfahrzeuge ist super
https://www.iaa.de/iaa/news/die-iaa-2018-pflichttermin-fuer-zulieferer/
War in meiner Jugend mit der Industrie Messe verbunden, Shows.

Hajib Chamberlain Februar 13, 2018 um 01:59

@TJ (falls Sie hier mitlesen):
REGPK 20180212: Iranische “Drohne” über israelischem Luftraum. Geht doch gar nicht. Wie soll ein technologisch primitives Land so etwas tun können? Alle Annahmen inkorrekt? Denken Sie an die Demo RQ 170. Götterhilfe von aussen?

Hajib Chamberlain Februar 13, 2018 um 02:24

QM
“An der Sache mit der IM Erika scheint einiges dran zu sein. Ich spekuliere sogar noch eine Ecke weiter. Die hat gleichzeitig für den BND gearbeitet. Diverse Schilderungen von Lothar de Maiziere (Vorsicht: Nicht der Thomas de Maiziere; Innenminister) deuten darauf hin. Eventuell konnte mit den Informationen der Murksel der Coup mit der DDR gelingen. ”
Finden Sie heraus wo Lothar und Angela “residieren”.

bleistift Februar 13, 2018 um 02:33

“Sie ist eine Art Borg-Königin.”

Heute (bzw. gestern) wurde das Staffelfinale von Star Trek: Discovery gesendet.
Ich finde den Ableger eigentlich recht gelungen. Jedenfalls ist er nicht so extrem langweilig wie Star Trek: Enterprise. Das ist die Serie mit Captain Archer und Dr. Phlox (der mit den Tierchen). Dieser Ableger war echt misslungen.
Zuerst wurde ich nicht ganz warm mit der Discovery. Natürlich wegen dem Captain. Der plötzlich Dinge und Maßnahmen billigte die meine geliebte Föderation niemals toleriert hätte.
Aber am Ende hat er sich zum Glück als Täuscher heraus gestellt, der aus einem Paralleluniversum stammt.
Naja, was soll ich sagen. Wir haben jetzt auch das erste schwule Liebespaar in der Star Trek Geschichte. Einen ganzen Haufen von weiblichen Captains, Admirals und ersten Offizieren. Die ältere Schwester von Commander Spock und einen Frieden zwischen dem klingonischen Reich und der Föderation.
Ich bin ein großer Star Trek Fan. Wie ich ein Fan von Romanen bin.

Frau Merkel ist keine Borg Königin. Frau Merkel glaubt an Werte und Prinzipien. Wie es die Föderation tut.
Frau Merkel würde die Werte und die Prinzipien der Föderation niemals verraten.
Diese Werte und diese Prinzipien lauten: “Wir kommen in Frieden!”

“Wir entstammen einer Tradition von Toleranz, Freiheit und Gerechtigkeit. Unser Erbe der furchtlosen Erforschung. Unsere Verbündeten, die ihre gegenseitigen Unterschiede, Ehre und Zivilisationen respektieren. Wir sind auf einer Mission, um unsere Welt und uns selbst zu verstehen. Wir kommen in Frieden.”

Wir sind die Vereinigte Föderation der Planeten.

Und wir kommen in Frieden!

H.K.Hammersen Februar 13, 2018 um 09:43

@QM, Blue Angel

Zur Infrastruktur:

1) Kreiststadt mit über 50.000 Einwohnern
Dort hat die Telekom unseren Firmenanschluss letzten Monat zwangsweise (ansonsten Kündigung des Vertrages) von ISDN auf IP umgestellt. Gestern Morgen kein Telefon; Internet ging. Reaktion der Telekom: es müsse an unserem Router (Telekomprodukt, extra von der Telekom gekauft) liegen. Meinen Einwand, dass ich den bereits geprüft habe, ließen sie nicht gelten. Ein DigiBox-Spezialist müsse sich in den Router einloggen und prüfen. Dieser ‘Spezialist’ hat dann über eine Stunde rumgerödelt und nichts gefunden.

Neue Aussage: es müsse an unseren Telefonen liegen. Wir haben 2 voneinander unabhängige Telefonsysteme für unterschiedliche Rufnummern angeschlossen. Eines an der ISDN-Buchse des Routers, eines an der Analog-Buchse. Der Telekom-’Spezialist’ musste dann selbst einräumen, dass es sehr unwahrscheinlich wäre, das beide Systeme parallel übers Wochenende ausgefallen seien. Ich solle doch bitte noch einmal bei der Störungsstelle anrufen, und eine Leitungsstörung melden.

Die Callcenter-Mitarbeiterin war gar nicht in der Lage, das Problem zu verstehen, aber sie würde mich an einen Spezialisten weiterverbinden. Der ‘Spezialist’ entpuppte sich dann wieder als DigiBox-Spezialist. Immerhin verstand der nach einigen Minuten, dass ein Kollege von ihm die DigiBox schon geprüft habe. Dann müsse es wohl an der Leitung liegen. Er werde die entsprechende Abteilung informieren. Wenn die Störung beseitigt sei, bekäme ich Meldung.

Ich habe dann online im Kundencenter nachgesehen, und tatsächlich, es war eine neue Störungsmeldung mit Status ‘in Bearbeitung’ aufgeführt. Darüber stand noch eine Störungsmeldung zum Router mit der Kundenverhöhnung: “Wir haben Ihre Störung am Router beseitigt.”

Nachdem ich einige Stunden später noch keine Nachricht hatte, wurde ich misstrauisch und habe erneut bei der Telekom angerufen. Ergebnis: von der Störung war in der Abteilung für Leitungsstörungen nichts bekannt. Techniker wurde für heute um 9:00 avisiert. Natürlich bis 9:30 kein Techniker da. Auskunft Telekom; der Techniker habe ein Zeitfenster von 4 Stunden.

Der Clou ist: wir haben einen Geschäftskundentarif, in dem sich die Telekom zur Störungsbehebung innerhalb von 8 Stunden verpflichtet!

2) Plattes Land:
Ich wohne auf dem platten Lande. Hier ist Telekom-Monopol mit 6 mbit/sec. Die selbe Telekom bietet mir an, per zusätzlicher Mobilfunkverbindung auf 16 mbit aufzustocken. Natürlich für horrende Zusatzgebühr. Von dieser Situation sind 4000 Haushalte betroffen.

Jetzt hat der Landkreis beschlossen, diese Haushalte ans Glasfasernetz anzuschließen. Das ganze kostenfrei für die Haushalte, wobei Glasfaser bis ins Haus gelegt wird. Danach kann ich, wenn ich möchte, 1000 mbit buchen. Mindestbandbreite ist 100 mbit. In der Kreisstadt bietet die Telekom – nach Vektoring – max. 100 mbit an. Der Witz an der Sache ist, dass der Landkreis auch die Haushalte in den geschlossenen Ortschaften anbinden würde, dieses aber laut Gesetz nicht darf, da dort bereits eine Mindestversorgung mit 30 mbit durch Telekom vorhanden ist.

Mit anderen Worten: die Merkelregierung verhindert den Ausbau des Netzes, um die Gewinne der Telekom zu schützen. Diese Regierung ist die schlechteste, die die BRD jemals hatte. Die Zehren immer noch von den Projekten der Schröderregierung, fahren aber das Land vor die Wand.

H.K.Hammersen Februar 13, 2018 um 09:50

Nachtrag Infrastruktur:
Es geht beim Netzausbau nicht vorrangig um die private Unterhaltung, sondern die wirtschaftliche Entwicklung. Für den Privathaushalt mögen 50 mbit ja vielleicht noch reichen, aber für Firmen, wo gleichzeitig mehrere Mitarbeiter im Netz sind, ist das ganz bestimmt nicht ausreichend. Von den 6 mbit hier auf dem Lande ganz zu schweigen. Damit macht das Netz schon bei einer vierköpfigen Familie beim gleichzeitigen Abruf von emails schlapp. An Streaming braucht da gar kein Gedanke verschwendet werden.

Blue Angel Februar 13, 2018 um 10:55

Oha! – Das klingt wirklich besch…eiden, H. K. Hammersen…Und nach einem systemischen Fehler.
Wir haben hier nur um die 1000 Einwohner und solche Probleme zum Glück nicht.
Und ja: Der Bevölkerungsrückgang von dörflichen Regionen, die nicht (wie wir hier im Hamburger Großraum) zu einem “Speckgürtel” gehören, kann nur durch zuverlässige Verfügbarkeit leistungsstarker Netzverbindungen aufgehalten werden. Zumindest solange alles hier noch wie gewohnt weiterläuft. Danach zählen andere Kriterien.

“Frau Merkel würde die Werte und die Prinzipien der Föderation niemals verraten.
Diese Werte und diese Prinzipien lauten: “Wir kommen in Frieden!”

- Langsam mach ich mir wirklich Sorgen um Sie, gelegentlich.

H.K.Hammersen Februar 13, 2018 um 11:03

@Blue Angel
Der Witz ist, dass ich nicht in einer strukturschwachen Gegen mit schrumpfender Bevölkerung lebe. Ich wohne im Nordwesten direkt an der Grenze zu den Niederlanden. Hier ist Boomregion, auch auf dem Lande. Auf der niederländischen Seite der Grenze ist Glasfaser flächendeckend ausgebaut. Aber die Telekom weigert sich, in Glasfaser zu investieren. Lieber versucht man über Vektoring aus den längst abgeschriebenen Kupferkabeln noch so viel Gewinn wie möglich rauszuquetschen. Und der Gesetzgeber schützt diesen Konzern.

Blue Angel Februar 13, 2018 um 12:04

“…Und der Gesetzgeber schützt diesen Konzern.” (H.K.H.) = systemischer Fehler.

“…Wie soll ein technologisch primitives Land so etwas tun können?…”
- Dieses “technologisch primitive” Land leistet ganz Erstaunliches (auch wenn ihm immer wieder Wissenschaftler weg-getötet werden). In diesem Fall handelt es sich allerdings um ein US-Produkt oder einen Nachbau eines solchen:
https://nypost.com/2018/02/12/israel-shot-down-iranian-drone-was-copy-of-us-craft/

Systemfrager Februar 13, 2018 um 16:12

News aus den Oskolonien
Kroatien:
Zur Handelsfreiheit und Globalisierung im westlichen Sinne:
Roberto Kohort, der neue Botschafter in Kroatien, hat öffentlich und unmissverständlich die kroatische Regierung angemahnt, keine Firmen an Russen zu verkaufen.

Systemfrager Februar 14, 2018 um 07:34

News:
Macron: Angriff, wenn Assad Giftgas einsetzt
Im Westen nichts Neues
Man muss also davon asugehen sein, dass die Weißhleme oder andere vom Westen geschulte und finanzierte Diversanten Gifgas einsetzen wollen und Assad beschuldigen

Blue Angel Februar 14, 2018 um 11:14

Yepp, Systemfrager:
https://twitter.com/EHSANI22/status/963485542758469632

https://de.sputniknews.com/politik/20180213319522656-russisches-militaer-warnt-vor-erneutem-giftgaseinsatz-in-syrien/

Mich wundert oft, daß es den Globalisten nicht peinlich ist, immer wieder die längst enttarnten Weißhelme als Propagandamittel und “zuverlässige Quelle” zu nutzen.

Nachdem ich heute morgen aus Versehen mal “Nachrichten” im ÖR gesehen habe ist die Verwunderung gesunken: Den Omis und Opis, die das noch regelmäßig gucken, meint man wohl, jeden Unsinn erzählen zu können…Na ja, das Stammpublikum stirbt langsam aus und die Einschaltquoten gehen in den Keller, was es zukünftig schwieriger macht, dafür noch eine Zwangsfinanzierung zu verlangen: Selbst schuld ;-)

Wenn bei ZON, dem letzten Nest der globalistischen Linksliberalen, mal wieder was zum Thema “Giftgas in Syrien” kommt, bekommen die Propagandisten jedenfalls Ohrfeigen (in Form von Links und Fakten) von einem großen Teil des Kommentariats.

Michael Februar 14, 2018 um 13:45

“Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben!” Irgendwer lebt ja wirklich gern in der Bunten Republik und hat völlig logisch auch diesen Murks “gewählt”. Das System basiert darauf die Existenz bestimmter Gruppen vom Wohlverhalten gegenüber dem “Staat” oder auch “Regierungen” abhängig zu machen.

Die Anzahl derer, die Murksels Scharade eher als Drama auffassen, hat zugenommen. Es würde mich nicht wundern, wenn es das nächste Mal nicht einmal für eine GroKo reicht. Dann werden eben Grüne oder Liberale dazu genommen. Es wird sich nichts ändern, solange die AfDisten nicht die absolute Mehrheit erreichen.

Die beste Option nach diesen “Wahlen” wäre eine Minderheitsregierung gewesen. Dann müsste die Murks-Truppe nämlich dauerhaft den Dialog mit den anderen Gurkenhälsen suchen. Nix mit “Fraktionen”, der Abgeordnete ist theoretisch seinem Gewissen verpflichtet. Das läuft seit vielen Jahren aus dem Ruder, so dass zeitweilig abgehalfterte “Politiker” eben in steuerfinanzierten Stiftungen oder bei der “EU” geparkt werden.

Wir müssen mit dem leben, was wir kriegen. Und das wird mal wieder eine GroKo, die zweifelsfrei vom “Souverän” nicht gewünscht wurde.

Thorsten Haupts Februar 14, 2018 um 13:53

“… die zweifelsfrei …”

Zweifelsfrei Dünnschiss.

Wenn zwei Parteien, die ohne klare Koalitionsaussage in die Wahl gehen, zusammen mehr als 50% der Wählerstimmen erreichen, dann ist das so ziemlich das einzige, was zweifelsfrei feststeht.

Blue Angel Februar 14, 2018 um 14:38

@Michael:
Interessant wird, ob 1. jemand das BVG anruft wegen der m. W. im Kopulationsvertrag festgelegten Bestimmung von Fraktionszwang auch bezüglich zu^künftiger, inhaltlich jetzt noch nicht verhandelter Abstimmungen. Es handelt sich dabei ja letztendlich um die endgültige Abschaffung der im GG genannten, freien Gewissensentscheidung. Und wie b) sollte es dazu kommen, das BVG darüber entscheidet.

Wer regelmäßig bei Herrn Danisch vorbeischaut und die Entscheidungen z. B. zum ESM verfolgt hat, hegt jedenfalls Zweifel daran, ob das BVG noch den richtigen Namen trägt.

Laut Focus von gestern oder vorgestern hat Frau M inzwischen auch die Regierung mithilfe einer Minderheitsregierung nicht mehr ausgeschlossen. Das Programm muß unter allen Umständen fortgesetzt werden.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: